Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Selbstwirksamkeit und Selbstermächtigung

2 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
137 Ansichten
Airnesto
(@airnesto)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 804
Themenstarter  

Hallo liebe Community, 

der Thread zur Frage, ob die Mehrheit Recht oder Unrecht hat, hat mich zum Nachdenken  gebracht! Danke dafür!

Unabhängig von der allgemeinen Frage, was nun für alle richtig und falsch ist, ist es ja auch interessant, woraus man persönlich Stärke zieht. Und hier interessieren mich mal wieder eure Ansichten!

Bei mir ist es so, dass ich vor Jahren einmal bei 35 Grad vom Wohnort meiner Eltern in NRW nach Berlin geradelt bin. Ich habe dabei in einer Woche etwa 750km zurückgelegt. 100 kam an einem Tag: kein Problem: der Tag ist lang, bei 20km/h dauert es 5 Stunden! Mein Hintern freute sich…egal, was soll’s: es geht! Ich kann das. Das Gefühl bei Ankunft war natürlich toll. Ähnliches hatte ich erlebt, als ich die Alpen in einer Woche zu Fuß überquert habe. Die Knie schmerzten beim bergab laufen…was soll’s: morgens los, den ganzen Tag Zeit, das kriege ich hin!

Schon davor hatte ich Ausdauersport als sinnstiftend erlebt. Das Gefühl, dass man egal wo man ist, im Notfall immer aus dem Stand einige Dutzend Kilometer ohne Hilfe abreißen kann, um sich selbst zu helfen, stiftet mir enorme Gelassenheit! Den letzten Bus verpasst? na und, zur Not laufe ich halt! Das ist für mich totale Selbstermächtigung! Ich brauche keinen! Ich finde den Weg! Ohne Navi, GPS, mit dem Kopf, nach dem Stand der Sonne, mit einem Kompass, im Zweifel frage ich jemanden. Ausdauersport erweitert die Komfortzone! Wozu eine Route planen: Ich habe zwei Stunden Zeit, laufe ich also eine Stunde los und dann im Zweifel den gleichen Weg zurück…wenn es 3 Stunden dauert: tut weh, geht aber!

Das Gefühl der Selbstwirksamkeit ist großartig. Ich glaube viele hatten das noch nie und das ist das Problem in vielen Lagen. Sie resignieren, schieben die Verantwortung auf andere. Lehnen sich zurück.

Kennt ihr das Gefühl auch? Was stiftet es euch? Mich interessieren dahingehend eure Anregungen!


Zitat
iki
 iki
(@ikigaimondai)
Fide Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1367
 

Die beiden Punkte, aus denen ich die meiste innere Ruhe schöpfe sind einerseits die Erfahrung, dass ich mich in fremden Umgebungen/Kulturen/Systemen gut zurechtfinden kann und nicht sehr stark an einen Ort gebunden bin; und dass meine Familie mit Anfang 40 finanziell ziemlich solide da steht - weit entfernt von Fuck You-Money, aber dennoch viel besser als der Durchschnitt. Auch brauche ich nicht viel, oder rede mir das zumindest ein; ich halte mich für recht duldsam.

Die größte Unruhe/Unsicherheit kommt daraus, dass ich in Bezug auf Survival keinerlei Fähigkeiten habe, und auch hinsichtlich low tech nicht sehr talentiert/interessiert bin („zwei linke Hände und zehn Daumen“). Sollte das dünne Netz der Zivilisation also mal reißen, wäre es für mich wahrscheinlich nicht leicht, mir durch praktische Fähigkeiten einen Platz in einer Gruppe zu sichern.


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders

Eine Collage einiger unserer Stammleser und Community Mitglieder.

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.