Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Analysen Berlin - Wirtschaftsfaktor Hauptstadt

24 Beiträge
8 Benutzer
42 Likes
229 Ansichten
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1274
 

Veröffentlicht von: @airnesto
@presskoppweck Statista sagt Berlin liegt mit 44xyz Euro auf Platz 6 der Bundesländer und knapp 2000 € über dem Bundesschnitt.

Die Metropolregion Paris hat deutlich über 10 Mio Einwohner. Da ist Berlin nicht halb so groß. Der Vergleich geht vernünftigerweise deutlich an Paris, da Paris mehr ist als das Département.


Weshalb ein solcher Vergleich nicht nur die absoluten Zahlen (700 mrd BIP für Metropol-Paris), sondern auch Kennzahl dividiert durch Bevölkerungsanzahl beinhalten sollte. Raus kommt dann so eine Liste (klick), leider auch nach absoluter Größe geordnet.
Aber man kann sich seine Region raussuchen und mit den pro-Kopf-BIP der anderen Regionen vergleichen. Wenn mich meine alten Augen nicht täuschen, dann ist im Ranking BIP/Kopf die Metropolregion Macau vorne. Singapur folgt und erst danach kommen US-Städte.

 


   
AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1043
 

@presskoppweck richtig! Ich meinte die Größe, also dass Paris (sehr deutlich) vor Berlin die größte Stadt der EU ist.


   
AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1043
 

Anders: es ging ja um den hinkenden Vergleich. Auch wenn in Statistiken Paris hinter Berlin liegt: Es ist sinnlos, Paris als 2,xy Millionen Einwohner Stadt zu sehen, weil die Metropolregion an die 10 Mio kommt, während Berlin davon nicht die Hälfte schafft!


   
AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Fide Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 2112
 

Veröffentlicht von: @airnesto

P.S. 1000!

Glückwunsch 😊 

 


   
Airnesto reacted
AntwortZitat
tomhw
(@tomhw)
Schach Profi Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 273
 

Ansichten eines vor Ort lebenden Journalisten.

Ein mustergültiges Beispiel für diesen Berliner Zeitgeist nach Pippi-Langstrumpf-Art ist die Initiative «Wir zahlen nicht», die einen Strompreisboykott fordert. Man will maximal 15 Cent pro Kilowattstunde entrichten, also einen Bruchteil des Marktpreises, dazu soll der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammen.

Mehr dazu: https://www.nzz.ch/meinung/berliner-chaos-ansichten-aus-der-deutschen-hauptstadt-vor-der-wiederholungswahl-ld.1722061


   
AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1274
 

@tomhw 

Der Schlußsatz bescheinigt Bärlin die perfekte Gesinnungsethik:

Aber so ist das in Berlin: Die gute Absicht zählt, und manchmal geht eben etwas schief.


   
TomYes and mrtn reacted
AntwortZitat
mrtn
 mrtn
(@mrtn)
Internationaler Meister Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 945
Themenstarter  

First of all: ich habe nichts gegen Berliner an sich. Es gibt definitiv interessante, nette und clevere Berliner!

Aber was in Berlin sonst los ist, lässt sich nur noch mit 

a) Idiocracy

b) Vorsatz erklären

 

Vorsatz: da wäre die Frage warum? Versteckte Kamera? Ich hab keine Erklärung dafür.

Also doch a)

Das Personal muss derartig verblödet sein, dass sie es einfach nicht können. Fast egal um was es geht. Mir tut es für die Menschen leid, die nichts dafür können und dort leben müssen.


   
TomYes reacted
AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1274
 

Veröffentlicht von: @mrtn
Mir tut es für die Menschen leid, die nichts dafür können und dort leben müssen.
Einspruch: in Deutschland herrscht Freizügigkeit, Artikel 11 GG. Wenn jemand in Bärlin lebt, dann weil er es möchte.

 


   
Airnesto and mrtn reacted
AntwortZitat
TomYes
(@tomyes)
Toasty Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 17
 

Veröffentlicht von: @mrtn

Das Personal muss derartig verblödet sein, dass sie es einfach nicht können.

Hi aus Berlin:) Es sind diese ganzen unglaublichen Meldungen aus meiner früher echt coolen Heimatstadt solcherart zu erklären, dass die Regierenden die oft nicht auf harten Fakten sondern auf Wunschdenken basierenden GEGENLÄUFIGEN Meinungen und Forderungen verschiedenster Menschen zu Programmen zusammenschustern um gewählt zu werden. Mit diesem Kunstgriff landen sie dann ganz oben im Senat und müssen auf einmal liefern. Jeder normale Mensch ohne Fachkenntnisse würde nun Experten beauftragen um beispielsweise Kriminalität, Müll oder Verkehrsprobleme anzugehen. Die Experten (sofern sie überhaupt noch im Senat angehört werden) rechnen nun akribisch vor, wie diese Projekte angegangen werden müssen und was das kosten würde. Und dann passiert in Berlin ein Zaubertrick: Da wir chronisch pleite sind können wir nichts vernünftig machen und es wird stattdessen ein Ergebnis manifestiert, ohne dafür die nötigen Voraussetzungen geschaffen zu haben. Kriminalität wird teilweise legalisiert, Müll wird liegengelassen und statt den öffentlichen Nahverkehr auf ein höheres Niveau zu bringen werden einfach Parkplätze zu Fahrradspuren gemacht, was den Verkehr noch mehr zum Stillstand bringt. In Berlin wird jedes Pferd von hinten aufgezäumt, immer die billigste Lösung gesucht, ein paar schöne Fotos für die Zeitung gemacht und die Interessen jeweils nur einer Gruppe von Wählern vertreten, während die anderen es dadurch schwerer haben. So würde ich meine Stadt beschreiben, es ist eine Abfolge immer absurderer Kuriositäten und ohne Bundesmittel wären wir nicht mal dazu in der Lage. Tja. Trotzdem leben hier wirklich tolle Menschen.

 

   
tomhw reacted
AntwortZitat
Seite 2 / 2
Teilen:

Wir sind anders

Eine Collage einiger unserer Stammleser und Community Mitglieder.

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt. Wir stehen für ein besseres Internet.

Die Blackwater.live Community wurde Ende des Jahres 2022 zu einem “privaten Club”. Wir nehmen nur Menschen bei uns auf, die zu uns passen und behalten uns ausdrücklich vor eine Anmeldung zu unserer Community abzulehnen. Außerdem solltest Du die Community Regeln beachten: HIER. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Daher generiert diese Webseite und die Community auch kein Geld. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.

Blackwater.live Q & A

Ohne Anmeldung/Registrierung und sogar anonym Finanzfragen stellen und kostenlos beantwortet bekommen. Von echten Finanzprofis. Bei Bedarf von einem Ex-Banker.

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen: