Community

Volume Gebühr oder ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Was ist euch lieber beim FX Copy Trading? Poll is available till Jul 30, 2021

  
  

Umfrage Volume Gebühr oder Erfolgsgebühr?


Blackwater
(@deepblackforest)
Schach FIDE Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 477
Themenstarter  

Hallo ihr Lieben,

das ist das Ende des 3. Monats mit unserem neuen Public Copy Trading. Wir laufen so 0 auf 0 diesen Monat wohl raus, nach zwei Monaten mit einem kleinen Gewinn von 7% pro Monat und 16,49% in 3 Monaten. Der Markt ist seit wir starteten sehr unberechenbar, daher gab es auch nur einen kleinen aber recht sicheren Ertrag. Es sind durchaus auch andere Monate möglich. Aber der Grund warum ich diesen Thread starte ist folgender:

Wie ihr wisst, kostet die Strategie nur im Erfolgsfall 15% vom GEWINN an Gebühren und eine Volume Fee von 5 USD je Million an Volumen. Ich bin am überlegen, diese ab zu stellen und statt dessen die Erfolgs-Fee leicht zu erhöhen.

Also Abschaffung der Volume-Fee und leichte Erhöhung der Erfolgs-Fee auf glatte 20%. (wie bisher nach High-Watermark-Prinzip und nur im Erfolgsfall vom reinen Nettoertrag, also es wird immer nur für bereits geleisteten Ertrag bezahlt und niemals doppelt.)

 

Daher stelle ich euch eine Umfrage dazu ein. Die ist ganz unverbindlich, ich würde wenn dann in den nächsten beiden Monaten umstellen und euch nochmal Bescheid geben. Alles was ich mache und überlege, teile ich mit euch hier vorher.

 


Zitat
Schlagwörter für Thema
habanero1979
(@habanero1979)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 223
 

Volume Fee hat den Vorteil, dass Einkünfte für den guten Zweck etwas besser planbar sind.


max gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach FIDE Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 477
Themenstarter  

Das Ergebnis ist bisher sehr eindeutig. Hätte ich nicht gedacht. Aber ich richte mich nach eurer Wahl. 🙂


habanero1979 gefällt das
AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 223
 

@deepblackforest

Und nun plötzlich eine kleine Trendwende...wir werden sehen...


AntwortZitat
echion
(@echion)
Müsli Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 5
 

 Isoliert betrachtet ist ein Volumen-Fee:

  • aus Sicht des "Folgenden" eine mtl. Gebühr, welche unabhängig vom Tradingerfolg anfällt und daher eher nicht wünschenswert. Es fallen Kosten an, denen keine Einkünfte gegenüber stehen. In Folge verringert sich das eingesetzte Kapital. Andererseits müssen bei der Einzelperson schon erhebliche Summen bewegt werden, dass diese Gebühr absolut gesehen merklich spürbar wird.
  • aus allg. Sicht des Traders ein (kleiner) Ausgleich für seine Arbeit, auch wenn mal keine Erfolgsvergütung abgerechnet werden kann.
  • aus Sicht von Martin (wie ich es bisher verstanden hatte) ein sich über die Zeit aufbauendes mtl. Budget für wohltätige Aktivitäten.

Isoliert betrachtet ist ein Erfolgsvergütung:

  • aus Sicht des "Folgenden" eine absolut faire Gebühr, da sie nur dann anfällt, wenn den Kosten auch Erträge (in unserem Fall mit einem Faktor > 4) gegenüber stehen.
  • aus Sicht des Traders super, solange er Erträge erwirtschaftet, miserabel, solange es nicht so ist. Ob das für den Trader wirtschaftlich vertretbar ist, hängt von vielen weiteren Faktoren ab (Zeiteinsatz, Höhe der Erfolgsvergütung, gehandelten Gesamtvolumen, prozentuale Gesamtrendite, Kosten, Steuern, etc.)

Es hängt eben sehr davon ab, was, bzw. wer mit dem jeweilige Posten bedacht werden soll. Wenn ein Konsens darüber herrscht, dass mit der Vol.-Fee wohltätige Zwecke verfolgt werden sollen, kann man damit auch einverstanden sein, obwohl man es nicht zwingend gut finden muss. Der Vorteil wäre eine eindeutige Abgrenzung der mtl. Summe für den Spendenbereich.

Eine Erhöhung der Erfolgsprovision von 15 auf 20 % klingt wenig, entspricht jedoch einer Preissteigerung von 33,3 %. Die wiederum nicht anfällt, wenn es keinen Tradingerfolg gibt und dann wenn es ihn gibt, auch zu Recht abgezogen wird.

Jetzt muss jeder für sich entscheiden, ob er es mental verkraftet "nur" 80 % des Tradingerfolgs einzustreichen, dafür, dass er Martin gemütlich vom Sofa aus beim Arbeiten zusieht. Ich gebe zu meine schwäbische Seele hat auch kurz mal zusammengezuckt, insofern ich bei einer Erhöhung nicht begeistert "hier" schreie, aber ich würde auch darüber hinweg kommen ;-). 

Letztendlich gibt der Anbieter die Richtung vor und es steht jedem frei zu Folgen oder auch nicht. Danke Martin, dass Du überhaupt fragst!

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 3 Wochen von

auewiewiese gefällt das
AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.