Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Religion & Glauben Religion und Einkommen


Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1237
Themenstarter  

Religionszugehörigkeit (inkl. Atheisten) und Haushaltseinkommen am Beispiel der USA. Sehr interessant um sich ein paar Gedanken zu machen.

(danke an den Hinweisgeber) 😉

 


Soziologin gefällt das
Zitat
Schlagwörter für Thema
habanero1979
(@habanero1979)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 599
 

@deepblackwater

Ist diese Grafik eigentlich antisemitisch? 🤪 


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 653
 

Möchte nur darauf hinweisen, dass "Religionszugehörigkeit" nur eine Kategorie ist. Wie viele ungläubige "Christen" es in christlichen Kirchen gibt oder wie viele atheistische Juden oder ... ist, denke ich, hinlänglich bekannt.

Für mich sagt die Tabelle ziemlich wenig aus - zumal Kausalität ja nur suggeriert wird. Mich würde mal eine Auswertung der Zahlen von Blutgruppen und Einkommen interessieren. Könnte man auch schön Kausalität suggerieren, nur da würde es wohl niemand so recht glauben.


Blackwater gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 351
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Sehr interessant um sich ein paar Gedanken zu machen.

Wenn Du sowas schreibst, hast Du, wie ich Dich kenne etwas in der Hinterhand 😉 

Ich habe mir zu dieser Tabelle ein paar Gedanken gemacht und bin wie @fraubausn zu dem Schluß gekommen, daß diese Darstellung ziemlich nichtssagend ist. Es ließe sich damit wahrscheinlich alles oder nichts erklären. Hab ich was übersehen?


Blackwater gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1237
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @fraubausn

Möchte nur darauf hinweisen, dass "Religionszugehörigkeit" nur eine Kategorie ist. Wie viele ungläubige "Christen" es in christlichen Kirchen gibt oder wie viele atheistische Juden oder ... ist, denke ich, hinlänglich bekannt.

Natürlich, das ist ja das große Problem. Die Tabelle finde ich dennoch interessant, deshalb teile ich sie mit euch. Aber das was @fraubausn anspricht ist leider eines der großen Probleme aller Religionen.

Die Querseite: https://www.pewresearch.org/fact-tank/2016/10/11/how-income-varies-among-u-s-religious-groups/

Dazu wäre mal eine Auswertung interessant, wer glaubt wirklich und wer gehört aus anderen Gründen dazu. Aber wir wissen alle, das ist unmöglich kollektiv heraus zu finden. Aber es wäre einer meiner Wünsche, wenn ich 10 zur Verfügung hätte. 🙂


AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 533
 

Ich glaube nicht, dass Ungläubige, die bisher den Austritt versäumt haben, für die Kirchen ein Problem sind. Sie zahlen brav ihre Steuer ohne Gegenleistung 😉 


AntwortZitat
Soziologin
(@soziologin)
Full Bread Blackwater Stammleser Rose
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 49
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Dazu wäre mal eine Auswertung interessant, wer glaubt wirklich und wer gehört aus anderen Gründen dazu. Aber wir wissen alle, das ist unmöglich kollektiv heraus zu finden. Aber es wäre einer meiner Wünsche, wenn ich 10 zur Verfügung hätte. 🙂

haha, und die anderen 9?


Blackwater gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 351
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Aber es wäre einer meiner Wünsche, wenn ich 10 zur Verfügung hätte. 🙂

Bin gespannt auf die restlichen neun oder sind die etwa...


Robot Bo GIF by cabuu

 ???


mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 477
 

2/3 der Religionsgemeinschaften sind mir neu 😅


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 653
 
Veröffentlicht von: @hesekiel58

Ich glaube nicht, dass Ungläubige, die bisher den Austritt versäumt haben, für die Kirchen ein Problem sind.

Hat niemand behauptet.


AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 533
 
Veröffentlicht von: @fraubausn
Veröffentlicht von: @hesekiel58

Ich glaube nicht, dass Ungläubige, die bisher den Austritt versäumt haben, für die Kirchen ein Problem sind.

