Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Investments Meine Watchlist ruft!


mr.mueller
(@mr-mueller)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 50
Themenstarter  

Heute Morgen habe ich eine E-Mail von meiner Watchlist erhalten, welche zum Investieren aufruft.

Hier stechen besonders die russischen Bluechips ins Auge.....

Losgelöst von jeglicher Moral, kann ich mir nicht vorstellen, dass die angekündigten Sanktionen von langer Dauer sind bzw im Nachgang ohne großes Aufsehen zu erregen, wieder gelockert werden.

Neben meinem Sparplan in Qualitätsaktien und ETF´s stelle ich mir nun die Frage, ob es sinnvoll erscheint, hier ein paar Positionen zu eröffnen.


Zitat
weip321
(@weip321)
Schach Internationaler Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 727
 
Veröffentlicht von: @mr-mueller

Losgelöst von jeglicher Moral, kann ich mir nicht vorstellen, dass die angekündigten Sanktionen von langer Dauer sind bzw im Nachgang ohne großes Aufsehen zu erregen, wieder gelockert werden.

Das ist deine Annahme. Ich habe meine Glaskugel gerade mal wieder verlegt, von daher weiss ich nicht ob deine Prämisse stimmt oder nicht 🙂 

Veröffentlicht von: @mr-mueller

Hier stechen besonders die russischen Bluechips ins Auge

Unter deiner Annahme, dass die angekündigten Sanktionen nur von kurzer Dauer sein werden, macht ein Kauf eventuell Sinn. Was sind russische Blue Chips für dich? Ich vermute Gazprom und Co.

Veröffentlicht von: @mr-mueller

Neben meinem Sparplan in Qualitätsaktien und ETF´s stelle ich mir nun die Frage, ob es sinnvoll erscheint, hier ein paar Positionen zu eröffnen.

Sinnvoll? Kann ich dir leider nicht beantworten. Aus meiner Sicht ist es ein Zock. Wenn deine Prämisse eintrifft, machst du vermutlich Plus. Sollten mögliche Sanktionen länger dauern, hast du das Risiko dass die Aktien weiter sinken werden.

Ich würde mir, bevor ich etwas kaufe (immer noch unter Annahme der Prämisse) das Orderbuch anschauen. Also wie viel Volumen wird gehandelt. Ist es eher rückläufig, oder kaufen viele den Dip. Du bist vermutlich nicht der Einzige, der die Idee hat (Stichwort Investmentbanken oder Hedge Fonds).

Zudem würde ich da nicht mit mehr als 10% vom NAV reingehen (über den Daumen gepeilt). Es sollte dir nicht weh tun, wenn es weg ist.

PS: Einzelaktien sind immer so eine Sache. Kann gut gehen, muss aber nicht. Firmen, die nach Fundamentalanalyse super dastehen, müssen nicht zwangsläufig auch an der Börse gut laufen. Ich sehe es so: als winziger Fisch, welcher das Ganze nicht hauptberuflich betreibt (und auch nicht jahrelang darin ausgebildet wurde), sind meine Chancen eher gering. Also im Bezug auf Auswahl von Einzelaktien. Da verlasse ich mich lieber auf Berkeshire und kaufe deren Aktien.


AntwortZitat
pizzachino
(@pizzachino)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 166
 

Ich habe mir gerade eine große Portion vom Vanguard DEV World "gegönnt" - ca. das dreifache was sonst Anfang März als Sparplan gelaufen wäre. 
Ich hoffe darauf, dass der Angriff "schnell" in der Ukraine zu Ende geht und sowenig Leid wie möglich in der Zivilbevölkerung entsteht. 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 3 Monaten von pizzachino

AntwortZitat
Gold-oder-Aktien
(@gold-oder-aktien)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 275
 

Watchlist - habe ich auch, klar sieht die aktuell interessant aus, dennoch würde ich persönlich erst die Sanktionen und Gegenmaßnahmen abwarten.

Gibt es "echte" Sanktionen oder nur leeres Wortgeplänkel wie bisher?

Echte Sanktionen werden uns auch treffen und damit viele Aktien noch weiter runter schicken.

Was ich aktuell gar nicht kaufen würde wären russische Aktien!

Warum?

1. Russland ist nicht mein Markt, die Chancen die sich mit russischen Aktien bieten, kann ich auch mit US-EU-Asien Werten haben, warum also in Werte einer Diktatur investieren?

Hier sehe ich viel mehr Risiken als Chancen!

2. Wenn die Börse in Moskau, wieder geöffnet wird, was meinst du wo sich die russischen BlueChips wiederfinden? Ich weiß es nicht, aber im Plus sehe ich sie nicht.

