Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Politik Pleiteticker.de

17 Beiträge
9 Benutzer
25 Likes
142 Ansichten
mrtn
 mrtn
(@mrtn)
Internationaler Meister Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 614
Themenstarter  

Gäbe es die Seite nicht, müsste man sie erfinden. 😉 

So muss man den Untergang nicht extra dokumentieren, sondern hat alles auf einen Blick:

Insolvenzen seit gestern: 108

Insolvenzen diese Woche: 171

Insolvenzen seit 1. Oktober: 752

 

Stand 09.11.2022

 

Mal sehen wie es weiter geht. Hier zur Seite:

 

https://pleiteticker.de/

 

Warum machen die das? Einfach aus Lust auf Schwarzmalerei?

 

Hier ihre Antwort:

Deutschlands Wirtschaft schmiert ab. Jeden Tag brechen Unternehmen unter den explodierenden Energiekosten zusammen, melden Insolvenz an. Immer mehr Menschen können sich das Leben nicht mehr leisten.

Wir werden das Ergebnis dieses grünen Wahnsinns dokumentieren. Ab sofort ist unsere neue Website www.pleiteticker.de online. Hier berichten wir über die Realität in diesem Land, über das, was Robert Habeck nicht für möglich hält oder nicht sagen will. Pleiteticker.de wird die Chronik dieser Wirtschafts-Krise, die direkt vor den Augen des unfähigsten und untätigsten Wirtschaftsministers aller Zeiten stattfindet.

Wir werden auch die Schicksale hinter Insolvenzen erzählen. Wir werden Unternehmer und Mitarbeiter zu Wort kommen lassen und von ihnen hören, was ihre Insolvenz ausgelöst hat. Die überwältigende Mehrheit des Landes sieht, spürt, erlebt, fürchtet, was bereits jeden Tag passiert in diesem Land, wie brutal die Situation ist. Privat und im Job. All diesen Menschen wollen wir eine Stimme geben.


   
Zitat
Schlagwörter für Thema
himself63
(@himself63)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 947
 

Posted by: @mrtn

Gäbe es die Seite nicht, müsste man sie erfinden.

Ich sehe auch, dass in Deutschland nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist und es soll auch auf diese Situation aufmerksam gemacht werden. Aber...... sollte nicht auch eine Seite erfunden werden, auf der die Zahl der neuen Firmen und der neuen Jobs aufgelistet wird? Immer nur das Negative ist auch doof. Ich finde  es geht leider genau in diese Richtung..............auch hier.


   
AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1179
 

In D ist halt leider ALLES negativ. Worüber sollte man da berichten? 🙄 

 


   
AntwortZitat
franzllang
(@franzllang)
Blackberry© Gourmet Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 212
 

Ich finde in diesem Land auch alles furchtbar, vor allem die Menschen, die nichts furchtbar finden. Aber solche Seiten sind völlig aussagelos, da es keinen vorher-nachher-Vergleich gibt.

Rechnen könnt ihr ja alle selber:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/4898/umfrage/anzahl-von-insolvenzen-in-deutschland/


   
weip321 reacted
AntwortZitat
Greif
(@greif)
Vollkornbrot Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 34
 

Posted by: @franzllang

Aber solche Seiten sind völlig aussagelos, da es keinen vorher-nachher-Vergleich gibt.

Jede einzelne dieser Firmen ist ein vorher-nachher-Vergleich. Vorher konnte sich eine Firma (z.B. Hülsta) jahrzehntelang am Markt behaupten und nachher (nachdem Politiker ihre epidemiologischen "Fähigkeiten" unter Beweis gestellt haben und Energie von Ideologen künstlich verknappt wurde) nicht mehr.

Posted by: @franzllang

Rechnen könnt ihr ja alle selber:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/4898/umfrage/anzahl-von-insolvenzen-in-deutschland/

Was soll damit gerechnet werden? Diese Zahlen beinhalten auch Privatinsolvenzen (ca. 85% der gesamten Insolvenzen) und es ist nicht klar inwiefern die Zahlen auf pleiteticker.de einen Anspruch auf Vollständigkeit erheben.

Interessant wäre https://de.statista.com/statistik/daten/studie/70709/umfrage/anzahl-der-insolvenzen-in-deutschland-unternehmen-und-vebraucher/ , aber aufgrund des Überhangs infolge der 2020 ausgesetzten Antragspflicht bei Insolvenz ist das auch mehr Kaffeesatzleserei als Datenanalyse.

Der Boulevardstil der Seite pleiteticker.de erinnert sehr an die Bild-Zeitung und ein Blick ins Impressum offenbart Julian Reichelt (Ex-Bild Chefredakteur) als Verantwortlichen.

In D ist sicher nicht alles negativ, aber zumindest im Bereich der Politik fällt mir für die letzten 16 Jahre nichts ein, wo ich sagen würde: "Das haben die richtig gut gemacht."  


