Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Crypto Aufstrebende Cryptos

Seite 3 / 6

Ex-Discordler
(@exdiscordler)
Bauernfrühstück Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 145
 

Übrigens haben wir ja ein (noch) funktionierendes Verfassungsgericht. Persönlicher Einkommenssteuersatz auf Aktiengewinne halte ich daher für sehr unwahrscheinlich, weil die Gewinne bereits auf Unternehmensseite besteuert wurden. Die Abgeltungssteuer kann eigentlich nur auf Zinsen ersatzlos abgeschafft werden, bei Aktien bräuchte man dann zum Ausgleich ein Teileinkünfteverfahren oder ein anderes Bonbon (Spekulationsfrist?).


AntwortZitat
Ex-Discordler
(@exdiscordler)
Bauernfrühstück Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 145
 

@knew2 Und noch ein Hinweis: Staking ist steuerlich uninteressant, schau Dir aber z. B. folgendes Produkt an:

https://invictuscapital.com/en/margin-lending

Das sollte nach einem Jahr Haltedauer komplett steuerfrei sein.


Knew2 gefällt das
AntwortZitat
Knew2
(@knew2)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 376
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

@knew2 Na wart mal ab, was die neue Regierung mit Aktien - FX alles so vorhat. Lange raten muss ich da nicht. 😉

Letztlich wird alles dem persönlichen EK Satz zugeordnet und der Staat geht aus dem Risiko ganz raus. Rechtfertigt wird das mit "Lasten gerecht verteilen" und "Klima".

Riester, Rürup und Co. wird modernisiert und umbenannt und dort wird es Freibeträge und Förderungen geben. Scholz und andere werden nach ihrer Amtszeit von entsprechenden Banken und Versicherungen "belohnt". Aufsichtsratsposten etc. 

Wetten?

Davon gehe ich mittlerweile auch aus. Da wird eine Vermögensverwaltende GmbH immer interessanter. Und sobald es einen bestimmten Wert überschreitet, wird halt eine ausländische Holding gegründet als Mutterkonzern 🙄 Falls ich dann noch hier leben möchte. 

Veröffentlicht von: @exdiscordler

Ich verstehe Deinen Standpunkt. Mieten sind z. B. aber auch mit 42% besteuert.

Sollte ich, aufgrund besonderer privater Umstände (kostenloses Grundstück), in den nächsten 1-3 Jahren bauen, wird mein erster Schritt ein guter Steuerberater sein. Da ich eine Wohnung zum Vermieten mit einplanen würde, würde sich ggf. eine Vermögensverwaltende GmbH sehr anbieten. Lohnt sich angeblich erst ab 350k€ Wert, bei einem Neubau aber kein "Problem".

Übrigens haben wir ja ein (noch) funktionierendes Verfassungsgericht.

Davon habe ich in den letzten Jahren leider nicht viel gesehen....

Persönlicher Einkommenssteuersatz auf Aktiengewinne halte ich daher für sehr unwahrscheinlich, weil die Gewinne bereits auf Unternehmensseite besteuert wurden.

Ich habe 2019 noch sehr vieles für Unmöglich gehalten. Ich wurde eines Besseren gelehrt. Wenn die das Einführen wollen, werden die das Einführen - auch mit dem "Verfassungsgericht". Bin ich mir zu 100% sicher. 


AntwortZitat
Ex-Discordler
(@exdiscordler)
Bauernfrühstück Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 145
 
Veröffentlicht von: @knew2

Sollte ich, aufgrund besonderer privater Umstände (kostenloses Grundstück), in den nächsten 1-3 Jahren bauen, wird mein erster Schritt ein guter Steuerberater sein. Da ich eine Wohnung zum Vermieten mit einplanen würde, würde sich ggf. eine Vermögensverwaltende GmbH sehr anbieten. Lohnt sich angeblich erst ab 350k€ Wert, bei einem Neubau aber kein "Problem".

Vermieten über eine GmbH ist sehr attraktiv. Ich würde behaupten, dass sich das auch schon früher lohnt. Vermieten ist einer der wenigen Fälle, in denen tatsächlich keine Gewerbesteuer anfällt (dann darf man aber auch nichts anderes mit der Gesellschaft tun). Die üblichen Ratgeber denken sich leider ziemlich abenteuerliche Konstrukte aus, um auch in anderen Fällen die Gewerbesteuer einzusparen.

Ich werde im nächsten Jahr gründen, hatte dazu ja in dem anderen Thread etwas geschrieben und stelle dort auch gerne demnächst noch ein Update ein. Bei mir wird es allerdings voraussichtlich nur eine gemeinsame Gesellschaft für das operative Geschäft und die Vermögensverwaltung.

Im Prinzip würde ich alle Einkünfte, die mit dem persönlichen Steuersatz belastet sind, in die Gesellschaft verschieben. Dazu gehört bei mir vor allem auch Staking/Lending. Darüber hinaus sollten auch alle Aktien ohne Dividenden der Gesellschaft gehören.


Knew2 gefällt das
AntwortZitat
Knew2
(@knew2)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 376
 
Veröffentlicht von: @exdiscordler

Vermieten über eine GmbH ist sehr attraktiv. Ich würde behaupten, dass sich das auch schon früher lohnt.

Die Frage ist natürlich, wie sich das verhält, wenn man ein Teil des Hauses dann auch selber nutzt. Quasi an sich selber Miete bezahlt. Deswegen sobald sich das Projekt "festigt" werde ich definitiv mit einem findigen Steuerberater sprechen. 

