Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Hallo aus dem Schwabenland


brzpf
(@brzpf)
Milkshake New in Town
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 1
Themenstarter  

Ich lese schon lange bei blackwater mit und was mir hier so sehr gefällt ist die weit verteilte Kompetenz unter vielen Mitgliedern und die Tatsache dass es keine threads gibt die nach ein paar Beiträgen abschweifen bzw. dass hier eben nicht einige Mitglieder in diversen threads ihre Kleinkriege austragen...... Respekt dafür!

In Sachen Finanzen bzw. Altersvorsorge bin ich leider ein absoluter Spätzünder - ich habe erst mit 46 begonnen und das war vor gut 4 Jahren 🙁 

Jetzt versuche ich die kommenden Jahre noch 'Schadensbegrenzung' zu betreiben so dass die Zeit nach dem Erwerbsleben hoffentlich nicht allzu düster aussehen wird...... wobei ich selbst noch nicht so genau weiß wann diese 'Zeit danach' überhaupt sein wird da ich nach dem Verlassen des jetzigen, großen Arbeitgebers evtl. noch ein bisschen auf der Hochschule lesen möchte.... mal sehen ob das wirklich so kommen wird.

In meiner Erwerbsbiographie habe ich aus finanztechnischer Sicht den riesengroßen Fehler gemacht meiner Berufung zu folgen und habe mit 32 Jahren einen beruflichen Wechsel in den öffentlichen Dienst hinein gemacht. Erst nach ein paar Jahren wurde mir klar dass ich nicht verbeamtet werde und blieb somit Angestellter. Toller Job, aber monetär kein Vergleich zur Freien Wirtschaft - deshalb hat sich die Frage bzgl. Investieren und finanzielle Vorsorge so eigentlich auch nie gestellt. Gerne kann ich zu diesem Thema noch weitaus mehr Infos ausspeichern - dies würde ich dann aber gerne in einem privaten Kanal tun!

Mit 44 habe ich dann die Chance bekommen eine ganz ähnliche Tätigkeit weiter auszuüben - nur ab dann in einem sehr großen Unternehmen 🙂 Und so war es kein Zufall dass ich mir nach nicht allzu langer Zeit Gedanken machen "musste" was mit dem übrig bleibenden Geld so angestellt werden soll. Mittlerweile haben die Themen Investieren, Vorsorgen und auch die Sozioökonomie einen sehr hohen Stellenwert für mich und ich investiere viel Zeit in diese Themen....

Zu Beginn diesen Jahres habe ich dann auch endlich meinen größten finanziellen Fehler rückgängig gemacht und habe meinen Riestervertrag förderschädlich gekündigt - das war ein sehr gutes Gefühl. Ich vergesse die mitleidige Miene des Mitarbeiter wohl sicher nicht so schnell als er mich traurig anschaut und meint "ah, ich verstehe: Sie benötigen das Geld!" und ich ihm erwidert habe das Geld ist mir komplett schnuppe aber der Vertrag geht mir auf den Keks und ich möchte das Geld in den Aktienmarkt investieren..... nach meinen Plänen wird so mehr herauskommen - mal sehen.

Und nach dieser Vertragskündigung habe ich nun gar keine Verträge mehr außer der Haftpflicht und der Hausrat und somit leider auch keine BU. Das ist das einzige was ich bereue - ich konnte mir allerdings durch meinen Quereinstieg in den ÖD die BU nicht leisten und hatte dummerweise zuvor keine abgeschlossen. Jetzt ist es zu spät und ich kann einfach nur hoffen dass es gut geht!

Somit bin ich rein kapitalgedeckt unterwegs und habe mittlerweile monetäre Rückstellungen die unser Leben derzeit für ca. 5 bis 6 Jahren komplett finanzieren könnten. 

Falls ich also die BU in den kommenden 15 bis 17 Jahren nie vermissen werde und sich an unserer finanzieller Situation nichts mehr ändert denke ich dass das mit dem auskömmlichen Ruhestand doch noch etwas werden könnte.....

 

Die spannende Frage könnte evtl. sein: Würde ich nochmals alles so machen?

Ich würde eine BU und keinen Riester abschließen - aber beruflich würde ich alles genauso wieder machen denn es hat mich zu meinem jetzigen Job geführt den ich so sehr genieße wie noch keinen anderen in meiner nun auch schon 31-jährigen Erwerbstätigkeit und den ich vor allem die kommenden 16 Jahre noch sehr gerne weiter ausüben werde 🙂

 

Ich freue mich auf viele, weitere gute und interessante Themen hier!


Zitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 509
 

Hallo @brzpf (das kann ich schreiben, würde das aber nur ungern sagen, weil… nun ja… Sprühnebel 😉), willkommen im Forum!

Eine spannende Geschichte, die du hinter dir hast, und keine „gerade Finanzbiographie“. Ich habe früher „zum Licht“ gefunden als du, aber auch erst mit 39 - auf r/Finanzen bin ich damit auch schon unten durch. An meinem Riestervertrag halte ich auch noch fest, genauso wie an meinem Kombi-Rürup-BU… aber die Sparraten stimmen trotzdem und ich hoffe, dass die neue Regierung eine Lösung für die private Altersvorsorge findet. Wenn nicht, werde ich auch mal rechnen und schauen, woran ich wirklich noch festhalten möchte.

Ich mag deinen Ansatz, eine „Reichweite“ auszurechnen, wie weit dich dein Kapital tragen kann. So eine Metrik habe ich auch, bin aber noch weit von fünf bis sechs Jahren entfernt - eher zwei bis drei, aber immerhin - ein Anfang ist gemacht. Ich hoffe jetzt nur, dass es in den nächsten Jahren nochmal richtig rumpelt und ich nochmal eine richtigen Aufschwung nach dem Crash mitnehmen kann.

Nochmals willkommen hier, und viel Spaß!


AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Bauernfrühstück Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 171
 

@brzpf Griaßgoddle! Und herzlich willkommen im Blackwater.live Forum. 
Vielen Dank auch dass du dir die Zeit genommen hast dich so ausführlich vorzustellen. 
Insgeheim hoffe ich natürlich auf Rezepte aus dem heimatlichen Schwabenländle. Aber wenn du auch „nur“ über Finanzen dich austauschen magst, ist das vollkommen ok. In jedem Fall, schön dass du zu uns gestoßen bist.


wuestenrose91 und brzpf gefällt das
AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.