Blackwater’s Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Revolut Business - Erfahrungen?

Ich stehe kurz vor der Gründung meiner ersten GmbH. Habe Ende 2019 aus "Neugier" ein privates Konto bei Revolut eröffnet. Bisher nutze ich es nicht.

Nun überlege ich, das Konto (in der Business Variante) als Geschäftskonto für die GmbH zu nutzen.

Hat hier jemand Erfahrung mit Revolut Business?
Freue mich über Meinungen/Austausch.

Guten Morgen,

ich habe keine Erfahrung mit Revolut Business, aber ich persönlich würde es nicht als Geschäftskonto in Erwägung ziehen. Soweit ich das sehen kann, ist der Support auch beim Geschäftskonto auf den Chat beschränkt. D.h. im dümmsten Fall wird das Konto (warum auch immer) blockiert und du hast keine Liquidität mehr.

Ich selber halte auf dem privaten Revolutkonto auch nur einen Betrag, den ich im Zweifelsfall verschmerzen kann wenn er weg ist. Die aktuelle Richtung, in die sich Revolut entwickelt, gefällt mir nicht. Mittlerweile würde ich 45€ bekommen für jeden Freund, den ich werbe. Anfangs waren das mal 10€ bzw. einen kostenlose Kreditkarte (Debit). Ich denke die Venture Kapitalgeber machen hier jede Menge Druck, und Revolut MUSS deshalb wachsen.

Ohne selber Erfahrung mit bunq zu haben: warum ziehst du das nicht in Betracht?

ridic2555 hat auf diesen Beitrag reagiert.
ridic2555

Ich würde auch bunq Business empfehlen, da bunq eine vollwertige Bank ist und kein eMoney Institut. Gerade bei Geschäftskonten und wenn größere Summen über das Konto laufen, würde ich eher kein eMoney Lizenz Unternehmen empfehlen, da dort öfters die Konten zwecks Überprüfungen/KYC eingefroren werden.

Revolut als Tool = ganz ok. Aber bitte nicht als Vollbank.

ridic2555 hat auf diesen Beitrag reagiert.
ridic2555

Danke für eure Meinungen.

bunq ist tatäschlich eine Option - die Frage kam hauptsächlich aus der Idee heraus, dass ein Revolut Konto bereits vorhanden ist.

Aber mir geht es da wie dir, @weip321. Mein Revoult Konto ist bisher ein reines "Neugier-Konto" mit Mini-Betrag drauf.

Was bunq angeht schaue ich mir nochmal das Thema "IBAN Diskriminierung" genauer an. Aber zur Not geht ja jetzt auch bunq mit deutscher IBAN (auch bei Geschäftskonten?).

Zur Teilnahme am Blackwater.live Forum brauchst Du einen WordPress Account. Wie Du einen erstellst und wie dieser verknüpft wird (auch ein bestehender), erfährst Du in diesem YouTube Video:

Bitte lies Dir zur Teilname an diesem Forum auch die Forenregeln durch. Wenn Du beitreten willst, dann schreibe nachdem Du Deinen WordPress Account angelegt hast uns eine Mail mit Deinem WordPress Namen und der verknüpften Email Adresse und dass Du die Forenregeln durchgelesen hast und diese akzeptierst!

Mit dem Blackwater.live Forum besteht nun die Möglichkeit sich auszutauschen, auch ohne dass man FX Kunde ist. Außerdem gehen die oft sehr tiefgründigen Kommentare und Diskussionen in Zukunft nicht auf dem Blog verloren, sondern können hier fortgesetzt werden. Und jeder der Fragen zu Finanzen hat, kann kostenlos hier nun Antworten von einem Banker erhalten.

Ziel ist es, dass wir das schönste und kuschelig netteste Forum zu Finanzen, Leben & mehr werden, welches es im deutschen Internet gibt. Kein kalter Ort nur für die Finanzen oder für Erbsenzähler, die sich gegenseitig angeifern, sondern ein Ort von Menschen für Menschen mit herzlichen Umgangston.

Blackwater.live hat seit 2017 schon vielen meist jungen Menschen bei den Finanzen kostenlos helfen können. Stellvertretend für all diese, gibt es ein kleines Bild von uns und den Lesern, die ihre Bilder der Wahl gemailt haben. Beginnend mit dem Jahr 2021 starten wir nun richtig durch. Unsere Mission: Leben & Finanzen.