Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Barclays Funktion "Ratenkauf"


Eagle
(@eagle)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 56
Themenstarter  

Hallo liebe Community,

Vorweg: mit Finanzierungen muss vernünftig umgegangen werden, damit sich daraus keine Schuldenfalle entwickelt. Dies gilt besonders bei Kreditkarten, da diese hohe Zinsen belasten, wenn man sich außerhalb des normalen Rahmens bewegt. Unter diesen Voraussetzungen frage ich mich folgendes:

Barclays bietet für die VISA in der App eine Funktion, mit der Umsätze zwischen 95€ - 500€ zu einem Zins von 0% (und insgesamt gebührenfrei) auf die Kreditkartenabrechnungen der folgenden drei Monate verteilt werden können. Dies gilt sowohl für einzelne Umsätze ab 95€, als auch um den gesamten monatlichen Umsatz, wenn sich dieser im genannten Bereich bewegt.

Letztendlich handelt es sich ja bei dem Angebot um eine Art 0%-Finanzierung über einen kurzen Zeitraum. Ich habe in den FAQs von Barclays keine konkrete Aussage gefunden, ob bei der regelmäßigen Nutzung dieser Funktion mit Meldung an die SCHUFA (und damit einer Verschlechterung der Bonität) zu rechnen ist. Aus meiner letzten Schufa-Auskunft weiß ich von Barclays nur, dass in gewissen Zeitabständen von Barclays allgemein die Schufa abgerufen wird.

Hat jemand von euch dazu Infos und/oder die Funktion schon einmal benutzt? Ansonsten würde ich mich an den Support wenden 😀 


Zitat
Eagle
(@eagle)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 56
Themenstarter  

Als Ergänzung:

Ich frage mich auch: Warum macht die Barclays so ein Angebot? Zu 0% Zins- und gebührenfrei kann doch kein ertragreiches Geschäft sein. Für die Barclays wächst das Geld doch auch nicht auf Bäumen!


AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 707
 

@eagle …weil die damit rechnen, dass die Leute den Überblick verlieren (geht leicht bei Streckung über 3 Monate, waren die 95€ tanken im November oder schon im Oktober?), den zinslosen Rahmen überziehen und dann eben doch Zinsen zahlen müssen.


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1234
 

So, wie @eagle das Konzept beschrieben hat, besteht eigentlich keine Gefahr des „den Überblick Verlierens“, weil ja nach erstmaligem Trigger nichts weiteres mehr getan werden muss. Ich denke, solche Angebote haben zwei Seiten: eine funktionale, die eigentlich neutral ist, aber durchaus dunkel werden kann; und eine ziemlich transparente.

Die transparente Seite ist, dass ein Kreditkartenanbieter natürlich Interesse daran hat, dass seine Kreditkarte verwendet wird, da er vom Händler eine Gebühr dafür erhält. Kreditkartengebühren werden nur selten an den Endverbraucher weitergegeben, ich erinnere mich aber daran, das gelegentlich mal gesehen zu haben (bspw. durch Hinweise wie „Kreditkarte erst ab x Euro“, „Kreditkartengebühr x Euro“ oder natürlich durch die allgemeine Ablehnung der Möglichkeit, mit Karte zu zahlen). Einen Nachteil hat der Verbraucher also in der Regel schon mal nicht. Wenn ich jetzt also einen Vorteil schaffe, dann erhöhe ich die Wahrscheinlichkeit, dass die Karte genutzt wird. Und tatsächlich haben beide „Gruppen“ von Nutzern „Vorteile“ davon, die KK mit so einem „Mini-Tilgungsplan“ zu nutzen:

Finanziell gebildete Leute, die ihre Ausgaben und Einnahmen überblicken und im Griff haben, können so den Mittelabfluss auf ihrem Girokonto glätten. Das kann ein echter Vorteil sein (mir bspw. wäre es ziemlich egal, weil ich eine recht große Cash-Position halte, aber andere sind ja eher voll investiert). Zusammen mit einem Konzept wie Bondora Go&Grow ist der Vorteil sogar messbar in Euro und Cent.

