Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Frage Telegram als apk oder Google bzw. Apple Store?


habanero1979
(@habanero1979)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 469
Themenstarter  

Hallo zusammen,

da ich momentan überlege, auf einem älteren Smartphone LineageOS ohne Gapps zu installieren, bin ich über die telegram.apk von telegram.org gestolpert.

Scheinbar verspricht man sich hiervon schnellere Updates und irgendwann auch mehr Funktionen bzw. weniger Einschränkungen, verglichen mit der Version aus dem Play bzw. Apple Store.

@deepblackforest weißt du hierzu mehr?


Zitat
Schlagwörter für Thema
habanero1979
(@habanero1979)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 469
Themenstarter  

Hier noch die passenden Links:

telegram

lineageos

gapps


AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 469
Themenstarter  

Ich habe nun auf einem Zweitgerät Telegram per apk installiert und werde mal beobachten, wie vor allem die Updates laufen...

Vielleicht wird man ja im Laufe der Zeit auch ein Auseinanderdriften des Funktionsumfangs, verglichen mit der Google Play Store Version, beobachten können.


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 903
 
Veröffentlicht von: @habanero1979

Hallo zusammen,

da ich momentan überlege, auf einem älteren Smartphone LineageOS ohne Gapps zu installieren, bin ich über die telegram.apk von telegram.org gestolpert.

Scheinbar verspricht man sich hiervon schnellere Updates und irgendwann auch mehr Funktionen bzw. weniger Einschränkungen, verglichen mit der Version aus dem Play bzw. Apple Store.

@deepblackforest weißt du hierzu mehr?

Leider weiss ich dazu nicht mehr. Ich bin derzeit noch unschlüssig, wie das wegen den Handys weiter gehen soll. Ursprünglich war ich Blackberry Nutzer der ersten Stunde, später dann iPhone wegen der Sicherheit und dem Datenschutz. Die jetzige Gesamtentwicklung ist sehr.... "kritisch".

Am liebsten wäre mir ein dritter Weg, ein sicheres Smartphone, welches aber halbwegs noch was kann. Blackberry10 trauere ich immer noch hinterher. Und dem Blackberry Passport.

Google/Apple kann und wird in Zukunft sicher alle missliebigen Apps sperren. Da habe ich kaum Zweifel.


AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 469
Themenstarter  

@deepblackforest 

Das Gute bei Android ist ja, dass man auf Google und Hersteller-Bloatware größtenteils verzichten kann, daher ja LineageOS.

Wenn man diesen Weg einschlägt, dann muss man aber auf diverse apks und f-droid ausweichen.

Daher freue ich mich, dass Telegram eine apk anbietet.

So kann man sich ja quasi eine Art gerootetes "Blackberry" per Custom Rom basteln.

Mit den Banking-Apps wird es dann aber wohl auch leider größtenteils Probleme geben, zumindest klappt die DKB-App nicht auf gerooteten Geräten.

Dann müsste man quasi zweigleisig fahren, ein unangetastetes Gerät fürs Banking mit einem möglichst anonymen Google-Account und ein gerootetes für den hoffentlich üppigen Rest mit z.B. LineageOS ohne Gapps.


AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 469
Themenstarter  

@deepblackforest

Hier mal ein Beispiel für LineageOS.

Es ist ein altes Samsung Galaxy S3 LTE (i9305) mit LineageOS ohne Gapps.

Kaum Apps vorinstalliert, kein Google- oder Samsung-Gedöhns und vielfältige Möglichkeiten Apps in ihren Rechten einzuschränken.

Ist auch noch recht nachhaltig, weil man so alten Geräten einen zweiten Frühling bereiten kann.

Für viele Geräte mit weniger als 7 Jahren auf dem Buckel gibt es so auch die neueste Android-Version, inklusive der neuesten Sicherheitsupdates.