   
AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 969
 

Noch nicht lange her, da haben viele hier über die Menge an Zombiunternehmen gewettert. Wurde es unter dem Gesichtspunkt nicht mal Zeit für eine Bereinigung? 
Und ja, auch ich denke, es wird eine massive Krise geben, auch diese war aber gewissermaßen überfällig nach 12 mehr oder weniger üppigen Jahren in Folge mit wenigen kurzen und flachen Korrekturen.

“Das Ende wird kommen“ rufen immer viele am Beginn jeder Krise. Wird hart, aber ich halte es mit Dragoslav Stepanovic: „Lebbe geht weida“.


   
AntwortZitat
iki
 iki
(@ikigaimondai)
Fide Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1591
 

Posted by: @airnesto

„Lebbe geht weida“.

Doch ich bleibe heiter,

ich will mal nicht so sein,

denn das Leben geht weiter,

wenn auch nur im Allgemeinen…


   
AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Fide Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1748
 

Posted by: @mrtn

Warum machen die das? Einfach aus Lust auf Schwarzmalerei?

Erneut die Frage: wer profitiert davon? Schauen wir doch mal kurz ins Impressum:

Falls jemand der Name Julian Reichelt nichts sagt: ehemaliger Chefredakteur der Bild. Ein Kotzbrocken vorm Herrn. Wobei ich trotzdem unterscheide zwischen den Nachrichten und dem Überbringer. Bei Reichelt erwarte ich persönlich allerdings nicht viel. Der Typ gab/gibt sich grossfressig als Kriegsreporter aus, hat aber noch nie hautnah einen Krieg miterlebt. Alles nur schön aus dem Studio oder schön weit entfernt von der Front. Wer mehr über die Personen erfahren möchte, dem sei der Abschnitt "Kritik und Kontroversen" im Wikipedia-Artikel nahegelegt. Ich persönlich betrachte ihn als Brandstifter und Rattenfänger.

Diese Grafik auf der Webseite fand ich trotzdem interessant:

+56% für Wohnen, Energie und Lebensmittel. Das ist krass!

Posted by: @greif

ein Blick ins Impressum offenbart Julian Reichelt (Ex-Bild Chefredakteur) als Verantwortlichen.

Damn, du warst schneller.

Posted by: @greif

Interessant wäre https://de.statista.com/statistik/daten/studie/70709/umfrage/anzahl-der-insolvenzen-in-deutschland-unternehmen-und-vebraucher/ /a> , aber aufgrund des Überhangs infolge der 2020 ausgesetzten Antragspflicht bei Insolvenz ist das auch mehr Kaffeesatzleserei als Datenanalyse.

Sehe ich ähnlich. Bei Statista gibt es noch weitere schöne Zahlen:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/73666/umfrage/neugruendung-von-unternehmen-in-deutschland/

583.100 Neugründungen in 2021. Ich weiss nicht, was die da alles zählen, aber das sind knapp 1.600 Neugründungen pro Tag im Jahr. Ist Deutschland doch ein Land der Gründer? 🤔 

Demgegenüber stehen 120.239 Insolvenzen in 2021:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/4898/umfrage/anzahl-von-insolvenzen-in-deutschland/

Macht also ein positives Saldo von 462.861 - das ist zumindest mal eine positive Zahl!

 

Unterscheiden muss man natürlich trotzdem bzgl. Grössen. Wenn ein Unternehmen mit 400 Mitarbeitern pleite geht, taucht nur ein Unternehmen als insolvent in der Statistik auf. Wenn die 400 Mitarbeiter jeder ein Unternehmen gründen, haben wir 400 Neugründungen in der Statistik.


   
mrtn and himself63 reacted
AntwortZitat
mrtn
 mrtn
(@mrtn)
Internationaler Meister Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 614
Themenstarter  

Auf Statista haben wir auch einen überragenden Nettosaldo bei der Zuwanderung. Jeder will also in Deutschland leben, das mit der "Republikflucht" von so vielen ist alles gelogen. 🤣 

Aber im Ernst, ich finde die Seite ganz gut gemacht. Leider geht es doch nur noch auf diesem einfachen "Bildchen-Level". Oder denkt hier jemand, wir könnten die Diskussionen hier mit dem "Volk" führen, das seine Informationen aus Correctiv/Faktenchecker und dem ZDF bezieht? Anzeige ist raus! 😆 

 


   
AntwortZitat
franzllang
(@franzllang)
Blackberry© Gourmet Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 212
 

Posted by: @greif

Jede einzelne dieser Firmen ist ein vorher-nachher-Vergleich

Das sind individuelle Schicksale und damit statistisch unbrauchbar. Genausowenig wie der Tod von Oma Ingrid (93) an (oder mit) Corona als Beweis für die Gefährlichkeit einer Pandemie dienen kann. Durch die Seite Pleiteticker wird nur die Sensationsgier befriedigt, aber kein Wissen geschaffen.

