Community

Was ist eine Sekte?
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Religion & Glauben Was ist eine Sekte?


Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
Themenstarter  
Sek·te
/Sékte/
Substantiv, feminin [die]
  1. 1.
    VERALTEND
    kleinere Glaubensgemeinschaft, die sich von einer größeren Religionsgemeinschaft, einer Kirche abgespalten hat, weil sie andere Positionen als die ursprüngliche Gemeinschaft betont, hervorhebt
    "eine buddhistische Sekte"
     

 

Wenn man nach dem Thema Sekten im Internet sucht, findet man oft eine veraltete Erklärung. In manchen Wörterbüchern wird aber inzwischen angegeben, dass die Bezeichnung veraltet ist. Immerhin.

Da auf Blackwater.live das Thema Glauben/Religion immer wieder vorkommt und eine Rolle spielt, ist es auch wichtig über Sekten aufzuklären. Denn eines möchte niemand: Dass jemand auf die Suche nach seinem Schöpfer geht und dann bei einem Kult oder einer Sekte landet. Das wäre der Supergau!

 

 

Was sagt Wikipedia zu dem Thema Sekte? Anbei zusammengefasst ein paar Informationen:

Sekte (von lateinisch secta ‚Partei‘, ‚Lehre‘, ‚Schulrichtung‘) ist eine Bezeichnung für eine religiöse, philosophische oder politische Richtung und ihre Anhängerschaft. Die Bezeichnung bezieht sich auf soziale Gruppierungen, die sich durch ihre Lehre oder ihren Ritus von vorherrschenden Überzeugungen unterscheiden und oft im Konflikt mit deren Vertretern und Anhängern stehen.

(...)

Das Thema Sekten führt immer wieder zu Kontroversen, da mit dem Wort allgemein eine besondere Konfliktträchtigkeit assoziiert wird.

Dabei stehen sich zwei Grundhaltungen gegenüber: Auf der einen Seite eine Betonung der Religionsfreiheit und der weltanschaulichen Neutralität des Staates. Hier wird Zurückhaltung bei der öffentlichen Bewertung religiöser und weltanschaulicher Positionen und bei Maßnahmen gegen missliebige Minderheiten empfohlen. Die gegenteilige Haltung nehmen diejenigen ein, die insbesondere neureligöse weltanschauliche Sondergruppen zum Teil scharf verurteilen und in manchen Fällen deren gesellschaftliche Ächtung anstreben.

Im Einzelnen drehen sich die Kontroversen beispielsweise um mutmaßliche oder tatsächliche

  • Einschränkungen der Religionsfreiheit religiöser Randgruppen, etwa durch Kritik ihrer Praktiken, und juristische Zwangsmaßnahmen,
  • Einschränkungen der religiösen Freiheit durch unterschiedliche Grade der gesetzlichen Anerkennung
    • Art. 4 GG der Bundesrepublik Deutschland gesteht grundsätzlich die freie Religionsausübung zu. Einschränkungen ergeben sich aus dem Artikel selber nicht, sind aber oft genug Gegenstand der aktuellen Rechtsprechung. Das Grundrecht auf Religionsfreiheit ist nur beschränkt durch die Grundrechte anderer Menschen und die sonstigen Grundwerte des Grundgesetzes.
  • Einschränkungen der Meinungsfreiheit von Gruppenmitgliedern,
  • Einschränkungen der Bewegungsfreiheit von Gruppenmitgliedern,
  • wirtschaftliche Ausbeutung der Mitglieder durch lange Arbeitszeiten und minimales Gehalt,
  • sexuelle Ausbeutung oder Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch Gruppenmitglieder,
  • Menschenrechtsverletzungen durch gruppeninterne, gerichtsähnliche Verfahren
  • Personenkulte um die Anführer der betreffenden Gruppe,
  • Familienkonflikte, insbesondere wenn ein Elternteil oder Kinder die Gruppe verlassen haben oder wollen,
  • Behinderung von Kindern beim Zugang zu Ausbildung, ärztlicher Versorgung und Familienangehörigen außerhalb der Gruppe.

 

Zu diesem Thread kann man tonnenweise Informationen hinzufügen und es sei auch auf das BITE Modell von Steven Hasan verwiesen, um Sekten zu erkennen.

 

Aus meiner persönlichen Sicht sei folgendes dazu erklärt:

In Sekten findet man eigentlich immer eine Zentrierung auf eine oder mehrere Personen, die angeblich eine besondere Bindung zu Gott haben sollen. Hier handelt es sich beispielsweise nicht um Propheten die verstorben sind wie Mose, Jesus oder Mohammed, sondern um lebenden Personen! Deren Aussage haben meist sehr hohes Gewicht, mehr als die Bibel oder der Qur'an. Sie benutzen diese Schriften meist für ihre Zwecke.

Letztlich haben Sekten kein Interesse an offenen Gesprächen, an Spiritualität oder persönlicher Gottesfindung, sondern missbrauchen diese Themen um ein sehr eingeschränktes und oft diktatorisch-dogmatisches Umfeld aufzubauen. Eine Sekte oder destruktive Gemeinschaft hat kein Interesse an Wahrheit oder Wahrheitsforschung, Forschung und kritische Nachfragen werden spätestens wenn man Mitglied ist unterdrückt oder sanktioniert.

Wenn man es aus religiöser Sicht betrachtet: Keine der Personen die in der Bibel oder dem Qur'an als von Gott gesandt genannt werden hatte ein Interesse einen Kult aufzubauen. Sie haben ihre Botschaft selbstlos überbracht, das war ihre Aufgabe. Was Menschen daraus gemacht haben, steht auf einem ganz anderen Blatt.

 

Klexikon, eigentlich eine Art Wikipedia für Kinder, erklärt das sehr gut. Dass Klexikon für Kids gemacht ist, soll auf gar keinen Fall als abwertend gesehen werden. Denn was sie schreiben, würde jemand der IN einer Sekte ist niemals akzeptieren, da er oder sie es durch die Um-Konditionierung gar nicht mehr verstehen würde:

 

"Bei einer Sekte denkt man vor allem an eine Gruppe, die ganz anders sein will als alle anderen Menschen. Sie hält sich für auserwählt, dazu bestimmt, etwas besonderes zu erleben oder für die Menschheit zu tun. Die Mitglieder der Sekte haben deshalb nichts mehr mit anderen zu tun, sie halten ihre Sekte für wichtiger als Familie und Freunde. Eine andere Meinung lassen sie gar nicht zu.

Typisch für Sekten ist es auch, dass sie ein Oberhaupt haben. Dieser Chef oder diese Chefin spricht für sie im Namen Gottes. Was er oder sie sagt, ist für die Anhänger der Sekte wie ein Gesetz. Oft sagt das Oberhaupt voraus, dass bald die Welt untergehen wird. Angeblich werden dann nur die Anhänger der Sekte gerettet.

Es ist oft verboten, aus der Sekte auszutreten. Wer es trotzdem tut, mit dem wollen die Anhänger nichts mehr zu tun haben. Wer austritt, steht dann ganz allein da."

 

Quelle: Klexikon

 

Wenn sich also aufgrund mancher Artikel von uns für Religion interessiert (was schön ist) oder auf der Suche nach Gott ist (was noch schöner ist), dann bitte hier auf jeden Fall sehr aufpassen oder im Zweifel gerne nachfragen.


Zitat
Schlagwörter für Thema

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.