Community

Nachschusspflicht
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Frage Nachschusspflicht


Temlan
(@temlan85)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 30
Themenstarter  

Ich möchte das Thema Nachschusspflicht beim Copy Trading noch mal ansprechen Ich glaube im alten Forum gab es dazu mal ein Thema. Wenn ich mich richtig erinnere war die Lösung, wenn man auf der ganz sicheren Seite sein möchte, einfach das Konto über Zypern erstellen. 

Laut Blackwater ist dies aber wohl nicht mehr möglich. Gibt es eine alternative, so das es unmöglich ist, dass eine Nachschusspflicht entstehen könnte? 

Ich weiß das bei der Strategie von Blackwater diese Situation nicht entstehen dürfte, dennoch reicht mir das glaube ich nicht, um ruhig schlafen zu können. 

Wie hoch könnte in einem Worst-Case Szenario so eine Nachschusspflicht aussehen ?

 

Eventuell ist das CC Thema aber auch einfach nichts für mich ... 


Blackwater gefällt das
Zitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2155
 
Veröffentlicht von: @temlan85

Laut Blackwater ist dies aber wohl nicht mehr möglich. Gibt es eine alternative, so das es unmöglich ist, dass eine Nachschusspflicht entstehen könnte? 

Mit der europäischen Regulierung ist das Copy Trading nicht mehr möglich. Ich geh für die nächsten Jahre davon aus, dass es zu weiteren Einschränkungen für Privatanleger kommen wird. Letztlich sollen diese nur noch einfache, standardisierte (und auch staatlich geförderte) Produkte kaufen dürfen. Das ist grob die Agenda, wie sie sich abzeichnet.

 

Wenn man mit IC Markets Global spricht erfährt man (haben einige von euch gemacht), dass es keine Nachschusspflicht für Privatanleger gibt. Allerdings ist das inoffiziell.

Die Systeme von IC Markets haben mehrfache Sicherheitsmechanismen um das Gesamtrisiko zu kontrollieren und es ist äußerst unwahrscheinlich, dass da etwas passiert.

Aber wie sieht die Nachschusspflicht bei unserem Copy Trading aus?

Wir riskieren bei unserem konservativen Hauptkonto nur ca. 1% vom Kontostand pro Trade. Der SL ist meist ca. 30-35 Pips entfernt.

Nehmen wir an, wir erleben den SwissTsunamie (ein einmaliges Ereignis, was es davor zur Asien Krise 1998/99 zuletzt gab) von damals, der in Deutschland ja hunderten Zockern und Spielwütigen trotz aller Warnungen das Vermögen gekostet hat.

Das war eine 1500 Pips Bewegung mit Slippage. In der Spitze bis zu 2000 Pips. Alle SL griffen zu spät.

Würde bedeuten: ca. 3% Verlust je einhundert Pips bei uns, SL natürlich ausgelöst, Master SL von IC ausgelöst, auf die 2000 Pips ca. 60% Verlust. Also keine Nachschusspflicht, aber man müsste das Konto schon etwas auffüllen, um weiter machen zu können.

ES GIBT GUTE GRÜNDE WARUM PROFESSIONELLES TRADING REGELN HAT, auch wenn in diesen Zeiten immer wieder Leute meinen, es wäre ein Spielcasino und sich auch so verhalten. Auch bei den Aktien sieht man gleiches.

Veröffentlicht von: @temlan85

Eventuell ist das CC Thema aber auch einfach nichts für mich ... 

 

Wenn Du Dich nicht wohl fühlst, dann ist es definitiv nichts für Dich. Nur ein kleiner Teil der Leser macht da mit und das wird auch so bleiben. Ich rede jede Woche Leuten das aus, einfach weil es vernünftiger ist. Gut schlafen zu können ist wichtiger als Geld.

 


ikigaimondai und Sebi gefällt das
AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Viele unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.