Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

War Jesus aus biblischer Sicht ein Prophet?


mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Bauernfrühstück Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 199
Themenstarter  

@FrauBausN ich war so frei und habe den thread schon mal eröffnet. 

Der Anfang der Diskussion ist hier zu finden. 

https://blackwater.live/community/judentum-christentum/was-ist-der-name-gottes/paged/2/#post-2271


Zitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Bauernfrühstück Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 199
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @fraubausn
Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Vers 4 Und Jesus sprach zu ihnen: Ein Prophet ist nicht ohne Ehre, außer in seiner Vaterstadt und unter seinen Verwandten und in seinem Haus.
5 Und er konnte dort kein Wunderwerk[3] tun, außer dass er wenigen Schwachen die Hände auflegte und sie heilte.

Schätze hier spricht er dann doch von sich selbst. 

Das ist ein Sprichwort, das er verwendet, und wir kennen es auch "ein Prophet gilt nichts im eigenen Lande".

Er war kein Prophet, er war Gottes Sohn.

Das lehnt der Koran ab, ich weiß. Und eben dort liegt die Unvereinbarkeit.

Ich möchte das aber lieber an einer anderen Stelle (in einem anderen Thema) diskutieren, denn hier gehört es nicht her und geht dann auch ein bisschen unter. Ich werd am Wochenende mal einen Anfang machen, hab aber momentan nicht so viel Zeit.

Ja es ist ein Sprichwort, welches seinen Urspung aus der Aussage Jesu aus der Bibel hat. Genau so wie viele andere Sprichwörter usprünglich aus der Bibel kommen. Bsp. Hiobsbotschaft, man erntet was man sät, jmd. die Leviten lesen, wer anderen eine Grube gräbt, fällt meist selbst hinein... etc. 

Die Defintion "Prophet" steht dafür und selbst Jesu Aussage. Und das lässt sich nun mal nicht leugnen. 

Aber nimm dir ruhig die Zeit die du brauchst, bis dahin ein schönes Wochenende ! 🙂 


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 506
 

Da Du Dir eine Antwort gewünscht hast:

Ja, ich formuliere neu. Jesus war ein Prophet in dem Sinne, dass Gott durch ihn zu uns Menschen geredet hat. (Hebräer 1,1: Nachdem Gott vielfältig und auf vielerlei Weise ehemals zu den Vätern geredet hat in den Propheten, hat er am Ende dieser Tage zu uns geredet im Sohne.)

Gegen was ich mich wehrte war die Aussage, dass er nur ein Mensch und nur ein Prophet wie alle Propheten vor ihm war. Dass er nur eine Botschaft ausgerichtet hat (Matth. 4,23 "verkündigte das Evangelium vom Reich"). Das ist ja, was bspw. der Islam sagt.


mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
wuestenrose91
(@wuestenrose91)
Bauernfrühstück Admin Rose
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 116
 

@fraubausn Der Islam sagt nicht dass Jesus, Frieden und Segen auf ihm, nur ein Prophet war. Er wird als das Wort Gottes und Richter am Ende der Zeiten beschrieben. Er wird öfter als der Prophet (saw) im Qur'an erwähnt und beschrieben, er ist damit die prominenteste Person des Qur'an neben übrigens der Maria. Bei vielen Muslimen kommt das leider zu selten in ihren Worten vor, theologisch ist es aber ein Fakt.


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.