Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Frage Bargeldverbot

Seite 2 / 2

hesekiel58
(@hesekiel58)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 533
 

Bei mir ist es grob gesagt so, dass ich Summen bis 100,- EUR am liebsten bar bezahle. Hängt auch damit zusammen, dass ich darauf spekuliere, unter dem Wechselgeld eine 2-Euro-Sonderprägung für meine Sammlung zu finden  😀 

 

Große Summen (Auto, Reparaturen, Renovierung von Küche und Bad, ...) werden überwiesen. Würde mir gerade noch fehlen, mit 'nem Bündel Scheine durch die Gegend zu stiefeln  🙄 

 

Wie mein Kollege immer sagt: Auf Barzahlung bestehen nur Gauner, Zuhälter und Corps-Studenten  🤣 

 


AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Schachspieler Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 209
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Was unterscheidet das Streichen von Nullen von einer Währungsreform mit gleichzeitiger Teil-Enteignung? Zwangshypotheken gab es ja auch schon, als es noch Bargeld gab. Will sagen: wenn der Staat und so richtig ran nehmen will, dann braucht er dafür kein Bargeldverbot.

Eine Währungsreform kann man machen, wenn man die Hoheit über die Währung hat. Wäre im Fall des Euro eher schwierig. Da man die Währung nicht einfach reformieren kann (zumindest ohne über die EU zu gehen), ist ein Bargeldverbot natürlich praktischer. Sonst könnte man das Geld nämlich im Safe bunkern und im Zweifelsfall in ein Land ausserhalb der EU auswandern. Gut, ist natürlich blöd, seitdem die 500€ abgeschafft wurden. D.h. es werden dann sehr viele Koffer sein. Frag mal den ehemaligen afghanischen Präsidenten nach Erfahrungswerten 😉

Natürlich mal ich hier sehr schwarz, aber ich denke darum geht es am Ende. Die EU bzw. die Regierungen möchten einen vollumfassenden Überblick über sämtliche Gelder aller Personen haben. Um Wirtschaftskriminalität geht es überhaupt nicht (siehe Wirecard, CumEx).

Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Hätte auch Vorteile, beispielsweise könnte man mal die ganzen Abschiebepflichtigen Leute ausfindig machen, und ein NSU hätte wahrscheinlich auch nicht so gut funktioniert (oder eine RAF)?

NSU? Die meinst die vom Verfassungsschutz gedeckte Scheinorganisation? Natürlich hätte die so funktioniert. Ich mache mir da gar keine Illusionen.

 

Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Ich bin durch Corona jetzt schon zum Prepper geworden, gegen wie vieke Schreckensszenarien soll ich mich denn jetzt noch absichern? Da bleibt ja irgendwann das Leben auf der Strecke, bei so vielen Sorgen.

Da stimme ich dir zu. Bestes Hilfsmittel: Nachrichtenabstinenz, weniger Zeit auf Social Media und in Foren 🙂

Veröffentlicht von: @ikigaimondai

People will find a way. Wenn die Menschen Bargeld wollen, werden sie Wege finden, Bargeld zu haben. Meine Meinung.

Teilweise. Ich denke es gäbe dann Schwarzmarkt Alternativen zu Bargeld o.ä. Oder meine Cryptos steigen endlich mal durch die Decke 😛


Presskoppweck und Knew2 gefällt das
AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 344
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Okay ich will‘s echt verstehen:

Worin genau liegt das Problem, nicht 150 200€-Scheine zu verwenden, um das Auto zu bezahlen, sondern das Geld zu überweisen? Was passiert dadurch Schlimmes?

Weil Bargeld das einzige gesetzliche Zahlungsmittel ist.
Weil der Händler mir die Karre heute nicht mitgibt, wenn die Überweisung erst morgen oder übermorgen da ist.
Weil ich ungern in Vorleistung trete (der Händler auch nicht), sondern Geld gegen Ware tauschen möchte.
Außerdem bin ich Besitzer und nicht Nutzer. Ich habe mal ein Auto gekauft (letztes Jahrtausend) und einen Teil per Scheck unbar bezahlt. Darauf hin habe ich zwar gleich das Auto erhalten, aber der Brief wurde mir erst einige Tage später per Post zugestellt. Hat mich geärgert, mach ich nie wieder. Ich kaufe aber auch nur gebrauchte Autos, bestimmt nicht auf Kredit oder Rate. Bin da wahrscheinlich eigener als andere.
Warum macht man es mir schwer das Auto mit dem gesetzlichen Zahlungsmittel zu bezahlen?

Veröffentlicht von: @ikigaimondai

1. Was unterscheidet das Streichen von Nullen von einer Währungsreform mit gleichzeitiger Teil-Enteignung? Zwangshypotheken gab es ja auch schon, als es noch Bargeld gab. Will sagen: wenn der Staat und so richtig ran nehmen will, dann braucht er dafür kein Bargeldverbot.

