Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Rabodirect.de : rip


Presskoppweck
(@presskoppweck)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 197
Themenstarter  

Mein Freund der Zinsholländer ist tot, er starb den Negativzinsentod.

Nein, sie sind nicht pleite, sie ziehen sich nur aus dem Einlagengeschäft in Deutschland zurück. Tot also nur für uns an der Kundenschnittstelle. Der längst unschuldige Mario und seine vorbestrafte Oma spielen eifrige Sterbebegleiter, ein ganzer Chor aus dem schiefen Turm zu Bankfurt summt schwarzkrawattiert hinter dem Sarg her: ta ta tata
Da es auch auf der Homepage steht, nehm ich mir die Freiheit und poste aus der Mail von Rabodirect

Hallo Presskoppweck,

wir möchten Sie heute darüber informieren, dass die Rabobank Gruppe beschlossen hat, alle Direktbankaktivitäten in Deutschland in den nächsten Monaten einzustellen und RaboDirect zum 31.12.2021 zu schließen.

 

Diese Entscheidung wurde mit Blick auf die anhaltend negative Marktlage getroffen – eine Kombination aus hohen Ersparnissen, günstiger Finanzierung durch die Europäische Zentralbank sowie niedrige Zinsen, die sich leider langfristig negativ auf die Notwendigkeit des Direktbankgeschäfts auswirkt. Eine Entwicklung, die wir sehr bedauern, zumal die Spareinlagen der RaboDirect Kundinnen und Kunden für die Rabobank Gruppe immer ein strategisch bedeutungsvolles Kernelement für das Liquiditäts- und Refinanzierungsmanagement waren.


Zitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
 

Das wird nicht die letzte sein. Sehr interessant wird es werden, wie es mit den ganzen lokalen Banken weiter geht. An der Zinsmarge kann man nichts mehr verdienen, das Provisionsgeschäft kann das bei weitem nicht kompensieren, Innovation gibt es dort nicht. Die Fusionswelle wird erst einmal weiter laufen.

Was derzeit sehr auffällig ist und ich denke es geht euch auch so: Kredite kann jeder bekommen. Hausfinanzierungen bis zum Anschlag, Konsumentenkredite ohne Gehaltsnachweise für Bestandskunden, Kartenlimits im hohen 5-stelligen Bereich. Es braut sich was zusammen.


AntwortZitat
himself63
(@himself63)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 183
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Was derzeit sehr auffällig ist und ich denke es geht euch auch so: Kredite kann jeder bekommen. Hausfinanzierungen bis zum Anschlag, Konsumentenkredite ohne Gehaltsnachweise für Bestandskunden, Kartenlimits im hohen 6-stelligen Bereich. Es braut sich was zusammen.

Ich hatte zu dem Thema vor einigen Tagen eine heftige Diskussion im Bekanntenkreis. In diesem Kreis waren einige Allwissende (Trading = schwarze Magie u.s.w.) Du hattest oben geschrieben, es braut sich was zusammen. Meistens knallt es dann irgendwann. Was hätte das für Auswirkungen auf Deinen Tradingstil? 


AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
 

@himself63 Auf das Trading hat das so erst mal keine Auswirkungen, erst wenn die Verläufe in den einzelnen Volkswirtschaften unterschiedlich sind und die Zentralbanken unterschiedliche Kurse fahren.

Was man jetzt langsam sieht ist, dass die US Wirtschaft sich doch ganz anders entwickelt als die europäische und wir hier im Zinsbereich ja schon länger wieder im Plus sind, während das in Europa nicht mal absehbar ist. Wie sich Deutschland ohne den Rest Europas entwickeln würde, ist nun die Frage. Und hier denke ich, dass Deutschland ohne die EU bereits aus dem Negativzinsbereich raus wäre (schon vor Corona). Das ist meine persönliche Ansicht, aber Deutschland opfert u.a. den eigenen Bankensektor zugunsten der EU.

