Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Investments Das Aktienforum

14 Beiträge
9 Benutzer
5 Likes
339 Ansichten
Dauerstudent1999
(@dauerstudent1999)
Lachsfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 65
Themenstarter  

Angestachelt von Blackwater's ersten Aktien-CFD-Trade von gestern, will ich diesen Aktien-Thread eröffnen. Ich weiss, Altersvorsorge ist passiv und die langfristige Anlage auch. Aber vielleicht gibt es doch den ein oder anderen, der auch mal kurzfristig mit etwas Spielgeld Aktien tradet. Egal ob direkt oder CFD. (Den Trade gestern fand ich interessant, falls möglich gerne mehr davon Blackwater)

Falls das nicht hierher passt, einfach verschieben.

Welche Aktien findet ihr zum kurzfristigen Trading interessant?


Zitat
Schlagwörter für Thema
Knew2
(@knew2)
Schach Profi Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 469
 

Spekulativ: Cassava Sciences ($SAVA)


AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 804
 

Ebenso spekulativ: Adaptive Biotechnologies


AntwortZitat
Knew2
(@knew2)
Schach Profi Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 469
 

Wer kein short term Trade möchte, kann sich auch ContextLogic anschauen (Wish). Nach Q2 ordentlich runtergeprügelt - kann auf mid term bis long term ein 100-200% Trade sein. Aber $SAVA ist da deutlich wahrscheinlicher. 

Sava besitzt eine sehr hohe Short float, kurzfristig können die $100-120 wieder drin sein. Wenn das Medikament zugelassen wird, ist eine Verzehnfachung stand jetzt durchaus drin. 


AntwortZitat
hesekiel58
(@hesekiel58)
Fide Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1053
 

Adaptive Biotechnologies habe ich auch ... allerdings geplant als langfristige Anlage. Die Traderei entspricht nicht so ganz meinem Naturell  😉 


AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 804
 

@hesekiel58 bei mir auch!!!


AntwortZitat
Knew2
(@knew2)
Schach Profi Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 469
 
Veröffentlicht von: @knew2

Wer kein short term Trade möchte, kann sich auch ContextLogic anschauen (Wish). Nach Q2 ordentlich runtergeprügelt - kann auf mid term bis long term ein 100-200% Trade sein. Aber $SAVA ist da deutlich wahrscheinlicher. 

Sava besitzt eine sehr hohe Short float, kurzfristig können die $100-120 wieder drin sein. Wenn das Medikament zugelassen wird, ist eine Verzehnfachung stand jetzt durchaus drin. 


AntwortZitat
mr.mueller
(@mr-mueller)
Lachsfrühstück Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 61
 

Ich brauch mal bitte eure Meinungen...

Meine Kinder haben ein 70/30 ETF-Portfolio. Im April habe ich es größtenteils verkauft, um den Pauschbetrag abzuschöpfen. Ich habe dann eine Kauforder erstellt (etwas tiefer), welche bis heute nicht ausgelöst wurde.

Nun stellt sich mir die Frage, wie ich wieder in den Markt komme. Sofort, in Raten oder nach der Zinserhöhung.

 

Für ein paar Anregungen wäre ich euch sehr dankbar.


AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Fide Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1081
 
Veröffentlicht von: @mr-mueller

Meine Kinder haben ein 70/30 ETF-Portfolio. Im Dezember habe ich es größtenteils verkauft, um den Pauschbetrag abzuschöpfen.

Ich weiss nicht, wie alt deine Kinder sind. Die Idee bei einem Aktieninvestment ist aber gerade die lange Laufzeit und der Zinseszins. Also Buy&Hold anstelle von ständigen Verkäufen. Mit dem Verkauf hast du Market Timing betrieben. Mach dir nichts draus, du bist nicht der Erste 🙂

Veröffentlicht von: @mr-mueller

Nun stellt sich mir die Frage, wie ich wieder in den Markt komme. Sofort, in Raten oder nach der Zinserhöhung.

Wenn dir jemand diese Frage wirklich beantworten könnte, dann wäre diese Person schnell Millionär. Es kann sie aber keiner beantworten. Aufgrund des Anlagehorizonts des Portfolio (ich vermute mal 15+ Jahre) gibt es eigentlich nur die Option: sofort alles investieren. Lump Sum ist langfristig gesehen bisher(!) besser gewesen als Dollar Cost Averaging. Vermutlich steht das Depot in 15 Jahren höher da als heute.

Und ganz WICHTIG: falls du am Ende des Jahres verkaufst, um den Pauschbetrag abzuziehen, dann kaufe am ersten Tag des neuen Jahres wieder für den Marktpreis!


AntwortZitat
Airnesto
(@airnesto)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 804
 

Genau richtig: Wenn schon ein Verkauf zum Steuern sparen, dann am Folgetag alles wieder rein.

Ein Gutes hat deine Erfahrung: mit etwas Glück hast du erlebt, wovor gewarnt wird: wegen der Optimierung und gesparten 200€ Steuern entgehen dir Gewinne, die den Effekt evtl. übertreffen. Bei deinem Timing und abhängig von der Depotgröße könnte sich dieser Effekt bei dir genau die Waage halten: Das berühmte blaue Auge wäre das.

Stand jetzt rational wäre dann: heute alles wieder rein. Aber ich möchte ehrlich sein: bei dem Marktumfeld kann man nun auch noch etwas warten…wieder market timing und eigentlich zu unterlassen, aber da du eh schon dabei bist…


AntwortZitat
Frau B aus N
(@fraubausn)
Schach Großmeister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 747
 

In Ergänzung zu weip: Du schreibst, sie haben ein 70/30-Portfolio. Ich schließe daraus (korrigiere mich, wenn ich's falsch verstanden habe), dass Du 30 % risikoarmen Anteil darin hast.

Wenn Du jetzt Rebalancing bspw. einmal oder zweimal im Jahr betreibst, dann kannst Du schon mal üben, konsequent ohne Markt-Timing zu handeln. Also: Immer am Stichtag 1.7. schaust Du, wie die aktuelle Verteilung ist und kaufst/verkaufst so viele Aktien, bis wieder 70/30 hergestellt ist. Anfangs reicht dazu der monatliche/vierteljährliche Sparbetrag, später wirst Du tatsächlich verkaufen "müssen" (ist was Gutes, bedeutet Gewinnmitnahme und ggf. auch Nutzung des Freibetrags; ich nehme an, Du weißt, dass die Kinder mehr als nur den Pauschbetrag haben).

Und noch eine rationale Untersuchung von Dr. Kommer: https://www.gerd-kommer-invest.de/timing-des-markteinstiegs/
Die Betrachtung gilt nicht für monatliches Ansparen, sondern für die Frage Einmalanlage, also grade für Deine jetzige Situation.


AntwortZitat
Gold-oder-Aktien
(@gold-oder-aktien)
Schach Profi Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 328
 

@mr-mueller 

Dabei gibt es steuerlich zwei verschiedene Dinge zu beachten:

a) Sparerfreibetrag 801€

b) Grundfreibetrag 9.744 (2021) 9.408€ (2020)

Wenn deine Kinder keine anderen Einkünfte haben, kannst du je Jahr/je Kind die o.g. Beträge ausschöpfen. Es ist trotzdem ein komplexes Thema mit einigen Fußangeln die man beachten muss, aber auch kein Hexenwerk. Wenn es tiefergehend beleuchtet werden soll, ist es im "geschlossenen Bereich besser aufgehoben.

 

Ein weiterer Punkt ist dein Markettiming, sicher eine Möglichkeit, abhängig von den Erträgen die da anfallen um es steuerlich zu optimieren.

Ich persönlich kann bei ETF nichts beisteuern da ich selbst keine ETF-Sparpläne habe.

Aus Anlage & Ertragssicht bei Aktien, würde ich aktuell nicht alles sofort investieren, sondern wöchentlich / 2-wöchentlich in Teilbeträgen in den Markt gehen.

Warum: wir haben Oktober, viele Problemchen in den Märkten und es ist aktuell wahrscheinlicher das es im Okt/Nov, öfter runter als hochgeht. Im Grunde ist aktuell ein guter Zeitpunkt mit kleinen Schritten zu kaufen. 

Scenario 1: es geht weiter runter: Super du kaufst jede Woche günstiger ein und hasst dein Pulver nicht sofort verschossen

Scenario 2: es geht nur noch hoch: Super du kaufst zwar jede Woche teurer nach, bist aber auf einem sauberen Trend mit einem steigenden Markt, oder wartest/setzt auf kurze Marktschwankungen

Im Grunde siehst du, du kannst wenig falsch machen 😉

Mein Ziel wäre es vor dem Jahreswechsel wieder voll investiert zu sein, da traditionell die ersten Wochen oft gute Wochen sind und es schön ist wenn man dann schon dabei ist. 

Dazu kommt das ab Februar auch langsam die Dividendensaison (Höhepunkt= Mai)  anfängt und damit auch die Cashback-Fans umschichten & investieren, auch hier gilt, gut wenn man etwas vor den anderen im Markt ist.

Bei Kinder-Depots und ausländischen Dividenden muss man auch einiges beachten, aber da du in ETFs investierst ist das kein Thema für dich.


AntwortZitat
Gold-oder-Aktien
(@gold-oder-aktien)
Schach Profi Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 328
 

@mr-mueller 

ich habe für dich & @all im geschlossenen Bereich noch weitere Hintergrundinfos verlinkt


AntwortZitat
Presskoppweck
(@presskoppweck)
Internationaler Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 734
 

 


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders

Eine Collage einiger unserer Stammleser und Community Mitglieder.

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.