Community

Performance Blackwa...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Forex / FX [Oben angepinnt] Performance Blackwater's Copy Trading 2022

Seite 1 / 2

ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1234
Themenstarter  

Ich erlaube mir mal, diesen Thread aufzumachen. Der Januar ist rum, und die ersten Zahlen des Jahres sind da!

Blackwater's Public Strategy

Die "Einsteigerstrategie" hat einen sehr guten Start ins Jahr hingelegt. Nach einem Monat steht eine Wertsteigerung von 2,68% zu Buche, das entspräche einer Jahresrendite von 37,35%. Aber seit letztem Jahr wissen wir ja alle, dass es auch ganz andere Monate geben kann. 😉

Seit Auflage der Strategie am 25.02.2021 liegt die Gesamtrendite bei 4,10% p.a. (0,34% pro Monat).

Ich selbst stehe absolut noch mit 10,6% im Minus, meine annualisierte Rendite sind -13,44%. (Für alle, die neu dazu gekommen sind: ich bin im April 2021 eingestiegen, da hatte ich aber schon den sehr erfolgreichen Anlauf im Februar und März verpasst - alleine deshalb ist meine Rendite so niedrig im Vergleich zur Gesamtstrategie.)

R2 Public

Die Strategie, bei der die Samthandschuhe ausgezogen sind war unter dem Monat auch schon mal mehr als fünf Prozent im Minus, beendet den Monat Januar aber mit 0,35% nur ganz leicht unter dem Start-Stand vom 1. Januar. Durchaus ein spannender Start, den R2 hier hingelegt hat, aber auch klar ausbaufähig. 😇 


Screaming Star Wars GIF

Iki's Homebrew

Ich habe mir über die zweite Jahreshälfte eine weitere Following-Strategie zusammengebaut. Zunächst habe ich sie vier Monate über Demo-Konten ausprobiert, zum ersten Januar habe ich sie dann scharf geschaltet. Ich habe beide von Martins Strategien weit hinter mir gelassen - allerdings nach unten, nachdem einer der Strategieanbieter die Grätsche gemacht hat. 😜 Aktuell stehe ich mit mehr als 12% im Minus.

Insgesamt liegt meine Gesamtentwicklung beim Copy Trading-Kapital bei -3,6% seit Jahresbeginn. Das wäre bei einem World-ETF auch nicht besser gewesen.


Blackwater und mrsblackwater gefällt das
Zitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2155
 

Stock Market Hustle GIF by Satish Gaire

Hallo Iki, vielen Dank für Deine Reportings und uns allen ein erfolgreiches Jahr 2022 bei unseren beiden Strategien!

 

Nochmal der finale Hinweis:

Die Hauptstrategie (1 maximal 2 Trades am Tag) zu max. 1-1,1% Risiko ist wohl für die meisten das Richtige. Weniger Schwankungen und für das klassische deutsche Gemüt angepasst.

 

Die R2 Strategie ist definitiv "Set and Forget". Also hier traden wir, wie man Forex tradet. Das kann auch 50% Schwankung bedeuten!!

Dieses Jahr will ich nicht den Fehler wie letztes Jahr machen und versuchen konservative und progressivere Nutzer meiner Strategie "unter einen Hut" zu bringen. Das führte dazu, dass ich jede Woche zig Beruhigungsmails schreiben musste oder andere fragten, "warum nichts geht?".

Bei R2 kann alles Geld weg sein! Wer davon ausgeht, hat die richtige Einstellung!

 

Ansonsten gilt: Jetzt ist die Zeit alle Strategien zu stoppen. Der Zug fährt jetzt los, wer also im falschen Zug sitzt, JETZT aussteigen! 🙂

(ich vermute die meisten Trittbrettfahrer sind in den letzten 3 Monaten ausgestiegen. Das finde ich gut, denn dann macht es jetzt umso mehr Spass)

 

 

Edit: PS:

Ich trade lieber mit 3 Leuten und 15.000 EUR in der richtigen Strategie als mit 300 und 1 Mio EUR in der falschen.


Ex-Discordler, ikigaimondai, Airnesto und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1234
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Ich trade lieber mit 3 Leuten und 15.000 EUR in der richtigen Strategie als mit 300 und 1 Mio EUR in der falschen.

Hatte das nicht Christian Lindner mal ähnlich gesagt? 🙂


Blackwater gefällt das
AntwortZitat
mr.mueller
(@mr-mueller)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 50
 

@R2 Public

Ich habe die Strategie am 10.01. gestartet und konnte mich über einen Ertrag von 1,51% freuen.