Hat niemand behauptet.

Dann isses ja gut.

 


AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 450
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Religionszugehörigkeit (inkl. Atheisten) und Haushaltseinkommen am Beispiel der USA. Sehr interessant um sich ein paar Gedanken zu machen.

Ja, da kann man sich mächtig viele Gedanken zu machen. In der Statistik spiegeln sich vermutlich viele Aspekte, von der Einwanderungspolitik (Aus Indien werden überwiegend Akademiker ins Land gelassen) und -tradition der USA,  Chancengleichheit (ich nehme an, die weiter unten liegenden christlichen Kirchen sind z.B. stark durch Farbige geprägt). Wie viel da wirklich durch die Religion geprägt ist?


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 653
 

Ne telefonische Befragung. Da kann man fabulieren, was man sich wünscht. Anschließend tut man so, also würde ein Zusammenhang zwischen Religion und Einkommen bestehen. Und dann kann jeder sich diese kleine Auswertung so interpretieren, wie er/sie will.

Der eine sagt, viel Geld führt erst zu einem bestimmten Glauben. Der andere sagt, viel Glaube führt zu einem hohen Einkommen. Der dritte sagt, die niedrigen Einkommen der Muslime kommen daher, dass die in den USA benachteiligt werden. Der vierte sagt, die Zeugen Jehovas müssen ihr Geld an die Gesellschaft abliefern, der fünfte ist überzeugt, dass das endlich der Beweis dafür ist, dass das Weltjudentum überall die Fäden zieht. Und alle sind überzeugt, dass natürlich jeder die Wahrheit sagt, wenn ihn jemand am Telefon fragt, wieviel er im Jahr verdient.

Wer gibt bisschen Geld für eine telefonische Befragung von 25.000 Amerikanern, in der der Zusammenhang zwischen Blutgruppe und Einkommen ausgewürfelt wird?


himself63 gefällt das
AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 344
 
Veröffentlicht von: @lichtenberg99

Wie viel da wirklich durch die Religion geprägt ist?

Es gibt statistische Zusammenhänge zwischen der Storchpopulation und der Anzahl von Babys, der Erderwärmung und der Piraterie, .... man kann sich fast beliebige Zusammenhänge konstruieren. Oder wie der Danisch zu sagen pflegt, wer eine Korrelation entdeckt, darf sich eine dazu passende Kausalität ausdenken.

Die Frage ist folglich, können wir Gründe für die Korrelation finden.
Liegen die Budhisten so weit unten, weil sie den ganzen Tag nur "omm" brummen und ansonsten Gott einen guten Mann sein lassen?
Ziehen die  Hispanics die Katholiken runter oder können die Katholen nur nicht gegen den protestantischen Arbeitsethos der evangelischen Kirchenanhänger anstinken?
Liegen die Juden so weit vorne, weil sie Gottes auserwähltes Volk sind oder weil die Aschkenasen viel Grips in der Birne haben? Letzteres ist kein Geheimnis, seht euch nur mal die Liste der Nobelpreisträger an. Das wird besonders deutlich, wenn man es ins Verhältnis zu ihrem Bevölkerungsanteil stellt.

Wenn ich auf Gründe bezüglich eines hohen Einkommens tippen müsste, dann wäre das ein ausreichender IQ und einer Art "Willen zum finanziellen Erfolg".

PS: Es funktioniert nicht, einfach zum Judentum konvertieren und dann automatisch reich werden.
Wobei SingingCougar123 eine zielführende Methode kennt, man bestaune die ... Geweihe

N8


lichtenberg99 gefällt das
AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 450
 
Veröffentlicht von: @presskoppweck

Wenn ich auf Gründe bezüglich eines hohen Einkommens tippen müsste, dann wäre das ein ausreichender IQ und einer Art "Willen zum finanziellen Erfolg".

Definitiv. Wobei letzterer tatsächlich durch den Glauben (nicht die Religionszugehörigkeit) beeinflusst werden könnte. Wenn ich glaube, dass der "Chef" das für mich regelt, muss ich mich selber nicht so viel kümmern.


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.