Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Politik Petition gegen den deutschen Riesenbundestag


Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2155
Themenstarter  

Hallo zusammen, auf change.org gibt es nun die Möglichkeit etwas gegen den deutschen Riesenbundestag und seine ausufernden Kosten zu tun.

https://www.change.org/p/bundestag-der-nächste-bundestag-muss-kleiner-werden-jetzt-rasch-handeln/psf/share

 

Über 76.000 Menschen sind schon dabei! Jeder Abgeordnete kostet den Bürger weit über 35.000 € im Monat!!

(das bei immer mehr Leuten, die nie gearbeitet haben, keine Ausbildung und kein abgeschlossenes Studium haben, aber über Millionen von Menschen entscheiden sollen)

 

 

 

 

 

 

Der Bundestag hat derzeit 736 Mitglieder, 138 mehr als das Bundeswahlgesetz normalerweise vorsieht. „Das beeinträchtigt nicht nur die Funktion des Bundestags, sondern bewirkt auch unnötige Zusatzkosten.“ Hans fordert daher, dass die Zahl der Abgeordneten bei der nächsten Bundestagswahl auf dieNormalgröße von 598 zurückgeführt wird. Martin, unterstützen Sie die Forderung von Hans?

 

 
Der nächste Bundestag muss kleiner werden: jetzt rasch handeln!

123.837 haben Hans Herbert von Arnim's Petition unterschrieben. Lassen Sie uns 150.000 erreichen!

 
Unterschreiben Sie diese Petition mit einem Klick

Vier Professoren ermuntern zum Mitmachen

Der Bundestag hatte bis zur Wahl im Herbst 2021 709 Mitglieder, 111 mehr als das Bundeswahlgesetz normalerweise vorsieht. Nach der Bundestagswahl sind es aufgrund der Überhang- und Ausgleichsmandate sogar 736 Abgeordnete.

Wir – Jochen Frowein, Hans Meyer, Christian Pestalozza und Hans Herbert von Arnim – hatten deshalb zusammen mit hundert weiteren Professorinnen und Professoren des Staatsrechts in einem Offenen Brief an den Bundestag appelliert, das Wahlrecht so zu ändern, dass die Zahl der Abgeordneten bei der nächsten Wahl auf die Normalgröße von 598 zurückgeführt wird. Doch die nötige Kompromiss- und Reformbereitschaft ist immer noch nicht in Sicht.

Da wir von Freunden und Bekannten immer wieder gefragt wurden, ob nicht auch sie unterschreiben könnten, machen wir diese Petition, die für jedermann und jede Frau offen ist. Wenn möglichst viele zustimmen, kann zusätzlicher Druck auf den Bundestag entstehen, endlich zu handeln und, wenn die Zeit knapp wird, notfalls auch die Termine für die Vorbereitung der Wahl hinauszuschieben. Gewiss, die Reform verlangt das Zurückstellen von Eigeninteressen der Parteien und Abgeordneten. Doch das ist unerlässlich.

Ein aus den Fugen platzender Bundestag

  • beschädigt die demokratische Legitimation der parlamentarischen Demokratie schwer,
  • beeinträchtigt die Funktionen des Bundestags: Allein sein Wirtschaftsausschuss hat jetzt schon 49 ordentliche Mitglieder,
  • bewirkt unnötige Zusatzkosten: Jeder Abgeordnete kostet den Bürger weit über 35.000 € im Monat (10.083 € steuerpflichtiges Gehalt, 4497 € steuerfreie Kostenpauschale, 22.201 € für persönliche Mitarbeiter und eine großzügige staatsfinanzierte Altersversorgung sowie zahlreiche weitere Kosten),
  • verfälscht die Auswahl der Volksvertreter durch die Bürger: Wer mit seiner Wahl Überhangmandate bewirkt, generiert Ausgleichsmandate für Parteien und Abgeordnete, die er gerade nicht gewählt hat. Ohnehin führen die vielen Überhang- und Ausgleichsmandate dazu, dass statt der eigentlich vorgesehenen 299 Listen-Abgeordneten Abgeordnete über starre, von den Wählern nicht zu verändernde Listen gewählt werden. Kämen nach der nächsten Wahl noch 100 Abgeordnete dazu, würden auch diese alle nach starren, allein von den Parteien zusammengestellten Listen gewählt

tugbaoezbek und auewiewiese gefällt das
Zitat
Schlagwörter für Thema
tugbaoezbek
(@tugbaoezbek)
Schachspieler Blackwater Premium Rose
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 228
 

ich hab mich angeschlossen. Was ich nicht wusste, dass es so teuer ist. Die Hälfte der Größe würde auch reichen. Früher wollten viele Lehrer werden um versorgt zu sein, heute Bundestag? 


mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 577
 
Veröffentlicht von: @tugbaoezbek

Früher wollten viele Lehrer werden um versorgt zu sein, heute Bundestag? 

Wobei die Lehrer früher wahrscheinlich mehr Ahnung von ihrem Job hatten, als heute die MdB.


weip321 gefällt das
AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1234
 
Veröffentlicht von: @himself63

Wobei die Lehrer früher wahrscheinlich mehr Ahnung von ihrem Job hatten, als heute die MdB.

Ich mag die wertschätzende Art, mit der Du auf unsere Volksvertreter schaust. 😜 Es wird ja oft so getan, als müsste man nichts können und nicht leisten, wenn man nur Politiker wäre. Dabei ist das ein absoluter Knochenjob, den ich um nichts in der Welt machen wollen würde: undankbar, nie gut genug und inzwischen ja leider sogar gefährlich für einen selbst und die eigene Familie. Klar kann man auch dort seinen Beruf besser oder schlechter machen (Andi Scheuer?), aber das ist in wirklich jedem Beruf so, nur dass die Null von Zahnarzthelferin eben nicht ständig von allen kritisiert wird.

Aber es halten sich ja auch 70% der Leute für überdurchschnittliche Autofahrer. 😉


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1234
 

Habe die Petition auch unterschrieben. Und ohne die Regierungsbeteiligung der CDU besteht eine reale Chance, dass sich was ändert.


AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 577
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Es wird ja oft so getan, als müsste man nichts können und nicht leisten, wenn man nur Politiker wäre. Dabei ist das ein absoluter Knochenjob, den ich um nichts in der Welt machen wollen würde

Okay, ich hätte vielleicht schreiben sollen "mehr Ahnung, als VIELE der MdB". Und ja, es ist ein Knochenjob, aber den haben viele andere Menschen auch, mit weitaus weniger Einkommen. Nehmen wir mal den Stahlarbeiter, den Bergmann unter Tage, die Intensivkrankenschwester oder, oder, oder. Welcher Job ist hier "knochiger"? Dazu kommt noch, wenn die richtig Mist bauen, sind sie ihren Job los, mit allen negativen Folgen. Mein Haus, mein Auto, meine Familie, alles im Eimer! Da fallen viele Politiker doch weicher. Nehmen wir z.B. Frau Gebauer. Wenn ich als Vater einer 12-jährigen, schulpflichtigen Tocher sehe wie diese Volksvertreterin mit ihrem Handeln zum Wohle der Schüler durch die Pandemie gestolpert ist, fällt mir nichts mehr ein. Das meinte ich in meinem Beitrag mit "keine Ahnung". Es sind nicht alle so, nein, aber ich finde, es werden immer mehr.


weip321 gefällt das
AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1234
 

Es gibt da dieses sehr schöne Lied, in dem es heißt:

Accept certain inalienable truths
Prices will rise
Politicians will philander
You too will get old, and when you do you′ll fantasize that when you were young
Prices were reasonable
Politicians were noble
And children respected their elders

😉


himself63 gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 577
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Accept certain inalienable truths
Prices will rise
Politicians will philander
You too will get old, and when you do you′ll fantasize that when you were young
Prices were reasonable
Politicians were noble
And children respected their elders

😉

Wir werden es feststellen.......Irgendwann in der Zukunft.


AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 881
 
Veröffentlicht von: @himself63
 
... Bergmann unter Tage ...

Off topic: Hat hier schon jemand - außer mir - als (Kohle-)Bergmann unter Tage gearbeitet?

An dieser Stelle, allen Bergleuten ein freundliches "Glück Auf!"


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Viele unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.