«Das WWW ist auch maßgeblich für die Infantilisierung und Idiotisierung der Öffentlichkeit verantwortlich.»

Henryk M. Broder, Publizist, im Tagesspiegel, 09.01.2007. 

Von Henryk M. Broder kann man halten was man will, die wenigsten werden obiger Aussage widersprechen. Fünfzehn Jahre ist das nun her und es wurde im Allgemeinen wirklich nicht besser. Das Individuum kann das Internet aber durchaus als präzises Werkzeug nutzen. Beispielsweise zu Bildungszwecken, für die Betrachtung differenzierter Berichterstattung oder um sich mit anderen Menschen weltweit zu vernetzen. Oder zum Austausch mit Menschen, auf die obiges Zitat nicht zutrifft.

Die Blackwater.live Community hat Geburtstag. Genau genommen hatte sie Geburtstag, aber wir nehmen es mit dem exakten Tag nicht so genau. In manchen Ländern wird nicht einmal das genaue Geburtsdatum eines Menschen in den Pass eingetragen (sie haben nicht mal Pässe), also wollen wir es nicht übergenau nehmen. Aber ungefähr 1 Jahr (in Worten: ein) ist unsere Community alt. Und das ist ein guter Grund, sich ein paar Gedanken zu machen.

Stand 01.08.2022 haben wir 75 Foren, 773 Themen, über 15.800 Beiträge und 343 Mitglieder. Wir kommen aus über 15 Ländern: Deutschland, Österreich, Schweiz, Russland, Italien, Griechenland, Türkei, Syrien, Palästina, Irak, Ägypten, Tunesien, Philippinen, Singapur, Libyen, Bosnien und Bayern. Sogar mongolische Einflüsse soll es geben. Geschrieben wird deutsch, aber die verschiedenen Sprachen und Kulturen färben deutlich ab.

Was die Religion angeht, so haben wir bei uns Atheisten, Agnostikern, Christen, Muslime und ETF Jünger. 🙂

Rückblickend lässt sich sagen, dass das erste Jahr der Blackwater.live Community enorm den Horizont erweitert hat. Von unseren ca. 4000 Leserinnen und Lesern sind fast 10% in der Community angemeldet. Und wiederum 10 % der angemeldeten Leserinnen und Leser kommentieren regelmässig. Manchmal ist es nur ein Grillrezept, manchmal eine Finanzfrage, manchmal ein religiöses Thema. Ohne Übertreibung lässt sich sagen, so eine Community gibt es in Deutschland nur einmal.

Ein gutes Symbolbild für unsere Community. Ein geschützter und niveauvoller Ort im Internet. Für besondere Menschen.

Wie geht es weiter?

Wir wünschen uns, dass sich noch mehr Qualitätsmenschen anmelden, die niveauvoll über alle Themen des Lebens diskutieren. Wir pflegen keine oberflächliche Instagramkultur und sind auch keine TikTok-Freunde.

Manchmal wird es auch bei uns emotional, aber am Ende vertragen sich alle wieder.

Die Blackwater Community ist von Menschen für Menschen gemacht und daher auch äußerst authentisch.

Unser Ziel ist es, dass die Community nachhaltig einen Beitrag zu vielen Fragen des Lebens liefert. Auch und gerade, wenn es nicht nur eine Antwort gibt. Außerdem setzen wir mit der Community ein Zeichen gegen die oberflächliche und oft primitive Social Media “Kultur”, indem wir auf einen niveauvollen und respektvollen Umgang miteinander achten.

Wir würden uns freuen, wenn wir kulturell und religiös noch vielfältiger werden, so fehlen uns beispielsweise “die Kinder Israels”, also bei uns gibt es noch keine Jüdinnen und Juden. Oder auch asiatische Glaubensrichtungen sind nicht vertreten. Aber das ist alles kein muss, es bereichert nur den Austausch.

Was passiert, wenn ich mich anmelde?


Wenn Du Lust hast bei uns mitzumachen, dann kannst Du Dich kostenlos anmelden. Nichts kostet Geld, weder jetzt noch in Zukunft. Du wirst nach Deiner Anmeldung i.d.R. innerhalb von wenigen Stunden als “New in Town” freigeschaltet. Wenn Du Dich mit einer ungewöhnlichen Emailadresse oder Benutzernamen anmeldest, maile uns bitte kurz. (blackwater (at) blackwater.live)

Wir blocken Spam rigoros ab. Wenn Du aktiv an unserer Community teilnimmst, wirst Du nach einiger Zeit für weitere interne Bereiche freigeschaltet.

Wir freuen uns natürlich immer, wenn sich jemand in unserer Vorstellungsrunde vorstellt. Das kann gleich im öffentlichen Bereich sein oder später, im geschützten Bereich. Alles was in unseren geschützten Bereichen ist, wird nicht von Suchmaschinen indexiert und ist grundsätzlich von aussen nicht zugänglich.

Q & A Community

Wenn Du mehr über Blackwater.live wissen willst, dann kannst Du hier nachlesen:

Warum gibt es eine Community bei euch?

Damit sich Menschen verschiedenster Art niveauvoll über alle Themen des Lebens austauschen können.

Wie kamt ihr auf die Idee eine Community zu machen?

Weil wir uns neben dem Job gerne mit Menschen austauschen und dazu lernen. Und wir dachten, dass es vielleicht andere Menschen gibt, die auch an so etwas Interesse haben.

Ist wirklich alles kostenlos?

Ja, und das wird es für immer bleiben. Wir haben es einfach nicht nötig unseren Blog oder die Community zu monetarisieren. Was der Rest der Finanzbloggerszene macht ist uns völlig latte. Wir arbeiten nur an einer guten Community und an Mehrwerten für euch.

