Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Politik Testpflicht

Seite 1 / 20

Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 440
Themenstarter  

Ich bin sooo kurz davor, Flyer mit diesem Inhalt zu drucken und in der Nähe von Parteien-Wahlwerbungsständen zu verteilen ...

https://tkp.at/2021/08/20/das-antigentest-paradoxon-in-leichter-sprache/


weip321, Knew2 und Ex-Discordler gefällt das
Zitat
Knew2
(@knew2)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 280
 

Geimpfte müssen keine Tests machen. Aber Geimpfte geben das Virus genauso wie Ungeimpfte an andere weiter [8]. Die Regierung weiß das, sie will nur Zwang ausüben, damit alle Menschen geimpft werden, alle, auch Schwangere, Kinder und Jugendliche. Das ist ein Verbrechen.

Der letzte Satz fasst alles sehr gut zusammen.

Es ist ein indirekter Zwang, obwohl die Impfung absolut nicht das bringt, was versprochen worden ist. Israel ist nun bei der 3. Impfung, Söder hat im Interview gesagt, dass man nicht denken soll, dass es nach 2 Piksen vorbei ist. 

Die Reiserichtung ist klar, leider für viele Reisende nicht.


weip321 gefällt das
AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 352
 
Veröffentlicht von: @knew2

Es ist ein indirekter Zwang, obwohl die Impfung absolut nicht das bringt, was versprochen worden ist.

Was wurde denn versprochen (und von wem), was nicht gehalten worden ist?


hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 440
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @lichtenberg99

Was wurde denn versprochen (und von wem), was nicht gehalten worden ist?

* Merkel: Impfschutz ist Lebensschutz;  ( https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/gavi-geberkonferenz-1757936)

* Spahn: "Lassen auch Sie sich impfen! Sie haben eine doppelte Verantwortung. Sie sind Vorbild für viele und Sie schützen sich und andere." "Impfen ist der Weg raus." Impfen sei der Schlüssel, um unser gewohntes Leben zurückbekommen zu können. https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/coronavirus-schutzimpfungen-1833396

* Spahn: Wenn sich sehr, sehr viele impfen lassen, können wir das Virus besiegen. https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/regierungserklaerung-spahn-1836324

* Merkel: "Die Impfstoffe sind da. Das ist ein Wendepunkt in der Pandemie." https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/regierungserklaerung-von-bundeskanzlerin-merkel-1853346

* Ministerpräsidenten-Konferenz: "Sobald bei entsprechender Verfügbarkeit allen Bürgerinnen
und Bürgern ein Impfangebot gemacht werden kann, gibt es eine Perspektive für eine
Normalisierung unseres Alltags und die Rückkehr zu einem Leben ohne
pandemiebedingte Einschränkungen." ( https://www.cdu.de/system/tdf/media/dokumente/mpk10022021_end.pdf?file=1&type=field_collection_item&id=22096 )

Hab jetzt nur mal die ersten Treffer rausgesucht. Bei Bedarf findet sich sicher noch sehr viel Schönes.


Knew2 gefällt das
AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 352
 

@fraubausn 

Geht es konkreter?

Also: 

- Welches Versprechen wurde konkret gemacht?

- Wie wurde es gebrochen?

Dann kann man diskutieren.

 


hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 508
 
Wenn sich sehr, sehr viele impfen lassen, können wir das Virus besiegen.

Ich kann nicht sehen, was daran nicht stimmen soll? Ich sehe es so: diejenigen, die sich haben impfen lassen, leisten einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Situation (mindestens entlasten sie das Gesundheitssystem, weil sie selbst im Fall einer Infektion mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht stationär aufgenommen werden müssen). Wenn 95% geimpft wären, würde auch die Tatsache, dass Geimpfte den Virus weitergeben können, keine Rolle mehr spielen. Offenbar versteht aber kaum jemand die dahinter liegenden Gedanken, vielleicht müssten unsere Politiker da einfach mal besser (oder überhaupt) erklären statt gar nichts zu sagen, um irgendwie über die BTW-Ziellinie zu kommen, Nebelkerzen zu zünden oder wechselseitig in Büchern nach fehlenden Anführungszeichen zu suchen.

Ich meine, wir können ja auch eine Volksabstimmung machen lassen? Gibt bestimmt viele der 60% Geimpften, die vollstes Verständnis für endlose Einschränkungen haben und noch gerne zwei oder was weiß denn ich wie viele weitere Jahre verzichten wollen für all jene, die aus mir immer weniger nachvollziehbaren Gründen an ihrer Impfweigerung festhalten.


wbuffett30, hesekiel58 und Airnesto gefällt das
AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 440
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Ich sehe es so: diejenigen, die sich haben impfen lassen, leisten einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Situation (mindestens entlasten sie das Gesundheitssystem, weil sie selbst im Fall einer Infektion mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht stationär aufgenommen werden müssen). Wenn 95% geimpft wären, würde auch die Tatsache, dass Geimpfte den Virus weitergeben können, keine Rolle mehr spielen.

Dass Du so denkst, zeigt, dass die Politiker ihr Ziel erreicht haben.

Bitte lies nochmal, warum Kinder bspw. (außer immungeschwächte oder sehr kranke) sich zu einem hohen Prozentsatz nicht infizieren und damit auch die Infektion nicht weitergeben können. Ebenso diejenigen Jugendlichen/Erwachsenen, die mit Symptomen (= Immunabwehr aktiviert) an Corona erkrankt und wieder genesen sind oder bereits (wie ich) über eine gute Immunabwehr verfügen, die Atemwegsinfekte jeglicher Couleur gleich abbiegt; die infizieren sich nicht und können die Viren somit auch nicht weitergeben.

Dagegen die Geimpften, die sich weiterhin infizieren können und weiter andere infizieren können.

Herdenimmunität gibt es nicht durch die Impfung. Deren Antikörper-Schutzwirkung lässt nämlich nach spätestens 6 Monaten so stark nach, dass man auffrischen muss. Infiziert und genesen schützt viele Jahre (T-Zellen usw.). Auch gegen ähnliche Virus-Varianten, anders als die Impfung. Und all das wusste man schon vorher, weil es nämlich bei der Grippeschutzimpfung auch so ist: Man kann die Influenza nicht ausrotten, man braucht wegen Mutationen jedes Jahr eine Schutzimpfung und deren Schutz ist eher schwach. Aber bei Corona-Viren ist das natürlich alles ganz anders!

Also sind wir wieder beim Ausgangspunkt, an dem niedergebrüllte Wissenschaftler schon vor anderthalb Jahren waren: Die Kranken und Alten sollen sich - wenn sie wollen - impfen und regelmäßig auffrischen lassen, den Rest lassen wir in Ruhe.

Und dass die Impfung (in den ersten Monaten) vor schweren Verläufen schützt, ist ja bisher noch nicht bewiesen, wenn man nach Israel schaut, sieht es nicht danach aus.

https://tkp.at/2021/08/15/das-impfstoff-desaster/

"Von fünf COVID-19-Patienten, die ins Krankenhaus eingeliefert wurden, waren vier vollständig geimpft." (in USA, nicht, dass man mir vorwirft, ich könne nicht lesen.)

Ich gehe davon aus, dass wir solche Berichte auch aus Deutschland hören werden, zumindest wenn irgendwann mal saubere Zahlen geliefert werden.

PS: Mein aktiver Beitrag zur Verbesserung der Situation: Ich stärke weiterhin mein Immunsystem, ich habe noch keine Kosten verursacht durch sinnlose Antigen-Tests oder fragwürdige PCR-Tests oder Impfung. Im Krankenhaus war ich seit meiner Geburt nur noch als Besucherin. Ich zahle Steuern für die ganzen Hilfs-Maßnahmen und über den Bundeszuschuss zur gesetzlichen Krankenversicherung auch für die Testung und Impfung meiner Mitbürger. Und ich werde über den horrend steigenden Beitrag meiner privaten Krankenversicherung auch eine Menge Geld zahlen für Testerei, Impfung und Arzt-/Behandlungskosten meiner Mitversicherten.

PPS: Ja, ich bin Gott sehr dankbar, dass ich ein starkes Immunsystem hinsichtlich Infektabwehr bekommen habe und meine Mutter schon früh dafür gesorgt hat, dass das auch so bleibt. Ich weiß, dass nicht alle Menschen es so gut haben. Ich sehe aber nicht, dass ich sie in irgendeiner Form gefährde oder gar asozial wäre (was manche den Ungeimpften vorwerfen).


Knew2 und weip321 gefällt das
AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 508
 
Veröffentlicht von: @fraubausn

Dass Du so denkst, zeigt, dass die Politiker ihr Ziel erreicht haben.

Ja, ich bin aber auch sehr leichtgläubig und renne gerne der Mainstreammeinung hinterher, sie hatten also leichtes Spiel mit mir.

Veröffentlicht von: @fraubausn

Ich gehe davon aus, dass wir solche Berichte auch aus Deutschland hören werden, zumindest wenn irgendwann mal saubere Zahlen geliefert werden.

Ich habe diesen Artikel gelesen und mir die verlinkten Bilder angeschaut, aber ich bin mit den gezogenen Schlussfolgerungen nicht einverstanden. Teilweise werden auch gar keine Belege angeführt, es hat also reinen Behauptungsstatus. Darf ich mal einen Vorschlag machen? Du beschäftigst dich ja sehr intensiv mit diesen „Gegenthesen“. Würdest du bitte mal eine Statistik oder Studie verlinken (und keinen Blogeintrag/Artikel/Kolumne), aus der klar erkennbar ist, dass:

  • Es bei Todesfällen und schweren Verläufen keinen Unterschied macht, ob jemand geimpft ist oder nicht.
  • Die Todesfälle, welche mit Impfnebenwirkungen in Verbindung gebracht werden, prozentual genauso hoch oder höher sind als die Todesfälle durch Corona unter ungeimpften Personen.
  • Kinder den Virus nicht nennenswert weitergeben.

Dann nehme ich mir gerne die Zeit, wühle mich da durch und bin auch gerne bereit, meine Einschätzung zu ändern.


hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 508
 
Veröffentlicht von: @fraubausn

Ja, ich bin Gott sehr dankbar, dass ich ein starkes Immunsystem hinsichtlich Infektabwehr bekommen habe

Dürfte ich mich eigentlich über Gott ärgern, wenn es bei mir nicht so wäre? Oder habe ich dann nur seinen Plan wieder nicht verstanden?


hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 337
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Ja, ich bin aber auch sehr leichtgläubig und renne gerne der Mainstreammeinung hinterher, sie hatten also leichtes Spiel mit mir.

🤣 👍 


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 440
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Ja, ich bin aber auch sehr leichtgläubig und renne gerne der Mainstreammeinung hinterher, sie hatten also leichtes Spiel mit mir.

Das habe ich nirgends gesagt.

Ich habe diesen Artikel gelesen und mir die verlinkten Bilder angeschaut, aber ich bin mit den gezogenen Schlussfolgerungen nicht einverstanden.

Dein gutes Recht.
Der Artikel bezog sich auch nicht auf alle meine Ausführungen, sondern auf Deine (nicht bewiesene) Aussage, dass Geimpfte weniger schlimme Verläufe haben (die, die zu Krankenhausaufenthalten oder gar zum Tod führen).

Du beschäftigst dich ja sehr intensiv mit diesen „Gegenthesen“. Würdest du bitte mal eine Statistik oder Studie verlinken (und keinen Blogeintrag/Artikel/Kolumne), aus der klar erkennbar ist, dass:

  • Es bei Todesfällen und schweren Verläufen keinen Unterschied macht, ob jemand geimpft ist oder nicht.
  • Die Todesfälle, welche mit Impfnebenwirkungen in Verbindung gebracht werden, prozentual genauso hoch oder höher sind als die Todesfälle durch Corona unter ungeimpften Personen.
  • Kinder den Virus nicht nennenswert weitergeben.

Dann nehme ich mir gerne die Zeit, wühle mich da durch und bin auch gerne bereit, meine Einschätzung zu ändern.

1) Zahlen aus Israel oder anderen Ländern mit sehr hoher Durchimpfungsrate wie bspw. Island. Such Dir selbst die Quellen, meine magst Du ja nicht.
2) Über die Impfnebenwirkungen habe ich in meine Ausführungen oben gar nicht gesprochen.
3) Gibt's eigentlich in jeder ehrlichen Statistik, die zeigt, wie viele Kinder überhaupt infiziert sind. Nur Infizierte können weitergeben. Ich denke, wir sind mittlerweile alle einig, dass "positiver Test" ungleich "infiziert" ist.
3b) In Deutschland bekommst Du solche Zahlen nicht, denn da werden ja symptomlose Kinder massengetestet und es wird nicht erhoben (bzw. nicht veröffentlicht), wie viele der Kinder Symptome hatten, bekamen, schon genesen waren etc.


Knew2 gefällt das
AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 440
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Dürfte ich mich eigentlich über Gott ärgern, wenn es bei mir nicht so wäre? Oder habe ich dann nur seinen Plan wieder nicht verstanden?

Gott hindert Dich nicht daran, undankbar zu sein und ihn zu verspotten.

Nur damit wir uns richtig verstehen: Ich bin kein super-gesunder Mensch, auch wenn mein Immunsystem bei Infekten gut funktioniert und ich noch nie im Krankenhaus war. Ich habe diverse Erkrankungen. Ich jedenfalls danke Gott von ganzem Herzen für so viel Gutes, das er mir schenkt. Es ist nicht mein Verdienst.


Blackwater gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 903
 

@fraubausn Das hast Du richtig schön gesagt. Dazu kann sogar ich Amen sagen. 🙂


Frau B aus N gefällt das
AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 508
 
Veröffentlicht von: @fraubausn

Such Dir selbst die Quellen, meine magst Du ja nicht.

Richtig, weil es keine Rohdaten sind. Aber gut, nehme ich eben den Artikel auseinander.

Veröffentlicht von: @fraubausn

Gott hindert Dich nicht daran, undankbar zu sein und ihn zu verspotten.

Hab ich nicht. Ich habe nur die Logik fortgesetzt:

Mir passiert Gutes —> Ich bin Gott dankbar!

Mir passiert schlechtes —> Ich habe keinen Grund für Dankbarkeit, also habe ich Fragen: nach welchem Muster hier verteilt wird, warum du und nicht ich… finde ich jetzt eigentlich nicht schlimm. Ist es?


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 903
 

@ikigaimondai Das wäre eine sensationell gute Frage für unseren Religionsthread. Ich bin heute auf einer katholisch-evangelischen Hochzeit. Ist recht interessant die Predigt zu hören, auch wenn ich am liebsten mit der Bibel an vielen Stellen dagegen argumentieren würde. 😉


himself63 und mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
Seite 1 / 20

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.