Community

Interview mit Presi...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Politik Interview mit President Bashar Assad (2022)

Seite 1 / 2

Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2282
Themenstarter  

Ein neues Interview mit Syriens President Bashar Assad. Sehr sehenswert (ja, weil man auch andere Seiten anhören sollte) und in dem Fall auch deswegen, weil der Mann hochintelligent ist und mal des Westen's Liebling im Nahen Osten war (darüber spricht man ja heute nicht mehr).

Das Original habe ich mal hochgeladen weil nicht sicher ist, wie lange es auf YouTube bleibt.

 


salihaalmawardi, wuestenrose91, Leylalala und 2 weiteren Personen gefällt das
Zitat
Schlagwörter für Thema
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1307
 

Die "Fragen" der "Journalistin" sind ja der Wahnsinn. Musste das jetzt abbrechen, aber hoffe, es später am Tag weiterschauen zu können.


Blackwater gefällt das
AntwortZitat
Cbc677
(@cbc677)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 29
 

Hochinteressante Aussagen. Auch hier zeigt sich wieder einmal mehr, hinter dem Offensichtlichen geht es noch um ganz andere Dinge. Dollardominanz und globale Machtarchitektur.

@Blackwater Danke für das Teilen. Aus dem liberal-linken Lager bekommst du auch im Forum fast immer geschlossen Gegenwind, aber ich finde solche Informationen wertvoll und es ist gut wenn jemand sie teilt.


salihaalmawardi und Blackwater gefällt das
AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Schach Internationaler Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 872
 

@deepblackforest vielen Dank für das Interview! Hochinteressant (obwohl ich bisher nur den Teil ab 22:00 gesehen habe - hab dummerweise den ganzen Nachmittag Meetings, deshalb nur kurz erstmal).

Hast du mit dem Interview dein Arabisch geübt? 🙂 

Man kann sich die Historie der Familie Assad gerne mal etwas genauer anschauen. Sein Vater wurde schon protegiert, und er früher auch. Er ist sehr intelligent, und seine Frau war früher Investmentbankerin. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, sei dahingestellt (Wink an Blackwater 😉 ) Sein Bruder ist der Chef der Revoluationsgarden - und da eher berüchtigt.

Was ich interessant finde: die Interviewerin unterbricht Assad öfter. Hier wäre meine Frage (auch an die Syrer hier): ist das Interview geskripted? Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand die Assed sich gerne ins Wort fallen lässt.

Er erwähnt die zentrale Rolle des Iran im Nahen Osten, und auch die Rolle von Syrien als Vermittler zwischen den Nationen im Nahen Osten. Ebenso sagt er, dass es keine Normalisierung Richtung Israel gibt. Dort wird auch Oslo erwähnt. Ich glaube das war 1994 - muss nochmal genauer nachschauen. Auch die Unterstützung der Terroristen durch Israel ist interessant. Den Rest des Videos muss ich mir später anschauen.

Eine andere Frage: wie sehen die Syrer hier im Forum Assad? Falls ihr so etwas sagen dürft.

PS: habe da noch viel mehr Fragen, aber das war es erstmal auf die Schnelle

 


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2282
Themenstarter  

@weip321 Ich Vergleich zu früheren Interviews mit westlichen Journalisten (BBC) fällt mir auch auf, dass die Reporterin taffer ist. Da die von RT ist und damit vom "grossen Bruder", kann sie sich das vielleicht auch leisten.

Assad selbst ist im Vergleich zu seinen Brüdern schon immer ein recht geduldiger Typ gewesen und als Charakter eigentlich sehr bescheiden. Dazu findet man eine Menge Material aus der Londoner Zeit. Die Frage ist natürlich, inwiefern die Macht und sein Umfeld ihn verändert hat.

Seine politischen Statements sind recht scharfsinnig und bemerkenswert. Aber wir erinnern uns, so war das auch mal bei Saddam Hussein in der frühen Phase. Die wenigsten Menschen werden durch Macht nicht korrumpiert, das darf man nicht vergessen.