Muss ich mich mit Klarnamen anmelden?

Nein.

Muss ich mich im Vorstellungsthread vorstellen?

Nein. Es ist zwar wünschenswert und alle freuen sich über eine Neuvorstellung, aber es ist nicht zwingend notwendig.

Ich interessiere mich nicht für Finanzen, nur für andere Themen. Kann ich mich trotzdem anmelden?

Selbstverständlich. Schau Dir Blackwater.live an. Die Themenvielfalt spricht für sich. Wir sind kein One-Trick-Pony.

Ich möchte mich nur über Kochrezepte austauschen. Ist das ok?

Ja.

Von Finanzen habe ich null Ahnung. Kann ich mich trotzdem anmelden?

Ja.

Ich möchte nur mehr über Religion erfahren. Ist das ok?

Ja.

Die letzten drei Fragen wurden exemplarisch ausgewählt um zu zeigen, Du bist willkommen!

Ich bin eher passiv und schreibe ungern. Kann ich mich trotzdem anmelden?

Ja, gerne. Niemand ist gezwungen etwas zu schreiben. Bedenke allerdings, dass viele Mitglieder bei uns viel Herzblut und Offenheit mit ihren Kommentaren einbringen und man viel daraus lernen kann. Es wäre also langfristig schön, wenn Du auch etwas zurück gibst und nicht nur passiv mitliest. Du kannst Dir Zeit lassen, aber denk bitte darüber nach.

Hinweis: Stalker mögen wir bei uns allerdings nicht und die bekommen auch keinen Zugriff auf interne Bereiche.

Warum nutzt ihr für die Community nicht Facebook oder Reddit?

Weil auf diesen Plattformen alle Nutzerdaten ausgewertet und verkauft werden, es im Laufe der Zeit sehr unübersichtlich wird und die Inhalte dort nicht nachhaltig platziert sind. Jeder kennt das, welche Relevanz hat ein 5 Jahre alter Facebook Eintrag? Eine wichtige Forenfrage und die Antworten dazu findet man auch noch nach 20 Jahren im Internet wieder.

Des Weiteren mögen wir das Niveau und dem Umgang auf den Social Media Plattformen nicht. Social Media hat eine andere Zielgruppe als wir. Wir suchen Qualitätsmenschen, die das Potential zum Lieblingsmenschen haben.

Moderiert ihr das Forum?

Ja. Wir achten auf den Umgang und bei Bedarf schreiten wir auch ein. Meistens ist das aber nicht notwendig, da wir vorher schon eine gute Auslese gemacht haben. Durch die Inhalte von Blackwater.live regelt sich das meistens von ganz alleine. 🙂

Habt ihr Forenregeln?

Ja. Kuckst Du hier:

Wir legen nicht alle Punkte superstreng aus, es kommt auf den Kontext an. So haben wir Werbung auch schon einmal zugelassen, weil sie einen Erkenntnisgewinn gebracht hat. Oder wir haben Arabisch als Fremdsprache zugelassen, weil es schöne Worte waren und diese übersetzt wurden. Oder wir haben eine emotionale Diskussion erst einmal laufen lassen.

Finanznewbies, andere Kulturen und Denkweisen und die weite Welt ist bei uns willkommen. Dafür brauchen wir keine politische Agenda, es ist unsere DNA.

Wie geht es weiter?

Unsere Blackwater.live Community wird weiter langsam aber beständig wachsen und immer neue Themen, Fragen und Antworten kommen hinzu. Aufgrund der Menschen, die diese Community lebendig erhalten, hebt sie sich von dem oft niveaulosen Einheitsbrei in Social Media ab und ist ein positiver Ort im Internet. Ein gepflegtes digitales Wohnzimmer.

Wenn Du Lust hast dabei zu sein, dann kannst Du Dich hier anmelden:

Die Freischaltung dauert ein paar Stunden. Sobald Dein Status von “restricted” auf “New in Town” umgestellt ist, kannst Du erste nicht öffentliche Bereiche einsehen und Deinen ersten Kommentar schreiben.

«Blogger verdienen nach meiner Ansicht nicht den Schutz des 
Artikel 5.»

Stephan Holthoff-Pförtner, Gesellschafter der “Westdeutschen Allgemeinen Zeitung”, auf dem Medienforum NRW 2007.

6 Kommentare zu „Finanzforum Geburtstag

  1. Herzlichen Glückwunsch Schwarzwasser! Ihr habt es weit gebracht und man kann euch bedenkenlos für Einsteiger empfehlen. Als solide Anlaufstelle in einem Ozean an Quacksalbern und Verkäufern, von feministisch bis Möchtegernexperten. Macht weiter so, die Community ist eine super Idee!

  2. Das ist so süss geschrieben, ein schöner Satz, “Wir suchen Qualitätsmenschen, die das Potential zum Lieblingsmenschen haben.”

    Vielleicht sind auch schon alle im Forum und es gibt keine weiteren draussen? ☺️

  3. oohhh ich bin immer noch nicht zum Anmelden gekommen aber ich werde es noch tun, versprochen. Leider kommt immer etwas dazwischen…

  4. Früher war mehr unter den Artikeln los, jetzt ist es alles in eurer Community. Das ist schade weil man so gezwungen ist, sich in der Community anzumelden, was ich nicht will. Alles was ich wissen muss, finde ich auch in Facebook und da gibt es gute Finanzgruppen.

    1. Nach einer Minute ist man angemeldet und der Mehrwert ist 1000%ig nicht auf Facebook zu finden. Dazu ist es dort viel zu unpersönlich und oberflächlich. Aber jeder wie er’s mag, jeder Topf findet seinen Deckel.

Was denkst Du darüber? Du hast 30 Tage Zeit zu antworten.