“Dass die Dinge geschehen ist nichts, dass sie gewusst werden, ist alles!“

Egon Friedell

Es kommt selten vor dass News so wichtig sind, dass ich dafür zeitnah einen Artikel schreibe. Aber dank einem Community Mitglied bin ich darauf aufmerksam geworden, dass Vanguard seit Donnerstag direkt in Deutschland aktiv ist.

Bisher konnte man die weltbekannten Vanguard ETFs ja nur bei Brokern und Banken kaufen. Das war auch in Ordnung, aber nun wird nochmals an der Preisschreibe gedreht. Dazu gleich mehr. Fakt ist erst einmal, dass es für niemanden mehr eine Ausrede gibt seinen Vermögensaufbau jetzt nicht selbst in die Hand zu nehmen. Leichter und günstiger war es noch nie zuvor.

Auch wenn es insbesondere in unserer Community öfters um den Vermögensaufbau und das Investieren über Offshore Banken, FX und Ähnliches geht, so ist mir völlig klar, dass das nicht der Einstieg in den Vermögensaufbau ist. Schon gar nicht wenn man in Deutschland lebt und bisher nur Spasskass und Bausparvertrag kannte. Nein, dann muss man sich erst einmal die Basics aneignen und startet mit seinem ersten ETF Sparplan. Und das haben schon viele junge Menschen gemacht. Bei uns sogar Menschen aus allen Schichten und mit nicht-deutschen kulturellen Background, worauf ich besonders stolz bin. Denn das ist etwas, was ich als Banker damals so gut wie nie erlebte. Vermögensaufbau war auch immer eine soziale Frage und dabei ging es nicht unbedingt um Geld – Sparpläne gibt es ab 25 Euro im Monat – sondern um Herkunft und Bildung. Über Blackwater.live habe ich mehr Menschen mit dem Vermögensaufbau helfen können als in meinem ganzen Berufsleben als Banker. Das liegt natürlich auch an der Skalierbarkeit des Internetbusiness, aber eben auch daran, dass ich mit dieser Seite inzwischen ein multikulturelles Publikum erreiche was insbesondere bei Kulturen aus dem Nahen Osten zu 99% über Empfehlungen angesprochen wird. Blackwater.live trägt damit mehr zur sozialen Verantwortung bei als viele überbezahlte Dummschwätzer in Berlin. Und auch das ist schon ein Grund mal stolz zu sein.

Aber kommen wir zu Vanguard zurück. Einige Kerndaten werde ich an dieser Stelle nochmal vorstellen. Und ein kleines Rechnenbeispiel darf auch nicht fehlen, weil die Macht des Zinseszinseffekts immer wieder unterschätzt wird und viele Menschen einfach viel zu ungeduldig sind und langfristige Effekte nicht richtig einschätzen können.

“Langfristige Effekte nicht richtig eingeschätzt” – der Zinseszins.

Im Laufe der letzten Jahre habe ich den Zinseszinseffekt immer wieder in Artikeln eingebunden und auch erklärt, warum das heutige Wirtschaftssystem von einer permanenten Ausdehnung der Geldmenge lebt, was zum langfristigen Anstieg der Liquiditätsindices weltweit führt. Liquiditätsindices? Das ist direkte Übersetzung aus dem Englischen, bei uns würde es schlicht Aktienindex heissen. Aber der englische Begriff trifft es eigentlich besser wenn man sich klar macht, dass ein Steigen oder Fallen dieser Indices massgeblich mit der Liquidität im Markt zusammen hängt. Ob das Zentralbankliquidität (EZB, FED) ist oder nicht spielt dabei keine Rolle. (hier ein Artikel aus unseren Anfängen, Oktober 2018)

Die langfristige Rendite eines breit diversifizierten (gestreuten) Portfolios wurde immer mit 6% p.A. angegeben. Langfristig heisst 30 Jahre und mehr. Die heutigen Angaben sind aufgrund der Entwicklungen der letzten Jahre eher bei 7-9% p.A. Aber es macht Sinn eher immer konservativ zu rechnen. Die Basis dieser Berechnungen war immer der breit gestreute S&P 500 Index, der die 500 höchstkapitalisierten Unternehmen der USA abbildet. Finanzblogger mit weniger Allgemeinbildung schreiben oft, dass man damit alleine auf die USA setzen würde und dass dies keine Diversifikation (Risikostreuung) wäre. Das ist natürlich Blödsinn. Kurz gesagt lässt sich festhalten, dass diese 500 Unternehmen Weltkonzerne sind, die in so gut wie allen Wirtschafts- und Währungsräumen ihr Geld verdienen. Die USA ist nur der Hauptsitz und eben gleichzeitig das Land mit der Weltwährung US-Dollar, an die über 80 weitere Währungen angeschlossen sind. Mal abgesehen von dem kompletten Rohstoffmarkt. Der USD-Raum ist also wesentlich (!) größer als die USA selbst. Funfact: inzwischen ist unter den wertvollsten 100 Unternehmen der Welt kein einziges deutsches Unternehmen mehr. (eine der Quellen)

