Sweet16FX© 2019

Hallo liebe Interessenten für Sweet16FX©,

erst einmal möchten wir heute einen riesigen Dank aussprechen für das große Interesse an unserer Seite und dem Sweet16 Projekt.

Ein ganzes Jahr liegt nun mit Sweet16 hinter uns. Es war für Forex ein sehr schwieriges Jahr, weil es meistens recht impulslos war oder Mr. DT zu Unzeiten getwittert hat, obwohl wir gerade einen schönen Trendverlauf hatten. Wir haben im November die Strategie nochmals anpassen müssen und das Risiko runter gefahren, weswegen wir auch noch keine sauberen Ergebnisse veröffentlichen konnten, die diese Faktoren rausgerechnet haben.

Dazu kam auch, dass wir nicht nur eine kurzfristige Strategie nun haben, sondern auch eine langfristige. Das war zu Beginn auch noch nicht der Fall.

Und zu guter letzt, hatten wir verschiedene Starts dieses Jahr mit verschiedenen Gruppen von Neumitgliedern. So ist das Ergebnis bei allen sehr unterschiedlich, je nachdem wann wer eingestiegen ist. Aus all diesen Dingen haben wir gelernt und das Programm deutlich verfeinert. Die bisherigen Mitglieder profitieren davon selbstverständlich auch, dafür haben wir gesorgt.

Ingesamt läuft das Jahr bei der klassischen Sweet16 Strategie bei ca. +50%** aus. Das ist nicht spektakulär, wie manche wissen. Aber gemessen an den Börsen ganz ok. Aber ganz im Ernst: Wir werden unser Bestes geben 2019 mehr raus zu holen, wenn die Märkte uns lassen. Erste Gewitterwolken ziehen bereits auf und mit etwas Glück haben wir ordentlich Turbulenzen an den Börsen in 2019. Nichts ist besser für FX wie Börsenturbulenzen, wie viele Mitglieder wissen.

**Wichtig ist aber auch zu wissen, das die Performance über das ganze Jahr erreicht wurde und nicht über die letzten Monate. Auch das zeigt, dass es Geduld und Ausdauer braucht. Wir werden ab 2019 die Performance quartalsweise abbilden, damit dies klarer wird und damit auch keine falschen Erwartungen geweckt werden. FX ist nicht so langfristig ausgerichtet wie ETF Sparen, aber es ist auch keine Methode um in 6 Monaten das Kapital zu verdoppeln.

 

Unser Ziel war es von Anfang an mit Sweet16 nicht einfach irgendwelche Daten ins Netz zu stellen, sondern ein Coachingprogramm zu fahren und alle Mitglieder so zu begleiten, wie sie es benötigen. Niemand soll mit lauter Fragen alleine darstehen.

Für das Jahr 2019 haben wir Folgendes vor:

 

  • Es wird nur noch eine Klasse pro Jahr geben. Keine unterjährigen Starts.
  • Noch mehr Tutorial Videos und bei Bedarf Video Chats.
  • Fragen über FX hinaus beantworten wir auch, alles um das Thema Banking.
  • Unsere beiden Basisstrategien + eine weitere als Add-On. (separat wer mag)
  • Ein defensives Risikomanagement für größere Accounts.
  • Am Jahresende optional ein Treffen in Mitteleuropa.

 

 

Bisher haben wir eine Menge Anmeldungen für den Start des Programms in 2019 erhalten. All diejenigen sind auf jeden Fall im Januar dabei. Wir werden vom 01.01.2019 an öffnen bis zum 31.01.2019. Wir haben uns auch eine Höchstgrenze von Neumitgliedern gesetzt, damit wir wie gewohnt vollen Support leisten können.

Denn inzwischen ist aus Sweet16 alleine ein Vollzeitjob geworden. Das ist schön. Hat aber auch Grenzen in der Machbarkeit. Und wir vollen weiterhin für alle nah und greifbar sein.