Und „Konsum-Opfer“ müssen sich weniger in Belohnungsaufschub üben. Du kannst Dir das Ding schon heute kaufen, und nicht erst in drei Monaten. Das ist ja überhaupt die Idee von 0%-Finanzierungen. Je länger jemand Zeit hat, über eine Anschaffung nachzudenken, desto eher wird er irgendwann erkennen, dass sie vielleicht doch nicht notwendig ist. Also muss die Wirtschaft versuchen, die Zeit zwischen der Manifestation des Wunsches und dem Kaufvorgang so kurz wie irgend möglich zu machen. Und so eine Mini-Finanzierung dämpft die Stimme, die fragt „kann ich mir das leisten“?

Im Falle der berühmten Waschmaschine kann das wieder gut sein, weil beispielsweise die Gebühren für den Ersatz mit dem Namen Waschsalon schon drei Monate früher wegfallen. Wenn es aber um reine Komsumdinge geht - dann ist die Gefahr, sich Stück für Stück zu übernehmen, real.


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2155
 

Barclays mag ich ja bekanntlich recht gerne. Sie sind SEHR teuer, haben aber klare Regeln und enorm hohe Limits, wenn man dort lange Kunde ist. Man kann diese Limits nutzen und so bis zu 2 Monate lang zinsfrei über einen hohen Hebel verfügen.

Für Konsumenten ist Barclays allerdings eine echte Falle. Ich habe zwei Kartenkonten und das neuere (New Visa) einen Zinssatz von 16,9%. Das grenzt fast an Wucher. Aber es ist klar kommuniziert und das Limit reicht im Notfall um sich nach Kolumbien abzusetzen und dort ein Jahr zu leben. :)))

Ratenkauf mit 0% ist eine Option, die man im Notfall natürlich auch nutzen kann und es ist eine gute Werbung für Barclays.

Ob solche Anbieter und deren Produkte Sinn machen hängt ganz stark davon ab, wie selbstbeherrscht ihr seid.

Es gibt neuerdings noch einen Player, der ganz ähnlich ist:

https://www.banknorwegian.de/kreditkarte/

Limit allerdings "nur" bis TEUR 10.

Die anderen mir bekannten Anbieter vergeben eher niedrige Limits und sind damit eher uninteressant.

Christoph von Staatenlos.ch hat sein Business Anfangs nur über Barclaycard finanziert und war bis zu Anschlag im Minus. Heute verdient er über TEUR 50 im Monat! (so war es mal zu lesen) Das wäre mal ein positives Beispiel der Kartennutzung. Andere kaufen damit lauter Gadgets um die Nachbarn zu beeindrucken.


AntwortZitat
Aysel Bektas
(@ayselbektas)
Bauernfrühstück Blackwater Premium Rose
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 162
 

Für mich war Barclay eine Falle und ohne Mr.Blackwater wäre ich immer noch da drinnen. Deswegen lasse ich meine Finger davon, ich bin einfach zu sehr Opfer wenn es um Shopping geht, ich drehe einfach durch🤪🤪


AntwortZitat
D2o
 D2o
(@d2o)
Müsli Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 14
 

Ich persönlich nutze weder die Ratenzahlung noch die Teilzahlung und so fährt man ganz gut. Aber es gut zu wissen, dass man im besonderen Fall diese Funktionen nutzen kann.

Wer sich nicht in Zahlungsfristen verstrickt und den Überblick verliert, kann so etwas mehr Spielraum nutzen, aber muss natürlich die Finger von dem Konto lassen, wo nachher abgebucht wird. So entstehen dann ganz schnell mehrere Fallen die auch noch zuschnappen.

VG

 


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Viele unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.