Community

Benachrichtigungen
Alles löschen
19 Beiträge
8 Benutzer
18 Likes
208 Ansichten
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 747
Themenstarter  

Lieber @joerg ,

bisher hast Du mein Angebot, die Diskussion aus den Blogkommentaren hierher zu verlegen, nicht angenommen. Ich würde sehr gerne vertieft mit Dir darüber diskutieren. Allerdings ist wohl dafür das Forum auch nicht der geeignete Platz.

Leider gibt es keine Möglichkeit im Forum, privat Kontakt aufzunehmen. Wenn Du @blackwater Deine Mailadresse schreibst, könnte er sie an mich weiterleiten.

Ich würde mich freuen, eine vertiefte Diskussion zu beginnen!

An die Mitleser: Bitte fühlt Euch nicht ausgeschlossen. Es ist aber nunmal so, dass sehr unterschiedliche Voraussetzungen und auch Interessen hier im Forum herrschen: Manche haben (noch) gar keine Vorkenntnisse und/oder Erfahrungen hinsichtlich dem christlichen Glauben, manche kennen die Grundlagen, manche sind schon Jahrzehnte im Glauben gewachsen. So ist nicht für jeden jede Fragestellung überhaupt "dran" und manchen interessiert es einfach null.

Ich möchte das ausdrücklich nicht werten und auch überhaupt nicht "elitär" rüberkommen, es gibt bei den Nachfolgern Jesu keine Hierarchien und wir bleiben unser Leben lang Lernende (das Wort, das in der Bibel für die Nachfolger benutzt wird), wohl aber gibt es unterschiedlichen Erkenntnisstand/Lernfortschritt. Plus: Schnell gerät was in den falschen Hals, das gar nicht so gemeint war, wenn man nicht dieselbe Sprache spricht. Ich denke, das hat bei anderen Threads auch teilweise zu Frust geführt.

Ich bin gerne weiterhin bereit, öffentlich über Grundsatzfragen Auskunft zu geben 🙂 Jeder Mensch ist bei Gott willkommen. Um es mit einem Lied auszudrücken: Ihr seid eingeladen. Gott liebt alle gleich.
Er trennt nicht nach Farben, nicht nach Arm und Reich. Er fragt nicht nach Rasse, Herkunft und Geschlecht. Jeder Mensch darf kommen. Gott spricht ihn gerecht.


habanero1979
(@habanero1979)
Fide Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1130
 
Veröffentlicht von: @fraubausn

Ihr seid eingeladen. Gott liebt alle gleich.
Er trennt nicht nach Farben, nicht nach Arm und Reich. Er fragt nicht nach Rasse, Herkunft und Geschlecht. Jeder Mensch darf kommen. Gott spricht ihn gerecht.

Das klingt für mich viel schöner als dieses verhunzte mehrere Milliarden Menschen sind auf dem falschen Weg unterwegs. 😀 


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Super Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2579
 
Veröffentlicht von: @fraubausn

Allerdings ist wohl dafür das Forum auch nicht der geeignete Platz.

Das würde ich nicht unbedingt sagen bzw. es wäre eigentlich schön, wenn wir das hinbekommen können. Aus dem Grund habe ich ja perspektivisch die Religionsforen aufgemacht. Normalerweise sind die jeweiligen Gläubigen unter sich, hier kann man dann auch mal reinschnuppern, so ist der langfristige Plan.

Wenn wir alle es schaffen einen Austausch von Informationen ohne Rechthaberei hinzubekommen, könnte man durchaus auch religiöse Spezialthemen diskutieren. Aber es muss sich JEDER von uns dann auch an die „eigene Nase fassen“ und zurücknehmen, wenn eine Meinung oder ein Thema nicht zu einem passt.

Bei Corona scheint mir das definitiv unmöglich, das Thema scheint weitaus schlimmer als eine Religion zu sein, warum auch immer. Das ist fast schon ein Faszinosum.

Ich werde übrigens Jörgs Empfehlung folgen und mir auch den Worthaus mal anhören. Bildung schadet nicht. 😉


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Super Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2579
 
Veröffentlicht von: @habanero1979

Das klingt für mich viel schöner als dieses verhunzte mehrere Milliarden Menschen sind

Einen Wahrheitsanspruch hat natürlich traditionell jede Religion, das muss einem bewusst sein.

Aber was ich hier nicht zulassen werde sind Sekten wie Zeugen Jehovas oder extreme Freikirchen etc. Die Themen von denen kann man diskutieren, aber es wird hier keine Missionierung für eine Mitgliedschaft geben!!

Gott suchen und finden ist eine Sache, Sektenmitglied werden eine andere. Das muss man unbedingt unterscheiden.


habanero1979 reacted
AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Fide Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1130
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Missionierung

Dieses Thema scheint aber wohl vor allem mit dem Christentum und dessen Derivaten zusammenzuhängen.