 

Veröffentlicht von: @weip321

Hast du mit dem Interview dein Arabisch geübt? 🙂 

Das ist schönes klassisches Hocharabisch. Wenn ich mal soweit bin, dann ist etwas erreicht.

 


salihaalmawardi, wuestenrose91, Leylalala und 2 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 611
 
Veröffentlicht von: @weip321

Was ich interessant finde: die Interviewerin unterbricht Assad öfter. Hier wäre meine Frage (auch an die Syrer hier): ist das Interview geskripted? Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand die Assed sich gerne ins Wort fallen lässt.

Ich würde nicht sagen, dass sie ihm ins Wort oder auch nur in den Satz fällt. Sie wartet brav das Satzende ab, spricht aber bevor Assad fertig Luft geholt hat. Von ihm kommt nicht ansatzweise ein "ich wollte noch sagen", daher könnte ich mir schon vorstellen, dass die Fragen und Antworten beiden Seiten vorher bekannt waren und die Journalistin immer sehr eifrig den Ball wieder aufgenommen hat.
 

Auch die Unterstützung der Terroristen durch Israel ist interessant.

Das ist wohl bekannt, wenn auch in den MSM ungern erwähnt. Israel benutzt/schützt Al-Kaida-Truppen (oder wie immer sie sich da gerade nennen) als Puffer in Grenznähe, bzw. vor den Golanhöhen. Selbiges machte der Westen (bzw. die Türkei selbst) entlang der türkischen Grenze.
Selbst wenn der Feind meines Feindes nicht mein Freund ist, so unterstütze ich ihn doch um den gemeinsamen Feind zu bekämpfen. Das Prinzip ist kein Geheimnis, nur so (teile und herrsche) haben die Briten einst ihr Weltreich beherrschen können.

Interessante Punkte von Assad:
- Dollar als Raub und als Waffe
- er wird eher vergeben wenn jemand ihn absetzen und neuer Herrscher von Syrien werden will, als wenn jemand Syrien Gebiete abringen will (lese ich zwischen den Zeilen als er über Kurden / türkische Grenze spricht)
- Elektrizitätsversorgung ist großes Problem (er bestätigt meine eigenen deutschen Bedenken)
- es gibt arabische Länder, die (externer Druck) ihre Diplomaten zurückgezogen haben und trotzdem gute Beziehungen zu Syrien unterhalten


AntwortZitat
Leylalala
(@leylalala)
Vollkorn-Member New in Town Rose
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 51
 

mit Politik hab ich nicht viel zu tun und ich war noch klein als wir Syrien verlassen haben. Aber wir machen oft Videocalls in die Heimat um verbunden zu sein und alles zu sehen. Regierung ist nicht perfekt, aber richtig schlimm waren alle die gekommen sind, sagen auch meine Eltern und Verwandte. Lauter Gruppen die plötzlich Waffen hatten und das waren echt nur Gangster. Manche mit Religion als Grund, nur noch lächerlich. Gerade die haben sehr vielen Menschen weh getan und sich wie Schweine benommen. Waren auch viele Ausländer dabei, Türken zb.

Vor 2011 war es im Vergleich wirklich schön.


Blackwater, salihaalmawardi, wuestenrose91 und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 630
 
Veröffentlicht von: @leylalala

mit Politik hab ich nicht viel zu tun und ich war noch klein als wir Syrien verlassen haben.

Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber wie klein warst Du da? Ich finde Deinen Beitrag echt heftig, vor allem, weil man da irgendwie total machtlos ist. Manchmal wünsche ich mir selbst die Macht, diese verrückte Welt endlich zur Vernunft zu bringen. Bloß, wünschen kann man sich vieles.


salihaalmawardi und Leylalala gefällt das
AntwortZitat
tomhw
(@tomhw)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 117
 

Mein Englisch ist mittlerweile zu eingerostet, um den Untertiteln in dieser Geschwindigkeit zu folgen. Hier das Transkript:

https://syrianews.cc/president-bashar-assads-interview-with-rt-banned-in-the-free-world/


