Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Religion & Glauben Welche Bibelübersetzung?


wpnewby
(@wpnewby)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 23
Themenstarter  

Als nicht Experte habe ich eine Frage zu Bibelübersezungen.

1. Welche sind zu empfehlen?

2. Sind alle Bibeln inhaltlich gleich?

3. Wie liest man eine Bibel? Soll meinen: Einfach von Anfang bis Ende oder wie?

 


Zitat
Schlagwörter für Thema
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 626
 

Ich selbst verwende die Elberfelder Übersetzung, habe aber noch andere da, um mal reinschauen zu können. Der Trend geht zur Zweitbibel 😉
Auch Schlachter oder Luther sind gut geeignet.

Die moderneren sind häufig keine texttreue Übersetzung, sondern freie Übertragung, was ich ablehne. Gute Nachricht Bibel ist fragwürdig, Hoffnung für alle eine Katastrophe (meine Meinung).

Die Bibeln sind weitgehend gleich, manche haben noch Apokryphen dabei, aber sonst sind sie einheitlich. Es gibt dann auch Studienbibeln und Bibeln mit Kommentaren dabei, aber die brauchst Du erstmal nicht 🙂

Was ich Neueinsteigern auf jeden Fall empfehle, ist ein Bibelleseplan. Der führt Dich in einer sinnvollen Reihenfolge durch die Bibel und erklärt auch Basisfragen.

Ich habe mal vor 9 Jahren einen gekauft für einen Menschen, für den ich seither bete und in der Hoffnung, dass er eines Tages die Frage nach einer Bibel und einer Einführung an mich stellt. Er liegt noch hier, heißt "Der Bibelstarter, Bibelleseplan für Einsteiger" ISBN 978-3-945716-17-5

 

 


wpnewby gefällt das
AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Schachspieler Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 232
 

@WPNEWBY

Bei den Bibelübersetzungen scheiden sich die Geister auch im Hause Blackwater. Mein Göttergatte (komische Bezeichnung by the way) mag lieber die Schlachter 2000. Ich bevorzuge die Elberfelder Bibel (vor allem wegen den Worterklärungen im Anhang aus dem Hebräischen als auch dem Griechischen). Wir vergleichen dann gerne beim gemeinsamen Lesen. Sehr zu empfehlen ist auch der Bibelserver. Hier kann man mehrere Übersetzungen nebeneinander querlesen. 

Als Newby ist es vielleicht einfacher bei Matthäus (Neues Testament) anzufangen.  Wer die Hardcore Version möchte fängt bei Adam und Eva an: 1 Mose. Und dann am besten von Anfang bis Ende. 

Edit: Ziel sollte es sein nicht einfach zu lesen um es abzuhaken. Sondern auch zu verstehen, was man da liest. Ich nehme mir täglich 2 Kapitel vor. 


Safaa94, wuestenrose91 und wpnewby gefällt das
AntwortZitat
wpnewby
(@wpnewby)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 23
Themenstarter  

Dann werde ich mal schauen. Schlachter2000 und Elberfelder habe ich auf dem Schirm. Ich wollte eine Papier Version. Online lesen finde ich unangenehm bei so einem großen Buch.

Veröffentlicht von: @fraubausn

Was ich Neueinsteigern auf jeden Fall empfehle, ist ein Bibelleseplan.

Danke für den Tipp!


mrsblackwater und wuestenrose91 gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 338
 
Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Als Newby ist es vielleicht einfacher bei Matthäus (Neues Testament) anzufangen.  Wer die Hardcore Version möchte fängt bei Adam und Eva an: 1 Mose. Und dann am besten von Anfang bis Ende. 

Edit: Ziel sollte es sein nicht einfach zu lesen um es abzuhaken. Sondern auch zu verstehen, was man da liest. Ich nehme mir täglich 2 Kapitel vor.

Da hätte ich als fast Bibelneuling noch 2 Fragen:

1. Wieviel mehr ist die Hardcore Version und 2. wie lange liest ein mittlerer Bücherversteher wie ich an 2 Kapiteln?


Safaa94 und wuestenrose91 gefällt das
AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 626
 
Veröffentlicht von: @himself63

Da hätte ich als fast Bibelneuling noch 2 Fragen:

1. Wieviel mehr ist die Hardcore Version und 2. wie lange liest ein mittlerer Bücherversteher wie ich an 2 Kapiteln?

Ich kann es nicht empfehlen, von vorne anzufangen und empfehle nochmals einen Bibelleseplan für Einsteiger. Der von mir oben erwähnte beginnt beispielsweise mit Lukas ("Jesus kennenlernen"), geht dann zur Urgeschichte ("Schöpfung bis Abraham"), dann zu Israel ("von Abraham bis Ägypten", "Auszug aus Ägypten bis zum Gesetz Moses", "Menschliches Versage und Gottes Treue"), dann zum neuen Testament ("Jesus vollbringt das Erlösungswerk", "Jesus baut seine Gemeinde").

Danach hast Du einen Grundüberblick.

Danach bspw. Markus, 1. Korinther und Philipper.

