Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Food & Gourmet Vegane Gerichte und Lebensmittel


habanero1979
(@habanero1979)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 903
Themenstarter  

Hallo zusammen,

damit wir nicht woanders zu viel Offtopic haben, hier ein eigener Thread zu dem Thema.

Bezüglich meines von Mo-Fr gegessenen Linsengerichts wisst ihr ja schon Bescheid.

Am Freitag Abend aber noch ergänzt um geräuchertes Tofu.

Generell bin ich kein Fan von veganen Lebensmitteln oder Gerichten die Fleisch imitieren sollen.

Ich mag am liebsten authentische vegane Gerichte, die nicht verzweifelt einen auf Fleisch machen...

Aber dennoch verfolge ich auch gerne Diskussionen zum Thema vegane Wurst, Burger oder Hack.

Was meint ihr zu dem Thema?


Zitat
Schlagwörter für Thema
habanero1979
(@habanero1979)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 903
Themenstarter  

Bezüglich der Verdauung kann ich nur sagen, dass diese von Mo-Fr erheblich entspannter abläuft als am Wochenende mit Fleisch, Fisch, Eiern und Käse.


Blackwater und weip321 gefällt das
AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 953
 
Veröffentlicht von: @habanero1979

Bezüglich der Verdauung kann ich nur sagen, dass diese von Mo-Fr erheblich entspannter abläuft als am Wochenende mit Fleisch, Fisch, Eiern und Käse.

Ich habe wohl einen Saumagen. Ich verdaue problemlos alles ... außer Stacheldraht und Glasscherben  🤣 

 


Airnesto, Blackwater, weip321 und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2282
 
Veröffentlicht von: @habanero1979

Bezüglich der Verdauung kann ich nur sagen, dass diese von Mo-Fr erheblich entspannter abläuft als am Wochenende mit Fleisch, Fisch, Eiern und Käse.

Insbesondere bei Fleisch scheint das ein großes Problem, wenn man mal zu dem Thema etwas forscht. Bei Fisch hängt es vom Fisch ab.

Wir haben kein Problem vegetarisch zu leben, dazu gibt es eine schier unendliche Auswahl an Speisen aller möglicher Kulturen. Aber vegan? Das wäre ein Problem. Ein Leben ohne Schafskäse? Ein Leben ohne Eier und Joghurt? Wirklich schwer.

Und wie man immer mal wieder hört, doch nicht so gesund und leicht zu ersetzen. Also vegetarisch, das können wir wir von heute auf morgen umsetzen. Vegan nicht.

 

PS: ich hab eigentlich ganz gerne mal so ein mit Gras und Mais gefüttertes US-Primebeef gegessen, am liebsten als Porterhouse. Aber es dauert 12 Stunden das zu verdauen. Und ab 40 soll man gerade als Mann mit Rind aufpassen.


weip321 und habanero1979 gefällt das
AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Schach FIDE Meister Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 418
 
Veröffentlicht von: @habanero1979

Bezüglich meines von Mo-Fr gegessenen Linsengerichts wisst ihr ja schon Bescheid.

Erst vorgestern hab ich mit Linsen gefüllte Auberginen gekocht und an dich gedacht. Ich habe natürlich viel zu viel Linsen abgekocht und wir essen die nächsten Tage noch davon. 😅🤷🏽‍♀️

Veröffentlicht von: @habanero1979

Bezüglich der Verdauung kann ich nur sagen, dass diese von Mo-Fr erheblich entspannter abläuft als am Wochenende mit Fleisch, Fisch, Eiern und Käse.

Naturjoghurt ist nicht vegan aber dafür auch gut für die Verdauung und vor allem für den Darm (Flora). Martin hatte noch Zaziki dazu gemacht. Deswegen könnte ich jetzt darauf gar nicht verzichten. 😏

Wei Martin schon schrieb, vegetarisch essen geht gut. Aber nach einer Woche gelüstet es mich schon nach Fleisch. Das sind vielleicht aber auch meine Gene. Generell essen wir im Sommer weniger Fleisch wie jetzt im Winter. Liegt aber auch daran dass es im Sommer eine größere Auswahl an Gemüse gibt. 

Bezüglich Veganen Fleischersatz habe ich Letztens diesen Beitrag von einem charismatischen Arzt beim NDR gefunden:


Blackwater, weip321 und habanero1979 gefällt das
AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 903
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Erst vorgestern hab ich mit Linsen gefüllte Auberginen gekocht und an dich gedacht. Ich habe natürlich viel zu viel Linsen abgekocht und wir essen die nächsten Tage noch davon. 😅🤷🏽‍♀️

Sehr schön. 🙂 

Es ist auf jeden Fall immer besser zu viel als zu wenig zu kochen. 👍 

Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Naturjoghurt ist nicht vegan aber dafür auch gut für die Verdauung und vor allem für den Darm (Flora).

Das stimmt natürlich.

Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Aber nach einer Woche gelüstet es mich schon nach Fleisch.

Ich esse ja auch sehr gerne Fleisch und freue mich daher schon sehr auf das gegrillte Biofleisch am Samstag.

Vielleicht haben wir Glück und bekommen am Fr auch noch gekochte Rinderzunge als Aufschnitt.

Die schlachten immer nur ein Biorind pro Woche, also ist Zunge schnell weg.


Blackwater, weip321 und mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 903
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Insbesondere bei Fleisch scheint das ein großes Problem, wenn man mal zu dem Thema etwas forscht. Bei Fisch hängt es vom Fisch ab.

Das stimmt, Fisch ist meistens viel harmloser.

Milchprodukte und Eier sowieso.

Veröffentlicht von: @deepblackforest

Aber vegan? Das wäre ein Problem. Ein Leben ohne Schafskäse? Ein Leben ohne Eier und Joghurt? Wirklich schwer.

Sehe ich auch so.

Durchgehend vegan würde bedeuten, dass ich mich nicht so sehr auf das Wochenende freuen könnte.

Veröffentlicht von: @deepblackforest

Und wie man immer mal wieder hört, doch nicht so gesund und leicht zu ersetzen.

Das stimmt, soll wohl Probleme bereiten, vor allem bezüglich Vitamin B12.


Blackwater, weip321 und mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Schach Internationaler Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 872
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Aber vegan? Das wäre ein Problem. Ein Leben ohne Schafskäse? Ein Leben ohne Eier und Joghurt? Wirklich schwer.

Und wie man immer mal wieder hört, doch nicht so gesund und leicht zu ersetzen. Also vegetarisch, das können wir wir von heute auf morgen umsetzen. Vegan nicht.

Ich denke man muss hier wirklich differenzieren. Viele Menschen setzen vegane Ernährung gleich mit sehr strikter Einhaltung aller Regeln. Hier haben der Missionarismus von einigen Veganern, aber auch die Massenmedien sicherlich ihren Teil dazu beigetragen. Habe erst vor zwei Wochen im Urlaub eine "lustige" (Ironie) Kondomverpackung gesehen mit der Aufschrift "GO GREEN. Fuck a vegetarian!"

Generell ist es beim Thema Essen ja leider so, dass alle 5-10 Jahre (oder früher) eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird und alles was davor gegessen wurde auf einmal verkehrt ist. Ich erinnere da an: fettreduzierte Lebensmittel z.B. Light-Produkte, möglichst keine Butter mehr essen, ja nicht zu viele Eier, Low-Carb, Paleo-Diät etc. (hier könnte man noch unzählige andere aufführen).