Wenn wir an den Märkten Verwerfungen und Zusammenbrüche (wie beispielsweise Kreditkrisen, Aktienmarktcrashs) bekommen, ist FX eine absolute Goldgrube. Das war in jeder Krise so und liegt daran, dass es deutliche Trends und massive Bewegungen gibt, die auch noch mit sehr viel Geld unterfüttert sind (keine Slippage). Am schwierigsten sind unklare Situationen, die sich ewig rausziehen (z.B. Brexit).

Wenn Deutschlands Wirtschaft sich nun nach Corona doch besser entwickelt als andere EU-Volkswirtschaften (einige Zeitungen schreiben darüber), dann wird Deutschland vermutlich mehr finanzielle Last in Europa tragen müssen als bisher. Das zeichnete sich ja bereits ab.

Dass eine permanente Ausweitung der Geldmenge über Kredite nicht ewig funktionieren wird, ist wissenschaftlich nichts neues. Die Frage ist immer nur, wie lange wird das so weiter gehen. Und das weiss noch niemand.

Veröffentlicht von: @himself63

Ich hatte zu dem Thema vor einigen Tagen eine heftige Diskussion im Bekanntenkreis.

Kann ich mir vorstellen. 🙂 Die meisten Deutschen mussten in den Jahren nach 2011 auch kaum unter den Folgen der EU Politik leiden (außer fehlenden Zinsen), während gerade in Südeuropa die Arbeitslosigkeit explodierte und die Kaufkraft sank, was eine Folge davon ist, dass man nicht mit einer lokalen Währung inflationieren konnte wie früher.

Wenn man sich beispielsweise mal Italien, Spanien und Griechenland anschaut, erkennt man einen ganz anderen Lebensstandard. Hungern muss hier auch niemand, aber in bezweifle, dass viele Deutsche damit klar kommen würden.

Es gibt allerdings auch nicht monetäre positive Faktoren hier: Das Essen, das Meer, die Luft und öfters mal ein Lächeln. 😉


mrsblackwater, Knew2, Airnesto und 3 weiteren Personen gefällt das
AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 215
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Was derzeit sehr auffällig ist und ich denke es geht euch auch so: Kredite kann jeder bekommen. Hausfinanzierungen bis zum Anschlag, Konsumentenkredite ohne Gehaltsnachweise für Bestandskunden, Kartenlimits im hohen 6-stelligen Bereich. Es braut sich was zusammen.

Das ist aber schon seit 5 Jahren so. Ich hatte mal unseren Firmenbanker im Haus und irgendetwas von Expansion und Kreditbedarf gemurmelt. Der bekam richtig glänzende Augen.

Ich habe in den letzten Jahren konsequent alles, was nach Kredit/Fremdkapital aussieht, aus meiner Bilanz (privat und Unternehmen) entfernt. Irgendwann wird es rumsen und dann möchte ich nicht mit im Wert fallenden Assets auf der einen Seite und mit nominal gleichbleibenden Schulden auf der anderen Seite dastehen.


AntwortZitat
ikigaimondai
(@ikigaimondai)
Schach Experte Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 302
 

@lichtenberg99 Habe auch dieses Jahr begonnen, unsere vermietete Wohnung sonderzutilgen, obwohl alle sagen, dass das doch viel besser in ETFs angelegt wäre. Der Herdentrieb ist da schon etwas beunruhigend.


Knew2 gefällt das
AntwortZitat
Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 714
 
Veröffentlicht von: @lichtenberg99

Das ist aber schon seit 5 Jahren so.

Ja, aber mein Eindruck ist, dass es nochmal eine deutliche Steigerung gab. Vor allem im Bereich der Regulatorik. Die Kreditvergabe wurde vor einigen Jahren eigentlich etwas mehr reguliert, gerade im Bereich der Immobilienfinanzierung.

Das scheint inzwischen aber nicht mehr zu bremsen. Und Konsumentenkredite bis 50K ohne Gehaltsnachweise zu vergeben, hätte ich früher für unmöglich gehalten.