Das macht aber für den Vermögensaufbau nichts. Deutschland kann ja “Moral” exportieren, aber die Altersvorsorge oder den Vermögensaufbau sollte man dann doch auf Substanz aufbauen. Blackwater.live war übrigens einer der einzigen (Finanz)blogs, der schon im Februar 2019 von Riester und ähnlichem deutschen Firlefanz abgeraten hat und statt dessen das Welt-Depot empfahl (Hier). Einige Zeit später kam dann ein weiterer viel diskutierter Riester-Crash (Fairr-Riester).

Kommen wir nun zu dem Thema Vermögensaufbau, Zinseszinseffekt und Rechenbeispiele zurück. Was bringt es langfristig in ein Welt-Depot mit einem ETF zu sparen?

ETF Sparpläne

Zum leichten Verständnis habe ich mal drei Beispiele berechnet. Alle mit der Rendite 6% p.A. und einer Verwaltungsvergütung von 0,2% p.A. wie bei vielen Vanguard ETFs üblich. Ausgabeaufschläge fallen nicht an. Ihr solltet unbedingt selbst den Rechner einmal benutzen um zu visualisieren, wie sich eine veränderte Sparrate und veränderte Laufzeiten auswirken. Wer mit 20 anfängt zu sparen und immer bei mindestens 100,00 Euro pro Monat bleibt, wird sich um die Altersvorsorge nie Gedanken machen müssen. Noch besser ist es, wenn die Eltern schon einen Sparplan für das Kind anlegen. Auch wenn es nur 50,00 Euro pro Monat sind. Der Unterschied ist gewaltig.

Hier kommt ihr zu einem neutralen Sparplanrechner: HIER.

Die Eltern sparen für das Kind 50,00 Euro im Monat, das Kind übernimmt diesen Sparplan und spart bis zum 65’zigsten Lebensjahr weiter:

Die Zahlen sprechen einfach für sich und wenn ihr mit dem Rechner mal selbst etwas “rumspielt” wird euch klar, warum der Zinseszinseffekt als das 8.Weltwunder gilt. Es ist reine Mathematik und Zeit.

Das Weltdepot mit einem weltweit gestreuten ETF wie dem Vanguard All-World oder einem S&P 500 ETF aufzubauen ist die effizienteste, einfachste und beste Lösung für den Vermögensaufbau. Es muss auch nicht Vanguard sein, es gibt noch viele andere Anbieter. Aber wenn ihr in Deutschland lebt und durchstarten wollt, seid ihr bei Vanguard gut aufgehoben. Und eines will ich mit diesem kurzen Artikel noch einmal klarstellen: einfacher war es noch nie. Folgendes braucht ihr garantiert nicht und ihr solltet einen großen Bogen darum machen:

