Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Es ist mal wieder so weit: Thoughts and Prayers

Seite 1 / 2

ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1307
Themenstarter  

In den USA wurden nach aktuellen Erkenntnissen 19 Kinder um die sieben, acht Jahre in ihrer Schule erschossen.

Es ist mal wieder Thoughts-and-Prayers-Time. Zumindest bis Ende der Woche.


Sad Animation GIF by Mashed

Zitat
weip321
(@weip321)
Schach Internationaler Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 872
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Es ist mal wieder Thoughts-and-Prayers-Time. Zumindest bis Ende der Woche.

Genau so ist es. Jetzt tun wieder einmal alle auf betroffen und "da muss man(!) mal was tun". Und in ein oder zwei Wochen geht man ganz normal dem Tagesgeschäft nach. Scheinheiligkeit at its best...


Blackwater gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2282
 

Das soll KEINE Relativierung sein! Aber wer Nachforschen mag kann mal schauen, in welchen Bundesstaaten der USA am meisten Amokläufe geschehen und wo die schärfsten Waffengesetze gelten.

Falls dabei merkwürdige Erkenntnisse herauskommen sollten... ja, es ist wie immer kompliziert.

Was ich zunehmend für ein Problem halte (auch bei uns) ist, das Zeug, dass junge Menschen heute im Internet und anderswo ansehen. Das alleine macht noch keinen zum Amokläufer oder zum Vergewaltiger (die Kombination von Sex und Gewalt allerdings schon, siehe Springer Unilehrbuch Sozialpsychologie), aber es fördert bei Menschen mit einer Disposition die Wahrscheinlichkeit zu so einer Tat. Losgelöst davon scheint es aber auch mehr Menschen zu geben, die solche Dispositionen aufweisen.

Lange Rede kurzer Sinn: kein Speech für die Waffenlobby, aber an den Waffen und ihrer Verfügbarkeit alleine liegt es definitiv nicht. Das ist maximal eine niedrigere Eintrittsbarriere. Was die Leute auf ihre Hirnfestplatte draufspielen, da sollte man mal etwas tun.

Ich bin gegen Internetzensur mit einer Ausnahme: Pornographie und ihre Derivate. Wir brauchen keine sexualisierte Gesellschaft, sondern ein menschliches Miteinander.*

 

 

* mir ist klar, da wird genau NULL passieren. Das spricht m.E. auch schon Bände.


AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 953
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Lange Rede kurzer Sinn: kein Speech für die Waffenlobby, aber an den Waffen und ihrer Verfügbarkeit alleine liegt es definitiv nicht. Das ist maximal eine niedrigere Eintrittsbarriere. Was die Leute auf ihre Hirnfestplatte draufspielen, da sollte man mal etwas tun.

Warum sollte man nicht bei beidem etwas tun? Verfügbarkeit von Waffen UND toxisches Futter für die Hirnfestplatte? Egal wo man anfängt, Hauptsache BEIDES wird schnellstens eingehegt.

 


tugbaoezbek und Blackwater gefällt das
AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1307
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @deepblackforest

an den Waffen und ihrer Verfügbarkeit alleine liegt es definitiv nicht. Das ist maximal eine niedrigere Eintrittsbarriere. Was die Leute auf ihre Hirnfestplatte draufspielen, da sollte man mal etwas tun.

Damit hast Du natürlich Recht, denn so doof der Spruch auch ist: nicht Waffen töten Menschen, sondern Menschen töten Menschen (mit Waffen). Trotzdem gibt es Grafiken wie diese:

Und die „Hirnfestplatten“ sind in den entwickelten Ländern ähnlich. Speziell zum Thema Pornografie gibt es in Japan Auswüchse, die xHamster oder PornHub wie ein Nachmittagsprogramm aussehen lassen. Also gibt es auch meine Stimme für „gerne an beiden Baustellen gleichzeitig arbeiten“, andererseits glaube ich, dass es für die USA zu spät ist. Mit der Menge an Waffen im Umlauf scheint eine Demilitarisierung des Landes in unerreichbarer Ferne, und übrigens für mich einer der Hauptgründe, warum ich nicht dort leben wollen würde. Allein die Vorstellung, eines Tages würde nur noch eine meiner Töchter aus der Schule heimkommen… ich lebe gerne ohne diese Sorge.


tugbaoezbek, Arnold Karlson, Blackwater und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2282
 

@ikigaimondai Interessant ist auch, dass in vielen Bundesstaaten in den USA militärisch bewaffnet ist, weil sie die Bestände von den Nationalgarden übernehmen, die wieder neues Material von der Army/US Marines bekommen.

Viele Sheriff-Offices haben hunderte Staatsdiener unter schweren Waffen und Militärfahrzeugen. Mal ganz abgesehen von den State-Troopern etc.

Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Mit der Menge an Waffen im Umlauf scheint eine Demilitarisierung des Landes in unerreichbarer Ferne,

Sehe ich auch so und das ist wirklich ein Teufelskreislauf: denn persönlich wollte ich auch nicht unbewaffnet unter lauter Waffenträgern sein, insbesondere weil Kriminelle auch schwertbewaffnet sind. Gerade hier muss Europa unbedingt darauf achten, dass genau das nicht passiert. Denn sonst entsteht dieser Teufelskreis und das ist mehr als verständlich.

Ich sage immer zu @mrsblackwater , wenn wir in den USA leben würden, gehe ich nach dem Supermarkt direkt Waffen und Munition kaufen. Meist ist das ja sogar direkt in der Mall integriert.

Grundsätzlich habe ich kein negatives Verhältnis zu Waffen, auch zu Kriegswaffen nicht. Ich finde die Technik faszinierend und einfach mal rumballern, Panzer fahren oder Kampfhubschrauber fliegen würde mir auch Spass machen. (nicht lachen!)

 

Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Speziell zum Thema Pornografie gibt es in Japan Auswüchse, die xHamster oder PornHub wie ein Nachmittagsprogramm aussehen lassen.

Japan hat eine ausgeprägte Vergewaltigungskultur, darüber gibt es viele Studien. Denn das Erstaunliche ist, dass sich das dort nicht in der Realität niederschlägt. Als einzigstem Land der Erde. Viele Japaner scheinen zwar sexuell gesehen eine "Macke" zu haben, aber es bleibt im Internet.

In allen anderen Ländern wird das Zeug was Leute ansehen auch in die Realität übertragen. Entsprechende Berichte häufen sich auch in Deutschland, wo Jugendliche andere Jugendliche vergewaltigt haben. Die Details dazu erspare ich uns, aber das ist kein ausgedachtes Zeug, sondern wurde vorher abgeschaut. Bei der Ausbreitung von Pornographie härtesten Grades auf Mobilgeräten von Jugendlichen - kein Wunder.

Es ist mir wirklich unverständlich, dass der Staat hier nicht oder kaum handelt. Aber ich vermute, dass es die verantwortlichen Personen schlicht weg nicht verstehen (mangels technischer Kenntnisse) und sich auch nicht vorstellen können (Playboy auf dem Klo hat mir auch nie geschadet sagt der verantwortliche "SPDCDUGruenFDP-Funktionär-Horst", kapiert aber nicht dass das ein Kindergeburtstag im Vergleich ist)

 


tugbaoezbek gefällt das
AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 748
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Speziell zum Thema Pornografie gibt es in Japan Auswüchse, die xHamster oder PornHub wie ein Nachmittagsprogramm aussehen lassen.

Hierzu habe ich auf einem Sienceslam mal einen tollen (Siegerinnen-)Beitrag einer Japanologin gehört, der den Titel trug „Sind die Japaner pervers?“

Essenz: Das zeigen von Geschlechtsteilen steht in Japan unter Zensur, das Zeigen von Literweise Sperma kompensiert das beispielsweise in Bukkake-Filmen. Gern auch von Tentakelmonstern, denn die haben ja Tentakeln und das sind keine Geschlechtsteile, also fallen sie nicht unter die Zensur. Überkompensation anscheinend. 

Ich bin auch im Bereich Pornografie absolut gegen Zensur. Nicht nur wegen der Erkenntnisse aus Japan. 


hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1307
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @airnesto

Hierzu habe ich auf einem Sienceslam mal einen tollen (Siegerinnen-)Beitrag einer Japanologin gehört, der den Titel trug „Sind die Japaner pervers?“

Ich bin geboren um zu dienen.

https://m.youtube.com/watch?v=ovcdi4xycPU


tugbaoezbek, Airnesto und hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
tugbaoezbek
(@tugbaoezbek)
Schachspieler Blackwater Premium Rose
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 251
 
Veröffentlicht von: @airnesto

Ich bin auch im Bereich Pornografie absolut gegen Zensur. Nicht nur wegen der Erkenntnisse aus Japan.

das ist ein Grund den Dreck nicht zu verbieten? Weil es umgangen wird? Dann kann man das überall so machen und sieht was dabei rauskommt.

nene, ich finde nicht dass jede sexuelle Perversion der Gesellschaft einfach akzeptiert werden soll und Pornos auf Kinderhandy was denkt ihr was das mit den Kindern macht? Ich könnte genug dazu schon sagen und habe mich auch schon dagegen eingesetzt aber es hiess dann ja die ist extrem und Moslem und so (was auch meinem Namen vermutet wird, weil ich trage kein Kopftuch )

Ich bin gespannt was noch alles passieren muss.........

Ach ja es war katholischer Kirchentag. Jetzt spinnen die auch rum.


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1307
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @tugbaoezbek

Ach ja es war katholischer Kirchentag. Jetzt spinnen die auch rum.

