Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Banking Schufa

Seite 3 / 3

mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Schachspieler Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 205
 
Veröffentlicht von: @knew2

Und dann würde ich mir einen Rechtsanwalt holen um den Schufaeintrag entfernen zu lassen.

Der Schufa Eintrag lässt sich meines Wissens nach nur entfernen, wenn die Schuld oder Forderung beglichen ist. 

Ich bin mir nicht sicher ob as hier der Fall ist. 


AntwortZitat
Knew2
(@knew2)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 324
 

@mrsblackwater 

Sicherlich muss die Schuld beglichen sein. Aber wie wir die Schufa ja kennen, ist das ein Mafia Verein. Es kommt öfter vor, dass Sachen drin stehen oder bleiben, die raus müssten. Da hilft manchmal nur ein Rechtsanwalt...


mrsblackwater gefällt das
AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 308
 
Veröffentlicht von: @mrsblackwater

Der Schufa Eintrag lässt sich meines Wissens nach nur entfernen, wenn die Schuld oder Forderung beglichen ist. 

Ich bin mir nicht sicher ob as hier der Fall ist. 

Da siehst Du richtig. Die "Schuld" ist im rechtlichen Sinne nicht beglichen. Trotzdem kann ich nicht einsehen, dass hier ein alleinerziehender Familienvater mit zwei Kindern einfach so den Bach runtergeht, weil wir hier in Deutschland die Schufa und ein zu starres Kreditvergabesystem haben.


AntwortZitat
mrsblackwater
(@mrsblackwater)
Schachspieler Moderator Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 205
 
Veröffentlicht von: @himself63

Trotzdem kann ich nicht einsehen, dass hier ein alleinerziehender Familienvater mit zwei Kindern einfach so den Bach runtergeht, weil wir hier in Deutschland die Schufa und ein zu starres Kreditvergabesystem haben.

Da bin ich ganz deiner Meinung. Aber ein Rechtsanwalt würde wohl in dem Fall nicht helfen. Können die Eltern oder Geschwister helfen? Vielleicht ein vorgezogene Erbausschüttung getarnt als privater vielleicht auch zinsloser Kreditvertrag .... wirklich eine sch**** Situation. 


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 507
 
Veröffentlicht von: @himself63

Trotzdem kann ich nicht einsehen, dass hier ein alleinerziehender Familienvater mit zwei Kindern einfach so den Bach runtergeht, weil wir hier in Deutschland die Schufa und ein zu starres Kreditvergabesystem haben.

Wartet mal ab, bis sich die Kreditvergabe nach Prüfung via Google/Facebook noch weiter etabliert hat ... 🙁


Blackwater gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Großmeister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1006
Themenstarter  

@fraubausn die Commerzbank arbeitet ja bereits mit google zusammen und hat eine gemeinsame Schnittstelle. Aber sicher, es werden bestimmt keine Daten ausgetauscht. 😉


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 594
 

Was ist denn mit diesen ganzen Treffern bei „Kredit ohne Schufa“? Ist das alles unseriös?


AntwortZitat
Knew2
(@knew2)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 324
 

@ikigaimondai 

große P2P Buden wie auxmoney sind seriös. Weiß allerdings nicht wie die Konditionen sind, habe ich noch nie benutzt.


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 507
 

Hat der Freund denn außer der einen LV noch andere private Lebens-/Rentenversicherungen?

Ich lebe beispielsweise derzeit (Umsatzeinbruch durch Corona-Schließungsanordnungen) von einem Policendarlehen, das ich auf einen meiner privaten Rentenversicherungsverträge erhalten habe. Die Zinsen sind sehr gering, es gibt (da das Guthaben ja im Vertrag liegt) keine Schufaanfrage oder irgendwelche Kreditprüfungen, die Auszahlung läuft innerhalb weniger Tage (zweimal Postlaufzeit). Man kann das Darlehen dann jederzeit auch in Teilbeträgen von mind. 500 € tilgen, wer nicht (teil-)tilgen kann oder will, der lässt sich das Darlehen dann halt bei Fälligkeit der Versicherungsleistung verrechnen. Wenn also in zwei Jahren alles "durch" ist an der Hauptfront, kann er das Policendarlehen wieder zurückzahlen und erhält sich dadurch die ursprünglich geplante Altersvorsorge.


AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 308
 
  1. Veröffentlicht von: @fraubausn

    Hat der Freund denn außer der einen LV noch andere private Lebens-/Rentenversicherungen?

    Nee, hat er nicht. Soweit wie ich das beurteilen kann  ist damals so ziemlich alles für eine wahnwitzige Schlammschlacht um die Kinder, die Ehre und den ganzen anderen Mist draufgegangen. Der Kerl war für mich immer irgendwie unkaputtbar.....Bis jetzt.


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 507
 

@himself63 Es klingt jetzt zwar ein bisschen hart, aber ich sage schon seit Jahrzehnten, dass Scheidung aktive Geldvernichtung ist 🙁

Der Gedanke (weiter oben) mit dem Bausparvertrag aus der Familie klappt nicht?
Arbeitgeberdarlehen?


AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 308
 
Veröffentlicht von: @fraubausn

Es klingt jetzt zwar ein bisschen hart, aber ich sage schon seit Jahrzehnten, dass Scheidung aktive Geldvernichtung ist 🙁

Das klingt in meinen Ohren nicht hart, sondern einfach nur nach der Wahrheit. Ich hab vor ca. zwei Jahren mal eine Statistik aufgeschnappt, in der es um die mehr oder weniger sinnlose Geldvernichtung durch unnütze Scheidungsschlachten ging. Ich krieg das nicht mehr zusammen, weiß aber noch, daß die Zahlen sehr hoch waren. Okay, arme Anwälte müssen ja auch leben.

Jetzt aber nochmal zurück zu dem eigentlichen Thema. Familie gibt's nicht mehr viele und der Arbeitgeber (ein ziemlich großer Konzern) vergibt wohl keine Arbeitgeberdarlehen.

Alles in allem ist das eine total verkorkste Situation.


AntwortZitat
Seite 3 / 3

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.