Community

Die Schweiz wieder ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Off Topic Die Schweiz wieder mal...

Seite 1 / 2

Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
Themenstarter  

Nimmt man das Ranking des Institute for Management Development (IMD) als Maßstab, handelt es sich bei der Schweiz um das wettbewerbsstärkste Land der Welt, noch vor Schweden und Dänemark. Vor allem die Infrastruktur wird als hervorragend bewertet.

Es gibt aber noch einen anderen Kandidaten der aufholt: Grossbritannien. Moment mal, sind das nicht die, die laut DE-Nachrichten den totalen Weltuntergang wegen dem Brexit erleben? 😉

Komisch, dass die Berichterstattung Deutschland/Rest der Welt immer so unterschiedlich ist. Aber Zahlen bleiben Zahlen.

Anbei die Grafik zu den 10 wettbewerbsfähigsten Ländern der Welt laut IMD. Deutschland ist natürlich nicht dabei.

 

 

Quellartikel: NZZ

PS: Schweizer Bankkonten sind sicher besser als auf die Einlagensicherung für europäische Pleitebanken zu hoffen.

 


Zitat
Schlagwörter für Thema
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 215
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Anbei die Grafik zu den 10 wettbewerbsfähigsten Ländern der Welt laut IMD. Deutschland ist natürlich nicht dabei.

Die Headline zu dem Report:

Europe displays regional strength in world competitiveness ranking while Singapore slips

Innovation, digitalization, welfare benefits, and social cohesion are key to economic performance in the 2021 rankings, topped with Switzerland (1st), Sweden (2nd), Denmark (3rd), the Netherlands (4th), and Singapore (5th)

 

UK ist in 2021 von 19 auf 18 gestiegen.

Deutschland ist 2021 von 17 auf 15 gestiegen.

Also jetzt auch nicht der Grund, den Untergang des Abendlandes (oder Deutschlands) einzuläuten.

 


hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 183
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Anbei die Grafik zu den 10 wettbewerbsfähigsten Ländern der Welt laut IMD. Deutschland ist natürlich nicht dabei.

Wie weit müsste man denn die Liste führen, um Deutschland zu sehen? Würde bis Platz 20 reichen, oder doch noch mehr?

Oder interessiert das eh nicht mehr, wenn man nicht unter diesen zehn Kandidaten ist?

Veröffentlicht von: @deepblackforest

PS: Schweizer Bankkonten sind sicher besser als auf die Einlagensicherung für europäische Pleitebanken zu hoffen.

Dank der Blackwater-Weiterbildungs-Community hab ich jetzt ja eins. Und das auf meine alten Tage. 😉 

 


Airnesto gefällt das
AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 243
 
Veröffentlicht von: @lichtenberg99

Deutschland ist 2021 von 17 auf 15 gestiegen.

Also jetzt auch nicht der Grund, den Untergang des Abendlandes (oder Deutschlands) einzuläuten.

 

Für dich vielleicht nicht.

Warum nicht? Ich kann nur raten, aber vielleicht steht permanente Schwarzmalerei auf deiner Agenda nicht auf Platz 1 😉 


Airnesto gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
Themenstarter  

Es ist immer gut flexibel zu sein, falls zufällig nicht alles von alleine gut wird und man doch nicht im besten Land aller Zeiten lebt. 😉

Das ist nur vernünftig und das sehen Politiker auch so, wie mal wieder rauskommt. Immerhin sind das ja Vorbilder und die Elite der Gesellschaft.

 


AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 183
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Das ist nur vernünftig und das sehen Politiker auch so, wie mal wieder rauskommt. Immerhin sind das ja Vorbilder und die Elite der Gesellschaft.

Aha, danke für die neuen Erkenntnisse 😉 


Blackwater gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
Themenstarter  

@himself63 Das dient als Argumentationshilfe gegenüber anderen Volksgenossen 🙂


himself63 gefällt das
AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 215
 
Veröffentlicht von: @hesekiel58

Warum nicht? Ich kann nur raten, aber vielleicht steht permanente Schwarzmalerei auf deiner Agenda nicht auf Platz 1 😉 

Absolut.

Ich bin zwar ein kritischer Zeitgenosse (als ich noch Chefs hatte, konnten die ein Lied davon singen), aber bei mir ist das Glas eigentlich immer halb voll.

 


Blackwater und hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 215
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Es ist immer gut flexibel zu sein, falls zufällig nicht alles von alleine gut wird und man doch nicht im besten Land aller Zeiten lebt. 😉

Es gibt genügend zu verbessern und wir diskutieren hier ja auch kräftig dazu. Und von alleine wird überhaupt nichts gut. Aber es ist auch nicht alles sch.....


Blackwater und hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
Themenstarter  

@Lichtenberg99

@Hesekiel58

Also Leute, ich merke was uns hier fehlt. Ein Deutschland-Thread. Wir werden parallel und ohne Ironie mal die positiven Dinge sammeln. Ich werde ihn gleich eröffnen...


AntwortZitat
challani89
(@challani89)
Müsli Blackwater Stammleser Rose
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 10
 

@deepblackforest 

Die Idee finde ich super! In Deutschland läuft vieles nicht rund, aber ich fürchte es gibt in diesem Land eine Tendenz das Negative besonders zu betonen und die positiven Seiten zu vernachlässigen. Da nehme ich mich gar nicht von aus 😉  


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
Themenstarter  

@challani89 Der Thread ist eröffnet und es ist auch nicht ironisch gemeint. Ich will ganz bewusst mehr vergleichen und das nicht nur einseitig.

https://blackwater.live/community/off-topic/der-deutschland-thread/

 


Philmelkonem und lichtenberg99 gefällt das
AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 227
 

Ich antworte hier: Die Punkte, die Du im Positiv-Thread genannt hast, WAREN mal. Deutschland war mal wer - bis vor ca. 15, 20 Jahren. Und seither wirtschaftet man ab und lebt noch von der Substanz. Ist zumindest das, was ich beobachte.


AntwortZitat
dunkelroterfaden
(@dunkelroterfaden)
Half Bread Blackwater Premium
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 30
 

@fraubausn das ist aber sehr verallgemeinert ausgedrückt.


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 227
 
Veröffentlicht von: @dunkelroterfaden

das ist aber sehr verallgemeinert ausgedrückt.

Kann gerne jeden Punkt mit Erklärung unterfüttern. Heute ein Gespräch mit einer Kindergartenhelferin. Die Erziehung müssen sie bei fast allen Kindern selbst leisten, die können fast nix, weil die Eltern entweder alleinerziehend sind oder beide arbeiten. Die Kinder werden vorm Fernseher geparkt.

Wir unterhielten uns auch darüber, dass wir (als Christen nicht mainstream) "damals" in der Schule zwar anders waren, aber dass das seinerzeit akzeptiert wurde. Es war nicht immer leicht, aber man wurde deshalb nicht mundtot gemacht oder geghostet oder ... Versuch heute mal, nicht dem Mainstream das Wort zu reden. Da fällt man über Dich her und macht Dich nieder. (Ich sag nur Corona oder die Hassgesellschaft auf Twitter).

Pünktlichkeit oder "was vereinbart ist, hält man ein" mussten wir unserem FSJler erst beibringen. War für mich in seinem Alter selbstverständlich.

Deutsches Brot (Martin war so begeistert davon): Das kommt bei Oldi aus dem Automaten. Wer schon mal ein Brot selbst gebacken hat, weiß, wie kurz die Zeitspanne ist zwischen "genau richtig, jetzt in den Ofen" und "zu früh/zu spät". Dass die Teiglinge stundenlang da sitzen können und trotzdem noch was werden - das geht nur mit Chemie. Dass ein Brot 2 Wochen lang essbar bleibt, liegt an den Zusatzstoffen. Ein handwerklich gut arbeitender Bäcker, der mit langer Teigführung arbeitet, der ist um 14 Uhr ausverkauft. Heute muss der Filialbäcker bis 5 Minuten vor Feierabend noch die volle Palette anbieten (und anschließend wegwerfen). Das kann er nur mit chemischer Unterstützung.

