Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Negativzinsen bzw. Verwahrentgelt

Seite 2 / 2

lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 383
 
Veröffentlicht von: @hesekiel58

Und was hat das jetzt mit Annalena zu tun? 🤣 

Annalena mag nicht so gern, wenn wir so viel Auto fahren.

Veröffentlicht von: @exdiscordler

Den Service der Commerzbank finde ich wiederum schlechter als bei den meisten Direktbanken.

Bei der Commerzbank bin ich dreimal gelandet: Firmenkonto und privat durch die Übernahme der Dresdner Bank und einmal weil ein VWL Vertrag meiner Frau darüber lief. Kompliziert, teuer, unfähig, Berge von Papier produziert. Dauerte jeweils nicht lange und wir haben gewechselt.

Mich wundert, dass der Laden immer noch Kunden hat.


AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 426
 
Veröffentlicht von: @lichtenberg99

Annalena mag nicht so gern, wenn wir so viel Auto fahren.

Das ist mir Würscht. Ich habe selber keinen Spaß am Autofahren 🤣 


AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 383
 
Veröffentlicht von: @hesekiel58

Das ist mir Würscht. Ich habe selber keinen Spaß am Autofahren 🤣 

Ich finde Autofahren im Oman (mit einem Toyota Land Cruiser), in Botswana durch das Okawango Delta oder auch Namibia durchaus spassig. In Deutschland ist das eher öde.... und zur Spasskass würde ich auch nicht fahren.


Blackwater gefällt das
AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Schach FIDE Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 407
 

Auf dem Land fährt man wohl immer schon kürzeste Wege mit dem Auto. So war es jedenfalls früher, so beobachte ich es heute und so beschreibt es auch @presskoppweck.

Für Besuche bei der Bank im Nachbarort…Das sind möglicherweise Probleme von gestern, jedenfalls wenn man eben Filialbanken (für alltägliche Bankgeschäfte) für überflüssig hält. Ich nehme übrigens mal an, dass nicht erst heutige Alte sondern auch die Alten vor vielen Jahren bereits Hilfe ihrer Angehörigen (auch bei der Bargeldbeschaffung) brauchten und das kein neues Phänomen ist!


AntwortZitat
Ex-Discordler
(@exdiscordler)
Bauernfrühstück Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 133
 

Ganz abgesehen von körperlichen Einschränkungen kenne ich Alte, die vermutlich schon in ihrer Jugend bei vielen Dingen Hilfe brauchten und Alte, die sich mit Freude neue Fähigkeiten (Handy, Internet, SB-Automat) beibringen. Das ist aber wahrscheinlich auch kein neues Phänomen.


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 542
 
Veröffentlicht von: @presskoppweck

Früher (letztes Jahrtausend) gab es in unserem 1.000-Seelen-Kaff je eine Filiale von Spk und VoBa, wo Vormittags und Nachmittags je ein Schalterbeamter seinen Dienst verrichtete. Von der Kostenseite ist das nicht sinnvoll abbildbar und vor Jahren schon machten die dicht.

Übrigens gab es davor (also vor den Zeiten mit einer Filiale in jedem Kaff) in kleinen Orten auch Wohnzimmer-Filialen. Da konnte man seine Bankgeschäfte zu bestimmten Zeiten bei einem Mitarbeiter zu Hause erledigen. Grade, weil es sich nicht lohnte, ein eigenes Gebäude und Vollzeitmitarbeiter zu bezahlen.

Geht heute natürlich aufgrund der völlig entgleisten Regulierungsvorschriften nicht mehr. War aber eine win-win-Angelegenheit. Weniger Kosten für die Sparkasse, persönlicher Service für die Kunden.


AntwortZitat
Gold-oder-Aktien
(@gold-oder-aktien)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 115
 

Auch wenn wir überwiegend verwöhnt sind, von Onlinebanken, Neobrokern, etc., gibt es für einen großen Bevölkerungsanteil in Deutschland die Notwendigkeit von Filialbanken.

Die ideale Konstellation sieht bei jedem anders aus, jeder hat andere Wünsche und Schwerpunkte. Das die "älteren" ihre Filialbank brauchen ist einfach der Gewohnheit und dem Lebensalter geschuldet. Dazu kommt das Gewerbetreibende und Selbständige auch den Kontakt vor Ort schätzen. Es geht oft um ein einfaches und schnelles Lösen von Problemchen mit einem Menschen vor Ort, das funktioniert und fertig!

Ein Kredit, eine Aufstockung von Dispo, variable Rückzahlung, Aussetzung gerade im Corona-Chaos, Erbfall (hatten wir im anderen Thread) , das sind so Punkte wo einem vor Ort meist viel schneller & unbürokratischer geholfen wird. Man kennt den Menschen gegenüber, oder man spricht mit ihm und er hilft. Kostet eine Gebühr? Ok, aber der Kunde hat Hilfe erhalten! Diese Beispiele sind im Onlinebanking bedeutend schwerer zu realisieren, da hier oft Callcenter, Mitarbeiter die nicht entscheiden dürfen, oder Standardvorgänge ablaufen und man an Grenzen stößt.

Fazit: Beides nutzen und für jeden die optimale Mischung aus Online & Vor Ort Banken nach seinen Erfordernissen erstellen. Auch Volksbank & Sparkasse haben Ihre Berechtigung und helfen oft wirklich "dem kleinen Mann" weiter, was Online nicht macht, weil gerade die Situation aus dem gewohnten Raster fällt. 


Knew2 gefällt das
AntwortZitat
Knew2
(@knew2)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 336
 
Veröffentlicht von: @gold-oder-aktien

Ein Kredit, eine Aufstockung von Dispo, variable Rückzahlung, Aussetzung gerade im Corona-Chaos, Erbfall (hatten wir im anderen Thread) , das sind so Punkte wo einem vor Ort meist viel schneller & unbürokratischer geholfen wird. Man kennt den Menschen gegenüber, oder man spricht mit ihm und er hilft. Kostet eine Gebühr? Ok, aber der Kunde hat Hilfe erhalten! Diese Beispiele sind im Onlinebanking bedeutend schwerer zu realisieren, da hier oft Callcenter, Mitarbeiter die nicht entscheiden dürfen, oder Standardvorgänge ablaufen und man an Grenzen stößt.

Fazit: Beides nutzen und für jeden die optimale Mischung aus Online & Vor Ort Banken nach seinen Erfordernissen erstellen. Auch Volksbank & Sparkasse haben Ihre Berechtigung und helfen oft wirklich "dem kleinen Mann" weiter, was Online nicht macht, weil gerade die Situation aus dem gewohnten Raster fällt. 

Da gebe ich dir Recht! 

Meine Oma ist letztes Jahr verstorben und Sie hatte, wie mein Vater, noch ein Sparkassen Konto - obwohl die Ämter sich Monate lang Zeit gelassen haben für die Papiere, konnte das im Endeffekt schnell gelöst bzw. alles vorbereitet werden. Das war wirklich Service.

Sparkassen und VoBas haben definitiv ihre Daseinsberechtigung - aber für jüngere Eigenständige Menschen eher nicht. 


AntwortZitat
Seite 2 / 2

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.