Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Off Topic Zillionaire App

17 Beiträge
10 Benutzer
21 Likes
444 Ansichten
Zilly
(@zilly)
Milkshake Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 8
Themenstarter  

Hallo liebe Blackwater.live Community!

Nachdem ich schon seit mehreren Jahren stiller Mitleser des Blogs und seit neustem auch des Forums bin, möchte ich heute meinen ersten (nicht ganz uneigennützigen) Post erstellen. @Martin: Falls das für dich nicht in Ordnung ist, lösche diesen Post bitte einfach wieder 🙂 

 

Mit diesem Post möchte ich mich nicht selbst vorstellen, sondern eine App, welche ich entwickelt habe und welche jetzt auch nach langer Arbeit im Apple App Store verfügbar ist. Wie so viele hier im Forum auch, habe ich lange Zeit meine Finanzen (Haushaltsbucht, Depot Performance, etc.) via Excel getrackt, da ich keine passende Software gefunden habe, welche mir a) vom Funktionsumfang zugesagt hat, b) simpel und übersichtlich ist und c) meinen Datenschutzvorstellungen entspricht. Daher habe ich mich als ex-IT Student selbst daran gemacht mir eine App nach meinen Wünschen und Vorlieben zu bauen (aktuell auf Grund meiner begrenzten Ressourcen nur im Apple App Store).

 

Folgende Funktionen biete ich aktuell mir der App an:
- Tracking deiner Einnahmen und Ausgaben mit verschiedenen Report- und Analysefunktionen 
- Festlegung monatlicher Budgets zur Kategorisierung und Tracking deiner Ausgaben (z.B. zur einfachen Umsetzung des 3-Kontenmodells)
- Depot Tracking für dein aktuelles Depot, dessen vergangene Performance und Dividendenhistorie
- Speicherung der Daten auf dem Gerät und der privaten iCloud (und NUR dort! Es gehen keine Daten an andere Anbieter und es gibt auch kein sonstiges Usertracking in der App)
- Schutz der App via FaceID oder TouchID
- Import und Export deiner Daten via CSV
- More to follow!

 

Ich habe die App für einen Beitrag von 2,99€ im AppStore angeboten. Hauptsächlich, damit ich die Apple eigenen Entwicklergebühren wieder reinholen kann. Werbung möchte und werde ich in der App keine schalten.

Vielleicht konnte ich ja bei einigen Forumslesern das Interesse wecken. Ich freue mich auf jeden Fall zu hören, was ihr von der App haltet und bin offen für jegliches Feedback! 🙂 

 

Hier natürlich noch das Wichtigste - der Link zur App:

https://apps.apple.com/de/app/zillionaire/id1582291065


Zitat
iki
 iki
(@ikigaimondai)
Fide Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1367
 

Hm, interessant! Bindet man seine Depots und Konten dann dort ein, oder wie funktioniert das?


Zilly reacted
AntwortZitat
Zilly
(@zilly)
Milkshake Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 8
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Hm, interessant! Bindet man seine Depots und Konten dann dort ein, oder wie funktioniert das?

Aktuell läuft alles über manuelle Einträge. Ich persönlich handhabe es so, dass ich meine Ausgaben entweder direkt oder in regelmäßigen Abständen (z.B. einmal die Woche) eintrage. Genau das Gleiche dann natürlich beim Depot.

 

Eine direkte Anbindung an Konto und Depot wäre zwar technisch möglich, aber in naher Zukunft eher nicht realisierbar. Auf Grund der Masse an verschiedenen Anbietern müsste ich dann entweder auf Drittanbietersoftware für diesen Service zurückgreifen (was dem ursprünglichen Datenschutzgrundgedanken widerspricht) oder die Schnittstellen zu jeder Bank selbst implementieren und up-to-date halten (was ein Job für sich wäre).
Meiner Erfahrung nach ist das auch gar nicht zwangsläufig sinnvoll, da ich mir bei der manuellen Anlage immer auch nochmal selbst Gedanken über meine Finanzen machen muss (wie klassifiziere ich jetzt welche Ausgaben, wie viel möchte ich überhaupt pro Monat für X ausgeben, habe ich schon so viel dafür bezahlt diesen Monat, etc.). Bei einem automatischen Prozess könnte sowas gerne mal untergehen. Bedarf aber selbstverständlich mehr Disziplin 😉 

Bei weiteren Fragen gerne nochmal melden! 