Auch aus diesem Grund werden wir uns auch limitieren was die maximale Anzahl von Mitgliedern angeht. Massenbetrieb ist nichts für uns und mit FX auch nicht umsetzbar. Unsere Bestandskunden wissen wie sehr wir uns um den Support bemühen. Daher soll Sweet16FX exklusiv sein und bleiben.

Also, bei Interesse meldet euch HIER an oder kommt ab dem 01.01.2019 auf die Seite und startet direkt durch. Für all diejenigen, die noch nicht wissen was FX oder Sweet16 ist, einfach unter dem Bild weiter lesen. Allen anderen wünschen wir jetzt schon mal schöne Feiertage!

Fragen könnt ihr auch gerne HIER an uns richten oder als Kommentar direkt unter der Sweet16 Seite.

 

Blackwater.live - Global
Wir streben mit Sweet16FX eine geschlossene Mitgliedergruppe an.

 

 

Was sind FX Signale?

Bei FX Signalen bekommt man konkret Kauf- oder Verkaufsempfehlungen genannt. Beispielsweise EUR/USD kaufen bei 1.1820. Risiko absichern bei 1.1780. Gewinn mitnehmen bei 1.1870. Man muss also selbst keine Charts lesen können, Nachrichten schauen oder ähnliches. Man erhält das Signal und gibt es bei seinem Broker ein.

Was aber fehlt ist Support. Wie viel Geld benötige ich? Wie viel riskiere ich? Wie macht man das mit einem System? Ist das langfristig profitabel? Wie viel Geld kann ich damit verdienen? Was muss ich bei dem Broker beachten?

Es gäbe noch so viel mehr Fragen. Und wir bekommen im Netz auch mit, dass Leute nach solchen Dingen suchen. Das Internet ist voll von Versprechungen und Bildern von Reichtum und Glück. Das tut einem fast schon leid zu sehen, da es meistens Unwahrheiten sind und mit Hoffnungen gespielt wird.

Diese Art von Bilder auf Insta und anderen Plattformen vermitteln ein komplett unrealistisches Bild von FX. Wenn diese Menschen auf den Bildern zu Geld gekommen sind, dann mit anderen Geschäften, nur sicher nicht mit FX.

FX Signale nützen einem Anfänger gar nichts, da es mindestens 50 andere Gründe gibt, warum er scheitern wird, selbst wenn die Signale funktionieren. Besonders traurig ist auch, das man mit FX durchaus ein Vermögen aufbauen kann, aber es braucht eben ein Handels- und Risikomanagement Modell, Zeit und Erfahrung. Und über Nacht geht so etwas schon gar nicht.

 

Financial chart on chalkboard
Reproduzierbare, langfristige Erfolge und der Zinseszinseffekt führen zu Vermögen. Wer das einmal geschafft hat, wirft das Geld aber auch nicht zum Fenster raus.

 

Was ist Sweet16?

Mit Sweet16 haben wir etwas völlig neues geschaffen. Sweet16 ist eine Schritt für Schritt Anleitung Forex Signale zu nutzen und umzusetzen.

Von der Kontoeröffnung bis zu Umsetzung der FX Signale. Im Memberbereich sind Videos und Erklärungen dazu und wir liefern mit Sweet16 auch direkten Support. Mit Sweet16 soll jeder Forex handeln können.

Wir handeln selbst exakt nach Sweet16, jeden einzelnen Schritt. Wir erleben alles genauso wie unser Mitglied es erlebt. Und das ist uns auch sehr wichtig.

 

 

Sweet16 ist dazu gedacht, dass jeder ganz einfach Forex traden kann. Forex ist der Devisenmarkt. Das geht heute wirklich sehr einfach und für jedermann mit relativ wenig Geld. Schon mit 5.000 – 10.000 EUR kann man mit einem echten ECN Broker traden. Das bedeutet, unsere Aufträge gehen in den echten globalen Devisenmarkt, innerhalb von Millisekunden und nicht nur in die interne Verrechnung eines Bucket-Shops, bei dem eurer Verlust deren Gewinn ist. (Interessenkonflikt)

Das hört sich vielleicht kompliziert an, ist es aber gar nicht. Denn bei uns machen jetzt schon Menschen aus allen möglichen Berufen und Lebensbereichen mit. Mancher hat mehr Fragen, andere weniger. Wir beantworten alle.