Zurück dem Thema vegan. Es gibt in dieser Community auch einen Unterschied zwischen vegan und pflanzenbasiert (mehr dazu hier)

Persönlich denke ich, dass man nichts übertreiben sollte. Weniger Fleisch, mehr Gemüse, nicht zu viel Obst (Fruchtzucker ist ebenfalls Zucker), mehr regionale saisonale Produkte. Am besten selber kochen mit frischen Zutaten. Das kostet natürlich mehr, und dauert auch länger. Dafür ist es aber auf Dauer gesünder. Gestern hatte ich Multi-Tarier geschrieben, aber ich glaube Freetarian trifft es ganz gut.

Das Leben ohne Eier, Joghurt und Käse ist auch möglich - man schaue sich z.B. nur mal die ayurvedische Küche an. D.h. natürlich nicht, dass man das selber so machen muss. Wir haben mittlerweile bei Joghurts auf pflanzenbasierte Alternativen umgestellt, z.B. auf Hafer- oder Kokosbasis. Milch haben wir eine Weile lang selber hergestellt (frische Cashewmilch, hmmm....), aktuell trinken wir grösstenteils Hafermilch. Normale Milch haben wir schon seit fast zwei Jahren nicht mehr gekauft.

Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Bezüglich Veganen Fleischersatz habe ich Letztens diesen Beitrag von einem charismatischen Arzt beim NDR gefunden

Ich habe mir das Video nicht angeschaut, kann mir aber denken worum es geht. Natürlich ist in vielen Fleischersatzprodukten viel anderer Mist drin. Auch dort muss man sich die Inhaltsangaben genau durchlesen. Generell sind die meisten Produkte, die wir im Supermarkt bekommen, industriell hergestellt. Das ist genau der Punkt, den ich oben erwähnt habe mit dem Selberkochen. Wenn ich meine Produkte lokal bei Bauern kaufe, weiss ich eher, was dort drin ist.

Convenient vegan food aus dem Supermarkt ist oftmals auch nicht viel besser - es ist nur ein weiterer Trick der Lebensmittelindustrie, ihr Produkte zu verkaufen. Wenn man sich wirklich gesund ernähren möchte (merke: wer definiert was gesund ist? 😉 ), dann muss man sich mit dem Thema beschäftigen und das kostet Geld und Zeit. Letzteres scheinen viele Leute heute nicht mehr zu haben, bzw. alles muss schnell gehen. Wenn ich mal etwas zurückblicke: meine Grossmutter hat früher viele Gerichte sehr langsam mit geringer Hitze zubereitet. Sie war also vor Jahrzehnten schon dem Slow-Food Trend voraus. Passt nur leider nicht mehr in unsere heutige, scheinbar hyperaktive Welt (ja, scheinbar @ikigaimondai - ich hoffe du warst das im anderen Thread 🙂 )

 

Wer möchte, kann gerne mal das Experiment machen: eine Woche lang wenig oder gar kein Fleisch essen. Oder von normaler Milch auf Hafer- oder Sojamilch umstellen (hier muss man probieren - viele Sorten schmecken nicht wirklich). Mehr Rohkost und Gemüse. Und dann einfach mal schauen, wie die Verdauung arbeitet und ob man sich besser fühlt. Ich habe z.B. festgestellt, dass ich nach dem Mittag mit leichteren vegetarischen Zutaten deutlich energiegeladener bin. Auch meine Verdauung ist besser ohne Fleisch. Ich merke das relativ schnell, wenn ich dann doch mal wieder Fleisch esse.


AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Schach FIDE Meister Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 418
 
Veröffentlicht von: @weip321

Ich habe mir das Video nicht angeschaut, kann mir aber denken worum es geht. Natürlich ist in vielen Fleischersatzprodukten viel anderer Mist drin.

Eigentlich wird gesagt, dass im direkten Vergleich viele (etwa 63%) vegane Fleischersatzprodukte besser bzw. gesünder ausfallen wie Fleischprodukte was zum Bsp. die gesättigten Fettsäuren angeht. Aber ja, auch das kommt zur Sprache - und da wären wir bei deinem Punkt - die Zutaten Liste sollte man auch mal durchlesen. Und je weniger verarbeitetes Zeug man isst, desto besser ist es.