AntwortZitat
Ex-Discordler
(@exdiscordler)
Schachspieler Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 186
 

Ich hatte mir letztens Portfolio-Performance angesehen (gibt es m. W. nicht für mobile Geräte). Das kann die Depotdaten aus den PDF-Belegen importieren. Das fand ich ganz interessant, weil es offline ist, aber doch etwas komfortabler als die manuelle Eingabe.


AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Fide Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1081
 

@exdiscordler hast du eventuell im PP mal die DKB-Belege importiert? Irgendwie fehlen bei mir jedes Jahr ein paar Euro, und wenn ich die letzten 6 Jahre importiere stimmt am Ende hinten und vorn nichts mehr. Hab es dann wieder sein gelassen.


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Super Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2557
 

Normalerweise ist soll es ja laut unseren FORENREGELN keine Werbung geben. In manchen Fällen lasse ich das aber doch zu:

1. Wenn das Produkt/Dienstleistung zu unseren Themen passt.

2. Es einen echten** Mehrwert für die Leser gibt (deswegen schaue ich mir das immer an).

3. Das Produkt/Dienstleistung (logischerweise) nicht die Blackwater Themen torpediert. (Werbung für andere Finanzblogs lasse ich meistens nicht zu, außer wir decken das Thema selbst weder jetzt noch perspektivisch ab. Beispiel: Immobilien)

4. Die Werbung auf wenige Ausnahmen beschränkt bleibt.

 

**Mehrwert: Ich würde keinen Mehrwert darin sehen, wenn beispielsweise Wunderheilmittel, Sektenmitgliedschaften oder kosmische Wasserreiniger beworben werden. Ich denke ihr wisst was ich meine. 🙂


himself63, Zilly, iki and 2 people reacted
AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Fide Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1079
 

@deepblackforest 

Nicht einmal Werbung für die neueste Carolina Reaper Gesichtspflegereihe darf ich machen? 🤣 


AntwortZitat
Ex-Discordler
(@exdiscordler)
Schachspieler Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 186
 
Veröffentlicht von: @weip321

hast du eventuell im PP mal die DKB-Belege importiert?

Nein, bei der DKB bin ich leider nicht. Ich habe nur mit der DAB getestet.


AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 720
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

......kosmische Wasserreiniger beworben werden.

Du bringst mich da auf eine Idee. Früher hieß es Filter. So, ich muss jetzt in meinen Hobbykeller 😉 


habanero1979 reacted
AntwortZitat
Gold-oder-Aktien
(@gold-oder-aktien)
Schach Profi Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 328
 
Veröffentlicht von: @zilly

Folgende Funktionen biete ich aktuell mir der App an:

- Tracking deiner Einnahmen und Ausgaben mit verschiedenen Report- und Analysefunktionen 
- Festlegung monatlicher Budgets zur Kategorisierung und Tracking deiner Ausgaben (z.B. zur einfachen Umsetzung des 3-Kontenmodells)
- Depot Tracking für dein aktuelles Depot, dessen vergangene Performance und Dividendenhistorie
- Speicherung der Daten auf dem Gerät und der privaten iCloud (und NUR dort! Es gehen keine Daten an andere Anbieter und es gibt auch kein sonstiges Usertracking in der App)
- Schutz der App via FaceID oder TouchID
- Import und Export deiner Daten via CSV
- More to follow!

 

Zuerst ein Willkommen und Respekt für deinen Ansatz mit der App!

Mich persönlich interessieren die Depotfunktionen + Import/Export, dazu einige Fragen:

Import mit CSV klingt schon mal gut, wie muss die Exceltabelle aussehen damit es lesbar und übersichtlich in der App aussieht ?

1. wieviel Spalten werden umgesetzt

2. Fettdruck der Spaltenüberschriften werden mitgenommen?

3. werden Farben mitgenommen?

4. was passiert mit den hinterlegten Formeln und errechneten Summen?

Dazu die Fragen zum Depot:

5. kann das aktuelle Depot auch per CSV eingepflegt werden?

6. wo kommt die Perfomanceberechnung her, wo das Basisdatum dafür?

7. wo kommt die Dividendenhistorie her?