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 440
 

Ich frag gleich mal als DAU:

Ich musste mein wunderbares Handy von 2007, das immer noch bestens tut und bei dem der Akku wochenlang hält (immer noch, jaha), vorletztes Jahr leider ausmustern und mir ein Smartphone zulegen, weil zwei drei Banken (eine zwei eigene, eine beim Kunden) nur noch PushTAN anbieten bzw. Photo-TAN. Nur noch wenige Banken bieten kostenpflichtige SMS-TAN an, die meiner Meinung nach sicherer ist als eine all-in-one-Banking-App, aber auf mich hört natürlich keiner.

Einen TAN-Generator für jede der Banken, mit denen ich im Auftrag meiner Kunden arbeite, wollte ich mir nicht kaufen, die sind ja nach der nächsten Technikumstellung in drei Jahren wieder obsolet. Bis ich da die 25 € Kosten je Bank in 9-Cent-je-SMS-TAN abgewohnt habe, geh ich wohl in Rente.

Langer Rede, kurzer Sinn: Ich hasse dieses Smartphone, das viel unhandlicher ist als mein altes Handy. Und ich bin Google-Gegner der ersten Stunde. Also habe ich mir ein Neffos-Günstigsmartphone geholt und KEINEN Google-Play-Store aktiviert, kein Google-Konto eingerichtet und möglichst alles abgeschaltet, was mit Google zu tun hat. Messenger brauch und will ich keine.

Die Banken geben ihre TAN-Apps leider nur im Apple- und Google-Shop raus, was ich skandalös finde. Also muss ich mich mit älteren Versionen behelfen, die ich von den üblichen apk-Anbietern hole. Automatische Updates etc. gibt es somit also für mich nicht, auch keine automatische Datensicherung in der Cloud oder so.

Verstehe ich Dich richtig, dass ich Google ganz von meinem Smartphone runterschmeißen kann und das Lineage-Dings da als OS installieren kann, dann wieder meine apk drauf und wieder ein Stückchen weiter weg von Google leben?

PS: Die DKB-TAn2go-App hab ich auch als apk installiert.


AntwortZitat
wbuffett30
(@wbuffett30)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 38
 

Also bevor ich mir bei den "üblichen APK-Anbietern" für mein Banking die Apps herunterlade (und man nie weiß, ob da nicht doch ein Trojaner oder so drin ist), gebe ich doch lieber die 25 Euro aus (mein TAN-Generator hat sogar nur knapp die Hälfte gekostet, und den nutze ich derzeit für zwei Banken parallel). Und dann braucht man auch kein Smartphone 😀 


AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 469
Themenstarter  

@fraubausn 

Ich habe es nun mal für die DKB nach langer Zeit erneut getestet:

1. Auf meinem primären Smartphone die apks selber erstellt, so brauch ich auch keine Angst vor Schadsoftware haben.

2. Auf einem Smartphone mit LineageOS ohne Gapps konnte ich die Banking und Tan2Go Apps installieren.

3. Banking App meckert einmal wegen Root, geht dann aber.

4. Tan2Go funktioniert leider nur mit den Google Play Services.

5. Man käme also leider nicht komplett ohne Google aus, nur für die Banking App.


AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 469
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @fraubausn

Verstehe ich Dich richtig, dass ich Google ganz von meinem Smartphone runterschmeißen kann und das Lineage-Dings da als OS installieren kann, dann wieder meine apk drauf und wieder ein Stückchen weiter weg von Google leben?

Richtig, soweit die Theorie. Was wäre zu tun?

1. Auf lineageos.org prüfen, ob dein Gerät unterstützt wird oder zumindest wurde. Dann Download über lineageos.org oder falls nicht mehr unterstützt, dann nach "xda developers + dein Gerätemodell + lineageos" suchen.

2. apks selber generieren oder von vertrauenswürdiger Quelle beziehen.

3. Root per Installation von TWRP oder Lineage Recovery.

4. Factory Reset aus dem Recovery heraus.

5. Installation von LineageOS.

6. Installation von Opengapps Pico.

7. Neustart und dann Installation der apks.


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 440
 

Danke für die ausführliche Erklärung. Um das, was Du beschreibst, selbst zu machen, müsste ich mich viele, viele Stunden lang einlesen. Ich glaube, sie "fangen" mich diesmal doch mit der Bequemlichkeit. 

Dass die TAN2go-apk nur mit Google Play Services funktioniert, finde ich seltsam. Oder ist "GPServices" was anderes als der Play-Store? Weil den hab ich ja nicht und die apk, die ich runtergeladen hatte, funzt einwandfrei.

Banking-Apps kommen bei mir auf keinen Fall auf mein Handy. Das mach ich an meinem Computer mit meinem wunderbaren SFIRM (seit 1995). Bei meinem Rechner weiß ich, wie ich auf Sicherheit achten kann, beim Smartphone habe ich keine Ahnung.

Ich verstehe nicht, warum die SMS-TAN nach und nach überall abgeschafft wird, obwohl man damit zwei verschiedene Geräte für den Auftrag und die TAN nutzt, dafür aber die all-in-one-Banking-Apps promotet werden, mit denen man mit nur einem Gerät Auftrag und TAN abwickeln kann. Scheint mir nur halb so sicher zu sein.


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 440
 
Veröffentlicht von: @wbuffett30

Also bevor ich mir bei den "üblichen APK-Anbietern" für mein Banking die Apps herunterlade (und man nie weiß, ob da nicht doch ein Trojaner oder so drin ist), gebe ich doch lieber die 25 Euro aus (mein TAN-Generator hat sogar nur knapp die Hälfte gekostet, und den nutze ich derzeit für zwei Banken parallel). Und dann braucht man auch kein Smartphone 😀 

Das ist für die Privatperson auch sicher machbar. Ich müsste dann aber je nach Bank immer dran denken, den passenden Generator und die passende Karte zum jeweiligen Kunden mitzuschleppen. Da war es halt doch sehr super, dass ich nur mein Handy mitnahm und von allen Banken auf dieses Handy meine SMS-TAN bekam.

 


AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 469
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @fraubausn

Danke für die ausführliche Erklärung. Um das, was Du beschreibst, selbst zu machen, müsste ich mich viele, viele Stunden lang einlesen. Ich glaube, sie "fangen" mich diesmal doch mit der Bequemlichkeit. 

Das stimmt schon, ist ein gewisser Aufwand und man sollte idealerweise auch noch Spaß an so Frickeleien haben.

Veröffentlicht von: @fraubausn

Dass die TAN2go-apk nur mit Google Play Services funktioniert, finde ich seltsam. Oder ist "GPServices" was anderes als der Play-Store? Weil den hab ich ja nicht und die apk, die ich runtergeladen hatte, funzt einwandfrei.

Auch wenn du den Play Store nicht nutzt, hast du ja dennoch den Rest (z.B. die separaten Play Services) von Google mit dabei, teils eben brachliegend.

Bei Lineage ist aber eben nichts von Google dabei, weder der Play Store, noch die eigenständigen Play Services, noch sonst etwas von Google oder Smartphonehersteller.

Daher müsste man die Gapps in der minimalsten Ausführung noch dazu installieren, um zumindest an den Play Service für Tan2Go zu kommen und würde den mit installierten Play Store einfach nicht nutzen.


AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 469
Themenstarter  

@fraubausn

Heute habe ich Tan2Go komplett ohne Google starten können.

Letztlich hat mir dabei microg geholfen, damit wird der olle Google-Kram vorgegaukelt, ohne dass man diesen hat.

 

@deepblackforest

Evtl. haben wir nun schon genug Stoff für ein eigenes Unterthema im Subforum "Internet & Privacy" names "Android-Phones sicherer machen"?


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.