Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Die deutsche Gesellschaft - gespalten oder geeint?

Seite 1 / 4

Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
Themenstarter  

Ausgehend von den letzten beiden Kommentaren in einem anderen Thread, starte ich diesen: Die deutsche Gesellschaft - gespalten oder geeint? Welche Lager gibt es?

 

Veröffentlicht von: @deepblackforest

Das Problem ist ja, dass ich mit jeder Aussage im Prinzip irgend jemand unterstütze oder nicht unterstütze. Ich finde mich inzwischen insgesamt in keinem der Lager wieder. Wenn ein Argument gut ist, dann greife ich es gerne auf. Die Gegenseite (ob online oder offline) ordnet mich einer Schublade zu und das Gefecht beginnt. 😉

Du siehst das doch schon an der ganzen Blackwater Seite: Hier sind Menschen ausserhalb des klassischen deutschen Pools und Leute mit differenzierten Standpunkten.

Die typische brave MSM- deutsche - Bevölkerung (MSM ist auch ein Reizwort) findet diese Seite schrecklich. Sogar deutsche Freunde von meiner Frau (neutraler Test, sie wussten nicht wem die Seite gehört) sagen spontan: Ne, sieht komisch aus, rechts, Verschwörungsseite, Telegram, FX (hää?), Riester schlecht. So in etwa. Ist recht amüsant.

Das ist natürlich ein Dilemma. Ich als Leser kann es mir leichter machen. Mir genügt es oft genug, die Augen zu rollen, den Kopf zu schütteln ... und die Finger still zu halten.

Was ist eigentlich der Gegensatz zu den "typisch braven MSM-deutsche - Bevölkerung"? Ist es die "typisch böse MSM (Main Shit Medien) - deutsche - Bevölkerung"? Mann, Mann, Mann, ... ist das ein Mist, dass Polemik in alle Richtungen funktioniert. Sorry, konnte ich mir gerade auch mal wieder nicht verkneifen. Aber auf MSM-Bevölkerung, Michel, ... reagiere ich gelegentlich etwas verschnupft. Nicht böse sein, ich weiss, dass du es nicht böse meinst  😉 


Zitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
Themenstarter  

Mir persönlich stellt sich das derzeit so da:

MSM Bevölkerung (also durch die Mainstream Medien geprägt) und das Lager der Querdenker, Verschwörungstheoretiker etc.

Natürlich gibt es viel dazwischen. Aber von denen hört man weniger. Man kann nun bestimmte Reizthemen auswählen oder auch Begriffe und zack öffnen sich die Schubladen.

Beispiele zum Testen, einfach mal mit folgenden Begriffen oder Aussagen bei Arbeitskollegen probieren:

Telegram, MSM, Impfgegner, LGBT, Regenbogen

Frau Merkel macht das schon gut, Klimawandel, Deutschland macht das im Vergleich zu anderen schon gut, Russland, Putin.

 

Dann aufschreiben wie die Positionen zu diesen Punkten sind. 😉 Am besten selbst keine Stellung beziehen, sondern sich belehren lassen. Erstens wird dann offener gesprochen, zweitens mögen viele diese Rolle gerne.


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
Themenstarter  

Diesen Kommentar übernehme ich noch, zwecks Erklärung.

Es ist wohl unvermeidbar, dass auch diese Seite ein Weltbild erzeugt, wenn man noch keines hat. Ich bin mir dieser Verantwortung bewusst.

Aus diesem Grund versuche ich es so pluralistisch wie möglich zu gestalten und appelliere stark an die Eigenverantwortung für das eigene Leben und das derer, die einem anvertraut sind.

 

RE: LGBT

 

Veröffentlicht von: @deepblackforest

Die meisten Menschen, so ist es wirklich mein Eindruck, sind nicht mehr in der Lage zu differenzieren oder sich mal länger mit etwas auseinander zu setzen. Das erstreckt sich über fast alle Themenfelder.

Das fängt ja auch schon in der Schule an, bzw. wird dort vorgelebt (Entschuldigung liebe Lehrer, nicht von allen). Du hast geschrieben, dass viele Menschen nicht mehr in der Lage sind zu differenzieren. Da kommt dann Mr. Blackwater, bietet mal was ganz einfaches in schwarz-weiß an und was ist? Auch nicht gut! 😉


AntwortZitat
Knew2
(@knew2)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 155
 

Gespalten ist unsere Gesellschaft schon immer, die Abgründe werden in den letzten 20 Jahren nur immer größer. Seit Februar 2020 wurden noch Steroide hinzugefügt. Dieses Gemisch hat eine Spaltung hervorgerufen, die wir lange nicht mehr gesehen haben. Und daran haben unsere "MSM" und Politiker einen erheblichen Teil dazu beigetragen.

Ich vertrete meistens eine kritische und wahrscheinlich auch unpopuläre Meinung - ich akzeptiere aber jede Meinung, wenn sie fundiert und ohne Vorwurf vorgetragen wird. Und daran hapert es ungemein. 

