Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Investments Feministische Finanzberatung

Seite 1 / 3

Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2155
Themenstarter  

Nachdem wir das Thema ja hier öfters hatten und wir immer mal wieder Mails dazu erhalten, heute eine Überraschung. (Danke @tugbaoezbek für den Hinweis)

Die Netz-Checkerin hat Madame Monneypenny unter die Lupe genommen (und auch die Verbraucherzentrale tat das gleiche) und hat einige Kundinnen zu Wort kommen lassen.

Hier der Link zum ganzen Artikel: HIER.

"Wenn die feministische Finanzberatung mehr als ein Monatsgehalt kostet."

 

Spoiler: liebe Damen spart euch die Kohle, kauft statt dessen davon Welt-ETFs!

(und kommt hier in unsere Community. Netter, besser, mehr Tiefenwissen und kostenlos!) 😎 


nadiagy, tugbaoezbek, challani89 und 4 weiteren Personen gefällt das
Zitat
Schlagwörter für Thema
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2155
Themenstarter  

Auf der Website erklärt Wegelin, was das Mentoring beinhaltet: Es sei ein „8-wöchiges Programm, in dem du lernst, finanziell selbstbestimmt zu werden und die Grundlage für deinen Vermögensaufbau zu legen.“ Das Mentoring bestehe aus „Online-Videos, physischen Arbeitsmaterialien (Workbook), Live-Calls“ sowie einer „geschlossenen Facebook-Gruppe.“

 

Mit diesem Thread haben wir das Thema glaube ich "abgefrühstückt" und ich verweise bei Anfragen dann darauf. Mehr muss man (Frau) nicht wissen.

Madame Moneypenny ist KEINE QUALIFIZIERTE HONORARBERATUNG, sondern nur Heissluftcoaching für einen mittleren vierstelligen Betrag!


nadiagy, tugbaoezbek, Aysel Bektas und 2 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Schach Internationaler Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 727
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Hier der Link zum ganzen Artikel: HIER.

Boah, beim Lesen des Artikels geht der Puls mal schnell auf 180 und drüber. Was für eine Abzockerin!

Quotes:

Ein User erzählt von einem Gespräch mit seiner Nachbarin, die das Mentoring machen wolle – es koste aber über 5.000 Euro. Ein weiterer User spricht ebenfalls von 5.000 Euro.

5.000 Euro für pinkes Blabla und "du bist so stark, weil du eine Frau bist". Diese 5.000€ muss man überhaupt erstmal brutto(!) verdienen in DE.

Der Anruf sei eine Art Kennlern-Gespräch gewesen, denn nicht jeder käme für das Seminar in Frage, wie ihr der Mitarbeiter immer wieder vermittelt habe.

Nur einen Tag Bedenkzeit sei ihr gegeben worden, sie habe sich dann gegen das Mentoring entschieden.

Boah, ruhig Blut weip, ruhig Blut... Das sind typische Maschen von Drückerkolonnen (künstliche erzeugte Knappheit, am besten sofort zum Abschluss drängen). Fühle mich ein bisschen an meine Termine mit MLP zurückversetzt.

Im Mentoring würden die Teilnehmerinnen mehr über „ihren Geldmindset im Allgemeinen“ lernen als in einer Honorarberatung, schreibt sie mir.

Ich fall hier fast vom Stuhl. Klar, die Teilnehmerinnnen lernen, wie sie von ihrer "Freundin" über den Tisch gezogen werden. Und dann wundert man sich, warum viele Leute in DE sich nicht mit mehr Geldanlage beschäftigen wollen.

Auf den günstigeren Online-Kurs angesprochen, schreibt mir Wegelins Mitarbeiterin, der Kurs sei ein völlig anderes Produkt gewesen. Zu den Vorwürfen, dass das Mentoring recht teuer sei, wolle sie sich nicht äußern, betont die Sprecherin, fügt aber hinzu: „Teuer oder nicht liegt im Auge des Betrachters.“

Lügen, betrügen, rumtricksen. Wundert mich alles nicht. Frau Wegelin hat da mehrere Angestellte sitzen, die im Prinzip nichts weiter machen als Vertrieb. Sind aber alles Frauen, soweit ich das weiss. Anfragen bei denen kann man auch getrost sein lassen, wie ich vom Hörensagen weiss.

@deepblackforest am besten den fett markierten Absatz im zweiten Post noch in rot und grösserer Schrift


himself63, nadiagy, tugbaoezbek und 4 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 577
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

und kommt hier in unsere Community. Netter, besser, mehr Tiefenwissen und kostenlos!) 😎 

Ich weiß, ich hab diesen Kommentar schon mal abgegeben.......egal, hier nochmal....YES 👍 


AntwortZitat
tomhw
(@tomhw)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 93
 

Ich möchte niemandem zu nahe treten und nicht überheblich wirken - aber für mich ist das so skurril, dass ich es unter Humor einordne. Typisch Schlangenöl.


tugbaoezbek, weip321 und Blackwater gefällt das
AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Schach Internationaler Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 727
 
Veröffentlicht von: @tomhw

aber für mich ist das so skurril, dass ich es unter Humor einordne

Humor wäre, wenn man lachen könnte. Bei fast 500.000€ Bilanzsumme für ihre Madame Moneypenny GmbH in 2020 und 773.000€ in 2019 kann ich da nicht mehr lachen (Quelle: bundesanzeiger.de) Klar, das beinhaltet natürlich auch die Gehälter etc. Der Jahresabschluss ist leider nur eine Seite, d.h. es gibt nicht mehr Details.

