Community

Benachrichtigungen
Alles löschen

Steuern Erbschaftssteuer 2023

5 Beiträge
4 Benutzer
8 Likes
95 Ansichten
Cbc677
(@cbc677)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 179
Themenstarter  

Bekanntlich ist es wieder soweit, die Steuern werden drastisch erhöht. Dieses Mal trifft es die Erbschaftssteuer. Und wenn Deutschland will, kann es auch ganz schnell gehen. 🤣 

Zum 01.Januar 2023 geht es los.

 

Auswirkungen wie folgt:

 

Zudem kann die Neubewertung einen höheren Steuersatz nach sich ziehen. Das Immobilienportal "immobilienscout24.de" macht dies an Beispielen deutlich:

  • Wert der Immobilie (2022): 600.000 EURO
  • Freibetrag für ein Kind: 400.000 EURO
  • Zu versteuernder Betrag: 200.000 EURO
  • Steuersatz: 11 % (bis 300.000 EURO)
  • Erbschaftssteuer: 22.000 EURO

 

  • Wert der Immobilie (2023): 800.000 EURO
  • Freibetrag für ein Kind: 400.000 EURO
  • Zu versteuernder Betrag: 400.000 EURO
  • Steuersatz: 15 % (bis 600.000 EURO)
  • Erbschaftssteuer: 60.000 EURO

Anton Steiner, Präsident des Deutschen Forums für Erbrecht, sieht die Neuregelung kritisch, da die Immobilienwerte oft zu hoch angesetzt würden. "Die Änderung ist gnadenlos, weil der Spieß umgedreht wird", so Steiner. "Der Steuerzahler wird oft mit zu hohen Werten konfrontiert und muss diese mühselig mit Hilfe von Sachverständigen korrigieren. Dazu wird er mit den Kosten für die Sachverständigen belastet."

 

Die Freibeträge hätte man erhöhen können. Wollte die CDU. Durch die Ampel abgelehnt. Also gilt wie bisher:

Der Freibetrag reduziert den zu versteuernden Immobilienwert deutlich. Je nach Verwandtschaftsgrad gelten im Augenblick folgende Freibeträge:

  • Ehegatten/Lebenspartner: 500.000 Euro
  • Kinder/Stiefkinder: 400.000 Euro
  • Enkel: 200.000 Euro
  • Eltern und Großeltern: 100.000 Euro
  • Alle übrigen Erben: 20.000 Euro

 

Bestes Deutschland alles Zeiten! Läuft!


   
weip321 reacted
Zitat
Schlagwörter für Thema
Cbc677
(@cbc677)
Schachspieler Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 179
Themenstarter  

Hier gibt es einen guten Erbschaftssteuerrechner:

https://www.smart-rechner.de/erbschaftsteuer/rechner.php


   
weip321 reacted
AntwortZitat
iki
 iki
(@ikigaimondai)
Fide Meister Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1663
 

Diese „Reform“ ist so unglaublich schlecht gemacht, dass es kracht. Es ist dringend notwendig, dass alle Steuern, die mit Freibeträgen und Schwellen operieren (Erbschafts-, Einkommens-, Schenkungssteuer usw.) eine Mechanismus bekommen, der zu einer automatischen Anpassung nach oben mit der Zeit führen. Sonst ergibt sich plötzlich genau der effekt, dass Leute, die ihr Elternhaus erben, horrende Steuern zahlen müssen oder Leute mit Mittelschichtseinkommen plötzlich Spitzensteuersätze bezahlen. Einfach deprimierend.


   
Cbc677 reacted
AntwortZitat
tomhw
(@tomhw)
Schach Profi Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 273
 

Ein weiterer "unschöner" Effekt ist, dass kleine private Vermieter nach einem Erbfall zum Verkauf gezwungen sind, große Immobiliengesellschaften freuen sich schon. Privatvermietung wird zunehmend aussterben. Private Vermieter müssen nicht unbedingt sozialer sein, aber dass es durch Immobiliengesellschaften besser wird, bezweifle ich.


   
Cbc677 and weip321 reacted
AntwortZitat
weip321
(@weip321)
Fide Meister Blackwater Premium Blackwater Stammleser
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 2112
 

Irgendwer muss den Selbstbedienungsladen schliesslich finanzieren. Und da die Alten nicht schnell genug wegsterben, wird man vermutlich vorher noch Zwangshypotheken für Immobilienbesitzer einführen. Mark my words.


   
Knew2, Cbc677 and tomhw reacted
AntwortZitat
Teilen:

Wir sind anders

Eine Collage einiger unserer Stammleser und Community Mitglieder.

Bei uns wird niemand ausgegrenzt. Es gibt keine dummen Fragen, nur gute und durchdachte Antworten. Wir entdecken zusammen neues und bleiben neugierig. Wir achten gemeinsam darauf, dass die Community ein schöner Ort im Internet ist und bleibt. Wir stehen für ein besseres Internet.

Die Blackwater.live Community wurde Ende des Jahres 2022 zu einem “privaten Club”. Wir nehmen nur Menschen bei uns auf, die zu uns passen und behalten uns ausdrücklich vor eine Anmeldung zu unserer Community abzulehnen. Außerdem solltest Du die Community Regeln beachten: HIER. Unsere Seite wird in erster Linie aus Leidenschaft betrieben, nicht aus monetären Gründen. Daher generiert diese Webseite und die Community auch kein Geld. Wir vermeiden damit Interessenkonflikte mit unseren Leserinnen und Lesern.

Blackwater.live Q & A

Ohne Anmeldung/Registrierung und sogar anonym Finanzfragen stellen und kostenlos beantwortet bekommen. Von echten Finanzprofis. Bei Bedarf von einem Ex-Banker.

Blackwater.live Community

Die Community ist unser Forum und digitales Wohnzimmer. Wir sind eine Minderheit im Internet. Maximal 1% der Leser von anderen Finanzblogs passen zu uns, vermutlich trifft das auch auf die Gesamtbevölkerung zu. Warum das so ist und was die Bedingungen der Teilname bei uns sind, erfährst Du aktuell immer hier:

Aktuelle Artikel, die unsere Community betreffen: