Community

"Hebeln" durch Kred...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Frage "Hebeln" durch Kreditaufnahme


123olir
(@123olir)
Müsli Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 11
Themenstarter  

Hallo liebe Mitlesen & innen.

Wie sieht es aus, wäre es ein gangbarer Weg für das Copy Trading einen Kredit zB. € 10.000.- für 5 Jahre aufzunehmen. Damit CopyTrading bei Blackwater zu machen und so bald als möglich diese geliehenen € 10.000.- wieder zurück zu zahlen? 🙂


Zitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 223
 

Hallo,

die Mehrheit hier wird dir sicherlich dringend davon abraten, weil du dann einfach nicht "gelassen" kopieren kannst, sondern auch noch einen Kredit im Nacken sitzen hast.

Denk nur an die markanten Schwankungen, auch in Richtung Verlust und das mit geliehenem Geld durchzustehen, wäre sicherlich heftig.


Airnesto und Blackwater gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach FIDE Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 477
 

Wie bei jedem anderen Investment kann man das tun. 90% der Menschen würden wohl abraten, aber ganz nüchtern betrachtet ist das einfach eine Risikobetrachtung bzw. eine Frage der persönlichen Risikoneigung. Und den meisten wäre das Risiko zu hoch.

Denn es gibt bei keinem Investment dieser Welt eine Garantie, dass es auch funktioniert. Dein Geld kann auch weg sein und Du hast den Kredit noch am laufen. Wie wirst Du damit klar kommen?

Die psychologische Belastung steigt. Wenn Du auf Kredit investiert bist, wird die Versuchung dauernd in das Handelskonto reinzuschauen steigen und Du wirst Dich zusätzlichen Belastungen aussetzen. Außerdem hast Du monatlich weniger Liquidität durch die Kreditraten zur Verfügung.

Insgesamt ist das ein sehr risikoreiches Unterfangen, entsprich aber genau der Vorgehensweise von Hedgefonds. Die haben manchmal Rekordergebnisse, ab und an geht aber auch einer Pleite.


Bonvivant, Gold-oder-Aktien, mrsblackwater und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Wochen
Beiträge: 116
 

Tagesgeld ist Geld, über das man kurzfristig verfügen kann.
Geld in 3A-Anleihen ist Geld, das man langfristig ziemlich sicher wieder erhält.
Geld in Aktien/ETF ist Geld, das man nach 10 Jahren wahrscheinlich wieder erhält.
Geld zum Traden ist Geld, von dem man sich innerlich verabschiedet hat, das als Verlust abgeschrieben ist.
Wenn Du den Gedanken aushalten kannst, dass die 10k morgen weg sind, die Schulden aber trotzdem abzubezahlen sind, dann go ...


AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 84
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Insgesamt ist das ein sehr risikoreiches Unterfangen, entsprich aber genau der Vorgehensweise von Hedgefonds. Die haben manchmal Rekordergebnisse, ab und an geht aber auch einer Pleite.

Na ja, wenn ich als Privatperson pleite gehe, ist das erstmal mein Privatproblem und vielleicht noch das meiner Familie. Bei großen Hedgefonds sieht die Welt schon anders aus, oder wurden nicht in der Vergangenheit so einige Pleitegänger gerettet? Ich weiß nicht, mit welchen Geldern das geschehen ist, aber ich könnte mir vorstellen, dass wir allen unser Scherflein dazu beigetragen haben. 😉 


habanero1979 gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach FIDE Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 477
 

@himself63 Interessanterweise werden und wurden Hedgefonds direkt meist nicht gerettet, man hat sie absaufen lassen. Das was man bei manchen Banken auch tun sollte.

Aber: Indirekt ist kaum nachvollziehbar, ob wir nicht doch gezahlt haben. Hedgefonds A geht Pleite, Bank B hält Anteile, Bank C hält an Bank B Anteile, Versicherung X versichert Bank C gegen Ausfälle und weil Bank C ganz sicher sein will, hebelt sie diese Ausfallversicherung. Das kann die Versicherung dann doch nicht bezahlen, hat aber die Prämie schön eingestrichen. Die Versicherung gehört mehrheitlich einem Verband von Banken. Der Default tritt ein. Der Zusammenschluss dieser Banken kann das nicht alleine stemmen, der Steuerzahler muss ran. Sind auch alles ganz konservative Banken und es dient dem Wohl aller.

So oder so ähnlich läuft es immer wieder....

 


AntwortZitat
123olir
(@123olir)
Müsli Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 11
Themenstarter  

Danke euch allen für die schnellen Antworten. ich habe es mir eh auch so gedacht mit dem Risiko. Es ist halt verführerisch, wenn man am Anfang steht und noch keine wirkliche Basis zum aufbauen des Vermögens hat. Werde es aber auf Grund des angesprochenen Risikos nicht machen, sondern versuchen immer wieder Geld beiseite zu legen um es dann zu investieren. Vermögensaufbau mittels ETF ist gut und wichtig, aber da geht nix vorwärts... Ausser man hat wirklich so ein Glück wie ich und kauft letztes Jahr paar ETF-Anteile zum absoluten Tiefpunkt - hab dadurch 45% Plus gemacht bis heute.


mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 84
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Sind auch alles ganz konservative Banken und es dient dem Wohl aller.

So oder so ähnlich läuft es immer wieder....

Da bin ich als treuer Steuerzahler aber heilfroh, dass es dem Wohl aller dient 😉 

Vielen Dank für Deine Ausführung, bin wieder ein wenig schlauer geworden, ist aber immer noch jede Menge Luft nach oben 😊  


AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Wochen
Beiträge: 135
 

@123olir

Zugegeben, bei 0 anzufangen und das anfangs schleppende Wachstum zu beobachten braucht Durchhaltewillen. Ungeduld ist aber vielleicht die aller schlechteste Beraterin bei der Geldanlage - davor kann ich nur warnen!

Du sprichst die fehlende Basis zum Investieren an! Durch Kreditaufnahme hast du auch kein besseres Fundament geschaffen, sondern zusätzlich auf sandigen Grund gebaut, um im Bild zu bleiben. 

Grade in deiner Situation neigt man zwar zu Harakiri, weil dann gehts wenigstens voran, aber es kann auch schneller schief gehen und dann hast du nicht nur nichts gewonnen...gefühlt ist die Risikoaffinität am Start höher. Man hat ja nichts zu verlieren. Aber stimmt das? Nicht, wenn du jemandem Geld schuldest!


123olir gefällt das
AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.