Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Banking Schufa

Seite 1 / 3

Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 909
Themenstarter  

Mit diesem neuen Thread, passend unter dem Forum Kredit, beantworte ich euch alle Fragen zur Schufa. Dem ein oder anderen könnte das helfen, da man als Nicht-Banker meist wenig von der Schufa erfährt. Außerdem kursieren zu dem Thema viele Gerüchte und Legenden.

 

Erst einmal ein Überblick. Was erfährt man offiziell zur Schufa aus Wikipedia:

 

Die Schufa Holding AG (Eigenschreibung SCHUFA, früher SCHUFA e. V. Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist eine privatwirtschaftliche deutsche Wirtschaftsauskunftei in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft mit dem Geschäftssitz in Wiesbaden. Zu den Aktionären gehören Kreditinstitute, Handelsunternehmen und sonstige Dienstleister. Ihr Geschäftszweck ist, ihre Vertragspartner mit Informationen zur Bonität(Kreditwürdigkeit) Dritter zu versorgen.

Die Schufa verfügt über 943 Millionen Einzeldaten zu 67,9 Millionen natürlichen Personen und zu 6 Millionen Unternehmen. Die Schufa bearbeitet jährlich mehr als 165 Mio. Anfragen zur Kreditwürdigkeit. Davon sind 2,7 Millionen Auskünfte an Verbraucher, die ihre Daten einsehen wollen. Sie beschäftigt rund 900 Mitarbeiter (Stand: 2019). Im Jahr 2019 belief sich der Umsatz auf 212 Mio. €.


Zitat
Schlagwörter für Thema
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 909
Themenstarter  

Frage Nr. 1, die sich aus einem anderen Thread ergeben hat: Wie bewertet die Schufa, wenn man keine Girokonten hat?

Die Details wie manche Ergebnisse der Schufa - insbesondere Scorewerte - zustande kommen, lässt sich nicht final klären. Da hält die Schufa sich auch sehr bedeckt.

Wenn man kein deutsches Girokonto hat, hat man auch kein Eintrag zum Konto in der Schufa. Die Schufa ist ein deutsches PRIVATUNTERNEHMEN und hat keine Relevanz für ausländische Bankverbindungen. (Auslandsbanken mit deutschen Zweigen, bei denen man in Deutschland Kunde ist, sind allerdings meistens auch der Schufa angeschlossen. Bsp: Santander etc.)

Allgemein lässt sich sagen: Wenn die Schufa weniger Daten über eine Person hat, wirkt das tendenziell negativ. Insbesondere, wenn kein Girokonto vorhanden ist.

Die Überlegung kann man so fortsetzen: Ein bedienter Kredit ist besser, als nie einen Kredit gehabt zu haben. Langjährige Bankverbindungen verbessern auch den Scorewert. Die Schufa ist SEHR DEUTSCH: Je langfristiger Geschäftsverbindungen sind, desto besser aus Sicht der Schufa. Häufiger Wechsel, dauernd neue Karten und Konten = Negativ.

15 Jahre Spasskass Konto = Positiv.

Das mal zum Einstieg in das Thema...


pizzachino gefällt das
AntwortZitat
Dave094
(@dave094)
Müsli New in Town
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 10
 

Vielleicht für manchen dazu interessant:

Man kann sich einmal im Jahr eine kostenlos Auskunft über sich zuschicken lassen.

https://www.meineschufa.de/index.php?site=11_3

 


habanero1979 und Presskoppweck gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 257
 
Veröffentlicht von: @dave094

Vielleicht für manchen dazu interessant:

Man kann sich einmal im Jahr eine kostenlos Auskunft über sich zuschicken lassen.

https://www.meineschufa.de/index.php?site=11_3

Also ich verstehe das doch richtig. Wenn ich regelmäßige Auskünfte zu meinen EIGENEN DATEN haben möchte, kostet mich das einmalig 9,95€ und monatlich nochmal 3,95€, wohlgemerkt bei einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten. So So 🤔 


AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 336
 

@himself63 Mir ist auch schleierhaft, wie es erlaubt sein kann, dass ein Unternehmen meine Daten hortet, ohne dass ich dagegen etwas unternehmen kann und mich nicht einmal wissen lässt, wie das Urteil über mich entsteht! Ich finde das ist eine üble Sauerei!


himself63 gefällt das
AntwortZitat
wbuffett30
(@wbuffett30)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 38
 
Veröffentlicht von: @dave094

Vielleicht für manchen dazu interessant:

Man kann sich einmal im Jahr eine kostenlos Auskunft über sich zuschicken lassen.

https://www.meineschufa.de/index.php?site=11_3

 

Man kann sich diese Auskunft nach DSGVO auch öfter zuschicken lassen, ich mache das regelmäßig alle drei Monate.

 


Knew2 und Dave094 gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 257
 

Wie machen das andere Länder, bzw. deren Banken; in denen es keine Schufa oder andere vergleichbare Datenkraken gibt? Auch dort werden ja Kredite vergeben und nicht nur, weil alle Kreditnehmer ganz tolle Typen sind, sondern weil Banken mit der Vergabe von Krediten Geld verdienen wollen. Wieso funktioniert das da und in good old Germany nicht?


AntwortZitat
Knew2
(@knew2)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 288
 
Veröffentlicht von: @wbuffett30
Veröffentlicht von: @dave094

Vielleicht für manchen dazu interessant:

Man kann sich einmal im Jahr eine kostenlos Auskunft über sich zuschicken lassen.

https://www.meineschufa.de/index.php?site=11_3

 

Man kann sich diese Auskunft nach DSGVO auch öfter zuschicken lassen, ich mache das regelmäßig alle drei Monate.

 

Dito. Alle 3 Monate wird es beantragt und kostet mich exakt 0€ 😛


AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 353
 
Veröffentlicht von: @wbuffett30

Man kann sich diese Auskunft nach DSGVO auch öfter zuschicken lassen, ich mache das regelmäßig alle drei Monate.

Wozu macht Ihr das? Ich mache das regelmässig bei der Firma GEZ Nachfahren, aber eher, um die zu nerven. 


mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
Knew2
(@knew2)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 288
 

1. Ich will wissen, wie diese private Firma über mich urteilt

2. Schufa ärgern 


AntwortZitat
wbuffett30
(@wbuffett30)
Half Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 38
 
Veröffentlicht von: @knew2

1. Ich will wissen, wie diese private Firma über mich urteilt

2. Schufa ärgern 

Genau, mich interessiert auch, was einzelne Unternehmen abfragen (das sieht man auch nur in dieser Auskunft, nicht aber im Onlinezugang), und auch wie sich die Scores über die Zeit verändern. So kann man dann auch ggf. "Optimierungen" vornehmen, sofern man gute Scores benötigt (zum Beispiel, wenn eine Immobilienfinanzierung ansteht, da soll es wohl Anbieter geben, deren Zinssätze scoreabhängig sein sollen).

 


AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 353
 
Veröffentlicht von: @knew2

1. Ich will wissen, wie diese private Firma über mich urteilt

2. Schufa ärgern 

Durch Euch inspiriert, habe ich auch gerade mal eine Auskunft nach DSGVO angefordert.


mrsblackwater, Dave094 und wbuffett30 gefällt das
AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 474
 

@dave094

Habe nun auch wieder mal zugeschlagen, die letzte Abfrage liegt schon länger zurück.


mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
pizzachino
(@pizzachino)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 135
 

Ich hab mir vor Urzeiten einen lebenslangen Zugang zum Schufa Online Portal gekauft. War so ziemlich am Anfang beim Online Launch. Ist mal ganz interessant zu sehen, was sich so auf den Score auswirkt. Hätte ich zu dem Zeitpunkt mal lieber für die gleiche Summe 3 Bitcoins gekauft … 😩 (10 Euro/ Bitcoin). 😉


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 512
 
Veröffentlicht von: @knew2

Schufa ärgern

😂

Kommt zwar am Ende auch wieder bei dir an, aber ich verstehe den Impuls. 😀 Es gab da ja mal diese Story, dass jemand seine GEZ-Gebühr in Cents bezahlen wollte, keine Ahnung, ob das stimmt…


AntwortZitat
Seite 1 / 3

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.