Posted by: @greif

Was soll damit gerechnet werden?

Notiz an selbst: immer alles ausformulieren. Hier sieht man (auch in deinen Links), dass die durchschnittliche Anzahl an Insolvenzen auch vor dieser Krise weitaus höher war, als das was der Pleiteticker berichtet. 

 

Posted by: @greif

Vorher konnte sich eine Firma (z.B. Hülsta) jahrzehntelang am Markt behaupten

und

Posted by: @airnesto

Noch nicht lange her, da haben viele hier über die Menge an Zombiunternehmen gewettert.

Beides ist möglicherweise richtig. War Hülsta nur noch am Leben, weil der Todesstoss nicht kommen konnte, oder wurde nun eine an sich gesunde Firma erledigt? (Ich habe mir die Firma nicht genauer angeschaut). 

 

Posted by: @mrtn

Oder denkt hier jemand, wir könnten die Diskussionen hier mit dem "Volk" führen, das seine Informationen aus Correctiv/Faktenchecker und dem ZDF bezieht?

Zum Glück sind wir alle viel klüger als der Pöbel.


   
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Super Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2818
 

 

Noch nicht lange her, da haben viele hier über die Menge an Zombiunternehmen gewettert.

 

 

Beides ist möglicherweise richtig. War Hülsta nur noch am Leben, weil der Todesstoss nicht kommen konnte, oder wurde nun eine an sich gesunde Firma erledigt? (Ich habe mir die Firma nicht genauer angeschaut). 

 

 

Stimmt, weg mit den ganzen Zombieunternehmen wie BASF, den Ad-Blue Herstellern, diesen ganzen Drecksbäckern in Deutschland... etc.

https://www.maschinenmarkt.vogel.de/mittelstand-befuerchtet-konzernflucht-aus-deutschland-a-e2dc14f7b39fb0635defd30d098079c5/


   
weip321 reacted
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Super Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2818
 

Positiv:

Viele deutsche Unternehmen werden durch die USA und China gerettet. Die Namen verschwinden also nicht. 


   
weip321 reacted
AntwortZitat
franzllang
(@franzllang)
Blackberry© Gourmet Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 212
 

@deepblackforest 

Der Punkt ist NICHT, dass keine Pleitewelle stattfindet, sondern dass diese Seite ungeeignet ist, das zu belegen. Übrigens steckte Hülsta wohl laut Wikipedia schon 2014 in Schwierigkeiten ("Ausgehend von etwa 1.400 Mitarbeitern halbierte sich die Zahl der Werktätigen in etwa in den Jahren 2008 bis 2016.") Es soll auch schon vor 2022 Insolvenzen von großen Unternehmen gegeben haben, wer erinnert sich denn bitte noch an die AEG, Mannesmann, Schlecker und wie sie alle hießen.

Ich denke, durch meine anderen Kommentare ist deutlich geworden, dass ich der Industrie- und sonstigen Politik der letzten Bundesregierungen mehr als ablehnend gegenüberstehe. Dadurch wird aber nicht automatisch jede Behauptung der Gegenseite, selbst wenn es "meine Seite" ist, ungeprüft wahr. 

 

 


   
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Super Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2818
 

@franzllang Nein, Du hast völlig recht. Sorry für das Missverständnis. Mir ist klar, dass das keine seriöse Seite ist. Wie die Lage aktuell ist, wissen wir alle.

Grundsätzlich finde ich die Idee für einen solchen Ticker sinnvoll.

ABER:

Ein Gedanke hier war auch, warum es nicht einen positiven Ticker gibt. Und die Frage stelle ich mir wirklich. Wann wird es besser und werden wir das auch mitbekommen?

Blöd wäre, wenn wir in einer negative Bubble wären, OBWOHL es besser wird.


   
weip321, himself63, Airnesto and 2 people reacted
AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 969
 

Posted by: @deepblackforest

Stimmt, weg mit den ganzen Zombieunternehmen wie BASF,

Unsinn! Weder ich noch ein anderer hier hat das angedeutet. BASF ist übrigens nicht unter den Insolvenzen. Du verlierst ein wenig den Blick, oder schießt übers Ziel, oder schießt zu sehr aus der Hüfte.


   
weip321 and Blackwater reacted
AntwortZitat
Seite 1 / 2
Teilen:

Wir sind anders

Eine Collage einiger unserer Stammleser und Community Mitglieder.

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich. Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.

Blackwater.live Q & A

Ohne Anmeldung/Registrierung und sogar anonym Finanzfragen stellen und kostenlos beantwortet bekommen. Von echten Finanzprofis. Bei Bedarf von einem Ex-Banker.

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen: