Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Frage Einkommenssteuererklärung als Grenzgänger


mr.mueller
(@mr-mueller)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 50
Themenstarter  

Ich war für 3 Jahre als Grenzgänger im benachbarten Österreich tätig und habe mir dafür eine Grenzgängerbestätigung vom Finanzamt ausstellen lassen, sodass ich meine Steuern in Deutschland abführen darf. Die Steuer wurde grob ermittelt, im Voraus gezahlt und am Ende mit der Steuererklärung festgesetzt.

Der Job im Ausland hängt nun am Nagel (Vorauszahlung wurden mit einem Bescheid eingestellt) und ich frage mich, ob das Finanzamt dennoch eine Steuererklärung von mir will, finde aber keine konkreten Infos. Daher wollte ich den Stichtag am 31.07. verstreichen lassen und auf eine Aufforderung zur Steuererklärung warten.

Gibt es einen Termin, an dem die Finanzämter die ausstehenden Erklärungen per Kettenbrief einfordern oder ist das eher so eine Random-Geschichte?

Im worstcase müsste ich dann für die Summe x für y Jahre einen Verspätungszuschlag von 6%p.a. zahlen.

 


Presskoppweck gefällt das
Zitat
Airnesto
(@airnesto)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 707
 

Der Zinssatz ist gekippt worden und jetzt deutlich niedriger…mehr kann ich nicht beisteuern!


AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 527
 
Veröffentlicht von: @mr-mueller
(Vorauszahlung wurden mit einem Bescheid eingestellt) und ich frage mich, ob das Finanzamt dennoch eine Steuererklärung von mir will, finde aber keine konkreten Infos.
Da die Vorauszahlungen nur vorläufig waren, gehe ich davon aus, dass das Finanzamt eine Steuererklärung einfordern wird um eine "endgültige Abrechnung" = Steuerbescheid zu machen.
Warum nicht einfach beim FA fragen?

ikigaimondai gefällt das
AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Viele unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.