Community

Fed Zinsentscheid 2...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Forex / FX Fed Zinsentscheid 26.01.2022


Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2185
Themenstarter  

Heute Abend ist es also soweit, der US-Zinsentscheid steht an. In solchen Situationen steht an am besten ohne offenen Positionen am Spielfeldrand, da es zu extremen Ausschlägen inkl. Slippage kommen kann. Insbesondere, wenn die Entscheidung anders ausfällt, als die Märkte es erwarten.

Prognostiziert ist, dass der Zinssatz bei 0,25% bleiben wird. Schauen wir mal.

Eine Erhöhung der Zinsen wird langfristig Auswirkungen haben und die Folgen würden wir das ganze Jahr über spüren. Für das FX Trading gut, denn je grösser die Unterschiede zwischen den Währungsräumen sind, desto besser. Und im Prinzip ist das die "normale" Welt, wie wir sie auch vor 2008 hatten. Persönlich muss ich sagen, hat das damals viel mehr Spass gemacht, weil ganz andere Bewegungen möglich waren.

Für den EUR-Raum wird die Entscheidung heute Abend natürlich auch sehr interessant werden. Der Druck auf die EZB steigt, denn bei einer Zinserhöhung wird weiter Kapital aus dem Euro-Raum abfliessen. Aber gut, warten wir es nun mal ab. Popkorn raus, Vorhang auf...


Cbc677 gefällt das
Zitat
Schlagwörter für Thema
Cbc677
(@cbc677)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 22
 

Schau ich mir direkt live heute Abend mal an. Danke für den Hinweis.

 

 


AntwortZitat
wbuffett30
(@wbuffett30)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 62
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Prognostiziert ist, dass der Zinssatz bei 0,25% bleiben wird. Schauen wir mal.

Blöde Fage dazu, aber ich kenn mich nicht so gut aus wie du oder einige andere hier:

Wenn es so prognostiziert wird, wieso sind die Kurse dann in den letzten Tagen so massiv gesunken? Ich hätte eher gedacht, dass die Kurse sinken, weil davon ausgegangen wird, dass der Zinssatz steigt? Oder hat das noch ganz andere Ursachen (Russlandkonflikt o.ä.)?


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2185
Themenstarter  

@wbuffett30 Das Problem bei diesen Prognosen ist ja, dass man ganz klar die Zeitebene definieren muss und alle Background Fakten kennen muss. Und das kann niemand.

Was die Medien machen, ist ja im Nachhinein einer Kursbewegung eine Nachricht zuzuordnen (gut bei Michael Voigt beschrieben).

Wir kennen auch im Nachhinein erst die aktuell laufenden Zahlungsströme.

Deswegen zum Thema "nicht auskennen", in dem Fall ist das nicht schlimm. Es führt nur zu mehr Spekulationen über Ursachen.

Was die Aktienkurse angeht: In der klassischen Lehre sinken die bei steigenden Zinsen. Aber das muss in der Welt von 2022 nicht unbedingt so sein.

 

 


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2185
Themenstarter  

Spannend, Mittelabfluss aus dem EUR in den USD, dadurch EU-Aktien billiger für ausländische Käufer. So könnte man den Tag bisher beschreiben.

Wir bleiben bei 0,25% US-Leitzins bis Ende März, dann läuft das WP Aufkaufprogramm der FED aus und dann stehen bis zu 4 Zinserhöhungen dieses Jahr an. Prognose: 1,25% bis Jahresende.

Soweit nichts neues, aber es sollte zumindest erst mal für langfristig fallende EUR/USD Kurse sorgen (was eine Prognose ist und nicht bedeutet, dass es 1. nicht anders kommen kann und 2. nicht die üblichen Gegenbewegungen gibt. Korrekturen gibt es auch in fallenden Märkten. 😉 ).


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Viele unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.