Beim Islam und Judentum gibt es das wohl nicht, beim Buddhismus auch nicht und auch beim Hinduismus nicht oder Daoismus oder Schintoismus oder Schamanismus.


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 747
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Aber es muss sich JEDER von uns dann auch an die „eigene Nase fassen“ und zurücknehmen, wenn eine Meinung oder ein Thema nicht zu einem passt.

Bei Corona scheint mir das definitiv unmöglich, das Thema scheint weitaus schlimmer als eine Religion zu sein, warum auch immer. Das ist fast schon ein Faszinosum.

Ich versuche immer, in der Sache zu diskutieren, niemanden persönlich anzugreifen. Wenn ich allerdings manchmal nachbohre, warum jemand etwas einfach so als Corona-Fakt von sich gibt, fühlt diese Person sich gelegentlich angegriffen.

Was den Glauben und Diskussionen darüber betrifft, ist für mich ganz klar: Kein Mensch kann aus eigener Kraft an Gott glauben. Deshalb kann ich immer nur einladen. Ich kann niemanden "missionieren", nur die Botschaft ausrichten. Auch ich selbst kann nur aus der Gnade heraus leben und glauben.

Luther hat es als unnachahmlicher Meister der Sprache so formuliert: "Ich glaube, dass ich nicht aus eigener Vernunft oder Kraft an Jesus Christus, meinen Herrn, glauben oder zu ihm kommen kann. Sondern der Heilige Geist hat mich durchs Evangelium berufen, mit seinen Gaben erleuchtet, im rechten Glauben geheiligt und erhalten."


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Super Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2579
 

@fraubausn Ja, bei dem Thema Corona ist „das Kind in den Brunnen gefallen“ und damit meine ich nicht nur das Forum alleine, es ist ein gesellschaftliches Problem. Der Riss geht selbst durch Familien hindurch. Man kann es eigentlich nur noch mit einer Massenhysterie erklären und es wird Jahre dauern die gesellschaftlichen und psychologischen Schäden zu heilen.

 

Was Christentum und Mission angeht: Historisch/biblisch gibt es dort natürlich den Missionsauftrag. Aber es ist eine Sache zu „Jesus einzuladen“ wie Christen es tun (basiert ja u.a. auf der Apostelgeschichte) und eine ganz andere Leute zu Mitgliedschaften zu nötigen, wo man sich beispielsweise auf eine Organisation taufen lässt (Beispiel: Zeugen Jehovas) mit Gurus als Führer.

Ich habe persönlich kein Problem wenn jemand Jesus näher bringen möchte oder andere mir eine Einladung aussprechen zum beten zu kommen und den Islam kennen zu lernen. Beides kenne ich, beides habe ich in meinem Leben schon gemacht. Die Intention ist hier das „Seelenheil“, man will etwas teilen was einem selbst gut tut. Auch wenn ich nicht der Meinung bin wie derjenige der mich einlädt, so sehe ich die liebe Absicht und freue mich darüber.

Gerade weil aber Sekten in Graubereichen operieren und den meisten darüber wenig bekannt ist, insbesondere der Unterschied zu einer Religion, bin ich an der Stelle sozusagen ein „Aufklärer“, zumal ich im Bekanntenkreis dazu einiges erlebt habe. Halbwissen im Bereich Religion, Schicksalsschläge und die Coronakrise sind der ideale Nährboden für Sekten.


Frau B aus N reacted
AntwortZitat
Joerg
(@joerg)
Lachsfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 53
 

Moin FrauBausN,

gerne koennen wir uns ueber spezielle Themen, die auch von Worthaus behandelt werden, schneller per Email/telefonisch austauschen. Wobei ich gerne bereit bin das hier (halb)oeffentlich zu tun. Viele Augen sehen, viele Ohren hoeren mehr?
Generell traue ich auch Menschen ohne viel Hintergrundwissen zu, richtige Schlussfolgerungen zu ziehen (naja, klappt bei emotionalen, angstbesetzten Themen nicht immer? vgl Corona 😉)

Meine Email-Adresse sollte vorliegen (Betreff: "Nachricht von Joerg" vom 14.01.21, an blackwater@blackwater.live geschickt). Gerne darf dir Martin diese weiterleiten.

Es gibt ja bereits christliche Blogs, die gegen einzelne Worthaus-Beitraege argumentieren (siehe https://blog.aigg.de/?tag=worthaus).