8. sind mehrere Depots möglich, wenn ja, wie werden die unterschieden damit es übersichtlich bleibt (Farbe)?

_______________________________________________

Allgemein @all:

mich interessiert eine wirklich gute App für Depot-Watchlist in Euro (US$ gibt es einiges) mit automatischer Alarmfunktion (mehrere Alarme je Wert)

Ich habe da bestimmt schon gefühlte 30 Apps getestet, die meisten halten nicht was sie versprechen, es fehlt mir eine wichtige Funktion, oder Bezahlversion und trotzdem Werbung. Evtl. hat hier jemand eine Idee & Erfahrung?


Zilly reacted
AntwortZitat
Zilly
(@zilly)
Milkshake Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 8
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @gold-oder-aktien

Zuerst ein Willkommen und Respekt für deinen Ansatz mit der App!

Mich persönlich interessieren die Depotfunktionen + Import/Export, dazu einige Fragen:

Import mit CSV klingt schon mal gut, wie muss die Exceltabelle aussehen damit es lesbar und übersichtlich in der App aussieht ?

1. wieviel Spalten werden umgesetzt

2. Fettdruck der Spaltenüberschriften werden mitgenommen?

3. werden Farben mitgenommen?

4. was passiert mit den hinterlegten Formeln und errechneten Summen?

Dazu die Fragen zum Depot:

5. kann das aktuelle Depot auch per CSV eingepflegt werden?

6. wo kommt die Perfomanceberechnung her, wo das Basisdatum dafür?

7. wo kommt die Dividendenhistorie her?

8. sind mehrere Depots möglich, wenn ja, wie werden die unterschieden damit es übersichtlich bleibt (Farbe)?

Erstmal vielen Dank für das Lob und das Interesse! 😊 

 

Ich versuche mal die Fragen so gut wie möglich zu beantworten (nur bezogen auf den Depotimport. Der Import für Ein- und Ausgaben funktioniert ähnlich nur mit deutlich weniger Spalten --> Datum, Kategorie, Kommentar, Betrag):

2., 3., 4.: Da es sich um reine CSV-Dateien beim Import handelt, sind hier (anders als bei Excel / xls-Dateien) keine Formatierungen oder Formel hinterlegbar. Es kann nur der tatsächliche Text und/oder Wert eingelesen werden.

1., 5., 7.: Ich habe unten mal eine fiktive Beispieldatei eingefügt, welche genau so importiert werden könnte. Am besten den Inhalt mal in einen Texteditor kopieren, da ich nicht weiß wie hier im Forum die Zeilenumbrüche dargestellt werden. Hier sieht man auch gut, welche Daten von der App gespeichert werden und für neue Einträge eingegeben werden müssten (in der App selbst sind die Feldnamen selbstverständlich auf Deutsch oder Englisch ausformuliert).
Die verfügbaren Dezimaltrennzeichen sind "," und ".". Als Datumsformat werden "YYYY-MM-DD" und "DD-MM-YYYY" akzeptiert. --> Ist alles auch nochmal in der App selbst dokumentiert.
Jede Reihe ist hierbei ein einzelner Depoteintrag, wobei bei noch nicht verkauften Positionen die entsprechenden Felder einfach leer bleiben (im Beispiel alle Einträge außer Vonovia).

6. Die Depot-Performanceberechnung in der App unterteilt sich in mehrere Verschiedene Bereiche/Ansichten:

  • Realisierte Kursgewinne: Kursgewinne bereits verkaufter Positionen. In der Jahresübersicht (zu sehen auf Screenshot 3 im AppStore) beruht die Performance basierend auf dem Verkaufsdatum. Über eine Suchfunktion kann aber theoretisch auch das Kaufdatum ausgewertet werden.
    Konkrete Formel: (Anzahl Aktien * Verkaufspreis) - (Anzahl  * Kaufpreis) - Verkaufskosten - Steuern
    (Hinweis: Kaufkosten werden beim manuellen Eintragen über die App direkt im Einkaufspreis eingerechnet)
  • Dividenen- & Ausschüttungen: Summe an Ausschüttungen (Brutto - Steuern). Eine Ausschüttung besteht dabei aus einem Datum, der Gesamtsumme (Brutto) und der bezahlten Steuern. Je nach Ansicht werden die Ausschüttungen dann nach Datum (Monat) oder zugehöriger Aktie angezeigt.
  • Gesamtperformance: Summe an Kursgewinnen + Ausschüttungen
  • Optional: Sofern über die App in den offenen Positionen (aktuell noch nicht verkaufte Wertpapiere) noch der entsprechende Yahoo Aktienticker eingetragen wurde, kann der aktuelle Wert inkl. Buchgewinn angezeigt werden

8. Aktuell kann man nur ein einziges Depot anlegen. Ich hatte mir auch tatsächlich schon überlegt, ob ich die Funktion mit mehreren Depots in Zukunft umsetzen will. Falls ja, würde ich den Wechsel zwischen den Depots wahrscheinlich über einen Button und selbst definierte Depotnamen einbauen (Gesamt --> Depot 1 --> Depot 2 --> ...).

 

Ich hoffe ich konnte das einigermaßen gut und verständlich beschreiben. Falls noch etwas unbeantwortet blieb oder es sonst noch Fragen gibt, gerne nochmal hier oder auch per privater Nachricht bei mir melden! Gerne kann ich auch noch weitere Screenshots aus der App nachreichen, falls Interesse besteht.

 

 

ISIN,NAME,BUYDATE,AMOUNT,BUYPRICE,SELLDATE,SELLPRICE,SELLCOSTS,TAXES,"DIVIDENDS[Date,Value,Taxes]"
"US81727U1051","Senseonics Holdings","13.01.2021","1000","1,09","","","","","[]"
"US19260Q1076","Coinbase","22.07.2021","25","190,98","","","","","[]"
"IE00BKX55T58","Vanguard FTSE Developed World","10.01.2020","500","67,1405","","","","","[['17.03.2021','96,35','0'],['16.06.2021','322,93','59,61'],['01.01.2020','74,99','13,84']]"
"DE000A1ML7J1","Vonovia","05.07.2019","133","43,5375","20.07.2019","44,32","1","27,17","[]"

AntwortZitat
Zilly
(@zilly)
Milkshake Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 8
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @gold-oder-aktien

Allgemein @all:

mich interessiert eine wirklich gute App für Depot-Watchlist in Euro (US$ gibt es einiges) mit automatischer Alarmfunktion (mehrere Alarme je Wert)

Ich habe da bestimmt schon gefühlte 30 Apps getestet, die meisten halten nicht was sie versprechen, es fehlt mir eine wichtige Funktion, oder Bezahlversion und trotzdem Werbung. Evtl. hat hier jemand eine Idee & Erfahrung?

Ich selbst nutze dafür die Funktionen in der Trade Republic App (Watchlist + Kursalarme —> auch Mehrfach pro Aktie/ETF) und bin voll zufrieden damit. Das setzt aber selbstverständlich ein Depot dort voraus und die Auswahl an Wertpapieren ist etwas beschränkt…


AntwortZitat
tugbaoezbek
(@tugbaoezbek)
Schach Profi Blackwater Premium Rose
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 292
 

So eine App finde ich gut, auch wenn ich mich an Martin's 3-Konten-Modell gewöhnt habe und das mit bunq sehr gut funktioniert. Und sonst führe ich noch ein Haushaltsbuch - ganz klassisch mit Stift und Papier. Und das geht auch. Alarme und so brauche ich nicht, ich habe nur ETFs und Copy Trading, muss zum Glück also nichts machen. 😊 Alarme gibt es bei meinen Kindern schon genug. 🤣 


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 747
 
Veröffentlicht von: @tugbaoezbek

Und sonst führe ich noch ein Haushaltsbuch - ganz klassisch mit Stift und Papier.

Das ist sogar abhörsicher! 😉


iki, Zilly, himself63 and 1 people reacted
AntwortZitat
Zilly
(@zilly)
Milkshake Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 8
Themenstarter  
🤣 Veröffentlicht von: @fraubausn
Veröffentlicht von: @tugbaoezbek

Und sonst führe ich noch ein Haushaltsbuch - ganz klassisch mit Stift und Papier.

Das ist sogar abhörsicher! 😉

Das ist wahr. Sicherer geht wohl kaum 🤣

 


AntwortZitat
Seite 1 / 2

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders

Eine Collage einiger unserer Stammleser und Community Mitglieder.

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.