Wie wollt ihr mit den Erträgen in Zukunft umgehen? Die Strategie einfach laufen lassen oder regelmäßig die Erträge abbuchen, um diese zum Beispiel in einen ETF zu investieren. Oder einfach zu verprassen 😀 


mrsblackwater und Blackwater gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2155
 

@mr-mueller Es gibt dazu einen spannenden Plan - ab einer gewissen Kontogrösse - dieses Geld zur Flow zu schieben und dort in ETFs zu stecken. 🙂

Dazu schreibe ich einen Artikel, sobald es mehr als Theorie ist. 🙂


mr.mueller gefällt das
AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 706
 
Veröffentlicht von: @mr-mueller

Oder einfach zu verprassen 😀 

Das wäre auf jeden Fall eine "sichere" Anlageform.


AntwortZitat
mr.mueller
(@mr-mueller)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 50
 

@deepblackforest Das freut mich..bin sehr gespannt.

Sehe ich es richtig, dass sich der Zinseszins bei Kopietrading stufenweise entwickelt, da man erst ab einer gewissen Kontogrösse das nächst höhere Volumen kopieren kann?

Wären dies dann bei R2-Public alle 250,- USD, sodass ich zum Beispiel ab 1250,. USD ein Volumen von 5k kopiere?


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2155
 

@mr-mueller Ja das ist so. Das System rechnet Equity to Equity um. Je größer der Account umso feiner geht das. Und die Dynamik nimmt nach oben hin dann sehr schnell zu, während nach unten gebremst wird. Ich finde das sehr gelungen muss ich sagen.

Da die Kontrakte standardisiert sind, gibt es nach unten hin Grenzen. Mit einem 500 EUR Account sind wir ja bereits bei ca. 0.02 Lot für ca. 1% Risiko. Das bedeutet nach unten kann nicht mehr viel angepasst werden und insbesondere USDJPY Trades fallen etwas schwächer aus, als die anderen Trades unserer getradeten Währungen.

 

 

Equity-to-Equity Ratio

The copying model of cTrader Copy is based on the Equity-to-Equity ratio which means that the volume of a trade that will be copied, is defined according to both the Strategy Provider’s and the Investor’s equities. According to the Equity-to-Equity copying model, a volume to be copied for a trade by a Copy Trading Account is calculated as follows:

Investor’s Equity / Strategy Provider’s Equity * Strategy Provider’s Volume

Example:

The Strategy Provider's equity at the moment of copying is 4,000 USD, the Investor’s equity is 1,000 USD. The Provider opens 4 lots for trading. This trade will be copied with the following volume: 1,000 of the Investor’s equity divided by 4,000 of the Strategy Provider equity and multiplied by 4 lots traded equals 1 lot, or:

1000 ÷ 4000 × 4 = 1

For example, an Investor is going to copy the Strategy with the following parameters (you can find them in the Strategy Details section):

  • Own Funds: USD 100000 - the funds on the Strategy Provider’s trading account. The Strategy Provider’s Own Funds can change depending on the Provider’s deposits and withdrawals.
  • Minimum Investment: USD 100.

A follower invests 1000 USD and starts copying this strategy. After some trades, the follower decides to stop copying. The Copy Trading history will look as follows:

Strategy History Investor History
USD 1000000 → Buy EURUSD Entry 1.12261 - Close 1.12261 (com -0.10) = -0.06 USD 999999.94 Not following yet
USD 999999,94 → Sell EURJPY Entry 121.161 - Close 121.175 (com -9.00) = -20.55 → USD 999979.39 Starts following: USD 1000 → Sell EURJPY Entry 121.161 - Close 121.175 (com -0.06) = -0.19 → USD 999.81
USD 999979.39 → Buy EURJPY Entry 121.145 - Close 121.175 (com -9.00) = 98.19 → USD 1000077.58 USD 999.81 → Buy EURJPY Entry 121.145 - Close 121.175 (com -0.06) = 1.15 → USD 1000.96
USD 1000077.58 → Buy EURJPY Entry 121.268 - Close 121.248 (com -9.00) = -25.50 → USD 1000052.08 USD 1000.96 → Buy EURJPY Entry 121.268 - Close 121.248 (com -0.06) = -0.25 → USD 1000.71

Note that the prices of the Provider and the Follower differ because of the different trading conditions and the execution time.

In this way, the platform automatically adjusts the volume of the positions copied by an Investor according to the withdrawals or deposits of both - the Provider and the Investor. All the withdrawals or deposits are taken into account and position sizes are kept relative to the amounts that each party has invested.

All the Strategy Provider actions within the strategy are being copied automatically by the Investor. For example, if a Strategy Provider modifies the existing positions within his strategy (closes half of the positions), then such actions will be copied for the Investor as well. But note that in some cases some of the Strategy’s steps will not be copied by the followers.

For example, if there are not enough funds on the Investor’s account, if a follower doesn’t have the trading instruments that the strategy provider is operating with, or if the follower’s leverage is lower than the Strategy Provider’s leverage, and there’s a chance that the follower’s free margin will not be enough to copy all the trades of this strategy, then such trades can not be copied by the Copying Trading Accounts.


AntwortZitat
mr.mueller
(@mr-mueller)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 50
 

@deepblackforest Super, danke für die Erläuterung.


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1234
Themenstarter  

Hat noch jemand das Gefühl, dass nach diesem Februar eigentlich schon genug Ereignisse für 2022 vorliegen? 😉 Anyway, in Zeiten von Unsicherheit sind ja Rituale um so wichtiger, hier also das Performance-Update zum Copy Trading nach dem Monat Februar! @Blackwater, vielleicht kannst Du diesen Thread pinnen und den 2021er ent-pinnen?

Blackwater's Public Strategy

Ein Monat mit Seitwärtsbewegung und entsprechender Auswirkung auf die cAGR, die ja gerade bei kurzen Zeiträumen immer sehr "zappelig" reagiert. Monatliche Rendite in 2022 1,44%, das entspräche einer Jahresrendite von 18,66%.

Seit Auflage der Strategie am 25.02.2021 liegt die Gesamtrendite bei 3,96% p.a. (0,32% pro Monat).

Ich selbst stehe weitherhin mit 10,6% im Minus, meine annualisierte Rendite beträgt -12,30%.

R2 Public

Nach dem verhaltenen Start im Januar war der Februar ein sehr guter Monat.


Star Wars Dancing GIF by LEGO

Die cAGR für die Monate Januar und Februar liegt bei 2,73%, was stolze 38,14% Jahresrendite wären. Aber da wir ja schon im Namen einen sanften Star Wars-Bezug haben, frei nach Yoda die Erinnerung: Gier für zu Unvernunft. Unvernunft führt zu Fehlern. Fehler führen zu Verlusten.

Iki's Homebrew

Meine eigene Follower-Strategie hat sich ganz gut von dem Ausfall im Januar erholt und 6.82% Plus gemacht. Insgesamt bin ich allerdings immer noch mehr als 6% im Minus.

Über alle Copy Trading-Aktivitäten bin ich 3,3% im Plus seit Jahresbeginn.

 


Blackwater gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2155
 

@ikigaimondai Schon erledigt!

Auch für diesen Bericht für Februar 2022 schon mal besten Dank! Derzeit gibt es natürlich Wichtigeres und Bedeutsameres als ein paar Euros zu verdienen. Und doch ist es eben mein Job für uns und das Ziel, sonst würden wir das ja nicht machen.

 

Reminder.

An dieser Stelle nochmals:

Hauptstrategie: Ca. 1% Risiko pro Trade, defensiv und konservativ.

R2: Ab diesen Monat 1,5% (davor 1%) Risiko pro Trade, mehr Trades, aggressiver (Alles Geld kann weg sein, NICHT investieren, wenn das ein Problem darstellt!!!).

 

Reinschauen: WENN überhaupt maximal ein mal im Quartal, besser ein Mal im Jahr. Alles andere ist nicht relevant.

FX Copy Trading ist RISIKOKAPITAL!!!

 


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1234
Themenstarter  

Blackwater's Public Strategy

In diesem Monat ging es leicht abwärts. Ein Minus von 2,9% steht unterm Strich. Im ersten Quartal liegt die monatliche Rendite mit 0,18% immer noch leicht im Plus, hochgerechnet auf das Jahr würden wir bei 2,2% herauskommen.

Nach einigen schwachen Monaten ist nun auch die Gesamtrendite seit Auflage der Strategie am 25.02.2021 bei nur noch 2,51% p.a. angekommen (0,21% pro Monat).

Ich selbst stehe bei dieser Strategie mit 12,7% im Minus, meine annualisierte Rendite beträgt -13,52%.