Hat denn jemand in der Community damit Erfahrung?

Im Prinzip würde ich alle Einkünfte, die mit dem persönlichen Steuersatz belastet sind, in die Gesellschaft verschieben. Dazu gehört bei mir vor allem auch Staking/Lending. Darüber hinaus sollten auch alle Aktien ohne Dividenden der Gesellschaft gehören.

Ja genau so etwas habe ich mir auch Gedacht für die Zukunft. Das schöne ist ja, dass man die "Gewinne" der GmbH dann nachher nur mit der Kapitalertragssteuer versteuern muss wenn man es richtig macht. Aber siehe oben - lange wird das nicht so bleiben.


AntwortZitat
Moe
 Moe
(@moe)
Half Bread Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 39
 
Veröffentlicht von: @habanero1979

Hallo zusammen,

welche aufstrebenden bzw. neuen Cryptos könnten womöglich einen genaueren Blick wert sein?

gaming und NFT sind derzeit angesagt.

$SNK low market cap, Potential zum gem

https://coinmarketcap.com/currencies/snook/  

https://www.dextools.io/app/polygon/pair-explorer/0x681a9c7bdd75eaae3dd3cf9390eb683957b71a06

Die merkwürdige candle am 07.10.21 kommt vermutlich vom vesting und/oder Fatfinger

Launchpad Sales: 50% released day 1, 50% released after 30 days https://whitepaper.playsnook.com/economy-overview/tokens/allocation

warte noch charttechnisch auf den Einstieg und werde mein portfolio damit diversifizieren.

 


habanero1979 gefällt das
AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 599
Themenstarter  

@moe 

Danke für diesen Tipp.


AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 599
Themenstarter  

@moe 

SNK nur via Polygon bei Quickswap möglich, richtig?


AntwortZitat
Moe
 Moe
(@moe)
Half Bread Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 39
 

Ja genau, oder Gate.io. Steht immer etwas weiter unten auf CMC. Werde über quickswap kaufen.


habanero1979 gefällt das
AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 599
Themenstarter  

@moe 

Danke dir.

Hast du momentan auch Probleme mit Polygon?


AntwortZitat
Moe
 Moe
(@moe)
Half Bread Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 39
 

Aktuell nicht, hatte ich aber auch schon.

Wenn ETH 2.0 mit PoS durch ist und auch durch EVM Kompatibilität anderer chains, weiß ich nicht was man langfristig von polygon als Layer 2 Lösung erwarten kann. Kurz bis mittelfristig  durch gamefi hype sicher okay.


AntwortZitat
Moe
 Moe
(@moe)
Half Bread Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 39
 

Metaverse Launchpad --> https://firestarter.fi

$FLAME auf kucoin (CEX) oder quickswap (polygon DEX)

ab 100 $FLAME (aktuell ca. 110 Dollar) besteht die Möglichkeit der Teilnahme (Lotterie Runde) an den launches. wer das machen möchte, sollte eher auf eine garantierte allokation wert legen. an den launches bin ich weniger interessiert, ape mal rein. low market cap. nft hype. support bei $1

 


AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 477
 

Ein kleiner abseitiger Spaß: Hier im Thread staunt der Laie und der Fachmann wundert sich. Fritz von Thurn und Taxis hätte seine helle Freude am hier verwendeten Vokabular! Niedrigschwellig ist die Welt der Kryptos abseits der großen Coins wahrlich nicht! 😅


Frau B aus N und Bonvivant gefällt das
AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 759
 

@airnesto Als ein Mittvierziger, der Weihnachten aus einer Laune heraus auf bitcoin.de mal ein bisschen BTC und ETH gekauft hat, kann ich Dir nur beipflichten. Ich bin irgendwo zwischen 🤨 und 😮 und 🤯 und 😨.


Bonvivant gefällt das
AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Schachspieler Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 209
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Als ein Mittvierziger

Mach dir nichts draus, das geht auch U40 Leuten so 😉 Ich verstehe zwar ein bisschen was, aber bei vielen Dingen muss ich auch erstmal nachforschen.

@moe: vielleicht kannst du ein paar Einblicke geben, wie du dir das alles beigebracht hast? Wie kommst du auf die Projekte, wie lange machst du das schon? Wie hoch ist ein ROI? Mit welchen Beträgen gehst du dort rein?

Veröffentlicht von: @moe

wer das machen möchte, sollte eher auf eine garantierte allokation wert legen.

Was ist mit "garantierter Wertallokation" gemeint?

Veröffentlicht von: @moe

an den launches bin ich weniger interessiert, ape mal rein. low market cap. nft hype. support bei $1

Launch ist soweit klar für mich. Früher (vor 2-3 Jahren) waren das ICOs (Initial Coin Offerings), heute heisst es Launch. D.h. du bekommst eine gewisse Anzahl an Coins des Token für einen bestimmten Preis (meist in ETH ausgewiesen - evtl. mittlerweile anders).

Was bedeutet APE? Low Market Cap ist klar soweit. Ist das ein Kriterium für dich, dass die Market Cap des Coins niedrig ist? NFT Hype verstehe ich auch (ist es noch der letzte heisse Schrei - habe persönlich das Gefühl es ist etwas abgeebbt).

Und zum Thema Support $1: beschäftigst du dich mit technischer Analyse? Falls ja: hast du dort Quellen? Schaust du, was wirklich hinter den Coins steckt?

@airnesto: ich weiss diese Sachen nicht, deshalb frage ich 🙃 


AntwortZitat
Seite 3 / 6

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.