So manchem Katholiken war der Kirchentag auch ein absoluter Dorn im Auge, und ich kann das absolut verstehen (aus katholischer Sicht):

https://fsspx.de/de/news-events/news/kurzinterview-mit-dem-distriktoberen-zum-katholikentag-73942


tugbaoezbek gefällt das
AntwortZitat
tugbaoezbek
(@tugbaoezbek)
Schachspieler Blackwater Premium Rose
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 251
 

@ikigaimondai Es heisst immer die Gesellschaft soll vielfältig werden mir kommt es aber eher so vor wie wenn alles einfach sexualisiert und queer werden soll und jeder das akzeptieren soll, also eigentlich nicht nur das, sondern unterstützen und mitmachen.

Katholische Kirche war doch immer so konservativ und noch für die alten christlichen Werte. Jetzt also auch nicht mehr, das schockt mich. Und das als Muslima!!!


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1307
Themenstarter  

@tugbaoezbek Was soll ich sagen? Ja. Ich kann das auch nicht auflösen. 🙁 Es scheint mir, dass die Buchreligionen ihre Gläubigen in eine echte Zwickmühle gebracht haben, da sie ja einen Absolutheits- und Unveränderlichkeitsanspruch formuliert haben, der unterdessen hunderte bis tausende Jahre alt ist. Ein System, welches sich nicht verändert (qua Konzept nicht verändern kann!), passt aber immer schlechter, wenn sich das Umfeld ändert. Gleichzeitig sind die spirituellen Alternativen schockierend unterbesetzt, so dass eben diese Leere entsteht, die viele Leute zu Recht wahrnehmen und beklagen.


AntwortZitat
tugbaoezbek
(@tugbaoezbek)
Schachspieler Blackwater Premium Rose
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 251
 

@ikigaimondai ich war ganz vorbildlich und hab ein neuen Thread gemacht: https://blackwater.live/community/christentum/katholischer-kirchentag/


AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 748
 
Veröffentlicht von: @tugbaoezbek

nene, ich finde nicht dass jede sexuelle Perversion der Gesellschaft einfach akzeptiert werden soll und Pornos auf Kinderhandy was denkt ihr was das mit den Kindern macht

Na wird sie ja auch nicht, pädophile, nekrophile, wasweißichfürphile Pornos sind ja völlig zu Recht eben nicht akzeptiert sondern verboten. Dass es sie dennoch gibt zeigt, dass ein Verbot immer auch umgangen werden kann. Wenn sich zwei Erwachsene beim Sex filmen lassen und sich das dann hinterher andere ansehen, kann ich da nichts verwerfliches dran finden, sofern alle einverstanden sind. Ist mir allemal lieber als semilegale Hinterhofpornos aus (klischeemäßig) Osteuropa…

Wenn die Dinger auf Kinderhandys kursieren läuft aber natürlich was verkehrt. Das ist aber Aufgabe der Eltern - so schwierig das ist: Umgang mit dem Ding muss eben erlernt werden. Am besten vorher, zur Not aber im Anschluss an ein gesehenes Video. Wir haben uns damals in meiner Jugend auch allerlei mieses Zeug (meist eher Gewalt als Sex) angeschaut (rotten.com), ohne dass wir dadurch schwerst auffällig wurden (was natürlich noch kommen mag). 

Irgendetwas wird also garantiert vor den Kids landen. Mir ist da der Studioporno lieber als irgendwelche illegalen Amateurdrehs, weil Pornos verboten wurden. Genauso wäre es mir lieber, wenn meine Kids - wenn sie denn schon unbedingt kiffen wollen (hoffentlich nicht) - legales und kontrolliertes Gras rauchen, statt den Strauchschnitt aus dem Stadtpark. Denn tun werden sie es so oder so, wenn sie wollen. …härtere Drogen sind ja auch verboten und dennoch Alltag. Bei Alkohol das gleiche: lieber das Bier als der Selbstgebrannte, der blind macht (oder Treckerbenzin…).

 


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1307
Themenstarter  

Oh Gott, rotten.com! Bin ich froh, dass es die Seite nicht mehr gibt (wie übrigens auch Faces of Death, oder Liveleak).

Hinsichtlich Pornos sehe ich die Sache im Prinzip wie @airnesto, alles, was consensual ist, ist zunächst mal unproblematisch - wobei nachgewiesenermaßen der Konsum von Pornografie wieder eigene Probleme mit sich bringt; da muss ich allerdings schon auch sagen, dass es hier um Eigenverantwortung gehen muss! Spannend insbesondere, dass Martin hier für ein Verbot ist, wo ihm doch sonst Eigenverantwortung über alles geht - ich kann erspüren, was den Unterschied auslösen mag, aber dennoch bleibt da in mir ein gewisser Zwiespalt zurück.

Und auch keine Frage, dass Kinder und Jugendliche davor geschützt werden müssen/sollten. Hier sind Eltern und Schule gefragt.


AntwortZitat
Seite 1 / 2

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Viele unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.