 

Und das ist das Ziel: Dieses Programm ist nicht für professionelle Händler gedacht, auch wenn natürlich nichts dagegen spricht unsere Trades zu nutzen. Es ist in erster Linie für die gedacht, die wenig Zeit haben oder wenig Erfahrung haben. Mit Sweet16 wird man Schritt für Schritt einfach heran geführt. Die Kontoeröffnung bei dem Broker, wenige Einstellungen, die wir in Videos erklären. Dann Demo-Trading mit Spielgeld, um sich an alles zu gewöhnen. Und dann geht es auch schon los. Alles in allem über ein Jahr komplette Begleitung.

 

  1. In den ersten Monaten lernt man alles, was für die Umsetzung notwendig ist und handelt unsere Signale mit Spielgeld. Das sind die gleichen Signale, die alle anderen auch erhalten.
  2. Nachdem alle Fragen geklärt sind und nur dann, geht es an die Umsetzung mit echtem Geld. Ein Betrag, den man riskieren kann ohne sich zu ärgern.

 

Sweet16 hat zwei Strategien. Eine sind tägliche Signale. Diese kommen jeden Tag zwischen 20 und 23 Uhr unserer Zeit. (MEZ) Die andere Strategie sind länger laufende Signale, die einige Tage und manchmal Wochen laufen. Diese kommen zwischen 22:30 Uhr und 23:30 Uhr unserer Zeit.

Am besten handelt man diese auf zwei separaten Konten. Das ist bei dem Broker, den wir nutzen ganz einfach, man kann innerhalb der App auf das andere Konto wechseln.

 

 

Wie unterscheiden sich die Strategien?

Die tägliche Strategie ist eine reine Statistik Strategie. Es gibt täglich Signale, die man einfach stur eingibt. Das dauert 5 Minuten am Tag. Ziel ist es 2-4 positive Trades mehr im Monat zu haben, als negative. Das wirft dann die Überrendite ab.

Die sogenannte Long-Term Strategie ist auf größere Trendbewegungen ausgelegt. Auch hier dauert die tägliche Umsetzung nur 5 Minuten am Tag.

 

Gemeinsam haben beide Strategien:

  • Zusammen maximal 10 Minuten am Tag investieren.
  • Handelstage von Sonntag Abend bis Freitag Abend.
  • Schon ab 5.000 –  10.000 EUR Kapitaleinsatz umsetzbar.
  • Für absolut jeden erlernbar innerhalb kurzer Zeit.

 

 

 

Was ist Sweet16 nicht?

Sweet16 ist kein „get rich quick system“. Das wird bei uns auch nirgendwo behauptet. Menschen die schnell reich werden wollen, müssen sich eine andere Strategie suchen.

 

  • Wir sind KEIN Lehrgang, bei uns geht es um praktisches Umsetzen.
  • Wir nutzen keine Computersysteme zur Umsetzung wie beispielsweise EA’s.
  • Bei uns wird man nicht über Nacht reich.

 

Für wen ist Sweet16 nicht geeignet?

  • Für Menschen die schnell reich werden wollen.
  • Für alle, die einen Trading Lehrgang suchen.
  • Für Menschen die sehr früh ins Bett gehen. (Beispielsweise um 20 Uhr)

 

 

 

Was kostet Sweet16?

Sweet16 kostet für 1-3 Monate Demotrading und 12 Monate echtes Trading EUR 800,00.- Das war’s. Darin ist der ganze Support, die Signale und alle Tipps und Tricks enthalten. Reine Signale am Markt kosten mindestens 100,00 EUR im Monat. Und das sind nur Signale. Sweet16 kostet also weniger als 80,00 EUR im Monat und ist damit ausgesprochen günstig.

 

Warum bietet ihr keine monatliche Mitgliedschaft an?

Auf einen Monat gesehen ist Erfolg oder Misserfolg purer Zufall. Das hat nichts mit einem reproduzierbaren System zu tun. In den meisten Fällen geben Neulinge dann einfach nach einem Monat mit Verlust auf. Das ist schade.

Wir sind aber an einer langfristigen Bindung mit Menschen interessiert, die wirklich den eisernen Willen und die Disziplin haben es durchzuziehen. Nur das wird zum Erfolg führen, alles andere ist Glücksspiel.

 

 

Was bringt mir Sweet16?

Niemand hat eine Glaskugel. Egal um was es geht. Wir können nur eines klar sagen: Langfristig, also über einen Zeitraum von 12 Monaten und mehr haben wir eine solide Strategie, die ein konstantes Wachstum erzeugt. Es gibt gute und schlechte Monate oder auch mal Quartale. Das ist bei jeder Anlage so. Auch der S&P500 ETF garantiert keine Rendite. Wer Garantien sucht muss Geld als Tagesgeld anlegen und hoffen die Bankenrettung hilft, wenn es knallt.

Sweet16 bietet aber eine Chance und die spannende Perspektive Kapital aufzubauen.

Eine weitere Anlageklasse neben anderen Investments. FX traden kann man mit nichts anderem vergleichen, es ist eine Klasse für sich. Das hat aber auch den Vorteil, dass es von allen anderen Anlagen unabhängig ist.

Es geht nicht darum irgend etwas zu kaufen und zu hoffen, dass es im Wert steigt. Sondern es geht darum, mit vielen kleinen Trades und Risikobegrenzung im Laufe der Zeit ein Vermögen aufzubauen. In FX sind monatliche Erträge von 5 – 10% und mehr möglich. Voraussetzung sind aber einige Regeln, die man mit Sweet16 erlernen kann. Und natürlich muss man auch etwas Geduld mitbringen. Statt von 30 Jahren sprechen wir aber von Zeiträumen von 2-5 Jahren.

 

 

Welches Risiko hat Sweet16?

Sweet16 ist ein Hochrisikoinvestment. Wir haben es auch Projekt genannt. Denn auf das eingesetzte Kapital darf man nicht angewiesen sein. Das ist ganz wichtig, damit mal völlig emotionslos handeln kann. Und nur wenn man das kann, hat man die Disziplin das durchzuziehen, FX hat große Schwankungen. Das bedeutet, dass Schwankungen von 50% auftreten können, wie wir es auch von den Aktienmärkten kennen. Aber nicht alle paar Jahre, sondern in einem Monat. Das bedeutet aber auch, dass es genauso schnell nach oben geht. Und das wiederum bedeutet, dass das größte Risiko darin liegt, die Nerven zu verlieren. Daher MUSS es emotionslos sein.

 

Wie geht Sweet16 mit dem Risiko um?

Wir haben ein Risikomanagement Model, dass jede Woche das Risiko neu anhand der Accountgröße berechnet. Das zeigen wir auch im Memberbereich.

Durch die wöchentliche prozentuale Anpassung, geht es immer weiter.

Risiko ist etwas, was meistens völlig missverstanden wird, da ein Risikomanagement fehlt.

 

Beispiel:

Woche 1 – 5000 EUR, Risiko 2% = 100,00 EUR

Woche 2 – 3000 EUR, Risiko 2% = 60,00 EUR

Woche 3 – 5500 EUR, Risiko 2% = 110,00 EUR

Woche 4 – 8000 EUR, Risiko 2% = 160,00 EUR

Auf diese Art und Weise können wir immer weiter traden. Und das ist der entscheidende Punkt. Die Fähigkeit weiter zu traden!

 

„Alterum diem vivere pugna. Another day live to fight.“

 

 

 

Wo ist der Unterschied zwischen Trading / Sweet16 und Glücksspiel?

Glückspiel ist, wenn man nicht weiss was man tut. Vor kurzem habe ich einen Podcast gehört, in dem ein Finanzblogger berichtete, dass er 50% mit seinen XYZ Aktien verloren hat und ein reiner ETF passiv Anleger darüber lachte. Hier merkt man, nun geht alles durcheinander. Passives Anlegen ist eine Welt für sich. Die nutzen wir auch. Aber jemand der mit einem einzelnen Aktienwert einfach mal 50% verliert, hat keine Ahnung von Risikomanagement. Jeder professionelle Portfolioverwalter hat eine feste prozentuale Größe vom Gesamtvermögen, die er riskiert. Meistens nicht mehr als 2%. Natürlich kann auch er 50% verlieren. Mit 25 einzelnen Trades. Dies sind aber auch 25 Chancen und nicht nur eine.

Was viele Menschen mit Aktien machen, kaufen ohne StopLoss und einfach aus dem Bauch einen Geldbetrag setzen, dass ist Glücksspiel! Da ist selbst das Risikomanagement beim Lotto spielen besser, das dort der Verlust von Anfang an begrenzt ist!

 

 

Warum verwendet ihr ein Model als Bild für Sweet16?

Weil es sich mit Hamstern, Kaninchen oder Methuselah schlecht werben lässt. Das Model arbeitet nicht bei uns, wir haben die Rechte an dem Bild erworben. Sie ist nicht 16. Aber jung.

 

Warum bietet ihr Sweet16 an? Wenn es so gut ist, könnt ihr doch einfach selbst reich werden und es keinem sagen. Das ist Abzocke!

Die Überschrift haben wir bewusst gesetzt, da genau diese Frage immer wieder an uns heran getragen wird. Sie zeigt aber, dass derjenige sich offensichtlich nicht alles auf unserem Blog durchgelesen hat. Vermögen aufbauen ist nicht gleich zu setzen mit dem infantilen Begriff „reich sein„.

Mit Sweet16 wird man genauso reich oder nicht reich wie mit ETFs auch. Manche gehen in Frührente, nachdem sie Jahrzehnte lang investiert haben. Andere verkaufen ihre ETFs auf dem Tiefpunkt der Kurse und sagen Börse ist böse. Menschliches Handeln macht den Unterschied.

Mit unserem Programm gibt es ein weiteres alternatives Investment, welches nicht Börsen korreliert ist, wie sich dieses Jahr wieder zeigte.

Zum einen macht es wirklich Spass so ein Aufbauprogramm zu starten und zu begleiten! Noch mehr Freude haben wir, wenn alle erfolgreich dabei sind. Und natürlich wird unser Support auch durch den Mitgliedsbeitrag entlohnt. Es ist eine günstige und faire Rechnung, die jeder nachvollziehen kann.

Dennoch wird das oben genannte Argument immer wieder angeführt. In Deutschland macht sich inzwischen wohl jeder verdächtig, der eine Dienstleistung gegen Geld anbietet. Noch ist es nicht wie in Nordkorea, aber wehret den Anfängen.

Vor kurzem schrieb einer sogar auf einem anderen Blog, es wäre besser von der Bank über den Tisch gezogen zu werden, als sowas wie uns zu unterstützen. Das kann er gerne mal den tausenden Rentnern vor deutschen Gerichten erklären, die ihr ganzes Vermögen verloren haben durch den Verkauf von windigen Provisionsprodukten. Hätten diese Rentner mal etwas über Risikomanagement erfahren, müssten sie heute keine Flaschen sammeln gehen.

 

Ok. Ich bin erwachsen und habe es verstanden. Wie geht es konkret weiter?

Ab dem 01.01.2019 bis zum 31.01.2019 kannst Du bei uns Mitglied für das Jahr 2019+ werden. Melde Dich HIER an oder komme direkt im Januar wieder auf unsere Seite.

Bei weiteren Fragen stehen wir Dir HIER zur Verfügung oder im Forum direkt unter der Sweet16 Seite.

 

 

Hinweis: Diesen Blogpost kann man ausnahmsweise nicht kommentieren, da wir alle Kommentare und Fragen unter der Sweet16 Seite sammeln wollen. HIER kommst Du direkt dorthin.

IMG_0203
2019. Auch stürmische Zeiten haben ihre Vorteile. FX Trading ist eine weitere Chance Vermögen aufzubauen, gerade wenn es an den Börsen turbulent ist.

2 Kommentare zu „Sweet16FX© 2019

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