Community

Was ist im Islam er...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Frage Was ist im Islam erlaubt oder verboten?


wpnewby
(@wpnewby)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 23
Themenstarter  

Meine zweite Frage wäre: Was ist im Islam erlaubt oder verboten? Wer legt das fest? Gibt es so etwas wie eine Autorität, wie bei den Christen den Papst? Wen fragt ein Muslim, wenn er unsicher ist?


Zitat
Schlagwörter für Thema
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 221
 
Veröffentlicht von: @wpnewby

Gibt es so etwas wie eine Autorität, wie bei den Christen den Papst?

Sorry, wenn ich kurz einhake, das kann ich so nicht stehen lassen. Für Christen ist die Autorität die Bibel als Wort des lebendigen Gottes. Der heilige Geist, den die Gläubigen erhalten haben, schließt ihnen die Bibel auf (Erkenntnis).

Und jetzt wieder zurück zu Deinem Thema.


AntwortZitat
wpnewby
(@wpnewby)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 23
Themenstarter  

@fraubausn Warum gibt es dann den Papst? Der würde doch dann nicht gebraucht werden?


mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 237
 
Veröffentlicht von: @wpnewby

@fraubausn Warum gibt es dann den Papst? Der würde doch dann nicht gebraucht werden?

Es gibt genügend Christen - auch in der römisch-katholischen Kirche, deren Oberhaupt der Papst ist - die ihn tatsächlich nicht "brauchen". Von der evangelischen Kirche und einigen anderen christlichen Kirchen, einmal ganz abgesehen.

 


mrsblackwater und wpnewby gefällt das
AntwortZitat
wpnewby
(@wpnewby)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 23
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @hesekiel58

Es gibt genügend Christen - auch in der römisch-katholischen Kirche, deren Oberhaupt der Papst ist - die ihn tatsächlich nicht "brauchen". Von der evangelischen Kirche und einigen anderen christlichen Kirchen, einmal ganz abgesehen.

Dann ist es einfach eine persönliche Entscheidung, so habe ich dich verstanden?? Ich nehme den Papst als Führer an oder nicht?


AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 237
 
Veröffentlicht von: @wpnewby

Dann ist es einfach eine persönliche Entscheidung, so habe ich dich verstanden?? Ich nehme den Papst als Führer an oder nicht?

Für mich persönlich, als "passives Mitglied" der römisch-katholischen Kirche, kommt das so in etwa hin.

Mal über den Tellerrand der Institution Kirche hinaus geblickt: Ich nehme sowieso niemanden als Führer an  😉 


himself63 gefällt das
AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 221
 
Veröffentlicht von: @wpnewby

@fraubausn Warum gibt es dann den Papst? Der würde doch dann nicht gebraucht werden?

Ich gebe wieder, was ich aus der Bibel weiß. Zum Papst (so, wie das Amt heute gesehen wird) sagt sie gar nichts. Deshalb möchte ich hier auch nichts darüber sagen.

Abgesehen davon gibt es natürlich auch für mich als Christin noch weitere Autoritäten, so legt bspw. auch der deutsche Staat fest, was ich darf oder nicht darf. Die Frage ist halt: Was/wer ist meine höchste Autorität? Und wann muss es heißen "man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen" (Apostelgeschichte 5, 29).

Jetzt würde ich aber doch gerne zum eigentlichen Thema zurückkehren und hören, wie es im Islam ist.


AntwortZitat
wuestenrose91
(@wuestenrose91)
Vollkorn-Member Admin Rose
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 88
 

Jeder Mensch ist vor Gott selbst verantwortlich, das ist die islamische Perspektive. Wir richten uns nach dem Qur'an und der Sunna, man würde es vielleicht als prophetische Überlieferung bezeichnen wollen. Das kann ich so ganz allgemein schreiben. Es gibt kein geistiges Oberhaupt oder einen Führer, was aber auch die Vielfalt innerhalb des Islams ausmacht. Manche würden das aber auch als Nachteil sehen.

Aber natürlich gibt es viele Untergruppierungen, die das anders sehen. Die Ahmadiyya oder bei den Shiiten im Iran ist es so, sie haben Menschen als Oberhaupt, eine geistige Führung. Und es gibt leider auch immer wieder Menschen, die sich politisch-religiös als "Führer" der Muslime aufspielen. Wie ein bestimmter Politiker aus der Türkei. Aber theologisch hat das überhaupt gar keine Grundlage.


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.