Von der Bürokratie (und zwar der sinnlosen) kann ich ein Lied singen: Ich beobachte das seit 1995 live. Unfassbar, wieviel völlig sinnlose Dinge man heute als Unternehmer in der Buchhaltung tun muss, die keinen Nutzen haben, aber vom Endverbraucher mit bezahlt werden müssen. Von Krankenkassenabrechnung (als Leistungserbringer) bis revisionssicherer E-Mail-Speicherung.

Ich kaufe Haushaltsgeräte wenn möglich nur aus Haushaltsauflösungen. Die Teile aus den sechziger Jahren sind top Qualität und unkaputtbar. Heute wird Schrott hergestellt, der oft nach einmal Benutzen kaputt ist. Wir *könnten* super Qualität liefern, aber das ist nicht gewünscht. Frag mal einen Bauern, der noch einen Traktor aus den Sechzigern hat. Der ist unkaputtbar bzw. bei Verschleißteilen selbst reparierbar. Bei den modernen Maschinen zahlst Du für Darlehensrate, Wartung und Reparatur so viel, dafür könntest Du einen zusätzlichen Mitarbeiter einstellen.

Ich erinnere mich, wie ich vor 20 Jahren mit einem amerikanischen Freund, der viele Jahre in Russland gearbeitet hatte, am Rande eines Kinderspielplatzes meines Ortes stand. Er weinte fast, weil hier alles gepflegt war. In Russland, sagte er, wird alles kaputtgemacht, da kümmert sich keiner um Gemeinschaftseigentum. Wenn ich heute an derselben Stelle vorbeigehe, ist es zwar noch nicht so schlimm wie in Russland, aber das Verantwortungsgefühl für gemeinschaftliches Eigentum ist mittlerweile auch so weit verschwunden, dass es dort nicht mehr so aussieht wie damals.

Mittlerweile kann ich als Frau tatsächlich nicht mehr überall alleine hingehen. Das war früher überhaupt kein Thema. Und ich bin eher von der unerschrockenen Sorte.

Ich beobachte auch mit Sorge, wie heute Großteile der Bevölkerung sich nur passiv berieseln lassen. Gemeinsam Musik machen, selbst Zeichnen, Basteln, miteinander echte Gespräche führen, am Lagerfeuer sitzen oder ... - dafür nehmen sich die Menschen kaum mehr Zeit. Und so verkümmern diese Fähigkeiten bzw. werden erst gar nicht erlernt (zu mühsam, keine Instant-Befriedigung). Dabei fehlen dann nicht nur Fertigkeiten oder social skills, auch unsere Seele braucht diese Dinge. Wenn ich nach einem Tag vorm Computer zur Musikprobe gehe, spüre ich richtig, wie die Seele aufatmet.

Vor 20 Jahren war ich noch der Meinung, man bräuchte als friedliebender Bürger keine Rechtschutzversicherung. Das hat sich mittlerweile geändert. Sozialversicherungsrechtschutz - ein must have! Konnte man früher noch mit einem Menschen bei einer Krankenkasse oder auf einem Amt reden und gab es dort vielleicht auch noch Spielraum für gesunden Menschenverstand, so ist das heute völlig abgeschafft.

Diese unsägliche Gleichmacherei übrigens, die hat auch manche negative Auswirkung. Hatte mich vor 3 Jahren mal wo beworben und erhielt eine Absage. Als ich anrief, um zu hören, woran es denn lag (fehlende Abschlüsse, einfach keine Stelle frei, Bewerbung vielleicht nicht gut formuliert), kam ein recht pampiges "dazu darf ich nichts sagen (Hörer aufgelegt)". Aus lauter Angst vor der Klage von Leuten, die sich ungleich behandelt fühlen. Das war (definitiv, aus eigener Erfahrung) vor 25 Jahren noch anders. Da bekam man schon mal einen Hinweis und musste sich anschließend nicht so minderwertig fühlen. Man konnte etwas tun!

Ich könnte weitermachen ...

Ein Positivum hab ich aber, das schreib ich dann mal nebenan ...


himself63 gefällt das
AntwortZitat
Seite 1 / 2

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.