  • (Filial)banken. Teuer und unnötig. Die wollen euch nur Provisionprodukte verkaufen, die noch NIE besser als das Weltdepot mit ETFs für den Vermögensaufbau waren! Ich habe im Private Banking gearbeitet. Der Bereich einer Bank für vermögende Kunden wo man meinen würde, dass es dort “Spezialanlagen” für besondere Kunden gibt. Fakt: reiner Produktverkauf von Produkten mit hohen Ausgabeaufschlägen oder/und hoher Bestandsvergütung. Wenn ihr einen ETF Sparplan habt, ist euer Geld besser angelegt als bei jeder Vermögensverwaltung oder Bank und das zu einem Bruchteil der Kosten.
  • Coachings und Seminare. Um euer Weltdepot aufzubauen braucht ihr das definitiv nicht. Bei Vanguard ein Depot eröffnen und einen oder zwei Sparpläne anlegen kann jeder! Jeder! Unsere Community ist der Beweis. Ihr braucht “Händchenhalten” und jemand der euch etwas pusht? Kommt in unsere Community. Wir helfen euch kostenlos!
  • Versicherungsvertreter. Gerade auf dem Land sieht man diese kleinen Büros von Versicherungen. Gerne könnt ihr dort eine Haftpflichtversicherung oder Unfallversicherung abschließen. Aber bitte keine Fonds- oder Indexpolice oder Anlagen für den Vermögensaufbau. Schaut euch immer die Kosten an!
  • “Unabhängige” Finanzberater oder Finanzblogs. Zu 95% sind die nicht unabhängig sondern verkaufen Provisionsprodukte oder vermitteln teure “Anlagelösungen”. Gerade bei den grossen Finanzblogs ist das immer häufiger der Fall. Das ist Banking 2.0. Sie haben die unrühmliche Rolle der Filialbanken übernommen.
  • Spezialanbieter. MLP und Co. Reines Storyselling. Von Akademikern für Akademiker. Auch die kenne ich von innen (Apobank) und von Kollegen (MLP). Reiner Provisionsvertrieb. Ihr zahlt viel Geld für die “Spezialbehandlung”. Ihr wollt jemand der euch Aufmerksamkeit schenkt und liebt? In Deutschland hat man dafür meistens Hunde. Aber Spass beiseite. Das sollte euch eure Eitelkeit nicht wert sein.

Es ist im Jahr 2023 völlig überflüssig und viel zu teuer das Thema Vermögensaufbau nicht selbst in die Hand zu nehmen.

Und ihr könnt das! Nutzt den Januar der guten Vorsätze für euren Start!

Hinweis: warum wir mit der Finanzblogszene nichts zu tun haben

Die Finanzblogszene wird im Wesentlichen durch das Affiliate Geschäft getrieben. Es geht nicht (mehr) um Aufklärung, sondern um den Produktverkauf. Damit ist man eben auch nicht unabhängig, auch wenn man das dauernd postuliert.

Das eigene finanzielle Vorankommen wird in den Mittelpunkt gestellt, bei einigen auch ganz offen durch die Veröffentlichung der erzielten Einnahmen. Um erfolgreich zu sein verkauft man Seminare und Coachings für zig tausende Euro an Menschen, die das Geld besser gleich für sich selbst anlegen sollten. Skin in the game? Fehlanzeige. Heisse Luft ohne Verantwortung.

Wir teilen diese Werte nicht.

Blackwater.live Erfahrungen

Nachdem wir schon vielen Menschen bei dem Thema Finanzen helfen konnten kommen hier einige Community Mitglieder stellvertretend zu Wort, die wir um Erlaubnis gefragt haben. Ihre Stimmen sind auch bei “über uns” zu finden.

Wir freuen uns immer über Weiterempfehlungen! Vielen Dank an alle die dabei mitmachen!

Michael:

“Der Blog blackwater.live ist ein stetig sprudelnder Quell an spitzenmäßigen Finanzinformationen und vor allem auch tiefgehenden Gedanken zum Leben. Jeder der erstklassig durchdachten Artikel informiert bestens und regt auch immer zum Nachdenken an. In dieser Kombination wird man das wohl kaum woanders finden können.
Die zugehörige Community ist ein toller Ort, an dem man sich mit viel Tiefgang und sehr respektvoll zu allen wichtigen Themen austauschen kann. Wer Teil der Community ist, braucht außerhalb dessen weder Finanzberater, noch Geistliche, noch Kochbücher. So fühlt es sich dort wie ein sicherer Hafen an, umgeben vom sonst so sehr von oberflächlichen und hysterischen Inhalten geprägten Internet.
Blackwater.live ist einfach eine enorme Bereicherung fürs Leben.”

Marco:

“Martin ist einfach ein authentischer Mensch und macht selbst was er sagt und empfiehlt. Dazu passt der Blog und die offene und sehr nette Community. Ich möchte mich nochmals sehr herzlich für alles bedanken! Dank Blackwater.live bin ich nun auf MEINEM Weg angekommen und verfolge diesen klar und zielgerichtet weiter! Ich kann den Blog jedermann/frau empfehlen; vorausgesetzt, man ist bereit, persönlich in die Tiefe zu gehen und seinen Horizont zu erweitern. Nur für solche Leute ist der Blog empfehlenswert, dessen muss man sich bewusst sein. Damit wird er niemals Mainstream sein, aber ein besonderer Ort für offene und denkende Menschen. Blackwater.live ist ein echter Geheimtipp”

Farah:

Assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh lieber Martin! Es ist sehr schön wenn es Austausch über verschiedene Themen gibt mit Respekt und Achtung. Mir gefällt wie viele verschiedene Themen es auf Blackwater.live gibt. Eine meiner besten Freundinnen hat mir die Seite empfohlen und ich habe mir tagelang alles durchgelesen und Notizen gemacht. Und dann hatten wir persönlich Kontakt und das hat mich überzeugt dass alles was hier steht wirklich authentisch und echt ist. Ich finde es so schön wenn heute auch noch Gott (wir sagen Allah swt) wichtig ist und es gibt so schöne und wichtige Artikel hier auf dem Blog, die mich sehr sehr berührt haben. Ich fühle mich als Muslima absolut 100% wohl.

Tugba:

“Hallo, ich und Martin kennen uns aus uralten Bankzeiten, ok nicht ganz uralt aber schon eine Weile her. Oft hört man über Geld spricht man nicht. Aber das ist der große Fehler, weil man abgezockt wird bei einer Bank oder von irgendwelchen Verkäufern. Der Blog und die Community ist eigentlich für jeden gut der sich informieren will, etwas Hilfe braucht und dann nicht aufschiebt sondern die Sache angeht. Als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern mit einer Erbschaft wäre ich ohne Martin aufgeschmissen gewesen weil ich gar nicht die Zeit habe mich selbst mit allem zu beschäftigen. Jeder kann auch mal Hilfe gebrauchen und hier gibt es sie.”

Vanguard

Mit dem Button kommt ihr direkt zu Vanguard. Und nein, das ist wie immer kein Affiliate Link: 😉

Was lässt sich über Vanguard sagen? Das sagt Vanguard selbst:

Wir sind etwas anders als andere Vermögensverwalter: Vanguard hat genossenschaftliche Wurzeln in den USA und ist nicht börsennotiert. So stehen die Interessen unserer gut 30 Millionen Kunden weltweit immer im Mittelpunkt. Und wir stehen für eine „langweilige“ Geldanlage. Wir jagen keine Trends, sondern geben alles, damit unsere Kunden ihre langfristigen Ziele erreichen. Kapitalanlagen sind mit Risiken verbunden.

Der wichtigste Grund dafür, dass wir hohe Qualität zu niedrigen Kosten anbieten können, ist unsere Eigentümerstruktur. Im Gegensatz zu vielen unserer Wettbewerber haben wir keine externen Aktionäre, die wir bezahlen müssen. Das bedeutet, dass alle Gewinne, die wir erzielen, an unsere Kunden weitergegeben werden. Neben diesem strukturellen Vorteil haben wir eine kostenbewusste Kultur und wir verfeinern und verbessern ständig unsere Prozesse, um sicherzustellen, dass sie so effizient wie möglich sind.

Quelle: Vanguard.

Sympathisch oder? Und genau unsere Welt.

Was wir mit dem Start von Vanguard in Deutschland erleben gleicht einer kleinen Revolution. Es ist die maximale Kampfansage an den ganzen Sumpf des teuren Finanzvertriebs mit seinen intransparenten Produkten wie Riester, Fondspolicen und Co.

Warum soll man weiter Banken das Geld in den Rachen werfen, was man selber für seine Altersvorsorge braucht?

Du brauchst Hilfe mit der Geldanlage?

Fragen zum Banking?

“Es ist kein Verbrechen volkswirtschaftlich ungebildet zu sein, alles in allem ist es ein spezialisiertes Lehrfach und eines, welches die meisten Leute als »schwarze Wissenschaft« ansehen. Aber es ist ganz und gar unverantwortlich eine laute, lärmende Meinung zu ökonomischen Fragen zu haben, während man sich in diesem Zustand der Unwissenheit befindet.”

Murray Rothbard: Egalitarianism as a revolt against nature, and other essays, Mises Institute, Zweite Auflage, Auburn 2000, ISBN 0-945466-23-4, S. 202

Das ist alles Neuland für Dich? Überfordert? Newbie bei der Geldanlage?

Das ist überhaupt kein Problem. Das Wichtigste ist, dass Du die Verantwortung nicht abgibst und irgendwo hinrennst, wo man Dich das teuer bezahlen lässt. Und aufgeben solltest Du schon gar nicht.

Melde Dich bei unserer Community an. Dort wird Dir kostenlos geholfen. Bei uns gibt es erfahrende Anlegerinnen und Anleger, die Dir gerne helfen. Und es gibt andere Menschen wie Du, die vor Dir diesen Weg gegangen sind. Bei uns gibt es dauerhaften Welpenschutz. Wir gehen freundlich miteinander um.

Unsere Blackwater.live Community ist in dieser Form im deutschen Internet einmalig und existiert einfach nur um der Menschen wegen die mitmachen und ihre Erfahrung einbringen. Sie kostet nichts und es werden auch keine Produkte verkauft. Affiliate gibt es bei uns auch nicht. Das Einzige was wir uns von unseren Mitgliedern wünschen ist, dass sie sich ab und an beteiligen oder Blackwater.live weiterempfehlen. Wie Du Dir denken kannst, gibt es viele Leute denen es nicht passt dass wir das alles kostenlos anbieten. Das juckt uns nicht weiter, aber über Empfehlungen freuen wir uns umso mehr.

Wir sehen uns, in der Community.

“(1) Do the right things (2) long enough, (3) consistently ” – unbekannt

    9 Kommentare zu „Vanguard in Deutschland

    1. Ich frage jetzt ein bißchen “naiv” – mein Depotanbieter bietet Vanguard ETF in großer Auswahl an, die Kaufkosten bei einem Sparplan sind 0 €, Depotgebühr ebenfalls 0 €. Ich habe andere ETF mit vergleichbar niedrigen TER, die ich schon bespare. Was für ein Vorteil wäre für mich jetzt, ein Vanguard Konto zu eröffnen (im Klartext – wenn ich anderweitig Zugriff auf diese ETF habe – brauch ich bei denen jetzt auch noch ein Konto zu meinem Glück – ich seh das nicht…. oder war das eher ne Info für Neueinsteiger)

      1. Nur meine persönliche Meinung. Dann ergibt es keinen Vorteil.

        Ich bin bei der Flowbank mit meinem Hauptdepot und spare jetzt zusätzlich in Deutschland bei Vanguard direkt. Wenn du alles einfach halten willst und die Gebühren niedrig, dann ist es gut wie es ist. Also bei dir.

      2. Wenn der Depotanbieter Vanguard hat, der Sparplan und das Depot nichts kostet und sonst alles passt, dann verursacht ein Wechsel nur unnötigen Aufwand. Gibt es sonst keine sinnvollen Gründe zu wechseln, würde ich bleiben.

        Schwarzwassers Vanguard Offensive richtet sich augenscheinlich an die ganzen Unentschlossenen und Neuen.

    2. Als langjähriger Vanguard – Investor leite ich diesen Artikel gleich mal ein paar jungen Menschen weiter, von denen doch tatsächlich einer trotz meiner recht umfangreichen finanziellen Aufklärung bei seinem supercoolen 🙂 Strukturvertrieb – Kumpel einen Sparplan abgeschlossen hat. Hatte mit ihm dann als “Strafe” mal gleich die Kosten mit meinem Depot verglichen und, obwohl ich es ihm ja vorher gesagt hatte, war er dann doch schockiert über seine “Geldanlage”. Danke Martin, es ist ja auch wirklich oft ein Kampf gegen Windmühlen aber ich schätze Deine Ausdauer und Deinen Einsatz speziell für die jungen Menschen hier sehr! Das hätte ich als junger Mensch gerne alles schon gelesen und es macht den Unterschied zwischen arm und reich aus, WENN man einfach zuhört, mitdenkt und das umsetzt, was echt heutzutage sehr einfach ist.

    3. Besten Dank für die Informationen. Bin bisher mit den Vanguard Produkten sehr zufrieden und halte sie bei der ING. Vanguard Produkte kann man als Privatperson nach meinem Wissenstand auch erst seit 2019 kaufen, daher haben viele die MSCI Produkte im Portfolio, da diese schon länger verfügbar sind. Jetzt überlege ich mir ob ich auch noch ein zweites Depot bei Vanguard direkt eröffne.

    4. Ich bin auf jeden Fall ein Vanguard Fan. Ich finde das Prinzip super und die Performance ist top. Vanguard ETFs sind einfach tolle Produkte! Breite Streuung und zugleich kostengünstig! 👍👍 Und ich hatte früher mal Fonds bei der Bank🤦‍♂️

      1. Wow. Okay, das ist wie für mich gemacht. EIgentlich. Ich überlege das auch noch zu machen auch wenn ich dann zwei hab.

    Was denkst Du darüber? Du hast 30 Tage Zeit zu antworten.