Ohne Bargeld ist es viel leichter einen richtig ran zu nehmen. Sogar ganz ohne Währungsreform.
Bei einer Währungsreform werden Guthaben und Schulden nicht gleich behandelt. Schließlich geht es bei einer Währungsreform darum den Staat zu entschulden, nicht daum alle Kommata im Gleichschritt einzurücken.

4. People will find a way. Wenn die Menschen Bargeld wollen, werden sie Wege finden, Bargeld zu haben. Meine Meinung.

Wirklich?
Es gibt genügend Bargeldwoller, trotzdem wird die Verwendung von Bargeld (dem einzigen gesetzlichen Zahlungsmittel in D) immer mehr erschwert.

Merkmale von Geld: allgemein akzeptiert, gut teilbar, preisstabil
Jede Alternativwährung muss erst diese Hürden nehmen (so richtig werden die das aber nicht schaffen). Bis dahin genießt die Alternative Welpenschutz und wird ignoriert/toleriert/belächelt. Es ist auch ein Spiel auf Zeit, spätestens wenn die Hürde genommen ist und die Alternative allgemein akzeptiert wird, werden staatliche Gegenmaßnahmen eingeführt. Dann biste als Bitcoinhalter eben auf der illegalen Seite und musst die Pressalien von Horch und Greif fürchten.
Ups, jetzt bin ich wieder der böse Verschwörungstheoretiker


AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 533
 
Veröffentlicht von: @presskoppweck

Ups, jetzt bin ich wieder der böse Verschwörungstheoretiker

Nimm's leicht. Als Verschwörungstheoretiker bist du immer in bester Gesellschaft  😉 


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 759
 
Veröffentlicht von: @presskoppweck

Ups, jetzt bin ich wieder der böse Verschwörungstheoretiker

Wieso denn böse? Finde ich überhaupt nicht böse.


AntwortZitat
Dauerstudent1999
(@dauerstudent1999)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 31
 

Denkt ihr das kommt für alle Währungen wenn es kommt? Man könnte doch dann Schweizer Franken oder US-Dollar bunkern wenn die bei dem Euro das Bargeld verbieten. oder mache ich einen Denkfehler?


AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 477
 

@dauerstudent1999 Bunkern kannste alles…ausgeben könnte schwieriger werden. 


AntwortZitat
Soziologin
(@soziologin)
Full Bread Blackwater Stammleser Rose
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 49
Themenstarter  

Weiblich, jung und Bargeldbefürworterin, irgendwie bin ich damit sehr einsam. Die meisten Freunde sind alle Handy- und Kartenzahler. Für die bin ich irgendwie ein Freak weil ich bar zahle.

Veröffentlicht von: @presskoppweck

Ups, jetzt bin ich wieder der böse Verschwörungstheoretiker

Ich bin Islamistin 🤣 🤣 und besonders verdächtig wegen dem Bargeld.


Eagle, Blackwater und habanero1979 gefällt das
AntwortZitat
Dauerstudent1999
(@dauerstudent1999)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 31
 
Veröffentlicht von: @soziologin

Ich bin Islamistin

Meinst du das ernst?? Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Islam und Islamisten??? Ich poste das mal als Frage.

Hier der Link:

https://blackwater.live/community/islam/was-ist-der-unterschied-zwischen-islam-und-islamismus/#post-6653


AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 533
 
Veröffentlicht von: @soziologin

Die meisten Freunde sind alle Handy- und Kartenzahler. Für die bin ich irgendwie ein Freak weil ich bar zahle.

Ach Gottchen, ich bin nicht nur Freak, weil ich bar zahle. Aber weißt du was, je älter man wird, desto mehr ist einem (mir!) das Wurscht  😉 


habanero1979 gefällt das
AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Schachspieler Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 235
 
Veröffentlicht von: @dauerstudent1999
Veröffentlicht von: @soziologin

Ich bin Islamistin

Meinst du das ernst??

Bleib mal locker @dauerstundent1999 😉 - hast du die zwei sich-vor-Lachen-wegschmeißenden Smileys nicht gesehen? Ich gehe fest davon aus, dass das ein Scherz ist..

 


himself63, Blackwater, ikigaimondai und 2 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 759
 

@mrsblackwater Da sieht man mal wieder, wo unvollständiges Zitieren hin führen kann. 😉

“Ich bin der Überzeugung, dass regionale Unterschiede berücksichtigt werden müssen. Insbesondere die Integration des Islam in das tägliche Leben ist in Ländern des mittleren Ostens anders ausgeprägt als beispielsweise in den muslimischen Ländern Südostasiens.“

—>

“Ich bin […] Islam[…]ist[…]in[…].“

🤗


mrsblackwater und Safaa94 gefällt das
AntwortZitat
Safaa94
(@safaa94)
Half Bread Blackwater Stammleser Rose
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 22
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

“Ich bin […] Islam[…]ist[…]in[…].“

🤗

🤣 🤣 🤣 🤣 😍 😍 


mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
Seite 2 / 2

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.