Presskoppweck gefällt das
AntwortZitat
Leylalala
(@leylalala)
Vollkorn-Member New in Town Rose
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 51
 

@himself63 kein Problem ich war 14. In diesem Alter hat beschäftigt man sich mit vielem aber nicht damit seine Heimat und alles was man kennt zu verlassen und weit weg wohin zu gehen. Es war schon richtig es zu tun, aber ich vermisse auch mein Land. Aber jetzt ist so vieles anders und verändert, es muss vielleicht einfach eine schöne Erinnerung bleiben 😥 


AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Schach Internationaler Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 872
 

Klasse, wieder der Text weg... ARGH!

So, nochmal von vorn. Habe mir das Interview endlich zu Ende angeschaut. Assad sagt viele richtige Dinge in dem Interview. Generell bin ich aber gespalten, was seine Person angeht. Der Assad-Clan wurde früher massiv protegiert durch die USA, und es gab diverse Aktionen von Geheimdiensten und Revolutionsgarden. Seine Aussage zu politischen Gefangenen sehe ich unter dieser Brille.

Ansonsten macht er in dem Interview eine gute Figur, aber die entscheidende Frage ist: so what? Ein paar Hanseln hier im Forum haben es sich angesehen, aber ändern wird sich deshalb nichts. Da das Interview von RT gedreht wurde, existiert es faktisch nicht in den westlichen Medien. Und selbst wenn es das Video in den Mainstream schaffen würde: wer würde es sich anschauen, und würde sich etwas ändern? Vermutlich eher nicht.

Side-note: Assad ist übrigens Alewit, gehört also einer Minderheit an in Syrien.

@deepblackforest ich möchte dir trotzdem noch einmal danken für das Teilen des Videos - genau wie das Video über Aleppo! Soll niemand später sagen, er habe von alldem nichts gewusst.


AntwortZitat
wuestenrose91
(@wuestenrose91)
Bauernfrühstück Admin Rose
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 174
 
Veröffentlicht von: @weip321

Side-note: Assad ist übrigens Alewit, gehört also einer Minderheit an in Syrien.

Alewiten nicht mit Alawiten /Nusairier verwechseln, Alawiten ist eine spezielle kleine Gruppe, eher eine Art Geheimreligion mit Lehren wie Seelenwanderung.

Alewiten sind dagegen eine grosse Gruppe und offen, meistens aus der Türkei und viel Mischung mit Sufismus. Dichtung und Musik ist sehr wichtig.

Al-Assad und seine Familie ist Alawit.

 


AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Schach Internationaler Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 872
 
Veröffentlicht von: @wuestenrose91

Al-Assad und seine Familie ist Alawit.

Vielen Dank für die Korrektur! Das war mir tatsächlich nicht bewusst. Ich hatte es als Übersetzungsfehler aus dem Englischen abgetan (Alewit vs Alawit)


AntwortZitat
salihaalmawardi
(@salihaalmawardi)
Vollkorn-Member Blackwater Premium Rose
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 54
 

@leylalala 

🇸🇾🇸🇾🇸🇾🇸🇾🇸🇾🇸🇾🇸🇾

😥 😥


Syria GIF

اختبرت أختي نفس الشيء مع عائلتي وأنا. الحمد لله أننا ما زلنا على قيد الحياة. الحمد لله!! أدعو الله أن نتمكن من رؤية بلدنا مرة أخرى والعيش في سلام


wuestenrose91 gefällt das
AntwortZitat
salihaalmawardi
(@salihaalmawardi)
Vollkorn-Member Blackwater Premium Rose
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 54
 
Veröffentlicht von: @weip321

Eine andere Frage: wie sehen die Syrer hier im Forum Assad? Falls ihr so etwas sagen dürft.

muss nur überlegen vorher - nachher.

Was nützt Freiheit wenn alles kaputt ist?

Unfreiheit kann eine Zeit sein, aber tot und frei nützt nix.

 


wuestenrose91, himself63, habanero1979 und 2 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
Seite 1 / 2

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Viele unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.