Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Analysen Gaspreise explodieren 2022

7 Beiträge
6 Benutzer
12 Likes
120 Ansichten
Blackwater
(@deepblackforest)
Super Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2556
Themenstarter  

Ein neuer Thread aufgrund einer neuen Entwicklung. Nun geht es los, erste Preise sickern durch. NICHT DABEI ist die neue Gasumlage, deren Höhe noch Ende August 2022 bekannt gegeben wird. 1,5- 5ct je Kwh sind zu erwarten, was nochmal bis zu 1000 Euro je Haushalt/Jahr ausmachen wird.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/gasumlage-gaspreise-wirtschaftsminister-haushalte-familien-mehrkosten-gasrechnungen-101.html

 

Zeigt her eure Gaspreise 🙂

Hier können wir das ja mal dokumentieren.

 


Zitat
Schlagwörter für Thema
maximilianberner
(@maximilianberner)
Toasty Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 10
 

Wie spart man am besten für die Rücklagen? ETF geht doch nicht, weil nicht kurzfristig. Right?


Airnesto reacted
AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Schach Großmeister Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 490
 

@maximilianberner Hallo!

Willkommen Max! 

Ich muss jetzt mal fragen: Finanzen schon aufgeräumt? Oder gerade mittendrin? 3-Konten Modell schon umgesetzt? 


AntwortZitat
Controller92
(@controller92)
Bauernbrot Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Wochen
Beiträge: 25
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Zeigt her eure Gaspreise 🙂

Ich habe momentan 5,85 ct brutto pro kWh. Versorger ist "ESWE Versorgung". Bisher keine Erhöhung - Neukundenkondition liegt bei 7,8 ct brutto.
Unsere Abschlagsrate hat einen "Pufferfaktor" von 4 - würde also bei dem vierfachen des jetzigen Preises noch passen. Wir verbrauchen zu zweit auf 140 QM aber auch nur ca 10.000 kWh (je nachdem wie kalt es wird). Einen höheren Abschlag werde ich wegen dem möglichen Insolvenzrisiko nicht leisten.

Veröffentlicht von: @maximilianberner

Wie spart man am besten für die Rücklagen?

Ich würde sagen "je nachdem wie viel zu erwartest". Wenn die Nachzahlung weniger ist als eine monatliche Sparrate, brauchst Du de facto keine Rücklagen. Sollte das nicht so sein, kannst Du jeden Monat Betrag X auf dein Rücklagen-/Tagesgeldkonto überweisen und dann verwenden, wenn es nötig wird.


Blackwater reacted
AntwortZitat
wbuffett30
(@wbuffett30)
Lachsfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 67
 

Ich lege derzeit 100 Euro pro Monat zurück für die Nachzahlung nächstes Jahr.

Letztes Jahr hatten wir einen Gaspreis von 7,4 ct/kWh, derzeit liegen die Konditionen beim Grundversorger (ich gehe mal davon aus, dass mein Vermieter keinen anderen Tarif hat) knapp beim Doppelten, damit lägen wir aber weit unter den 1200 Euro, die ich zurückgelegt habe, von daher scheint der Worst Case ja vielleicht doch nicht einzutreten...


Blackwater reacted
AntwortZitat
maximilianberner
(@maximilianberner)
Toasty Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 10
 
Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Ich muss jetzt mal fragen: Finanzen schon aufgeräumt? Oder gerade mittendrin? 3-Konten Modell schon umgesetzt? 

ich bin sozusagen Quereinsteiger und noch auf halber Strecke.


AntwortZitat
dunkelroterfaden
(@dunkelroterfaden)
Schachspieler Blackwater Premium
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 170
 

@maximilianberner 

MrsBlackwater hat bereits die ersten Schritte benannt. Am besten sofort los legen


Major League Baseball Sport GIF by MLB

 


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders

Eine Collage einiger unserer Stammleser und Community Mitglieder.

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.