Sogar deutsche Freunde von meiner Frau (neutraler Test, sie wussten nicht wem die Seite gehört) sagen spontan: Ne, sieht komisch aus, rechts, Verschwörungsseite, Telegram, FX (hää?), Riester schlecht. So in etwa. Ist recht amüsant.

Das hatten Freunde und ich schon häufiger. Fakten interessieren viele nicht mehr, sobald es von einer nicht "seriösen" Webseite ist.

Ich glaube mittlerweile, dass wir einem Modus fahren, wo wir keine "Mitte" mehr haben. Entweder die eine Seite oder die andere, kein dazwischen. (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Wenn ich sehe, dass Demos gegen die Corona Maßnahmen vollzogen werden (von jung bis alt, von Mann zu Frau, von links zu rechts, von Arbeitslos zu Professor), die für eine Einhaltung der Grundrechte ist - und dann kommen Gegendemonstrationen die die Leute als Nazis beschimpfen.
Es ist absurd.... und dabei verliere ich die Hoffnung an die Menschheit. 

_____

Nachtrag wegen Blackwaters Nachtrag 😛

Ein gutes Beispiel ist ja auch:

3 Tage nach den Würzburg Morden wird bei der EM (Deutsche Nationalmannschaft) für BLM niedergekniet, Merkel hat dazu kein Wort gesagt. Aber in Deutschland wird für einen George Floyd eine Straße benannt... Absurditäten die man nicht mehr logisch erklären kann.

Es wird nur noch emotional entschieden, es wird nicht mehr logisch nachgedacht.

____

 

Folgendes Zitat von Voltaire sollte sich jeder Deutsche auf die Stirn tätowieren, der meint, er sei ein Demokrat und für das Grundgesetz:

Ich mag verdammen was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzten, dass du es sagen darfst.


himself63 gefällt das
AntwortZitat
franzllang
(@franzllang)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 175
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

MSM Bevölkerung (also durch die Mainstream Medien geprägt) und das Lager der Querdenker, Verschwörungstheoretiker etc.

Das ist doch total undifferenziert, das sind ja keine homogenen Gruppen. Man nehme beispielsweise den Hadmut Danisch, der einerseits wahnsinnig auf LGBT und den Grünen rumhackt, andererseits auch große Angst vor Corona hatte. 

Ich hasse es nur, ich hasse es wirklich zutiefst, wenn dieselben Mechanismen, die zu den totalitären Systemen der Vergangenheit geführt haben, unter denen auch Teile meiner Familie gelitten haben, von denen benutzt werden, die vorgeben, aus der Vergangenheit gelernt zu haben.  


AntwortZitat
franzllang
(@franzllang)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 175
 

Und mal eine Frame Challenge:

Es wird oft gesagt, dieser und jener spalte die Gesellschaft. Warum ist das eigentlich was schlechtes? 


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
Themenstarter  

@franzllang Natürlich sind die nicht homogen. Es sind Hauptströmungen, darunter sind viele weitere Gruppen. Aber es wird wunderbar danach etikettiert.


AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 243
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Aus diesem Grund versuche ich es so pluralistisch wie möglich zu gestalten und appelliere stark an die Eigenverantwortung für das eigene Leben und das derer, die einem anvertraut sind.

So gut, richtig, wichtig diese unschuldige Passage auch ist ... böswillige Menschen können ALLES missverstehen:

Eigenverantwortung = Nette Umschreibung für den Egoismus der "Ich"-Linge

Eigenverantwortung = Gesellschaftliche (Mit-)Verantwortung habe ich nicht

 

Aber als tadelloser Sehr-Gut-Mensch empfehle ich jedem das Gleiche: Übernimm Verantwortung für das eigene Leben und das derer, die dir anvertraut sind! 👍 

 


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 302
 

@deepblackforest Es gibt eine tolle Studie zur Spaltung der Gesellschaft, hier: 

https://www.dieandereteilung.de/

Vielleicht kannst du ja den Thread hier noch in eine Umfrage umbauen, zu welcher Gruppe Leute hier gehören?

Ich finde mich bei den „Offenen“ wieder. Hier die Beschreibung des Typus, und was soll ich sagen… jau, dat bin ja icke, wa? 😆 

Die Offenen sind der zweitjüngste Typ in der deutschen Gesellschaft. Sie ziehen ihr Lebensgefühl aus der freien Entfaltung des Einzelnen in einer vielfältigen, offenen und nachhaltigen Gesellschaft und hinterfragen traditionelle Denkweisen besonders kritisch.

Einstellungen und Erwartungen

Sie denken in jeder Hinsicht antiautoritär, schätzen Freiheit und lehnen dafür Hierarchie, Gehorsam und bedingungslose Loyalität ab. Ihre persönliche Identität kommt weitgehend ohne althergebrachte Gruppenbezüge aus, vor allem die eigene Nationalität stellt man hintenan. Hingegen definiert man sich vergleichsweise stark über den eigenen (hohen) Bildungsgrad und die politischen Überzeugungen.

Hinsichtlich des eigenen Lebens ist das Glas für die Offenen halb voll. Zwar ist man eigentlich nur leicht überdurchschnittlich zufrieden mit der eigenen Lage, hat aber ausgesprochen großen Zukunftsoptimismus und rechnet oft mit Aufstieg und persönlichem Fortkommen. Das soziale Umfeld ist in der Tendenz intakt. Man fühlt sich gut eingebunden und wertgeschätzt.

Blick auf die deutsche Gesellschaft

Sofern man Stolz auf das eigene Land überhaupt als legitimes Gefühl zulässt, beruft man sich auf demokratische und rechtsstaatliche Errungenschaften, die NS-Aufarbeitung sowie auf progressive Motive wie die Aufnahme von Asylbewerbern. Ohnehin fühlt man sich meist mindestens so europäisch wie deutsch. Gesellschaftlichen Wandel begrüßt man ausdrücklich.

Viele der Offenen positionieren sich im politischen Spektrum links. Sie sind politisch eher interessiert, als mündige Bürger mit der repräsentativen Demokratie weitgehend im Reinen und fühlen sich insbesondere der Zivilgesellschaft verbunden.

Zugleich blickt man mit Vorsicht auf die derzeitige Entwicklung des Landes. Man fürchtet zunehmende Ausländerfeindlichkeit und sieht autoritäre Bedrohungspotenziale für die Demokratie und die offene Gesellschaft. Passend zu ihrem pluralistischen Gesellschaftsverständnis setzen die Offenen auf friedlichen Meinungsaustausch sowie Kompromiss- und Diskursfähigkeit, haben aber stärker als andere Vorstellungen davon, was sagbar ist und was nicht, um Minderheiten vor Diskriminierung zu schützen.

Die Offenen sind häufiger in West- als in Ostdeutschland wohnhaft. Ihr Bildungsniveau ist das höchste aller Typen, vor allem Akademiker sind weit überrepräsentiert. Sie verteilen sich recht gleichmäßig über Stadt und Land, mit nur leicht urbaner Tendenz. Obwohl ihr subjektiver Sozialstatus insgesamt recht ausgeglichen ist, verfügen die Offenen über den höchsten Anteil an Spitzenverdienern.


Airnesto und hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 243
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

@deepblackforest Es gibt eine tolle Studie zur Spaltung der Gesellschaft, hier: 

https://www.dieandereteilung.de/

Vielleicht kannst du ja den Thread hier noch in eine Umfrage umbauen, zu welcher Gruppe Leute hier gehören?

Ich finde mich bei den „Offenen“ wieder. Hier die Beschreibung des Typus, und was soll ich sagen… jau, dat bin ja icke, wa? 😆

Das glaabsche awwer! 👍 


ikigaimondai gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 183
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Vielleicht kannst du ja den Thread hier noch in eine Umfrage umbauen, zu welcher Gruppe Leute hier gehören?

Ich finde mich bei den „Offenen“ wieder. Hier die Beschreibung des Typus, und was soll ich sagen… jau, dat bin ja icke, wa? 😆

Hab gerade an dem Quiz teilgenommen. Ergebnis - Dito. (Icke auch) 😉 


hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
franzllang
(@franzllang)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 175
 

@ikigaimondai 

Das glaubt mir jetzt keiner, und ich bin auch überrascht, aber ich bin auch bei den Offenen. 

Ist eine lustige Spielerei, aber man weiß ja schon anhand der Beschreibung der Typen, wohin die Reise geht. 


AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 215
 
Veröffentlicht von: @franzllang

Ich hasse es nur, ich hasse es wirklich zutiefst, wenn dieselben Mechanismen, die zu den totalitären Systemen der Vergangenheit geführt haben, unter denen auch Teile meiner Familie gelitten haben, von denen benutzt werden, die vorgeben, aus der Vergangenheit gelernt zu haben.  

Kennst Du eigentlich dieses Buch: Wie Demokratien sterben von Steven Levitsky / Daniel Ziblatt?

Finde ich ziemlich gut dargestellt, auch wenn natürlich nur aus einer Sichtweise beleuchtet.


AntwortZitat
franzllang
(@franzllang)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 175
 

@lichtenberg99 

Nein, kenne ich nicht, danke für die Empfehlung. Ist es sehr einseitig? Aus der englischen Wikipedia: Levitsky identifies two objectives of the book: One is defeating Trump and the other is shoring up our democracy und The book warns against the breakdown of "mutual toleration" and respect for the political legitimacy of the opposition. This tolerance involves accepting the results of a free and fair election where the opposition has won. Klingt widersprüchlich.


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 302
 

Mich überrascht es ehrlich gesagt nicht, dass hier so viele Offene unterwegs sind.


Airnesto und himself63 gefällt das
AntwortZitat
Seite 1 / 4

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.