Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Der ultimative Krautsalat


Airnesto
(@airnesto)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 328
Themenstarter  

Krautsalat ist scheinbar einfach. Meistens schmeckt er lecker, aber es gibt ihn, den perfekten Krautsalat, an den man sich erinnert und den man gern wiederholen würde. Nur, so einfach ist das leider nicht. Wäre es möglich das Krautsalatrezept meiner Frau einfach so niederzuschreiben, würde ich es tun. Es ist nämlich definitiv ultimativ!!! Wenn ich sie dann aber frage, wie viel Salz, Öl und Essig gebraucht werden, kommt immer sowas wie „nach Gefühl“ als Antwort. 

Euch zuliebe habe ich die letzten paar Krautsalatproduktionen beobachtet und mich entsprechend empirisch angenähert. Schwierig ist es, weil die Weißkohle unterschiedlich groß und dicht bzw. fest sind.

Was auf keinen Fall rein darf: Olivenöl! „Viel zu schmierig“!

Was am wichtigsten ist: fein raspeln, versehentlich Grobes aussortieren und ziehen lassen! Einmal kurz, einmal lang!

Zuerst wird also fein geraspelt! Danach kommt Salz dazu und zwar ordentlich, aber nicht zu viel (weniger auf jeden Fall als fürs ultimative Zaziki). Für einen halben durchschnittlich großen Weißkohl (der füllt geraspelt eine mittelgroße Salatschüssel und reicht zusammengefallen dann für 2-3 Personen) braucht es etwa drei ordentliche Prisen (vorne mit den Fingern gegriffen) Salz. Dazu einen ordentlichen Schuss (geschätzt etwas mehr als ein Schnapsglas) Sonnenblumen- oder Rapsöl und etwa die doppelte Menge Branntweinessig. Dann das ganze zum ersten Mal 15-30 Minuten vermengt ziehen lassen. 

Im Anschluss kneten! So ein bisschen darin rumwringen! Danach wieder ziehen lassen! Das war’s!

Er schmeckt auch sofort und ohne das zweite Ziehenlassen, aber es verbessert das Ergebnis von 95% auf 100%!

Meine Frau hat es meiner Tante per Sprachnachricht etwa so weitergegeben und etwa der fünfte Krautsalat klappte dann nahezu perfekt! Wenn der erste also nicht ganz perfekt wird: üben! Es wird klappen! 

Keine Angst: Geschmeckt haben die anderen Versuche übrigens auch bereits, nur noch nicht ultimativ! 

Viel Spaß!


Soziologin, wuestenrose88, mrsblackwater und 1 weiteren Personen gefällt das
Zitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Bauernfrühstück Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 171
 

@airnesto vielen lieben Dank für deine Mühe das Rezept aufzuschreiben. Ich weiß wie schwer es ist dass "nach Gefühl" in Maßeinheiten zu übersetzen. 

Die griechische Variante davon wäre im Übrigen mit ein wenig Olivenöl 😉 und Zitronensaft statt Essig. Und noch die ein oder andere geraspelte Möhre. 

Einen Wunsch hätte ich noch: Vielleicht schaffst du es auch noch ein Foto zu posten. Ich kann mir vorstellen, dass ist eine Herausforderung, da der Salat bestimmt schnell weg ist. Aber das Auge isst ja schließlich mit. 

Ist aber kein Muss! 

Das ist der Beginn einer wundervollen Rezeptsammlung. Wer weiß vielleicht gibt es mal ein Blackwater Kochbuch - das ultimative Foristen Kochbuch!

 


just kidding wink GIF by Kids

AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 328
Themenstarter  

Ein Foto kommt demnächst, wenn es wieder welchen gibt! Versuche dann schnell zu sein!

Zitronensaft 🤔 fehlt dann nicht ein Aromateil? Essig schmeckt ja doch anders…


mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Bauernfrühstück Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 171
 

@airnesto also Säure bekommt man dann schon als Aroma. Schmeckt nur etwas frischer oder anders. Aber mit Essig schmeckts mir auch sehr gut. Generell liebe ich ja Rohkostsalate: sei es Gurken-,Rote-Beete-, Bohnen-, Karotten-, Rettich-, Rotkrautsalat etc.. Wenn sie bloß nicht so viel Arbeit machen würden. 😖 


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.