3. Wenn du nicht direkt in Moskau handelst, sondern hier in D oder USA, kauft du ADRs (keine echte Aktie) die von einer US-Bank herausgegeben wurden. Wenn ich Biden wäre, würde ich den Handel mit russ. ADRs verbieten und komplett vom Handel aussetzen (siehe Ansatzpunkt bei China). Dann sitzt du vielleicht auf einem großen Paket russ. Aktien die einige Jahre eingefroren sind.

Ob das dann irgendwann wieder Blue Chips werden/sind muss man abwarten.

4. Aus meiner Sicht hat Putin hat jetzt gerade einen Bumerang geworfen: die EU setzt alles daran in den nächsten Jahren die Abhängigkeit von Russland zurückzufahren. Wenn nach dem Krieg hier in einigen Jahren Ruhe einkehrt, werden wir das russische Gas, Öl, Erze nicht mehr wirklich benötigen. Die Industrie und die Wirtschaft kann sich sehr schnell umorientieren wenn sie dazu wirklich gezwungen wird.

Mein Fazit: es gibt weltweit so viele interessante Company`s - man muss nicht in Russland dabei sein!


mrsblackwater, dunkelroterfaden, ikigaimondai und 3 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
mr.mueller
(@mr-mueller)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 50
Themenstarter  

Nach knapp zwei Wochen sehe ich nun, dass aus dem Schnäppchen ein schwarzer Schwan geworden wäre.

Ich finde es sehr interessant zu beobachten, wie schnell Unternehmen ihre Geschäftsprozesse/Verbindungen neu gestalten und gehe davon aus, dass es für Russland mit einer Dekade der Isolation nicht getan ist.

@all: Forum sei Dank, da sich in meinem Umfeld kaum wer findet, um diese Themen zu beleuchten. (Aktienkauf kommt gleich nach Sportwetten 😀)


AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 707
 

@mr-mueller bei solchen Ideen, ist beides ja auch vergleichbar 😉. Sei froh, dass du es nicht gemacht hast! 
Viele haben selbst solche „ich hab die Megagelegenheit“-Ideen selber gehabt und teuer bezahlt! 


AntwortZitat
habanero1979
(@habanero1979)
Schach Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 861
 
Veröffentlicht von: @mr-mueller

Sportwetten

Ich habe ja bereits mehrfach im Forum erwähnt, dass das Thema Surebets bzw. Arbitrage Wetten eine komplett andere Welt ist, aber davon sprechen deine Bekannten wohl eher nicht, oder?


AntwortZitat
mr.mueller
(@mr-mueller)
Vollkorn-Member Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 50
Themenstarter  

Nein, hier war eher die rauchige Sportsbar gemeint. 😀 


habanero1979 gefällt das
AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Schach Internationaler Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 727
 

@mr-mueller ich denke es war richtig, dass du das Risiko nicht eingegangen bist. Dafür gab es zu viele Unwägbarkeiten.

Wobei deine Idee vermutlich gar nicht so verkehrt war. Habe im Echtgeld-Depot einen Link gepostet, wonach Goldman Sachs und JPMorgan aktuell russische Firmenanleihen aufkaufen (z.B. Gazprom und Russian Railways). Ich gehe davon aus, dass es nicht die einzigen Banken sind, welche von der aktuellen Situation profitieren wollen. Allerdings haben die Banken ganz andere Hebel als du, und sie werden da nicht mit riesen Beträgen (aus Sicht der Bank) reingehen.

Veröffentlicht von: @mr-mueller

Ich finde es sehr interessant zu beobachten, wie schnell Unternehmen ihre Geschäftsprozesse/Verbindungen neu gestalten und gehe davon aus, dass es für Russland mit einer Dekade der Isolation nicht getan ist.

Ich persönlich glaube nicht an eine Dekade der Isolation. Dazu sind die wirtschaftlichen Verflechtungen, speziell aus Sicht EU, mit Russland zu gross. Hinzu kommt das Energiethema. Stell dir vor, die Energiepreise verdoppeln oder verdreifachen sich erneut. Gut, in DE wird vermutlich nichts passieren, da der deutsche Michel im Allgemeinen zu träge ist. Aber z.B. in Frankreich hätte das enormes Konfliktpotential. Dann hat die jeweilige Landesregierung die Wahl zwischen Bürgerkrieg im eigenen Land und Beibehalten der Sanktionen gegen Russland, oder man fährt die Sanktionen zurück und stellt die Massen eine Weile lang ruhig.

Zum Thema Geschäftsprozesse: SAP und Oracle haben beide verkündet, ab sofort alle Geschäftsaktivitäten in Russland einzustellen. Da stelle ich mir schon die Frage, wie viel Lieferverträge noch wert sind. Wer beide Firmen kennt weiss, dass man so ein System nicht mal so schnell ersetzen kann. Einmal im Spinnennetz gefangen, kostet es wahnsinnig viel Geld und Aufwand da wieder rauszukommen. Viele grosse Firmen in Russland setzen z.B. SAP ein. Bin gespannt, wie das weiter geht.


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Viele unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.