One way to make sure you don’t lose assets in the future is to streamline your accounts. Consider using one bank for all your banking needs and one brokerage firm for all your investments.

Jean Chatzky

IC Markets

IC Markets wurde 2007 gegründet und ist der erste ECN Broker, bei dem ich Kunde wurde. Inzwischen gibt es auch andere ECN Broker auf der Welt, aber IC Markets ist nach gehandelten Volumen der größte der Welt und eine einzige Erfolgsgeschichte. Das liegt zum einen an den günstigen Gebühren, der enormen Liquidität der Liquiditätsanbieter von IC Markets, der Sicherheit durch die Verwahrung der Kundengelder u.a. bei der Australischen Nationalbank und vielleicht daran, dass IC Markets einer der weniger Broker auf der Welt ist, der einen eigenen Wikipedia Artikel hat.

Weil ich IC Markets schon über viele Jahre für den Handel von verschiedenen Assetklassen nutze und wirklich noch nie enttäuscht wurde war die Überlegung, heute mal wieder einen neuen Artikel über IC Markets zu schreiben. Daraus wurde dann ein neuer Reiter auf der Hauptseite von Blackwater.live. Über diesen erfährt man alle aktuell wichtigen Konditionen und Bedingungen und warum wir IC Markets für den besten echten ECN Broker derzeit halten (und das schon seit einigen Jahren).

Warum sollte man jetzt ein IC Markets Konto eröffnen?

Der weitere Anlass warum ich diesen kurzen Artikel schreibe – es ist der kürzeste aller Zeiten – ist, dass IC Markets Global die wohl einfachste Möglichkeit ist kostenlos in gleich mehreren Währungen ein echtes Offshore-Konto zu eröffnen.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Punkto Regulierung, Zugriff auf Konten und dem was von der sich konstituierenden Regierung in Deutschland noch so zu erwarten ist, ist jetzt eine gute Zeit, sich um etwas Risikostreuung zu bemühen.

Denn es ist leider auch nicht bekannt, wie lange man bei IC noch globale Konten eröffnen kann. Erfahrungsgemäß ist es so, dass man als Bestandskunde im Bereich Offshore Banking stets besser gestellt ist als als Neukunde. Und wann hat Noah die Arche gebaut? VOR der Sintflut. Eine der Denkweisen, die immer hilfreich ist.

Jetzt ein Konto bei IC Markets zu eröffnen kostet nichts, kann aber rückwirkend sehr sinnvoll sein. An der Stelle sei auch nochmals aus aktuellem Anlass darauf hingewiesen, dass es nicht illegal ist ein Offshore Konto zu eröffnen! Ich bekomme immer wieder Mails mit teils verängstigten Fragen, ob das denn erlaubt wäre. Ich weiss, das ist eine der häufigsten Fragen bei deutscher Sozialisierung. Selbst mir geht das noch so, dass ich mit meiner Frau im nicht europäischen Ausland unterwegs bin und beispielsweise bei der Parkplatzsuche frage, “darf ich mich denn da hinstellen?” (in Ländern, in denen das keinen Mensch juckt wo man parkt)

Also, ich kann es verstehen. Aber zurück zum Thema: Ja, man darf Offshore-Konten eröffnen. Steuerhinterziehung ist es erst, wenn man dort Erträge hat und diese nicht angibt. Hat man beispielsweise keine Erträge, muss man nicht einmal das Konto den Finanzamt angeben.

Sollte sich das mal ändern und schon der Besitz eines Auslandskontos wird strafbar, dann ist es längst Zeit eines zu haben und die Koffer zu packen. Wie gesagt, Noah baute die Arche VOR der Flut.

Also, unabhängig ob ihr mal handeln wollt oder einfach erst mal nur Geld parken möchtet, es empfiehlt sich ein Konto bei IC Markets zu eröffnen. Das Ganze kostet euch keinen Cent und dauert nur wenige Minuten. Alles weitere erfahrt ihr unter dem Reiter IC Markets.

Wichtig ist, dass ihr bei IC Markets Global (Seychellen) das Konto eröffnet und nicht in der EU (Zypern). Denn seit Oktober 2021 wurden die EU Konten weiter reguliert und es stehen nicht mehr alle Handelsmöglichkeiten zur Verfügung. Vielleicht sind das die ersten Regentropfen…

Besonnenes Handeln ist am besten gut solange die Sonne scheint.

Daher dieser kürzeste Artikel aller Zeiten auf Blackwater.live

Bei Fragen stehen wir euch wie immer in unserer Community zur Verfügung. Das gilt auch für alle die, die erstmals auf unserer Seite sind.

IC Markets ist nicht nur der größte ECN Broker der Welt, sondern auch eine hervorragende Adresse, um sein Geld in USD, AUD, EUR, GBP, SGD, NZD, JPY, CHF, HKD und CAD zu parken oder in über 1700 Instrumenten zu handeln.
Die Spreads bei IC Markets sind echt. Ab 0,0 Pips in Hauptwährungen.
Noah baute seine Arche vor der Flut. Das fanden die meisten anderen laut überliefertem Bericht lächerlich. Merke: Was andere denken ist nicht der Massstab für richtig und falsch. Da die wenigsten Menschen das aber verstehen (wollen), wiederholt sich die Geschichte immer wieder aufs neue. Im Kleinen wie im Grossen.