Dann kannst Du die ganze Bibel vollständig lesen, beispielsweise mit einem Bibelleseplan "Bibellesen mit System". Da gibt es 2 Tageseinheiten fürs alte und eine fürs neue Testament. Damit kommst Du dann in einem Jahr durch die Hälfte des AT und einmal ganz durchs NT. Dann hast Du in zwei Jahren das ganze Alte Testament gelesen und zweimal das Neue Testament.

 

Was die Lesegeschwindigkeit angeht: Die ist höchst! individuell. Wer richtig darin studiert und "gräbt" und immer auch Parallelstellen aufschlägt und nachliest, der kommt manchmal an einem Abend (jedenfalls bei uns im Hauskreis) nur wenige Verse weit. Wir brauchen häufig viele Monate für eines der biblischen Bücher. So viel zu diskutieren, einzuordnen, zu erkennen ...


AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 338
 

@fraubausn

Puh, das muss ich jetzt erstmal für mich sortieren. Vielen Dank für die Antwort.


AntwortZitat
wuestenrose91
(@wuestenrose91)
Bauernfrühstück Admin Rose
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 118
 
Veröffentlicht von: @himself63

Puh, das muss ich jetzt erstmal für mich sortieren. Vielen Dank für die Antwort.

Du kannst mit Matthäus auch starten. Das hat mir Martin damals empfohlen und so habe ich den Anfang gefunden. Was Jesus sagte. Das beantwortet viele Fragen sehr klar und wird dich überraschen. 😉 Mir hat das sehr gefallen und ich konnte viel dazu lernen.

Die ganze Geschichte zu verstehen ist dann so ein großes Projekt wie FrauBaus N schreibt und braucht sicher mehr Wissen.


mrsblackwater, Safaa94 und himself63 gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 338
 

@wuestenrose91

Vielen Dank auch für Deine Antwort. Ich freue mich schon auf die Überraschungen und die neuerworbenen Kenntnisse.


Safaa94 und Frau B aus N gefällt das
AntwortZitat
Safaa94
(@safaa94)
Half Bread Blackwater Stammleser Rose
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 22
 
Veröffentlicht von: @wuestenrose91

Du kannst mit Matthäus auch starten. Das hat mir Martin damals empfohlen und so habe ich den Anfang gefunden.

🤣 🤗 🤗 war bei mir the same. Kann ich nur empfehlen! Und ich habe es anderen auch schon weiter gesagt. 😎 


mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Schachspieler Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 232
 
Veröffentlicht von: @himself63
Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Als Newby ist es vielleicht einfacher bei Matthäus (Neues Testament) anzufangen.  Wer die Hardcore Version möchte fängt bei Adam und Eva an: 1 Mose. Und dann am besten von Anfang bis Ende. 

Edit: Ziel sollte es sein nicht einfach zu lesen um es abzuhaken. Sondern auch zu verstehen, was man da liest. Ich nehme mir täglich 2 Kapitel vor.

Da hätte ich als fast Bibelneuling noch 2 Fragen:

1. Wieviel mehr ist die Hardcore Version und 2. wie lange liest ein mittlerer Bücherversteher wie ich an 2 Kapiteln?

Hardcore in dem Sinne, dass im alten Testament wesentlich mehr Gewalt und Kriegsführung erwähnt wird. Persönlich habe ich die Hardcore Version gewählt, weil mich die Historie der Israeliten umtreibt. Z. Bsp. kennen die meisten die Geschichte über die Teilung des Roten Meeres und die Befreiung der Israelischen Kinder durch Moses. Aber wie kam es überhaupt dass Israeliten nach Ägypten gekommen sind? Oder auch eine für mich interessante Frage, ab wann hatte Israel einen König? Wie kam es dazu? Wer war der Erste, wer der Letzte? Gab es auch eine Königin? Wann wurde das Königreich geteilt? Was war danach? Aber zugegebenermaßen ist das vielleicht auch eher etwas für Fortgeschrittene. Das Querlesen wie oben erwähnt würde ich für Newbies nicht empfehlen. Das Forschen und Lesen von Paralleltexten ist auch ne tolle Sache, aber auch eher etwas für Leute die ein gewisses Basiswissen haben. Die Bibel ist für mich auch kein Buch, dass man einmal liest und fertig. Man fängt immer wieder von vorne an und bekommt einen ganz anderen Blickwinkel und nimmt vieles plötzlich auch anders wahr. 

Lesegeschwindigkeit ist bei jedem anders. Ich persönlich bin eine langsame Leserin und nehme mir morgens bei einem Kaffee 30-45 min. für 2-4 Kapitel Zeit. Anschließend bete ich für mich und versuche tagsüber über das Gelesen nachzudenken. Öfter wird mit Mr. BWL dann bei einem Naturspatziergang angeregt über das Gelesene diskutiert. 😊 


AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 338
 

@mrsblackwater

Vielen Dank für Deine Erläuterung, kann ich viel mit anfangen. Bin gespannt.

Und die Naturspaziergänge sind eine gute Sache um Gedanken zu verarbeiten und natürlich auch für Mr. Blackwater bei der guten Verpflegung 😉  


mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.