Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Die Bibel - das Wort Gottes


finanzfachfrau
(@finanzfachfrau)
Müsli Blackwater Stammleser Rose
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 11
Themenstarter  

Die Bibel ist das Wort Gottes, ganz ohne Zweifel, ohne Verurteilung und ohne wissenschaftliche Erkenntnisse. Wenn man sie wie ein kleines Kind liest und zuhört, offenbart der Geist alles. Und man sollte seine Fragen an Gott stellen und nicht an Menschen. Christentum ist keine Religion. Christentum ist die Wahrheit Gottes, dass Jesus für alle Sünden der Menschen gestorben ist und damit sind wir errettet und können nicht zu dieser Rettung beitragen. Und wer die Bibel liest und wird die Wahrheit finden. Alles andere wie Dokus, Wissenschaftler und Forschung, die nur verhindern, dass Menschen zum Nachdenken kommen, sind Lügen, die die selbst glauben wollen, weil sie keine Erklärungen über gar nichts besitzen. Wer zu Gott kommen will muss sein wie ein Kind. Ob die Menschen das jemals verstehen habe ich Zweifel. Es soll wohl nicht sein. Rettung erfolgt mit Jesus unserem Gott und Meister! Tägliches Bibellesen gibt Kraft und hilft. 

Eure Natalie


la GIF

Zitat
Schlagwörter für Thema
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 623
 

In Intelligenztest-Formulierung:

Bibel verhält sich zu Glaube wie Finanztip zu Geldanlage und Vorsorge? 😉 

Ich habe gestern mal mit Matthäus angefangen, frage mich aber: Kann ich das Alte Testament komplett weglassen? Oder ist das wichtig? Immerhin bin ich in den ersten drei Abschnitten von Matthäus schon einige Male über „wie es von xyz prophezeiht war“ gestolpert.


AntwortZitat
wuestenrose91
(@wuestenrose91)
Bauernfrühstück Admin Rose
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 118
 

@ikigaimondai Dort hatte ich auch angefangen als ich mein Bibel-Projekt startete. Matthäus, Markus, Lukas und Johannes sind die sogenannten Evangelien. Die Bibelwissenschaft weiss heute, dass die Schreiber nicht zweifelsfrei bekannt sind. In diesen Evangelien geht es um das Leben von Jesus dem Nazarener, Frieden und Segen auf ihm, dem Messiah. Im Arabischen sagt nennt man Christen bis heute Nasrany oder Nachfolger des Messiah.

Das kommt aus dem Aramäischen, der Sprache von Jesus, die Vorläufersprache zu unserem Arabisch.

Wenn du die Evangelien liest, dann bin ich mal gespannt ob du neutral zum dem Schluss kommst, dass Jesus Gott ist. 😉 

Hier noch ein schönes Youtubevideo zu Christen in Syrien die Aramäisch sprechen. Sie sind mit uns Muslimen befreundet.

 


AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Schachspieler Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 215
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

In Intelligenztest-Formulierung:

Bibel verhält sich zu Glaube wie Finanztip zu Geldanlage und Vorsorge? 😉 

Ich habe gestern mal mit Matthäus angefangen, frage mich aber: Kann ich das Alte Testament komplett weglassen? Oder ist das wichtig? Immerhin bin ich in den ersten drei Abschnitten von Matthäus schon einige Male über „wie es von xyz prophezeiht war“ gestolpert.

Genau das ist ein Punkt von vielen warum Ich finde dass man das AT nicht weglassen kann. Das Evangelium liest sich aber einfacher. Aber da du schon angefangen hast, würde ich sagen, lies weiter. Du kannst auch nach dem Evangelium bei 1. Mose anfangen. 

Hut ab, dass du dich entschlossen hast die Bibel zu lesen.👏🏽👏🏽


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.