Es gibt sogar eine Initiative um konservative Positionen gegenueber einzelnen Worthaus-Referenten zu verteidigen:
http://www.bibelundbekenntnis.de/allgemein/laengst-faellige-auseinandersetzung-mit-worthaus/
Es wurde eine alternative ("Bekenntnis") Mediathek gegruendet, um "falsche?" Ansichten fuer Glaubende klarzustellen: https://offen.bar/

Kennst du die schon?

LG Joerg


Frau B aus N reacted
AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 747
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @joerg

gerne koennen wir uns ueber spezielle Themen, die auch von Worthaus behandelt werden, schneller per Email/telefonisch austauschen.

Freue mich drauf! Ich muss nur in den nächsten Tagen aufpassen, nicht meine Arbeit zu prokrastinieren 😉 Habe bis zum Jahresende noch heftigst zu tun.

Kennst du die schon?

Die offen.bar kannte ich noch nicht (das Netzwerk Bibel und Bekenntnis und Dr. Till allerdings schon), danke Dir!


AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Internationaler Meister Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 522
 
Veröffentlicht von: @habanero1979

Beim Islam und Judentum gibt es das wohl nich

Ich beziehe mich hier auf den Islam. Auch da gibt es Missionierung. Es ist vielleicht auch eine Frage der Definition. Manche Muslimas haben es hier im Froum schon erwähnt: Sie sind verpflichtet über Ihren Glauben zu sprechen. Aber zugegeben ist es hier im Forum nicht ganz so ausgeartet wie bei dem einen oder anderen "Christen" 


AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Fide Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1130
 
Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Ich beziehe mich hier auf den Islam. Auch da gibt es Missionierung.

Ah ok, wieder etwas dazu gelernt. 🙂 

Hat aber dann zumindest nicht so einen miserablen Ruf wie die christliche Missionierung.


AntwortZitat
Soziologin
(@soziologin)
Schach Profi Blackwater Stammleser Rose
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 163
 

Wir müssen nicht missionieren. Es gibt im Islam keine Mission im Sinne des christlichen Verkündigungsauftrags. Was aber nicht bedeutet, dass Muslime ihren Glauben verbergen würden. Mission im Islam ☪️ bedeutet da‘wa, manchmal auch dawah geschrieben. Also دعوة . Es ist eine Einladung, Segen, Ruf. Wenn jemand sich für Gott interessiert, machen wir das. Aber sonst nicht. Hier gibt es zum Beispiel Atheisten im Forum, da brauche ich nicht eine da‘wa zu machen. Deswegen sind wir als Muslime eher passiv bei so etwas in der Gesellschaft. Man sieht wir sind Muslime und wenn es jemanden interessiert, kann er fragen. Aus unserer Sicht hat jeder Mensch selbst vor Gott Verantwortung im Rahmen seiner Möglichkeiten.

Martin macht eigentlich auch da‘wa mit manchen seiner Artikeln😂


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Super Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2579
 

@joerg @fraubausn

 

Ich habe gerade an Frau B eine Email mit der Emailadresse geschickt. 🙂

Eine Direktnachrichten Funktion im Forum ist leider enorm gefährlich und das gleich auf mehrfache Weise. (Spam, IT Sicherheit und vieles mehr)

@All: Wenn jemand von euch jemand anderen hier persönlich kontaktieren will, dann könnt ihr das im gegenseitigen Einvernehmen über mich machen (beide müssen zustimmen wie in diesem Fall) oder ihr tauscht im geschlossenen Forenbereich Telegram/Emaildaten aus.

Sollten daraus Lovestorys, Hochzeiten oder ähnliches entstehen, lasst es mich wissen. 😉 


Leylalala reacted
AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Internationaler Meister Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 522
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Sollten daraus Lovestorys, Hochzeiten oder ähnliches entstehen, lasst es mich wissen. 😉

Edit: Das bedeutet wir sind dann zur Hochzeit eingeladen, das ist doch wohl klar oder?  🤪 🤣 


Leylalala and Blackwater reacted
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Super Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2579
 
Veröffentlicht von: @soziologin

Aus unserer Sicht hat jeder Mensch selbst vor Gott Verantwortung im Rahmen seiner Möglichkeiten.

Ein Gedanke aus dem Alten Testament, den ich sehr mag und der mehr als logisch in Bezug auf Gott erscheint. Da'wa habe ich schon in verschiedener Form erlebt und finde den Gedanken der "Einladung" sehr angenehm. Es steckte immer viel Fürsorge mit da drinnen und das ist auch absolut ok für mich.

Wenn jemand zu Jesus einlädt, ist das zwar nicht meine Baustelle, aber auch das kann ich respektieren und verstehen.

Abzugrenzen ist das wirklich nur von dem Mitgliedschaften-Thema, was eindeutlich das Etikett "Sekte" verdient.


AntwortZitat
Seite 1 / 2

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders

Eine Collage einiger unserer Stammleser und Community Mitglieder.

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.