Sie hat noch mehr Firmen, finde aber gerade nicht mehr wo ich das mal nachgeforscht habe.

Edit: wer suchet, der findet. Link zu Northdata


AntwortZitat
tomhw
(@tomhw)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 93
 

Danke @weip321, mir fehlt der Hintergrund so etwas zu interpretieren (ich komme aus der Technik-Ecke).

In mir reift gerade eine Produkt-Idee. In Anlehnung an den Tesla Oszillator würde ich einen "Tesla Depot Energizer" anbieten. Das Gerät muss durch Eingabe der Depot-Nummer konfiguriert werden und beeinflusst dann die Wertentwicklung des Depots durch hexagonale Money-Spins, die im Depot ausgerichtet werden und die Wertsteigerung verursachen. Aber Vorsicht, nur das Original (auch in rosa erhältlich) arbeitet mit den richtigen Frequenzen. 😎 


AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 707
 

Manche sind beim Gerade-in-den-Spiegel-gucken entweder besoffen, oder der Spiegel hängt schief…Wahnsinn!


AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 706
 

@weip321 In 2020 hat sie laut Bundesanzeiger 356 k€ Jahresfehlbetrag gehabt. Klingt für mich jetzt nicht nach einem erfolgreichen Geschäftsmodell.


AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Schach Internationaler Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 727
 
Veröffentlicht von: @lichtenberg99

In 2020 hat sie laut Bundesanzeiger 356 k€ Jahresfehlbetrag gehabt. Klingt für mich jetzt nicht nach einem erfolgreichen Geschäftsmodell.

In 2019 hatte sie dafür -336k Jahresfehlbetrag, also 336k plus. So ganz blicke ich noch nicht durch bei der Bilanz. Gab wohl auch einen Verlustrücktrag für die Körperschaftssteuer nach 2019.

Kann aber auch gut sein, dass sie Geld von einer Firma in einer andere geschaufelt hat. Bei 403k Gewinnvortag einen Jahresfehlbetrag von 356k zu produzieren. Keine Ahnung, wie man das schafft. Vielleicht bei Lamborghini eingekauft 😉 


Blackwater und lichtenberg99 gefällt das
AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 706
 
Veröffentlicht von: @weip321

Vielleicht bei Lamborghini eingekauft 😉 

Oder das eigene Gehalt hochgeschraubt... Aber ohne GuV kann man da alles reininterpretieren.


Blackwater und weip321 gefällt das
AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 527
 
Veröffentlicht von: @tomhw

Ich möchte niemandem zu nahe treten und nicht überheblich wirken - aber für mich ist das so skurril, dass ich es unter Humor einordne. Typisch Schlangenöl.

Sofern keine verbotenen Substanzen im Schlangenöl enthalten sind, ist der Verkauf nicht verboten.

Hat jemand Interesse an meinem Badewasser?

 


tugbaoezbek, mrsblackwater, Aysel Bektas und 3 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
Aysel Bektas
(@ayselbektas)
Bauernfrühstück Blackwater Premium Rose
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 162
 
Veröffentlicht von: @presskoppweck

Sofern keine verbotenen Substanzen im Schlangenöl enthalten sind, ist der Verkauf nicht verboten.

Hat jemand Interesse an meinem Badewasser?

ich will auch mein Badewasser verkaufen und ich wette ich bekomme mehr dafür. Es ist feministisches Badewasser😂😂😂

Außerdem riecht es gut.


nadiagy, tugbaoezbek, himself63 und 2 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 527

Blackwater gefällt das
AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Schach Internationaler Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 727
 
Veröffentlicht von: @presskoppweck

Ausverkauft: https://www.derstandard.de/story/2000105899688/cosplayerin-verkauft-benutztes-badewasser-an-durstige-gamer
Die Welt wartet auf Badewasser ...

Wo findest du diese Links? 🤣 

Wie sagt Officer Murtaugh in Lethal Weapon immer so schön: "ich bin zu alt für diesen Scheiss!"

30$ für ungefähr 100 Milliliter Badewasser - macht bei einem Vollbad von 180 Litern sage und schreibe 54.000$!

Das Mädel hat 3.8 Millionen Follower auf Instagram. Ich denke da bekommt der Spruch "Eine Million Fliegen können sich nicht irren" ganz eine neue Bedeutung"

Ich finde es aber gut, dass sie das selbst kritisch sieht:

Wir leben in einer Generation, in der Frauen ihr eigenes Badewasser verkaufen können. Denkt mal darüber nach.

Hab es im anderen Thread schon gesagt. Wir sind auf dem besten Weg Richtung Idiocracy. Vielleicht ist es gar nicht so verkehrt, wenn wir uns selber von diesem Planeten entfernen (Stichwort Erderwärmung oder Atomwaffen)


Blackwater und lichtenberg99 gefällt das
AntwortZitat
Seite 1 / 3

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Viele unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.