Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Tracking - Vermögenswerte

Seite 2 / 2

zachariabarely
(@zachariabarely)
Müsli Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 11
 

Ich „tracke“ im Prinzip jährlich in Schriftform, also A4 Seite, Stift und erfasse im Q2 mit Werten für den 31.12. alle Vermögenswerte, sogar den Goldschmuck auf die Reinheit heruntergerechnet… 🧐Unterjährig beschäftige ich mich eigentlich nur mit den Trading- und dem Investment-Depot. Ich nutze die Apple App Numbers zwar, aber komischerweise nicht dafür, sondern nur für theoretische Entwicklungen…

BG Zack


AntwortZitat
mr.mueller
(@mr-mueller)
Müsli Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 18
 

@marcelleh75

Ich möchte das Copytrading auch über PP tracken, frage mich aber wie ich hier den Monat abschließe bzw auf Bestandsveränderungen eingehe. Arbeitest Du hier mit Zinsen und Zinsbelastungen?


AntwortZitat
dunkelroterfaden
(@dunkelroterfaden)
Half Bread Blackwater Premium
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 30
 

Einmal im Monat aktualisiere ich meine Depotwerte, sodass ich eine monatliche Entwicklung des Depots verfolgen und sehen kann. Hilfreich finde ich, dass ich mich dann auch mit den jeweiligen Werten beschäftige, wenn ich die Werte nachschaue.

Bei den Ausgaben trage ich auch alles in ein Excel ein, in verschiedenen Kategorien. Früher habe ich wirklich jedes Produkt einzeln aufgelistet, aber das ist mir zu aufwändig und auch nicht mehr zielführend. Für mich ist wichtig, dass ich sehe, wofür gebe ich mein Geld aus und wieviel ist es im Vergleich zu den Gesamtausgaben. Kann ich etwas optimieren oder nicht.


AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 220
 
Veröffentlicht von: @presskoppweck

Jemand der genau weiss wie viel er hat, der kann nicht viel haben.

Na, das sage mal einem Bilanzbuchhalter von einem DAX Konzern 😀 


zachariabarely gefällt das
AntwortZitat
marcelleh75
(@marcelleh75)
Full Bread Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 42
 

@mr-mueller

Ja richtig, ich arbeite mit Zinsen und bei Verlusten mit Gebühren. So sieht man immer den richtigen IZF. Da ich mein Konto in USD führe, werden auch die Währungsverluste/-gewinne mit eingerechnet.

 


AntwortZitat
Seite 2 / 2

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.