Mit der aktuellen EZB Entscheidung dürfte die nächsten Monate nochmal mehr gelockert werden. Ich warte auf den "Kredit to go" für Hartz4 Empfänger und Arbeitslose. Und wenn wir schon dabei sind: Warum sollen die nicht auch in einer eigenen Immobilie wohnen? 🙃 

Was nun eine spannende Frage ist, was passiert mit diesem Krediten? Bleiben die in den Bilanzen oder werden die verbrieft und als Assets verkauft? Wie schon immer, lässt sich das zweifelsfrei und im Umfang erst nach der Katastrophe sagen.


Airnesto und lichtenberg99 gefällt das
AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 215
 
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Und wenn wir schon dabei sind: Warum sollen die nicht auch in einer eigenen Immobilie wohnen? 🙃 

Erinnert einen irgendwie an die Subprime Krise.

Wenn es wirklich soweit kommt, dann werde ich bei mir auch das Aktienrisiko rausnehmen, obwohl ich eigentlich kein Verfechter des Market Timings bin.

Gebe Dir recht: Man hat so das Gefühl, da wird gerade das letzte Pulver von den Notenbanken verschossen.

 


AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 243
 
Veröffentlicht von: @lichtenberg99

Gebe Dir recht: Man hat so das Gefühl, da wird gerade das letzte Pulver von den Notenbanken verschossen.

Genau dieses Gefühl sollst du ja auch haben  😉 


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 227
 
Veröffentlicht von: @deepblackforest

Das scheint inzwischen aber nicht mehr zu bremsen. Und Konsumentenkredite bis 50K ohne Gehaltsnachweise zu vergeben, hätte ich früher für unmöglich gehalten.

Ei, da sollte ich glatt mal einen Kredit beantragen. Bislang war man als Selbständige ja für Banken leprös, da bekam man ja nur Geld, wenn man eigentlich keines brauchte, aber das auch nur, nachdem man mit hundert Belegen durch die Mangel gedreht wurde. 🤑 


AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 197
Themenstarter  
Veröffentlicht von: @lichtenberg99

Erinnert einen irgendwie an die Subprime Krise.

Wenn es wirklich soweit kommt, dann werde ich bei mir auch das Aktienrisiko rausnehmen, obwohl ich eigentlich kein Verfechter des Market Timings bin.

Gegen welches Anlagerisiko würdest Du denn das Aktienrisiko tauschen?


AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 215
 

@presskoppweck 

Ich habe so ein 75% Risiko - 25% Sicher Depot (in real zur Zeit 78%/22%, weil ich nur einmal im Jahr die gewünschte Allokation wiederherstelle). Damit bin ich in den letzten Jahren gut gefahren. Das werde ich vermutlich in Richtung 65% / 35 % oder 60% / 40% umschichten.

Sicher bedeutet bei mir Festgelder, die über ein Land mit mindestens AA abgesichert werden und noch ein paar Sonderthemen wie eine "deferred compensation". Sicher bedeutet aber auch Rendite nahe 0%

 


AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Bauernfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 197
Themenstarter  

@lichtenberg99 
Danke, das hab ich jetzt verstanden.
Gerade mal geschaut, aa in € sind Österreich, Frankreich, Belgien, Estland, Irland, Slowenien.


AntwortZitat
lichtenberg99
(@lichtenberg99)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 215
 

@presskoppweck 

Ja. Wobei ich Slowenien und Estland nicht berücksichtige - die sind so klein, dass sie durch einen relativ einfachen Event in Mitleidenschaft gezogen werden.

Ich habe nur Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien und Schweden. Da gibt es zwar keine dollen Zinsen, aber es geht ja um Sicherheit. 

Ich denke in der nächsten Runde gehe ich auf AAA - da bleibt dann in der Anlagewelt noch D, NL und  S übrig.  Für mich relevant, dass die Anlage in Euro ist.

 


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.