Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Religion & Glauben Das Ur-Judentum: Der Ursprung aller drei Religionen?!


Blackwater
(@deepblackforest)
Schach FIDE Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 477
Themenstarter  

Das Ur-Judentum ist bekanntlich dies Ur-Basis des heutigen Judentums, des Christentums und des Islams. Hier finden wir schon alle wesentlichen und wichtigen Merkmale, die sich dann wie der berühmte rote Faden durch die Theologie zieht. Unter diesem Thread werde ich Quellen dazu nach und nach sammeln, die ich interessant fand.

Den Start machen die Noachidischen Gebote, die noch älter als die 10 Gebote sind. Nach diesen wird beispielsweise bis heute im Judentum bewertet, ob ein Mensch ein "Gerechter" vor Gott ist und nicht etwa danach, ob er Jude sei. (vgl. "Mitgliedschaft" vs. Verhalten)

Sie zeigen aber auch auf, dass sich wesentliche Aussagen Gottes nie geändert haben. Ein Einstieg:

 

Altes Testament und allgemeingültige Ethik:Plädoyer für ein Second Quest nach denNoachidischen Geboten

Quelle:

Dr. Siegbert Riecker studied in Gießen, Berlin, Leuven, teaches Old Testament and Systematic Theology in Germany and Belgium. He has published several books, [doctoral thesis] Ein Priestervolk für alle Völker. Der Segensauftrag Israels für alle Nationen in der Tora und den Vorderen Propheten (SBB 59; Stuttgart: 2007), Mission im Alten Testament? Ein Forschungsüberblick mit Auswertung (Beihefte Interkulturelle Theologie 10; Frankfurt, 2008), [co-editor of] Das heilige Herz der Tora. Festschrift für Hendrik Koorevaar zu seinem 65. Geburtstag (Theologische Studien. Aachen, 2011), The Old Testament Basis of Christian Apologetics. A Biblical-Theological Survey (Eugene, 2019).less


Zitat
Schlagwörter für Thema
Frau B aus N
(@fraubausn)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 105
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Das Ur-Judentum ist bekanntlich dies Ur-Basis des heutigen Judentums, des Christentums und des Islams.

Kannst Du bitte erklären, was Du unter Ur-Judentum verstehst?

In meiner Bibel (deren erster Teil der Tanach ist) wird Gottes Geschichte mit den Menschen berichtet. Zur Zeit Noahs gab es noch kein "Judentum". Gott schloss einen Bund mit Noah und der gesamten damaligen Menschheit.


Blackwater gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach FIDE Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 477
Themenstarter  

Wiki:

In den Erzählungen der Tora, den fünf Büchern Mose, beginnt die Geschichte des Volkes Israel mit dem Bund, den Gott mit Abraham schließt (1. Mose 12 LUT). Die jüdische Tradition sieht Abraham als den Begründer des Monotheismus, des Glaubens an einen einzigen, unsichtbaren Gott. Diesen Bund setzt Gott mit Abrahams Sohn Isaak und dessen Sohn Jakob fort, der seit dem Ringkampf am östlichen Ufer des Flusses Jabbok (Gen 32 LUT) Jisrael genannt wurde.

Quellen sind im Wiki Artikel angegeben. Der Bundschluß mit Abraham wird aus jüdischer Sicht exklusiv jüdisch gesehen, aus muslimischer Sicht muslimisch und tja, aus christlicher Sicht.... christlich 😉

 

Es gibt immer wieder Probleme mit Terminologien bei Diskussionen, die Konfession übergreifend sind. (Besp: Definition Religion im christlichen Sinne vs. in der muslimischen Welt.) Und ich tappe da auch immer wieder in die Falle 🙂

Mit dem Ur-Judentum meinte ich die jüdische Perspektive auf den Anfang, aber ich hätte es besser formulieren sollen. Gleiches kann man mit Ur-Islam oder Ur-Christentum auch machen, wobei das Christentum hier mit dem Monotheismus schon in Konflikt kommt bzw. die über 4000 Jahre alte jüdische Vorstellung von diesem. (Interessanterweise sehen Juden bis heute im hebräischen Teil der Bibel die Prophetie nicht als Hinweis auf "Gottes Sohn" oder eine Apokalypse. (Zu empfehlende Arte Doku: Die Apokalypse, Entstehung des Christentums. Gibts in der Mediathek oder auf YouTube)

Erst mit Abstand und der Fähigkeit sich in alle drei Positionen hinein versetzen zu können, werden theologische Arbeiten richtig interessant. Vorher liest nur jeder rein, was er oder sie eh schon zu wissen glaubte. Wenn man das überwindet, entdeckt man aus meiner bescheidenen Sicht aber ein größeres Ganzes. Und das macht wirklich viel Freude. 🙂

 


tugbaoezbek gefällt das
AntwortZitat
tugbaoezbek
(@tugbaoezbek)
Full Bread Blackwater Premium Rose
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 45
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Erst mit Abstand und der Fähigkeit sich in alle drei Positionen hinein versetzen zu können, werden theologische Arbeiten richtig interessant. Vorher liest nur jeder rein, was er oder sie eh schon zu wissen glaubte. Wenn man das überwindet, entdeckt man aus meiner bescheidenen Sicht aber ein größeres Ganzes. Und das macht wirklich viel Freude. 🙂

Das ist aber auch gar nicht so einfach und hängt auch von der Erziehung+eigenen Kultur ab. Und es muss viel gelesen und verstanden werden, es braucht eine hohe Aufassungsgabe. Die hast du sicher Martin, da habe ich keinen Zweifel,..

Ich glaube viele Menschen, egal ob Christen oder Muslime (Juden kenne ich selbst keine) glauben an Gott ohne so in die Details zu gehen. Das sind eher AUsnahme Menschen, die das machen. Eine Freundin von mir studiert Islamwissenschaften, trägt Hijab, betet viel und liest Quran. Mit ihr kann man auch über sowas diskutieren. Den ganzen Tag, ihr wird nie langweilig. Und sie liebt Allah wirklich, das bestimmt ihr Leben und sie geht darin auf. Ich glaube schon, dass es eine besondere Gabe ist. Aber die meisten von uns haben das nicht und trotzdem ist Gott wichtig. Ich bete auch, aber ich bin nicht so tief religiös.


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.