R2 Public

star wars tech GIF

Der März war der bislang beste Monat der R2 Strategie, mit einem Monatsplus, das so mancher Indexfond im langjährigen Durchschnitt schafft: 7,7%! Wohlgemerkt nach Abzug der Management-Fee! Ohne diese wären es sogar 9,6%.

Die cAGR für das erste Quartal 2022 liegt (vor Gebühren) bei 5,11% pro Monat, rechnerisch ergäben sich damit 81,85% pro Jahr.

Meine eigene Position ist 11,9% im Plus, meine annualisierte Rendite beträgt 59.7%.

 

Über beide Strategien hinweg bin ich noch minimal im Minus (40€). Und wie hat sich mein eigenes Experiment mit anderen Strategien gemacht?

 

Iki's Homebrew

Nun, es is beendet. Binnen einer Woche sind zwei der fünf Strategien, die ich nach umfangreicher Beobachtung und Vorarbeit ausgewählt hatte, pleite gegangen (die eine fast komplett, die andere auf -80%). Bedauerlicherweise werden solche Strategien dann einfach zu gemacht, ohne dass es nochmal eine Erläuterung gäbe. Das macht es praktisch unmöglich, daraus Schlussfolgerungen zu ziehen für die Auswahl weiterer Strategien. Ich habe mich daher dazu entschlossen, die Operation abzubrechen. Auch wenn es natürlich überhaupt nicht ausgemacht wäre, dass die anderen drei Strategien ähnliche Probleme bekommen würden; sie laufen alle weiter okay. Ich habe aber für mich beschlossen, nicht weiter zu machen und nur noch Martins Strategien laufen zu lassen. Das hat mich im Homebrew zwar knapp 1600€ gekostet, aber ich fühle mich mit dem Konzept Copy Trading immer noch wohl.

 

Über alle Strategien hinweg bin ich 10,8% im Minus. Dafür ist mein Zen deutlich gestärkt und ich freue mich auf das zweite Quartal!


Blackwater, mrsblackwater, weip321 und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
mr.mueller
(@mr-mueller)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 50
 

@ikigaimondai Homebrew

Auch wenn der ROI bei einigen Anbietern seit über einem Jahr grafisch positiv verläuft, sieht man doch unter dem Reiter Eigenkapital, dass fast alle Anbieter jenseits der 2%-Regel arbeiten.

Bei diesem konservativ anmutendem Anbieter sind es fast 30% Drawdown in einem Trade/Tag.

Ich habe mir vor einem Jahr ein Demokonto mit interessanten Anbietern erstelllt...

 welches nun so ausschaut.

Sollte es bei R2/Public mal eine Periode nicht so gut laufen, kann ich nun immer einen Blick auf das Demokonto werfen und die Welt ist wieder in Ordnung 😀.


ikigaimondai, mrsblackwater, weip321 und 2 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2155
 

Im Bereich cTrader Copy sind geschätzt über 80% Martingale Strategien enthalten und die haben (1) diese riesigen Equity Schwankungen und (2) crashen mit einer mathematischen Wahrscheinlichkeit von 100% (siehe Wikiartikel zu Martingale Berechnungen)

Das liegt an der Ausgestaltung von cTrader Copy. Leider hat Spotware hier noch nicht viel dagegen unternommen.

Im Bereich MT5 sieht es deutlich besser aus, aber leider ist das aus steuerlichen Gründen für alle die ungeeignet, die in Deutschland leben/versteuern. Dazu kommt, dass man einen virtuellen Server (VPS) mieten muss und die ganzen Einstellungen deutlich komplizierter sind.

 

Nun starten wir also in den April 2022. Eine Rendite um 5-10% p.M. ist letztlich spektakulär, wenn sie langfristig reproduzierbar ist. Dann kann man Vermögen aufbauen. Selbstverständlich sollte man nicht (siehe 30K Konto Thread) bis zur 1 Mio warten, sondern vorher in andere Währungen umschichten. Aber wie bei den hiesigen ETF-Depot Berechnungen, stärken diese Hochrechnungen die Psyche und damit das Durchhaltevermögen.

 

 

 


himself63 und weip321 gefällt das
AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1234
Themenstarter  

@mr-mueller Genau solche Verläufe wie von Dir oben gezeigt habe ich während der Beobachtungsphase entfernt. Ich war mir bei den verbleibenden 5 ziemlich sicher, dass die nicht so einen Schabernack machen. Aber leider ist es ja nach der Entfernung auch nicht mehr möglich, zu analysieren, was da eigentlich los war.


AntwortZitat
Seite 1 / 2

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Viele unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.