Also entweder entscheidet man sich ganz bewusst dafür sich vegan zu ernähren, und damit meine ich nur zu essen was aus einem Garten kommt und keine Ersatzprodukte zu essen, die den Fleischgeschmack imitieren oder man lässt es.

Aber es kann mir keiner Blumenkohl als Steak verkaufen. Ein Blumenkohl Steak schmeckt sehr gut - keine Frage. Aber es ersetzt kein Rindersteak. Und ich vergleiche hier ganz bewusst unverarbeitete Lebensmittel. Verarbeitete Lebensmittel gibt es bei uns ganz selten, deswegen habe ich bisher keine vegane Fleischersatz Produkte probiert. (Also Nudeln und Reis etc. zähle ich jetzt nicht zu verarbeiteten Lebensmitteln)

Wurst essen wir eh kaum noch. Nur zu besonderen Anlässen und dann achten wir darauf dass es Geflügelwurst ist und wir achten auch auf die Herkunft.  

Unseren Kaffee trinken wir  auch Schwarz oder wie ich immer zu sagen pflege: "wir trinken unseren Kaffee wie Chuck Norris - schwarz und ohne Wasser"🤪

Milch gibt es für mich nur noch in homöopathischen Mengen (80 ml), wenn ich meine Haferflocken Phase habe. Hafermilch konnte mich bisher nicht überzeugen. Aber vielleicht versuche ich mal eine selbstgemachte Nussmilch. Ist auf meiner To-Do Liste. 

Und dennoch auf selbst gemachten Naturjoghurt, Schafskäse und Eier können wir nicht verzichten. Aber so böse ist das jetzt auch wieder nicht. 😉

Plant-Based-Food wiederrum hört sich sehr ausgeglichen an. 

Edit: Kaffe mit 2 "e"🙄


habanero1979, himself63, Blackwater und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Schach Internationaler Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 872
 
Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Aber vielleicht versuche ich mal eine selbstgemachte Nussmilch. Ist auf meiner To-Do Liste. 

Für Cashew-Milch benötigt man nur Cashew-Nüsse, eine Prise Salz, Wasser und, ganz wichtig, einen sehr guten Blender/Mixer. Die hält sich nicht so lange (keine Konservierungsstoffe), schmeckt aber super!

Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Und dennoch auf selbst gemachten Naturjoghurt, Schafskäse und Eier können wir nicht verzichten. Aber so böse ist das jetzt auch wieder nicht. 😉

Und das ist vollkommen ok. Ich möchte hier weiss Gott nicht missionieren. Ich denke es ist wie bei vielen: man sollte alles in Massen (mit SZ - habe ich hier nicht auf dem Keyboard) geniessen, nicht in Massen.


habanero1979 und mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 630
 
Veröffentlicht von: @mrsblackwater

"wir trinken unseren Kaffee wie Chuck Norris - schwarz und ohne Wasser"🤪

Mrs. Blackwater und ihr McQuade.


chuck norris GIF by Tubi TV

 McQuade der Wolf, die Reiferen unter uns kennen den Film.


habanero1979 und mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Schach FIDE Meister Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 418
 
Veröffentlicht von: @himself63

McQuade der Wolf, die Reiferen unter uns kennen den Film.

Wie jung ich mich plötzlich fühle. Danke mein Lieber 😘😂


Embarrassed Lil Kim GIF by VH1 Hip Hop Honors

habanero1979 und himself63 gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 630
 
Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Wie jung ich mich plötzlich fühle. Danke mein Lieber 😘😂

Gern geschehen, Grüße an den Wolf 😉 


habanero1979 und mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
Aysel Bektas
(@ayselbektas)
Bauernfrühstück Blackwater Premium Rose
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 173
 

oh falsch geposted, nochmal hier. Frage:

Vegan wurde erfunden weil immer weniger Deutsche auf dem Bau arbeiten, richtig? 🤔 😎 


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Viele unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.