18 Kommentare zu „IC Markets Konto

  1. 1. Unglaublich, welches Halbwissen wegen Auslandskonten vorherrscht. Es ist absolut legal welche zu haben. Diese sind auch nicht anzugeben, es sei denn, es fallen dort Erträge an.

    2. German Angst. Ein Phänomen, welches für sich selbst spricht.

    3. Möchte ich angesichts mancher Kommentare nicht öffentlich schreiben. Das Land scheint wie verrückt geworden. Das ist nicht das Deutschland, wie es noch meine Eltern kennen gelernt haben. Die pure politisch-gehypte Hysterie setzt sich durch.

    Lg
    Aynur

  2. Danke für eure wertvollen Tipps, die man so eigentlich nirgendwo bekommt. Und das beste bei euch ist, die Info‘s sind kostenfrei und die Seite ist nicht mit Werbung vollgeklastert. Ihr seid einer des besten deutschsprachigen Finamzblogs!

  3. Allgemeine Frage: Wie sieht die CO2 Bilanz bei IC Markets aus? Und ist fördert die Firmenkultur LGBTQ ? Das wäre mir wichtig, bevor ich dort ein Konto eröffne. Danke! 🙏

  4. “Sollte sich das mal ändern und schon der Besitz eines Auslandskontos wird strafbar, dann ist es längst Zeit eines zu haben und die Koffer zu packen.”

    Also, wenn das die Zukunft ist, dann werde ich als Steuerzahler auch Deutschland den Rücken kehren. Und wenn das Böse erwachen kommt sind andere Schuld. Dass es so schnell an die Talsohle geht hätte ich nicht gedacht!

  5. Wenn andere einen dämlichen Kicherpodcast raushauen oder Kurzartikel mit nicht mehr als 10 Sätzen, dann kann Häuptling Schwarzwasser auch mal einen “kürzesten Artikel aller Zeiten” schreiben, nur um die Finanzleserschaft zu triggern.

  6. Vielen Dank für die Hinweise, die uns zu dem finalen Umzug bewegt haben. Wir sind zu IC Markets Global umgezogen. Das war mit Hilfe des netten Supports von denen kein Problem. Noch einfacher ist es selbstverständlich, wenn man gleich dort ein Konto eröffnet.

  7. “Denn es ist leider auch nicht bekannt, wie lange man bei IC noch globale Konten eröffnen kann. ”

    Am besten nie mehr! Steuerflucht verhindern!

    1. Exemplarisch habe ich diesen Kommentar freigegeben, um eine Frage zu stellen. Hier kommt sie. Frage an die Freaks Nachts im Internet: Was genau hat unsere Seite mit Corona, Desinformation und Aluhut zu tun? Möglicherweise habt ihr euch ja nur von Twitter hierher verirrt. 😉

      1. Es ist ja noch nicht mal ganz klar, was dieser unvollständige Satz eigentlich bedeuten soll.

  8. Leute zur Kapitalflucht zu ermutigen mag nicht illegal sein, sollte es aber. Denn es ist unsolidarisch und egoistisch. Lastenteilung ist gerecht und dazu gehört auch Geld nicht in das Ausland zu verschieben.

    Mfg Schneider

    1. “Lastenteilung” findet aber nicht über bereits legal versteuertes Geld statt, sondern mit den eingenommenen Steuern. Solidarisch wäre es, wenn man Steuergeldverschwendung genauso wie Steuerhinterziehung bestrafen würde. Aber dann wäre wohl ein Großteil des politischen Personals im Knast. Also bleibt alles wie es ist.

      Bereits versteuertes Geld “in das Ausland zu verschieben”, ist eine persönliche und freiheitliche Entscheidung und absolut legal. Ich kann nichts verwerfliches daran erkennen, wenn Menschen über ihr eigenes Geld frei entscheiden. Es sollte jedem zu denken geben, dass mehr und mehr Menschen in Deutschland das anders sehen.

    2. Es ist weder ungesetzlich noch unsolidarisch, sein Geld im Ausland gewinnbringend anzulegen.
      Ungesetzlich und unsolidarisch ist nur, die Gewinne nicht in der Steuererklärung anzugeben.
      Im (internen) Forum könntest Du nachlesen, wie man die Angaben von IC korrekt in der persönlichen Steuererklärung angibt. Da dies dort ein vielbesuchtes Thema ist, schließe ich dass die Nutzer das auch ordentlich versteuern.

      Wer sein Geld im Ausland vermehrt und auf die Erträge Steuern zahlt, der trägt mehr zum Allgemeinwohl bei wie jemand der sein Erspartes einfach so auf dem Sparbuch liegen lässt und keinen Zinsertrag erntet und daher keine Steuern zahlt und nichts in den Staatssäckel einbringt.
      So lieber Schneider, jetzt schimpfen wir alle im Chor über die unsolidarischen Tagesgeld- und Sparbuchsparer.

Was denkst Du darüber?