Community

Wie schaut die musl...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wie schaut die muslimische (Staaten-)Gemeinschaft auf China?


ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1307
Themenstarter  

Ihr habt gestern sicherlich von den Xinjiang Police Files gehört, eine Enthüllungsoperation diverser Zeitungshäuser weltweit, aus denen das systematische, absichtliche und erbarmungslose Vorgehen Chinas gegen die muslimischen Uiguren im Nordwesten des Landes hervorgeht.

Wie reagiert die muslimische Welt darauf, wie die Gemeinschaft muslimischer Staaten? Der Westen meldet sich und erklärt, dass er es kagge findet, ist aber natürlich (mal wieder, Murmeltier) aufgrund der Verflechtungen gleichermaßen gekniffen. Konkrete Aktionen schwierig bis unmöglich. Was ist mit den einflussreichen muslimischen Staaten? Welchen Widerhall findet das in der Presse muslimischer Staaten? Weiß da jemand was drüber?


wuestenrose91 und Blackwater gefällt das
Zitat
wuestenrose91
(@wuestenrose91)
Bauernfrühstück Admin Rose
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 174
 

Das ist sehr verschieden. In vielen Zeitungen und Webseiten kommt das immer wieder als Thema und einflussreiche Personen engagieren sich. Aber China ist für die muslimische Welt ein rätselhaftes Land und schwer einzuschätzen. So sagen es die meisten auch.

Und die Gemeinschaft muslimischer Staaten? Na ja- du meinst sicher die Staaten mit einer muslimischen Bevölkerung. Wirklich muslimisch wird nicht regiert, es sind meistens Diktaturen. Und denen sind andere Sachen wichtig. Ein sehr schwieriges Thema weil es viel Zorn deswegen gibt und die Regierungen das unterdrücken. Ich war in Saudiarbien bei einer Freundin zu Besuch. Gäbe es morgen Wahlen dort, wären alle Prinzen und Family Al-Saud weg 😉 Die Menschen sind sauer... auch wegen Uiguren und weil nichts passiert.


Soziologin, Leylalala, mrsblackwater und 2 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 2282
 
Veröffentlicht von: @ikigaimondai

Ihr habt gestern sicherlich von den Xinjiang Police Files gehört, eine Enthüllungsoperation diverser Zeitungshäuser weltweit, aus denen das systematische, absichtliche und erbarmungslose Vorgehen Chinas gegen die muslimischen Uiguren im Nordwesten des Landes hervorgeht.

Sozialismus und Religion haben sich noch nie vertragen, außer die Religion spielt im Alltag der Menschen keine Rolle mehr. Und da liegt, soweit ich es in den mir bekannten Informationen sehen konnte, auch hier das Problem.

Das China von heute will die KP mit dem alten Kaiserreich verknüpfen und spielt massiv die Nationalismus Karte (super Dokus aktuell auf ARTE dazu). Das steht natürlich massiv im Konflikt mit dem islamischen Mindset und Leben.

Dass man Millionen!! Menschen inhaftiert, das kann nur China (alleine von den Kapazitäten). Man versucht sie in den Lagern zu brechen und ihre Identität auszulöschen. Was zurück bleibt sind leere Hüllen, die sozialistische Lieder singen, einen neuen Namen und eine Nummer haben.

Menschenexperimente, wie wir es von diesen Systemen kennen, von NS-Staat über DDR/sowjetischer Sozialismus bis heute...

Das ist einer der Gründe, warum ich schon den blossen Ansatz von Indoktrinierung und Umerziehung HASSE!

Am Anfang meinen es immer alle gut, damit alle gleich(wert) sind etc. Aber das Ende ist stets die Finsternis.


Soziologin, Airnesto, Leylalala und 4 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Viele unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.