we’re open

Ein schönes gesundes neues Jahr zusammen! Wir wünschen euch einen guten Start in das neue Jahr 2019, dass ihr gesund und munter bleibt und viele spannende Erlebnisse in diesem Jahr geniessen könnt!

Auf diesen Post haben viele gewartet. Sweet16FX öffnet seine Pforten von heute an bis zum 31. Januar 2019 und bleibt dann für dieses Jahr geschlossen. Alle die sich schon vorab registriert haben sind selbstverständlich dabei und alle die ab jetzt über unsere Webseite kommen auch. Wer mit diesem Post zum ersten Mal davon liest, kann sich HIER über den letzten Post zu dem Thema alles noch einmal durchlesen.

Das Titelbild ist in Budapest von mir selbst aufgenommen. Wer mal in Budapest war weiss, diese Stadt ist sehr jung und dynamisch. Ihre Geschichte ist leider auch recht tragisch, oft haben die Menschen um ihre Freiheit gekämpft und einen hohen Preis dafür bezahlt. Auch die aktuelle Zeit ist für die Menschen hier nicht einfach. Ein Grund mehr sich Gedanken um die eigene Freiheit zu machen, was sie uns bedeutet und was wir bereit sind dafür zu tun. In Deutschland ist Freiheit eng mit persönlichen Finanzen verbunden, Kosten die man einspart, mit den richtigen Investitionen und dem festen Willen sich nicht auf den Staat zu verlassen.

Immer wichtiger wird aber auch seine eigenen Wege zu gehen und nicht lethargisch einfach zu machen, was alle machen. Es erfordert Mut und Kraft sich in seinem Lebensentwurf gegen die Mehrheitsgesellschaft zu stellen. Aber am Ende wird Mut belohnt.

 

Mit diesen Gedanken möchte ich heute nicht nur Sweet16FX für die 2019 Runde für eröffnet erklären, sondern auch ein kleinen Ausblick geben, was euch dieses Jahr so auf Blackwater.live erwartet.

 

Blackwater.live - Start 2019
Das Team von Blackwater.live wünscht euch ein gesundes und schönes Jahr 2019!

 

 

Sweet16FX©

Blackwater.live - Sweet16FX

Es sieht nach einem sehr guten Jahr aus. Das ist kein Zweckoptimismus. Letztes Jahr lief zwar ingesamt gut, aber nicht für alle. Denn es hing auch davon ab, wann man gestartet ist. Daher haben wir das Programm für alle erweitert und unterjährige Starts eingestellt.

Sweet16FX funktioniert vor allem dann gut, wenn die Börsen turbulent sind. Nach oben wie nach unten. Das sorgt für Bewegung bei den Devisenpärchen. Und damit für unseren Ertrag. Wenn ich Dax & Co. sehe, wunderbar tiefrot in der letzten Zeit. Das ist sehr gut. Eine gute Basis für unsere Arbeit.

Klar wünschen wir der Welt keine Rezession, aber wenn… wir haben es eh nicht in der Hand. Sweet16FX ist eine kleine aber feine Gegenposition. Und wir reiten auf dieser Welle solange es geht.

Auch an dieser Stelle will ich nochmal sagen, Sweet16 ist kein Ersatz für die Betriebsrente.

 

Blackfolio©

Blackwater.live System

Manche haben sich gefragt, ob das eine zusätzliche Dienstleistung ist. Das ist es nicht. Wir wollen einfach nur mit ein paar einfachen Portfolios zeigen, wie man sein Depot selbst aufbauen kann. Die Strukturen dazu sind HIER auf unserer Seite zu sehen. Welche ETFs wir in unsere eigenen Depots einkaufen, bekommt man als Sweet16 Kunde auch gezeigt und kann es ebenso tun oder lassen.

Unser Ziel ist es mehr und mehr Insiderinformationen in unser Sweet16 Programm zu übernehmen und damit einen kompletten Risikomanagement Ansatz anzubieten.

 

Humankapital

Blackwater.live - Humankapital

Inspiriert von einigen Lesern wird das ein großes Thema 2019 sein. Ein Leser meinte, ihr müsst mal etwas über Berufsunfähigkeitsversicherungen schreiben. Das wollen wir machen und es mit dem Thema Humankapital verbinden. Unsere eigene Arbeitskraft ist das wichtigste was wir haben.

Leider ist dieser Bereich genauso von Bulls… verseucht wie das Thema Geld auch. Es werden den Menschen alle möglichen Wundermittel mit lustigen Geschichten mit bunten Bildchen verkauft. Es sind Geschäfte mit der Hoffnung, es geht nicht wirklich um Gesundheit. Und es sind eben vor allem Geschäfte. Und davon lassen sich viele leider täuschen. Daher habe ich mir folgendes Projekt überlegt und ich bin gespannt was ihr dazu meint:

 

Ich werde Gesundheit mit Geld verbinden. 

Dazu werde ich dokumentieren, was ich esse und was es kostet. Ich möchte ab 2019 zeigen, dass man keine Wundermittel oder Pillen kaufen muss, sondern mit gesunder Ernährung und wenig Geld abnimmt und sich fit fühlt. Es ist alles da was wir brauchen.

Ok, manche Menschen brauchen eine Story. Also hier ist sie: Ich habe ein Wundermittel gegen Herz- und Kreislauferkrankungen. Es ist über 5000 Jahre alt und den meisten Menschen in der westlichen Welt dennoch unbekannt. Aber es gibt Gebiete auf der Erde, wo Menschen jeden Tag ein kleines Glas morgens davon trinken. Sie gehören zu den gesündesten und ältesten Menschen der Welt.

Wisst ihr was das ist? Olivenöl.

So, ich hoffe ich habe etwas das Storyselling bedient.

Fakt ist, wenn wir krank werden nützt uns unsere ganze Vermögensaufbaugeschichte nichts. Daher möchte ich dieses Thema als „kleine Seitenstrasse“ mit aufgreifen. Das Thema an sich ist aber alles andere als nur das.

 

 

Blackwater’s Podcast

Blackwater.live - Podcast

Podcasts sind eine tolle Möglichkeit mit Menschen in Verbindung zu treten. Ab diesem Jahr möchten wir diese Möglichkeit auch nutzen. Das erwartet euch:

  • Interviews
  • Leserfragen
  • Tips & Tricks

Mehr dazu in der nächsten Zeit.

 

 

Miss Risiko

Blackwater.live - Miss Risiko

Miss Risiko kennen einige noch aus DIESEM Blogbeitrag. Rechts auf unserer Startseite sind ihre beiden Konten verlinkt. Dies Idee dahinter ist die: Wir nutzen Miss Risiko um die Entwicklungen unser beiden Signalarten short-Term und long-Term anhand von Echtgeld zu dokumentieren. Das ist für die meisten etwas greifbarer wie nur Prozente. Miss Risiko startet mit zwei 10.000 EUR Konten am 01.01.2019.

 

 

Performance

Ein geschätztes Sweet16 Mitglied machte mich auf einen Fehler aufmerksam. Wir haben bislang auf unserer Startseite die monatliche Entwicklung von Sweet16FX dokumentiert. Das erweckt den Eindruck, es geht um ein Kurzzeitinvestment und schnellen Reichtum. Daher werden wir das nicht mehr tun. Wir werden ab und an die Performance aktualisieren. Unsere Mitglieder wissen immer wo wir stehen. Aber niemand außen stehendes soll hier ein falscher Eindruck vermittelt werden. Auch in FX benötigt es Geduld und Ausdauer um das Ziel zu erreichen, wenn auch keine 30 Jahre.

 

 

Ärzte ohne Grenzen

Der letzte Blogeintrag des Jahres 2018 hat eine enorme Flut an Mails ausgelöst. Vielen Dank dafür erst einmal. Irgendwie gewinnt man bei so vielen positiven Mails den Glauben an die Menschheit zurück. Es gibt viele die sich engagieren und dass von ganzem Herzen. Etwas für Mitmenschen zu tun ist nichts was man tun sollte, weil es sich so gehört. Oder weil es gesellschaftlich erwartet wird. Daher wollen wir die „Glocke hier auch nicht zu hoch hängen“. Aber wenn es mal wieder das ein oder andere spannende Projekt wie unser Fiat Money Experiment gibt, werden wir das machen. Ansonsten eher im Stillen und Heimlichen, aber dafür von Herzen. Das Thema ist sicher nicht geeignet, um damit zu werben.

Mancher hat sich gefragt, was wurde aus dem letzten Fiat Money Experiment eigentlich? Antwort: Es läuft noch. Da es ja auf den short-Term Signalen basiert, ist es noch nicht beendet. Diese waren im November und Dezember negativ, daher wird es erst in diesem Jahr beendet werden. Wir werden nach dem Abschluss dann wieder ein neues Projekt auflegen.

 

Twitter & Co.

Wir sind bei Twitter! Manche von euch haben uns gemailt und gefragt, ob wir keine sozialen Medien nutzen. Das tun wir. Wir haben einen YouTube Kanal hier:

YouTube Blackwater.live

 

Und hier findet ihr unseren Twitter Account:

Twitter

 

YouTube wollen wir in Zukunft für Podcasts und öffentliche Tutorials nutzen. Twitter um bei Bedarf Fragen zu beantworten oder kurze Statements abzugeben. Wir haben uns gegen Instagram & Co. entschieden, da die Nutzer überwiegend nicht unserer Zielgruppe entsprechen. Unser Twitter Newsflow ist auch auf der Blackwater.live Startseite rechts zu finden.

 

Wir wünschen euch allen einen guten Start in das neue Jahr 2019!

 

Blackwater.live

“There are only two days of the year when you can’t do anything – yesterday and tomorrow.”

31 Kommentare zu „we’re open

Gib deinen ab

  1. Hallo BW,
    ich habe mich gefragt, ob ihr auch mal ein bisschen Transparenz über euch bzw. vielmehr eure Verkaufsstrategie reinbringen könntet. An welche Kundengruppe wendet ihr euch? Ist zwar, wenn man mal ganz viel auf der Website gelesen und die Podcasts gehört hat, schon irgendwie klar (z. B. allein schon diese 5-10 k hat ja nicht jeder), aber diese Offenheit/Ehrlichkeit würde euch noch ein bisschen mehr sympathisch machen. Weil man fragt sich ja, wenn man neu auf euch gestoßen ist, erstmal warum ihr es anders machen solltet als andere – nur dass ihr das rhetorisch/verkaufstechnisch gut rüberbringt mit „wir versprechen keinen Reichtum“, „es kann Totalverlust geben“ etc., also einem relativ neuen, weil (scheinbar?!) ehrlichen Ansatz.
    Und noch zwei Fragen: Meint ihr das mit der Deadline Januar wirklich total ernst, d. h. danach gibt es ja auch wenn ihr noch Kapazitäten habt keinen Einstieg mehr?
    Und Risiko ist klar, Gewinnchancen auch und die notwendige Emotionslosigkeit auch, aber mir fehlt ein bisschen das Gespür, unter welchen Bedingungen denn ein sehr großer oder gar Totalverlust eintreffen kann, wenn man z. B. mit 5000 Euro einsteigt. Kannst du da noch drauf eingehen?
    Vielen Dank und Grüße
    Marietta

    Liken

    1. Hallo Marietta, danke für Deinen Kommentar und die offenen Fragen! Also an welche Kundengruppe wenden wir uns? Ich würde sagen, die, für die unser Programm etwas ist, wissen das selbst in dem Moment, wo sie uns finden bzw. der ein oder andere nach einigem Nachdenken und Überlegen. Wir haben zum einen ja offen alles an Risiken dargelegt und etwas Geld kostet es ja auch. Das filtert sicher schon viel heraus. Wir wollen keine Trittbrettfahrer anziehen oder falsche Erwartungen wecken. Daher ist Offenheit von unserer Seite auch Selbstschutz und Schutz für die, für die das nichts ist.

      Bisher hat das aber ganz gut geklappt und alle die dabei sind, sind „die Richtigen“, so mein Eindruck. Ich weiss nicht ob wir alles anders machen als andere – es gibt nicht wirklich andere im deutschsprachigen Raum. Zumindest nicht welche, die den ganzen Support und pro Bono Wissen mitliefern. Und wir legen viel Wert auf zufriedene Kunden, in guten wie in schlechten Zeiten.

      Unser Trading ist auch kein Geheimwissen etc., sofern es so etwas überhaupt gibt. Die Erfolgsfaktoren sind andere wie Geduld und den Willen das echt durchzuziehen. Hat auch nicht jeder.

      So, dann noch zu Deinen zwei Fragen: Also derzeit sieht es so aus, wie wenn wir noch ein paar Tage länger offen bleiben. Aber letzten Endes wollen wir geschlossene Mitgliedergruppen, damit die Entwicklung auch bei allen in etwa gleich ist. Das ist ja das Ziel von unserem All-In-One Programm. Wir lassen unsere Leute nicht alleine mit tausend Fragen.

      Ein Totalverlust ist möglich und ich will es mal so erklären, denke das hilft allen weiter: Wenn wir (ohne prozentuale Anpassung nach Kontogröße) ca. 50 Trades hintereinander bei der einen Strategie und ca. 35 Trades bei der anderen Strategie verlieren würden, dann wäre das ein Totalverlust. Da wir aber unser Risiko prozentual an die Kontogröße anpassen, braucht es sogar noch mehr.

      Dies ist ein gutes Beispiel, dass Trading keine Geheimwissenschaft ist. Denn mit StopLoss Marken nach prozentualer Größe zu arbeiten ist sozusagen „Grundschulwissen“ im Trading. Dennoch hörte ich Podcasts von Finanzbloggern, die Aktie XY halten und 50% Verlust damit machen. Das ist der Unterschied zwischen Casino und Handeln. Klar, dass dann immer der ETF Sparplan gewinnt, wenn ich nicht weiss welche Risiken ich eingehe und wie ich sie begrenze. Wir nutzen langfristig ETFs und kurzfristig das Trading.

      Blackwater.live hat FX als ein Kernthema, aber insgesamt verfolgen wir einen breiten Ansatz, der unserem Standpunkt gerecht wird, dass Geld Energie ist und man bewusst damit umgehen muss.

      Liken

      1. Also bisher bin ich zwar nicht reich geworden, aber habe eine Menge gelernt und den weltbesten Support aller Zeiten erlebt! Kunde ist hier König! Stehe gerne für Statements zu Verfügung. Gruss Walter

        Liken

  2. Hey BW,
    super was Ihr alles so geplant habt.
    Bin jetzt so 1-2 Monaten bei euch „Mitleser“ und freue mich auf mehr.
    FX ist jetzt allerdings noch nicht so mein Thema auch wenn ich mich da gerne mit euch reinfuchsen würde aber die 800,- kann ich noch nicht berappen da ich sonst nichts mehr zum investieren habe.
    Was ich schade finde das ich lt. euch nicht so zu eurer Zielgruppe gehöre da ich eher Nutzer von FB und Instagram bin als Twitter, aber ich freue mich dennoch was ich so auf Youtube und per Podcast (darauf freu ich mich am meisten) raushaut.
    Und aber gegen eine kleine offene oder auch geschlossenen FB-Gruppe zum Austausch und Diskussion hätte ich auch nichts 😛
    Was ich persönlich absolut genial fände, wäre ein Podcast der zu weit aufgenommen wird (wie z.b. Finanzwesir rockt, da einfach besser zum hören) den ihr so 1-2 mal die Woche raushaut und der nur so zwischen 5-15 min geht in dem Ihr einfach kurz drüber quatscht was die Woche gerade an den Märken, in den Blogs, und Wirtschaft passiert und warum.
    Das kurz und bündig, lieber öfter und aktuell als kleine Podcastsendung, würde bei mir super Anklang finden

    Ansonsten macht weiter so!

    Liken

      1. Macht es für euch einen Unterschied ob wir den Podcast per ITunes oder Spotify hören?
        Habt ihr bei einem der Anbieter eher ein Vorteil oder ist es egal?

        Liken

      2. ne das ist egal. Wir bekommen nix dafür😂 Nur haben die meisten entweder Itunes oder Spotify. Deswegen haben wir beides. Youtube ist nicht ideal für Podcasts, aber für Videos. Daher auch dieser Kanal.

        Liken

  3. Hi Black,

    wenn du ein gutes Beispiel zum Thema Berufsunfähigkeit für einen kommenden Artikel benötigst erkläre ich mich gerne bereit 😉

    Habe vor gut 15 Jahren ein Kombiprodukt aus Berufs- und Lebensversicherung abgeschlossen und glaube, dass das alles andere als optimal war nach deinen letzten Blog- Posts. Anscheinend bin ich ein typisches Opfer der Versicherungsindustrie.

    Also einfach bei mir melden!

    christhanks (at) protonmail.com

    Grüße und freue mich über weitere Posts von dir!

    Liken

  4. Einmal ganz abgesehen von der FX Thematik, welche selbst für mich als erfahrener Anleger hochspannend ist, ist diese Seite einfach nur gut. Jung, neu, aber gut. Ich werde diese meinen Studenten empfehlen. Alle grün hinter den Ohren bei Finanzen. Und dies an einer renommierten Universität für Betriebswirtschaftslehre in Deutschland. So wird keine Zukunft gemacht. Danke für Ihre Arbeit! Hochachtungsvoll

    Liken

  5. Mich habt ihr schon damals überzeugt, als es die Diskussion beim Finanzwesir gab. Ein beachtlicher Schlagabtausch. Nun kann man dieser oder jener Meinung sein. Oder es einfach ausprobieren, dazulernen und gerne auch Geld verdienen. Wir Deutschen wagen oft zu wenig und wollen für alles eine Versicherung haben. Am Ende ist das Leben rum, aber Hauptsache alles war ja so sicher. Ich finde es richtig mit einem Teil seines Kapitals etwas zu wagen. Daher weiter so!

    Liken

  6. Endlich mal etwas anderes. Selbst Dr. Kommer sagt nicht, dass passiv investieren der einige Weg ist und bietet Alpha Strategien on top an. Bei dem geht es aber um Aktien. FX ist eh kaum vergleichbar, wenn ich das hier so lese. Freue mich auf die Zusammenarbeit!

    Liken

  7. Ich bin so happy, lasst uns 2019 rocken😂😂 Muss der Restalkohol sein oder die Vorfreude! Ich freue mich sehr auf eure kommenden Tutorials auch auf youtube und den Podcast.

    Liken

  8. Schönes neues glückliches Jahr zusammen! Kurze Frage: Kann man das auf ein Unternehmen machen und per Rechnung steuerlich absetzen? Oder weiss das nur der Steuerberater?

    Liken

  9. Habe mich auch angemeldet und freue mich schon. Ihr habt sicher viel zu tun, aber eine kurze Frage habe ich: Wie geht es nun weiter?

    Liken

    1. Hallo zusammen und auf diesem Weg allen ein schönes neues und glückliches Jahr 2019!

      Ich fasse mal auf diesem Weg alle bisherigen Fragen/Antworten zusammen: Alle die sich bis Mittwoch abend angemeldet haben erhalten die Zugangsdaten bis dahin, alle die sich danach anmelden innerhalb von 12 Stunden. Im Mitgliederbereich erwartet euch eine Schritt für Schritt Anleitung und Videos.

      Macht euch keinen Stress, wir setzen alles in Ruhe gemeinsam um und klären alle Fragen. Dazu haben wir die Zeit bewusst eingeplant.

      @Sallypur & Suleika

      Es ist kein Problem die Rechnung auf die FA zu schreiben. Sweet16 ist ein Risikomanagement und Coaching Programm über ein Jahr. Sollte kein Problem sein. Den Steuerberater fragen ist immer eine gute Idee.😉

      Liken

      1. Sie freuen sich auch nicht mehr merken zu müssen an welchem Automaten sie Geld holen können. Und wo nicht. Meinem Vater war das immer egsl. Danach hat er sich über die Gebühren aufgeregt😂 Ich versuche ihn nun das mit dem kontaklos bezahlen beizubringen😂

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: