Community

Warum ich mit Relig...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Warum ich mit Religion nicht klar komme

Seite 9 / 11

Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 723
 

@All:

An der Stelle will ich euch allen danken, dass wir doch so gemässigt über eines der kompliziertesten und emotionalsten Themen der Welt hier diskutieren können!

Bitte lasst uns das beibehalten (ich eingeschlossen). Respektieren wir andere Ansichten zu dem Thema. So bekommen wir langfristig Einblicke in Glaubenswelten, die sonst verschlossen sind.


AntwortZitat
franzllang
(@franzllang)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 175
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Sondern: Was wussten die Menschen damals, wie lebten sie, wie waren ihre Umstände?

Sage ich doch: Die Menschen von damals haben ihre Umwelt interpretiert und das ganze nach damaligem Erkenntnisstand niedergeschrieben. Man darf aber nicht mit heutigem Wissen daraus schließen, dass sie komplexe Wissenschaft betrieben hätten und das Ganze nur auf Laienniveau notiert hätten.

Obligatorisches Aztekenbeispiel: Im Codex Huitzilopotchi (14 Jhd:) steht: "Morgens geht die Sonne auf" - Interpretation heute "Krass, die Azteken hatten schon das Dreikörperproblem gelöst!"

Veröffentlicht von: @deepblackforest

Man will dass es stimmt, weil es natürlich auch den Weg frei macht für die wildesten gesellschaftlichen Experimente. Das wiederum sagte die Bibel genau voraus. 😉

Wer will, dass es stimmt? Wer will diese Experimente? Gibt es analog zur Klimaindustrie eine Evolutionsindustrie? Was sagt die Bibel voraus? Dass man ihr widersprechen wird und sie deswegen recht hat? Klingt nach einer gescheiten Selbstimmunisierungsstrategie. 

Veröffentlicht von: @deepblackforest
 

Meiner Erfahrung nach gibt es keinen Beweis der gross genug wäre, damit jemand der nicht glauben will eben doch glaubt.

Auffällig finde ich - wie schon gesagt - mit welcher missionarischen Vehemenz heute das atheistische Lager argumentiert.

Schon wieder dieses Missverständnis, ich frage mich ob das Absicht ist. Nochmal: Nicht zu Glauben ist nicht ein AKTIVER Schritt vom Glauben weg. Denkst du, ich liege nachts wach und muss mich dazu zwingen, nicht zu glauben, obwohl mein Herz etwas anderes sagt?

Wenn das Infragestellen deiner Thesen als Missionieren zählt, sei es so. Ich bin ein Mensch, der mit Ungenauigkeiten nicht gut umgehen kann. Ich hätte gerne von dir klare, konkrete Aussagen. Was ist Gott? Was ist Liebe? u.v.m. Fragen habe ich ja nun wahrlich genug gestellt. Sieh es doch als Chance, deine Erkenntnisse an den Mann zu bringen.

Veröffentlicht von: @deepblackforest

Das ist ein Zirkelschluss. 

Wieso gehen wir von Zufall aus wenn es um den Grund unserer Welt geht, aber sonst bei jeder noch so kleinen Komplexität von Ursache?

Das ist erstens kein Zirkelschluss, sondern eine recht einfache erkenntnistheoretische Frage, die du immer noch nicht beantwortet hast, und zweitens handelt es sich nicht um Zufall in dem Sinne eines Würfels oder Münzwurfs. Natürlich wird eine menschliche Mutter auch im Rahmen der Evolutionstheorie kein Katzenbaby gebären. 

Apropos: Wir stammen nicht von den Affen ab. Menschen und die heute lebenden Affenarten haben gemeinsame Vorfahren. Ich stamme ja auch nicht von meinen Cousins ab. 

Veröffentlicht von: @deepblackforest

Die Radiocarbonmethode ist gut, aber kein Schweizer Uhrwerk wie gerne behauptet.

Ich glaube, es hat hier auch niemand behauptet, dass die Radiocarbonmethode die einzige und alleingültige Methode zum Verständnis der Vergangenheit ist. Wenn ich mich recht erinnere, hast du das Thema aufgebracht 😉

Veröffentlicht von: @deepblackforest

Die Konsequenzen daraus sind gesellschaftlicher Natur

Am Ende wird interessant sein, wie die Menschen glücklicher werden. 

Hier stimme ich dir zur Abwechslung mal zu. Das hat aber wenig zu tun mit dem Wahrheitsgehalt der heiligen Schriften. Wir können auch alle gemeinsam in voller Inbrunst etwas Grundfalsches glauben und dennoch gefestigter sein als andere Gesellschaften. Beispiele gibt es in der Geschichte (sofern nicht fehldatiert ;)) sicherlich genug. 

 


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 723
 

@franzllang Ich hätte gerne von dir klare, konkrete Aussagen. Was ist Gott? Was ist Liebe? u.v.m. Fragen habe ich ja nun wahrlich genug gestellt. Sieh es doch als Chance, deine Erkenntnisse an den Mann zu bringen.

 

Es geht nicht um meine Erkenntnisse. Wenn Du die Antworten wirklich wissen willst, solltest Du die Schriften lesen. Niemand ist in einer Bringschuld hier, sondern Du in einer Hohlschuld und das sagen diese auch aus.

Du willst wissen wer Gott ist? - Mache daraus ein Projekt. Antworten gibt es zu genüge und Millionen Menschen haben diese in den letzten X-tausend Jahren gefunden.

Die Frage ist, willst Du das wirklich? Das ist übrigens eine bemerkenswerte Frage, wie ich finde. Trivial und doch treffend, unsere Handlungen im Leben zeigen immer wie sehr wir etwas wirklich wollten.


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 307
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Auffällig finde ich - wie schon gesagt - mit welcher missionarischen Vehemenz heute das atheistische Lager argumentiert.

Richtig, das nimmt langsam extreme Züge an! Überall entstehen diese atheistischen Glaubenszentren, atheistische Missionare ziehen von Tür zu Tür um den Leuten ihre Religion auszureden und bepöbeln Leute, die zum Gottesdienst gehen. Von den atheistisch motivierten Selbstmordattentaten ganz zu schweigen, und den hitzigen Debatten zwischen den obersten Vertretern der verschiedenen atheistischen Strömungen, wer richtig nicht an Gott glaubt. Es ist schon wirklich beunruhigend. Man mag sich gar nicht ausmalen, wo das noch hinführen wird.


Reaction Lol GIF by MOODMAN

On a more serious note: Mir erscheint es eher so, als würden die Empfindlichkeiten und die Empörungsmechanismen auf Seiten der Gläubigen größer werden, angetrieben durch - wieder mal - Social Media.

 


Airnesto, hesekiel58, Presskoppweck und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 723
 

@ikigaimondai 😂 1:0 Tor

Wegen Social Media, da bin ich raus Jungs. Hab ich was verpasst??


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 723
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Richtig, das nimmt langsam extreme Züge an! Überall entstehen diese atheistischen Glaubenszentren, atheistische Missionare ziehen von Tür zu Tür um den Leuten ihre Religion auszureden und bepöbeln Leute, die zum Gottesdienst gehen. Von den atheistisch motivierten Selbstmordattentaten ganz zu schweigen, und den hitzigen Debatten zwischen den obersten Vertretern der verschiedenen atheistischen Strömungen, wer richtig nicht an Gott glaubt. Es ist schon wirklich beunruhigend. Man mag sich gar nicht ausmalen, wo das noch hinführen wird.

Das nennt sich Religion und es ist exakt wie Du sagst - in der aller meisten Fällen zum K…


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 307
Themenstarter  

@deepblackforest Nun ja, dass Social Media nicht unbedingt das Beste im Menschen hervorholt, ist denke ich allgemein bekannt.

Die letzten Fälle, die mir so einfallen sind die Vorgänge um Charlie Hebdo; und alles, was in den USA so läuft. Eine der bizarrsten Blüten vielleicht dies hier:

Trump als Kreuzritter.


gordon ramsay GIF

 


hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 246
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

@hesekiel58 Kommt noch im Detail… ich habe es auf Wiedervorlage… 

Kann die Beschreibung des ersten Menschenpaars oder eben auch die Beschreibung zeitlicher Abläufe eben nicht buchstäblich aufzufassen sein? Also in einem übertragenen Sinne? Ich denke teilweise durchaus.

"Basst scho" wie wir in Bayern sagen. Damit habe ich kein Problem.

Und jetzt warte ich geduldig auf deine Theorie zur Entstehung des Menschen, die ganz ohne diese dogmatische "Affen-Theorie" auskommt.


himself63 gefällt das
AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 200
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Die Kalibrierung archäologischer Einzeldaten >26.000 BP bis zu etwa 50.000 BP ist nach wie vor umstritten, da Kalibrierkurven nur einen gemittelten Wert der Abweichung von Sonnenjahren geben, der in Einzelfällen weit höher ausfallen kann. Als hochauflösender Bereich in Kalenderjahren wird auch bei der INTCAL13-Kurve nur der mittels Dendrochronologie abgesicherte Zeitbereich bis 12.594 cal BP angesehen.

 

„sehr genau“😉 Zu Abweichungen, Problematiken und atmosphärischen Einflüssen auf die C14 Methode gibt es sehr viel Fachliteratur.

Warum der verkniffene Gesicht, dein Zitat reicht doch aus um die 5781 Jahre zu falsifizieren.
Wir haben rund 14.600 Jahre an hochauflösendem Bereich, der mittels Baumringen verifiziert wurde. Die Abweichungen dort sollen bei kleiner 50 Jahren liegen, Artikel von 2020 dazu https://www.wissenschaft.de/geschichte-archaeologie/wie-praezise-ist-die-radiokarbondatierung/

Je weiter wir zurückgehen, desto größer die mögliche Abweichung. Daher steht bei den älteren Funden auch meist keine konkrete Zahl, sondern ein Zeitintervall oder ein auf tausend Jahre gerunder Wert. 
In meinen Augen ist es wichtig, dass der Knochen ungefähr 25.000 Jahre alt ist. 24953 oder doch 25207 Jahre ist auch nur 25.000 +/-1%

PS: zu den tausenden Jahren Abweichung hast Du die Lösung ja selbst gepostet, das ist der Wert VOR der Kalibrierung und deshalb macht man die Kalibrierung!


AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 200
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Eine der bizarrsten Blüten vielleicht dies hier:

Trump als Kreuzritter.

Du setzt jetzt das Wissen voraus, dass Trump im Gegensatz zu seinen Vorgängern keinen neuen Krieg vom Zaum gebrochen hat und man ihm allenfalls vorwerfen kann, dass er die laufenden Kriege nicht beenden konnte.

Boah, ich erinnere mich noch als Trump den syrischen Flugzeughangar bombardieren ließ und unsere kriegsgeilen Medien jubelten durch die Bank. Das einzige Mal, dass sie für Trump jubelten. Erst danach bemerkten sie den Bluff (zu wenig Zerstörung) und fragten enttäuscht ob das schon alles war.


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 307
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @presskoppweck

keinen neuen Krieg vom Zaum gebrochen hat

Er hat es ja auch nur einmal versucht. Zum Glück hat es nicht geklappt.


hesekiel58 gefällt das
AntwortZitat
wuestenrose91
(@wuestenrose91)
Vollkorn-Member Admin Rose
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 90
 

@franzllang

Veröffentlicht von: @deepblackforest

Ich hätte gerne von dir klare, konkrete Aussagen. Was ist Gott? Was ist Liebe? u.v.m. Fragen habe ich ja nun wahrlich genug gestellt. Sieh es doch als Chance, deine Erkenntnisse an den Mann zu bringen.

Glauben und Erkennen sind ein Privileg. "Reisen sie denn nicht auf der Erde umher, so daß sie Herzen bekommen, mit denen sie begreifen, oder Ohren, mit denen sie hören? Denn nicht die Blicke sind blind, sondern blind sind die Herzen." Qur'an 22:46

Wenn Gott nicht will, erkennt auch niemand. Ich finde diese Diskussionen sehr interessant, aber sie bringen weniger den Diskutierenden etwas, vielleicht aber Besuchern. Und die haben ein passendes Herz oder sie haben es nicht. Ein Schlüssel passt in eine Tür, ein anderer nicht.

 

Im Prinzip ist das ansonsten nicht weiter schlimm. Denn für die ohne Glauben gibt es aus ihrer Sicht kein danach und für die anderen schon. Jeder kann sich freuen. 😉 Deswegen bin ich eine ganz entspannte Muslima.😉 Was ich sehr schön am Islam finde ist, dass es eine Einladung gibt für Menschen, die sich interessieren, also den ersten Schritt machen. Aber klassisch keine Missioniererei. (auch wenn einige wiedersinnig so etwas angefangen haben)

 


AntwortZitat
wuestenrose91
(@wuestenrose91)
Vollkorn-Member Admin Rose
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 90
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Nun ja, dass Social Media nicht unbedingt das Beste im Menschen hervorholt, ist denke ich allgemein bekannt.

100% ja, wäre jeder von denen mit der Arbeit am eigenen Leben & Charakter beschäftigt, gäbe es diese Dummheiten nicht.


AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 200
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai
Veröffentlicht von: @presskoppweck

keinen neuen Krieg vom Zaum gebrochen hat

Er hat es ja auch nur einmal versucht. Zum Glück hat es nicht geklappt.

Jetzt bin ich überrascht, wo hat er es denn versucht? 

Hoffen wir nur, dass sein Nachfolger in dieser Hinsicht genauso viel/wenig Glück hat.


AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 183
 
Veröffentlicht von: @franzllang

Welchen Beweis einer Nichtexistenz Gottes würdest du denn überhaupt akzeptieren?

Du weißt, dass die Nichtexistenz Gottes nicht beweisbar ist. Wieso dann diese Frage? Selbst wenn Du mit allen Mitteln versuchen würdest mir einen Beweis zu liefern, so wäre das für mich keiner, weil ich an Gott und die Schöpfung glaube. Wie ich schon mal geschrieben habe ist Deine Sicht der Dinge auch eine Form von Glauben. Ich habe auch keinen Beweis dafür, dass Du damit falsch liegst. Ich kenne Dich und Dein Leben bis hierhin zu wenig. Hast Du schon mal ein Wunder erlebt? Warst Du schon mal bei der Geburt eines Kindes anwesend? Für mich war das z.B. ein großes Wunder, auch wenn der Wissenschaftler das alles ganz nüchtern mit irgendwelchen biochemischen Abläufen erklären kann. Wir denken da sehr unterschiedlich über ein und dasselbe, Du mit Deinen Theorien, die Du nicht beweisen kannst und ich mit meinen, an die ich fest glaube, aber Dir genauso wenig beweisen kann.

Veröffentlicht von: @franzllang

Eigentlich wollte ich nicht mehr auf das Thema eingehen, weil es langsam zu abgedreht wird.

Ich finde übrigens nicht, dass das Thema langsam zu abgedreht wird. Für mich wird es interessanter, auch durch Deine Beiträge und natürlich durch die aller anderen hier. Es ist in der heutigen Zeit ja leider nicht mehr selbstverständlich sich über solche Themen auszutauschen, ohne seelische oder körperliche Schäden davonzutragen. 

 


AntwortZitat
Seite 9 / 11

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.