Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Banking Offshore Banking und CRS


Blackwater
(@deepblackforest)
Schach Internationaler Meister Admin
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 903
Themenstarter  

Weil zum Thema Datenaustausch und CRS immer wieder Missverständnisse oder Verwechslungen aufkommen, soll dieser Thread das Thema CRS behandeln.

 

Was ist CRS?

Der Common Reporting Standard (CRS) ist ein internationales Verfahren zum Austausch von Finanzkonteninformationen mit dem Ziel, grenzüberschreitende Sachverhalte aufzudecken und Steuerhinterziehung zu bekämpfen.

Welche Daten werden in die Heimat/an das Heimatfinanzamt (in den meisten Fällen hier Deutschland) gemeldet?

Insbesondere folgende Daten werden ausgetauscht:

  • Name
  • Anschrift
  • Ansässigkeitsstaat
  • Steueridentifikationsnummer
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Kontonummer
  • Name und Identifikationsnummer des Finanzinstituts
  • Kontosaldo
  • Zinsen / Dividenden / sonstige Einkünfte

 

 

Funktioniert das in der Realität so streng wie es aussieht? (Insbesondere bei Fintechs)

Dazu zitiere ich jemanden mit einer Menge Erfahrung im Banking/Compliance Bereich:

"Remember that "compliance departments" at banks are typically made up of 90% college kids pushing papers for 50k/year and 10% "higher echelon" professionals who are more worried about dick measuring contests than actually enforcing regulations (A lot of them make 6 figures and you really wonder what is their purpose at the bank). They focus on the smaller fish but as a result, a lot of the bigger fish get away with violations because they come with convincing stories/documentation and can keep things going for a long time before the authorities figure out what's going on. If that is the case with large banks, you can imagine how "compliance" works in EMIs that consist of geeks with macbook pros and some VC/mob money."

 

Meine Anmerkungen: Ja, genau so sind Bankjobs und die wenigsten können sich vorstellen was da für Freaks rumlaufen.  😉

 

Es gibt Fintechs die CRS angeschlossen sind, aber unvollständig melden. Andere machen bei CRS nach wie vor nicht mit, wie zum Beispiel WISE. (Stand 31.08.2021)

IC Markets hat bislang auch nicht an CRS teilgenommen und mir ist bis jetzt KEIN Fall bekannt, indem überhaupt nach einer Steuernummer gefragt wurde. Bei Yuh übrigens auch nicht. CRS ist also doch noch recht löchrig.

 

Auswirkungen von CRS auf uns:

Eigentlich keine. Es ist nicht illegal Auslandskonten und Depots zu haben, auch wenn mein Eindruck ist, dass viele Bundesbürger eine Art vorauseilenden Gehorsam an den Tag legen und staatlich gesehen "anrüchige" Themen wie Offshore/Auslandskonten meiden.

Illegal ist es, wenn man Erträge nicht meldet.

 

Wie sieht eine CRS Meldung aus? Anbei ein Beispiel aus von Deutschland an Frankreich:


Zitat
Schlagwörter für Thema
thinking113
(@thinking113)
Müsli Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 11
 

Danke für die vielen Erklärungen hier auf der Seite. Ich habe schon viel dazu gelernt.


AntwortZitat

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Wir sind anders weil:

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Oberlehrer und andere Klugscheisser die schon alles zu wissen glauben, haben bei uns keinen Platz. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt.

Wir haben viele Leserinnen und Leser mit muslimischen Background. Das eröffnete kulturell und perspektivisch einen neuen Blickwinkel. Bei uns sind Zuwanderer und Muslime willkommen! Wir helfen ihnen bei allen Fragen, auch wenn sie noch neu im Thema sind.

Gut 70% unserer Leser sind weiblich. Wir achten auf einen niveauvollen Umgang mit unseren Leserinnen, bei uns sind Frauen willkommen und werden nicht herablassend behandelt, egal ob sie Shopping und Schokolade oder Zahlen und Finanzen lieben. Unsere Themen sind für alle Frauen wichtig, ob Ingenieurin oder Beauty Model.

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen:

Die Blackwater.live Community hat öffentliche Bereiche, die ohne Anmeldung sichtbar sind. Der viel größere Bereich ist nur mit der Anmeldung im Forum sichtbar. Nach dem man das Level Stammleser mit Kommentaren und Beiträgen erreicht hat, bekommt man einen nochmals erweiterten Zugriff. Unsere Leserinnen haben einen extra geschützten Bereich für sich.

Bei uns bekommt man kostenfrei Expertenwissen zum Thema Finanzen, was auf anderen Seiten für viele hundert Euro teuer verkauft wird. Das haben wir nicht nötig. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.